Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 02

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 02 :

Als die Verwandten dann spät Abends wieder fuhren gingen wir auch alles schlafen. Um 4.30 Uhr klingelte dann allerdings der Wecker um zu den Kühen zum melken zu gehen und sie auf die Weide zu lassen. Tante kam mir auf der Treppe entgegen und sagte gleich:“ Morgen Junger Mann freue mich schon auf Später, kannst du mich wenn du fertig bist besuchen kommen?“ Ich sagte:“ klar Tantchen mache ich gerne, bist schon wieder geil oder was?“

Sie sagte:“ ja klar konnten ja gestern Abend nicht, da brauche ich jetzt nachher dann einen Schwanz.“ Ich sagte:“ okay der kommt dann jetzt sind allerdings erstmal die Kühe dran.“ So ging ich zu den Kühen und melkte sie und brachte dann die Milch mit einem Milchtransporter zur Station wo morgen die Milchfirma die Milch abholen wird. Danach ging ich zu meiner Tante rein. Sie begrüßte mich und fragte gleich:“und Junger Mann Bock deine Tante zu besteigen?“ Ich sagte:“ klar wo willst den?“ Sie sagte:“ also hier in der Küche ist schlecht da kommt Gudrun gleich, lass uns doch kurz „einkaufen“ gehen dann finden wir schon einen Platz.“ Ich sagte:“ okay passt!“

So stiegen wir ins Auto und fuhren los. Meine Tante hatte nur eine Hand am Lenkrad mit der anderen Spielte sie an meiner Jeans an meinem Schwanz rum. Der dadurch immer steifer wurde. Ich wurde schon ganz unruhig auf meinem Sitz. Meine Tante sagte:“ oh wird der Junge Mann schon geil durch seine Tante?“ Ich sagte:“ oh ja sehr sogar, packst du deine Titten für mich aus dann werde ich noch geiler.“ Sie sagte:“ für dich gerne Peter.“ So zog sie ihre Bluse runter bis ihre Titten freigelegt waren.

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 02

Ich legte direkt eine Hand rüber und begann ihre Titten zu massieren. Dann sagte sie zu mir:“ Hör auf sonst bekomme ich gleich noch einen Orgasmus lass uns erst da rechts in den Wald fahren dort kannst du es mir dann richtig besorgen du Dauergeiler Hengst.“ Ich sagte:“ okay du fickgeiles Flittchen.“ Sie sagte:“ he he Junger Mann.“ Ich sagte:“ ist doch so und jetzt steig aus und stell dich an den Baum da und zeig mir deinen Geilen Fickarsch.“

Sie machte es ohne was zu sagen zog sie ihren Rock runter und beugte sich gegen den Baum. Ihre geile Saftige Möse stieß schön hervor. Ich zog nun auch meine Hose runter und ging auf sie zu zum Baum. Sie sagte:“los wo bleibt den mein Junger Ficker.“ Ich sagte:“ der kommt sofort.“ Nun stand ich schon hinter ihr mein Schwanz steil hervor ragend vor ihrer Fotze bereit zum reinstoßen. Und nun stieß ich zu. Sie schrie laut auf und war wiedermal überrascht wie dick mein Schwanz doch ist. Ich fickte sie wo schnell ich konnte direkt durch. Schlug ihr immer wieder auf den Arsch.

Er rötete sich schon leicht auf der Rechten Arschbacke also schlug ich jetzt öfter auf die Linke damit sie auch rot wurde. Ich benutzte meine Tante nur so. Wir fickten beide wie im Rausch. Ich fickte meine Tante wiedermal ohne Gummi in die Fotze rein, irgendwo mitten im Wald. Und wir genoßen es beide sehr. Nun nahm ich auch ihre Titten in die Hände und massierte sie weiter. Dabei kam sie dann zu ihrem Orgasmus. Den sie so laut herrausschrie das die ganzen Tiere im Wald wahrscheinlich wach würden.

Ich merkte aber auch das mir die Sahne in die Röhre stieg und ich nun bald kommen würde. Ich stieß meiner Tante noch drei viermal tief rein bis ich ihr dann mein Sperma tief in die Fotze pumpte. Dann zog ich mich aus ihr zurück und sie sagte:“ wow war das geil, später müssen wir das nochmal machen Peter du bist fantastisch, jetzt hoffe ich mal ich werde nicht schwanger ich habe aktuell meine Fruchtbaren Tage.“ Ich sagte:“ selbst wenn, sagst halt du wurdest fremdgefickt von einem auf einer Party.“

Sie sagte:“ ja das stimmt auch wieder es darf halt nicht rauskommen das du das dann warst der mich vielleicht geschwängert hat.“ Ich sagte:“ außerdem bist du schon alt da ist die Wahrscheinlichkeit geringer das du Schwanger wirst, und jetzt lässt du dich später einfach nach dem einkaufen noch von einem Fremden kurz ficken.“ Sie sagte empört:“ sicher nicht.“ Ich sagte:“ doch ich besorge dir einen der dich ficken wird.“ Sie sagte:“ Nein Peter bitte nicht.“ Ich sagte:“keine Widerrede.“ So gingen wir einkaufen. Ich wartete vor dem Laden und sprach Männer an die Rauskamen.

Irgendwann kam ein älterer Mann um die 60 raus, ich sprach ihn an:“Hallo hätten sie eventuell Lust eine Frau zu finden?“ Er sagte:“ wie meinen sie das also ich selber habe eine Frau.“ Ich sagte:“ nur für kurze Zeit für Sex.“ Er sagte:“ mit meiner Frau läuft schon lange nix mehr, da sage ich nicht nein.“ Ich sagte:“ dann steigen sie in das Auto sie kommt gleich dann fahren wir mit ihnen wo hin.“ Und da kam auch schon Tante raus wo er gerade eingestiegen war. Ich setzte mich auf den Fahrersitz und Tante neben mich er saß hinten. Ich fuhr dort hin wo ich und Tante es vorhin getrieben hatten ich wieß ihr an sich so wie vorhin hinzustellen.

Erst sträubte sie sich aber dann tat sie es. Der Mann zog sich komplett aus und sagte dann zu mir:“ darf ich?“ Ich sagte:“klar schön ohne Gummi rein in sie und spritzen sie schön rein.“ Er sagte:“ah ja sie wollen das ich sie schwängere?“ Ich sagte:“ ja das wäre optimal.“ Er sagte:“ das mache ich gerne.“ Er stieß dann in einem Ruck in meine Tante rein. Sie stöhnte leicht auf aber nicht so arg wie bei mir. Sein Schwanz war auch deutlich kleiner. Aber er fickte sie ordentlich und kräftig durch. Meine Tante kam wieder zu ihrem Orgasmus. Er fickte sie trotz des Orgasmuses weiter durch. Bis er dann in sie abspritzte. Dann zog er ihn raus und sagte:“ boah war das geil, danke euch.“

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 02

Ich sagte:“gerne, können Sie mir noch ihre Nummer geben falls sie der Vater werden?“ Er sagte:“gerne, wenn ich sie ab jetzt öfter ficken kann.“ Ich sagte:“ ja geht klar, melde mich dann.“ Er gab mir seine Nummer. Dann sagte er:“ ich laufe zurück passt ist ja nicht weit.“ Ich sagte:“ okay.“

Meine Tante zog sich unterdessen ihren Rock wieder an und steckte sich nebenbei einen Finger in die Fotze und probierte das Sperma. Dann sagte sie:“ geil schön süß.“ Ich sagte:“ du schluckst auch alles.“ Sie sagte:“ ja klar solange es schmeckt.“ Dann stiegen wir wieder ins Auto und fuhren zurück. Zuhause räumten wir dann den Einkauf ein und duschten.

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.