Das Freibadfest Fickgeschichte

Das Freibadfest Fickgeschichte :

Es war mal wieder der Tag an dem das 41ste Freibadfest unseres Ortes stattfinden sollte. Da ich im Freibadverein bin helfe ich natürlich immer beim Aufbau. Da traf ich auch Bettina eine 54 Jährige Frau die alles organisierte. Sie war immer nett und sah dafür für ihr Alter noch sehr gut aus. Große Titten kleiner schöner Arsch, und blonde Haare bis zu den Schultern.

Zusammen bauten wir mit noch ein paar anderen ein Zelt auf. Wo später dann alle drin feiern sollten. Um 15 Uhr waren wir dann fertig mit allem. Also zog ich mich um und ging mich umziehen um noch eine Runde vor dem Fest schwimmen zu gehen. Auf dem Weg sprach mich Bettina an. Sie sagte: gehst du auch noch ne Runde schwimmen? Ich antwortete: ja klar solange noch nix los ist ist doch gut. Sie sagte: ja da hast du Recht, wollen wir schnell in die Sammelumkleide? da müssen wir nicht soweit laufen. Ich sagte: ja da hast du Recht.

Dann gingen wir rein. Sie zog sich schnell aus und ich mich auch aber ich war schneller als sie auch mit anziehen fertig. Dann schaute ich rüber und sah sie gerade mit dem Rücken zu mir stehen. Sie präsentierte mir gerade ihren kleinen aber noch knackigen Arsch für ihr Alter. Dann drehte sie sich aber auf einmal um und sagte: was glotzt du mich so an? Ich sagte etwas stotternd: tut mir Leid ich war fertig und da dachte ich ich warte auf dich. Sie sagte: okay aber warum hast du den so eine Latte in der Hose?

Das Freibadfest Fickgeschichte

Ich sagte etwas geschockt: ich finde deinen Arsch so schön und tut mir Leid das ich einen Steifen bekommen habe. Sie sagte: okay dann zeig mal her ob man damit was anfangen kann. Ich zog langsam meine Hose runter. Sie staunte nicht schlecht als meine 23x5cm aus meiner Hose schnappten. Dann sagte sie: oh ja damit kann man was anfangen.

Aber auf einmal klopfte es an der Tür und es kam jemand rein ich zog meine Hose schnell hoch. Er bemerkte zum Glück nichts. Wir gingen raus und eine Runde schwimmen. Nachdem wir fertig waren mit Schwimmen war es auch schon 17 Uhr und die ersten Gäste kamen wir hatten nur Zeit uns schnell umzuziehen . Es war ein reges Fest es wurde viel gelacht und getanzt.

Mittlerweile war es schon 19 Uhr. Ich traf Bettina wieder. Sie schaute mich an und winkte mit der Hand das ich mitkommen sollte. Wir gingen aus dem Zelt und hinten zu den Wiesen. Wo nix los war man hörte nur leise im Hintergrund noch die Musik. Sie hatte inzwischen einen Rock und eine Bluse an. Dann sagte sie zu mir: dein Rohr kann ich mir nicht entgehen lassen obwohl dort hinten im Zelt mein Mann ist. Ich sagte: das freut mich das ich dich überzeugen konnte und riss meine Hose runter. Direkt kam mein steifer Schwanz wieder an die frische Luft.

Sie ging direkt auf die Knie und schnappte sich meinen Schwanz mit der Hand und fing an ihn zu wichsen. Dann leckte sie mit der Zunge über meine Eichel und nahm ich danach komplett in den Mund. Dann begann sie zu blasen, sie bekam ihn nicht ganz rein. Aber fast sie würgte. Dies machte sie eine Weile dann stand sie auf und sagte: jetzt bist du dran Fick mich Schlampige Ehefrau richtig durch.

Ich brauche es jetzt. Dann zog sie ihren Rock hoch und platzierte sich zur Doggystellung auf dem Boden. Ihr Schwarzer Slip versperrte mir noch den Blick in ihr Paradies. Ich ging auf die Knie und zog ihren Slip beiseite dort sah ich ihre blank rasierte Fotze. Sie war ordentlich geweitet worden mit den Jahren sah ich aber sah trotzdem noch geil aus.

Ich nahm meinen Schwanz jetzt in die Hand und platzierte ihn vor ihrer Muschi. Dann stieß ich langsam zu und bohrte mich immer tiefer in sie. Sie schrie leicht auf und sagte: los du junger Hengst,komm Fick die Fotze durch, los besorg es mir.

Ich stieß jetzt ihn mit einmal komplett rein. Sie schrie laut auf. Ich sagte: nicht so laut wir wollen ja nicht gesehen werden oder gehört. Aber dann begann ich sie zu ficken so hart ich konnte. Sie sagte: so ein dickes und langes Rohr hatte ich noch nie in mir los Fick mich du Hurenficker los. Ich wurde dadurch noch geiler und fickte sie noch schneller bis sie kam. Sie spritzte einen warmen Strahl mir entgegen und zitterte. Dann sagte sie: boah war das geil das müssen wir bei Gelegenheit nochmal machen.

Das Freibadfest Fickgeschichte

Ich sagte: ich bin aber noch nicht gekommen. Sie sagte: stimmt okay steck ihn nochmal rein. Ich steckte ihn ihr wieder rein und fickte sie nochmal ordentlich durch dieses mal allerdings an einen Baum gelehnt. Dann Spritzte ich ihr meine Soße so tief ich konnte in ihre Fotze. Sie sagte: okay und jetzt Ziehe ich schnell den Slip an nicht das ich noch auslaufe. Ich sagte: ja besser ist. Dann zog sie ihren Slip an und zog ihren Rock wieder runter. Ich richtete mich auch.

Danach gingen wir zum Zelt zurück das sich inzwischen stark geleert hatte. Ihr Mann war auch schon weg da sie getrennt gekommen waren. Dann sagte sie zu mir: gerne nochmal wieder wenn wir uns treffen. Ich sagte: gerne Bettina war echt gut und vor allem ohne Gummi ist echt geil, kannst ja eh nichtmehr Schwanger werden. Sie sagte: ja das stimmt, und so einen Langen Schwanz in sich zu spüren ist einfach geil, jetzt gehe ich aber mal bis bald. Dann verabschiedete sie sich und auch ich ging

Rückmeldungen bitte

By: LordDublin

One thought on “Das Freibadfest Fickgeschichte

  1. Roli68

    nicht besonders geil geachrieben und sehr kurz. Beim nächsten Mal bitte etwas genauer schreiben und evtl. länger.

    GG Roli

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.