Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte :

Seid 4 Jahren hatte sich meine Tante einen kleinen Bauernhof Nähe Nürnberg gekauft. Es war schon immer ihr Traum gewesen, mal einen eigenen Bauernhof zu besitzen. Jetzt war es an der Zeit das ich(Peter,19) sie das erste mal besuchte.

Ich kam an und direkt begrüßte mich meine Tante herzlich. Dazu kam noch ihre Bauernhofsgehilfin Gudrun dazu. Sie war auch sehr nett und deutlich älter als meine Tante mit ihren über 60 Jahren. Sie erzählte mir das sie hier wäre seid dem ihr Mann gestorben sei und sie seid dem hier helfe, wenn ich Probleme hätte könnte ich sie oder meine Tante fragen. Dann tranken wir erstmal gemeinsam Kaffee und aßen Kuchen. Dann wurde mir der Bauernhof gezeigt. Alles sehr schön hergerichtet nix heruntergekommen ich fühlte mich sehr wohl. Vor allem konnte ich bei dem Rundgang auch gut meine 49 Jährige Tante gut betrachten.

Sie hatte noch einen schönen Arsch und auch noch nicht wirklich Hängetitten. Ihr Gesicht sah auch noch so schön aus wie damals. Gudrun schien aber zu bemerken das ich meine Tante die ganze Zeit musterte den sie klopfte mir klam und heimlich auf die Schulter und sagte:“ Glotz nicht so das sieht ja jeder.“ Ich wurde rot im Gesicht und nickte. Dann sagte sie:“ wenn du dich austoben willst, nimm mich heute Abend.“ Ich sagte:“gerne Gudrun wenn du auch willst.“ Gudrun sagte:“ ja klar will ich ich hatte schon ewig kein Sex mehr.“

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte

Meine Tante schien es gehört zu haben, den sie drehte sich um und sagte dann:“ Ah ja Gudrun du willst meinen Neffen ficken, so wie den Postboten vor einem Monat?“ Gudrun ihr Gesicht wurde rot und sie sagte verlegen:“ja klar dein Neffe ist so süß und zuvorkommend und dich findet er auch geil so wie er dich die ganze Zeit mustert.“ Meine Tante schaute mich grimmig an dann sagte sie:“ ist das so Peter?“ Ich sagte:“ ja Tante Rosi du siehst noch echt gut aus für dein Alter.“ Meine Tante schaute mich an und sagte dann:“ Ah ja so ist das Peter, willst du also auch deine Tante besteigen?“ Ich sagte:“

Tante wenn du so fragst dann ehrlich gesagt JA!.“ Sie sagte:“okay heute Abend darfst du aber nur einmalig Peter.“ Ich sagte:“ okay Tante Rosi.“ Wir machten den Rundgang weiter. Tante Rosi zog ihren Rock höher damit ich schonmal Einblick bekam auf ihre rasierte Fotze. Ihr lief den beiden Damen mit einem mega Ständer hinterher. Dann zeigten sie mir mein Zimmer. Schön groß und geräumig. Dann sagte Tante zu uns:“ hier wird um 18 Uhr gefickt Peter.“ Ich sagte:“ okay Tante Rosi.“ Sie sagte:“ jetzt Ruh dich aus damit du mich später fertig machen kannst.“ Dann ging sie mit Gudrun.

Es war mittlerweile 16.30 Uhr ich ging duschen rasierte mich und legte mich dann ne Stunde zum schlafen hin. Um 17.55 Uhr klopfte es dann und meine Tante stand in roten Dessous in der Zimmertür. Mein Schwanz stand direkt. Sie sagte:“ und Peter Bock die Tante zu vernaschen.“ Ich sagte:“ und wie.“ Sie kam auf mich zu und legte sich auf mich. Dann küssten wir uns leidenschaftlich. Sie fummelte mir dann an der Hose rum und packte meinen Schwanz aus, den sie dann in die Hand nahm und zu wichsen begann. Irgendwann ging sie dann mit ihrem Kopf auch runter und stülpte ihre geilen Lippen drüber.

Ich nahm meine Hand und drückte ihren Kopf auf meinen Schwanz, bis sie husten musste. Dann ließ ich sie kurz frei. Ich zog mich wärendher voll komplett aus. Nun lag ich nackt auf dem Bett, und sie kniete vor mir. Dann zog sie sich langsam ihren Roten Slip aus. Vor mir war jetzt ihre komplett kahl rasierte Fotze. Sie war schon sehr feucht wie ich sehen konnte. Dann setzte sich meine Tante zwischen meine Schenkel und hob ihren Arsch an um jetzt meinen Schwanz in sich aufzunehmen. Sie stöhnte kurz auf als er gegen ihre Schamlippen drückte bis er dann mit einem Rutscher komplett in sie eindrang.

Sie stöhnte laut mehrmals auf. Und schrie“ boah ist der dick““ ja Bohr ihn mir rein“. Ich hob mein Becken dann auch an um ihn ihr reinzustoßen. Was sie direkt das erste mal kommen ließ. Sie spritzte eine Menge ihres Safts aufs Bett. Bis sie sich dann zur Seite von meinem Schwanz fallen ließ. Dann war sie erstmal kurz weg. Nach ein Paar Minuten kam sie dann wieder zu sich. Sie sagte:“oh Peter war das geil, wie willst du mich jetzt ficken?“ Ich sagte:“ gerne von hinten Tante, darf ich auch in den Arsch?“ Sie sagte:“ von hinten okay, aber in den Arsch nein das kannst du bei Gudrun machen du Perversling.“ Sie stellte sich auf das ich sie von hinten ficken konnte.

Ich setzte meinen Schwanz direkt an ihrer Fotze an und stieß ihn dann gewaltsam in sie. Meine Tante stöhnte wieder laut auf aber diesesmal blieb sie bei sich. Ich fickte sie hart und tief in ihre Enge nasse Fotze. So geil war es. Sie stöhnte immer und immer wieder lauter. Dann gab ich ihr noch Schläge auf den Arsch was sie zum 2ten Orgasmus kommen ließ. Diesesmal blieb sie aber so. Ich fickte sie also weiter. Ihre Säfte liefen an ihren Schenkeln hinab aufs Bett. Bei mir merkte ich aber auch das ich langsam kommen würde. Ich stieß nochmal tief in meine Tante bis ich dann mein ganzes Sperma tief in sie feuerte. Dann war auch ich erschöpft und legte mich neben sie aufs Bett.

Gemeinsam schliefen wir ein. Als wir am nächsten Morgen aufwachten schauten wir uns komisch an. Keiner bekam ein Wort raus. Beim Frühstück redete auch keiner. Danach ging ich wieder auf mein Zimmer. Meine Tante kam dann in mein Zimmer und sagte:“war doch geil aber irgendwie auch komisch findest nicht Peter?“ Ich sagte:“ja das stimmt aber lass und wieder normal miteinander reden und gerne können wir nochmal ficken Tante, es muss halt unter uns bleiben, und Gudrun natürlich.“

Sie lachte und sagte:“ja das stimmt, wollen wir gemeinsam duschen gehen ich habe noch das ganze Sperma von dir in mir.“ Ich sagte:“ gerne Tante.“ So gingen wir gemeinsam duschen, sie Seifte mich ein und ich sie. Dann sagte sie zu mir:“ich verhütet übrigens nicht aber ich bin ja schon 49 da wird hoffentlich kein Kind mehr kommen.“ Ich sagte:“ja hoffentlich nicht.“ Sie sagte:“ obwohl so ein kleiner Peter schon lustig wäre.“ Ich sagte:“ ja das hätte was.“ Dann sagte sie:“ willst mich nochmal kurz ficken Peter?“ Ich sagte:“ gerne aber schnell Gudrun kommt gleich vom melken, dann will sie auch duschen. „

Ich sagte:“ kein Problem, heb dein Bein und ich bin schon drin. “ Tante machte was man ihr sagte und sie hob ihr Bein und schon war mein Schwanz in ihrer Fotze drin. Ich fickte sie so schnell ich konnte gnadenlos durch. Sie bekam ihren Orgasmus sehr schnell und ich auch wobei ich ihr wieder schnell mein Sperma reinjagte. Sie sagte:“ das bleibt jetzt bis heute Abend drin Peter du Sau, wir haben keine Zeit mehr nochmal zu duschen.“ Ich sagte:“okay egal, Tante du magst es doch.“ Sie sagte:“ ja das stimmt.“ Dann zogen wir uns schnell an und gingen in den Stall und gaben den Tieren Futter. Wärendher wurde immer wieder anzüglich gesprochen. Bis Gudrun kam sie sagte:“

Hey Peter wann bin ich eigentlich mal dran mit ficken?“ Ich sagte so aus Spaß:“wenn du magst jetzt gleich.“ Sie sagte:“ okay gerne und zog sich die Hose runter. Und das Hemd und nun stand sie nackt im Stall. Ich sagte:“he he das war nur ein Witz aber wenn du es ernst meinst dann leg dich auf das Stroh mach die Beine breit und ich komme in 1ner Minute.“ Sie hat auch wie ihr befohlen. Ich ging noch kurz zu Tante Rosi und sagte zu ihr:“kann kurz anblasen meiner wird bei der sonst nicht steif.“ Sie lachte und sagte:“klar.“ Dann blies sie mir kurz meinen Riemen steif. Daraufhin ging ich rüber zu Gudrun und schob ihr ansatzlos meinen Schwanz in die Fotze.“

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte

Sie war deutlich mehr geweitet. Aber kam noch früher als meine Tante beim ersten mal. Ich fickte sie so schnell ich konnte. Dann zog ich meinen Schwanz aus ihrer Fotze und drückte ihn ihr gegen ihr Arschloch. Er flutschte sofort rein. Sie stöhnte nur laut auf und schrie:“ Du Sau zieh ihn wieder raus.“ Ich fickte sie trotzdem weiter. Bis ich dann nach kurzer Zeit selber meinen Orgasmus bekam. Ich überflutete ihren Darm. Dann zog ich mich schnell wieder an und ging weiter meiner Tante helfen.

Gudrun ließ ich da so vollgespritzt liegen. Am Nachmittag kam sie dann zu mir und sagte:“ du Sau, wieso hast du mich da so liegen gelassen?“ Ich sagte:“ ich musste Tante helfen.“ Sie sagte:“ ja ja du hast mich nur benutzt, aber geil war es trotzdem.“ Ich sagte:“ ja das stimmt tut mir Leid, aber du bist null mein Typ Frau Gudrun.“ Sie sagte:“ist okay verstehe ich kannst trotzdem wen du mal Anal willst vorbeikommen das mag deine Tante garnicht.“ Ich sagte:“mach ich.“ Am Abend kam Besuch und es gab keine Möglichkeit zum ficken, außer ein kurzer Blowjob von Tantchen. Wir vergnügten uns aber gut.

Rückmeldung bitte Gruß Jörg23

Soll ein 2ter Teil kommen?

Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte 02

7 thoughts on “Auf dem Bauernhof Inzest Sexgeschichte

  1. Nylonfan

    Nein bitte nicht.
    Null anmachend, null Erotik. Versuche weniger “Dann” zu benutzen. Und einen roten Faden in die Story zu bekommen

    Reply
  2. Christian

    Hallo ich würde gerne einen zweiten Teil davon sehen fand die Geschichte sehr geil und bin gespannt auf den zweiten Teil Gruß Christian

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.