Das Mädcheninternat Teil 03

Das Mädcheninternat Teil 03 :

An an meine treuen Leser der dritte Teil ist dieses mal aus der Sicht von Luna erzählt.

Es war der nächste Tag nachdem Clara und Luzia bei mir und Nick waren, es war einer unseren Geilsten Erlebnisse die Wir je in unseren Ehejahren gehabt haben, denn wann hatte man schon mal das Glück es mit zwei süßen Teenygirls wie Clara und Luzia es zu tun, die in so kurzer Zeit den Sex mit uns lieben lernten in allen möglichen Variationen und so wie es aussah wollten die Beiden auch weiterhin Ihren Sexuellen Spaß mit uns haben. Auch das Sie noch vor kurzem Jungfrauen waren und das Nick sogar die Ehre hatte das zu ändern, war sprich wörtlich das absolute Sahnehäubchen auf der Torte. Naja wollen mal sehen wann Wir uns, das nächste mal mit Ihnen treffen, für ein bisschen Fun zu viert.

Das Mädcheninternat Teil 03

Nun war es aber Zeit zur Arbeit in Sekretariat zu gehen, auf den Weg dahin traf ich unsere Nichte Mila, die hier Ihr Praktikum als Lehramtshilfe absolvierte, die Stelle hatten Wir Ihr besorgt, dank unsere hilfreichen Beziehung zum Internatsvorstand. Sie war gerade mal 20 Jahre alt, äußerst schüchtern und hatte so wie Nick und ich es wussten noch nie einen Freund oder Freundin gehabt. Und war 1,75 groß, für meinen Geschmack schon fast zu schlank, hatte dafür aber einen schönen Busen und einen kleinen knackigen Apfel Arsch. Sie wollte wenn Ihre Zeit im Internat vorbei war, Lehrerin an der Uni Studieren im Bereich Geschichte.

Hallo sagte ich zu Mila, na wie geht es Dir, danke nicht schlecht aber Abends ist man doch ganz schön kaputt nach dem Unterricht und selber fragte Sie mich, ich kann nicht klagen viel Arbeit aber das gehört zum Leben dazu, wenn Du Lust hast komm doch am Freitagnachmittag vorbei bei uns zuhause, so um 15:00 Uhr passt Dir das, klar meinte Mila da habe ich nichts vor, Okay bis dann, sagte ich und ging ins Büro.

Zwei Tage später, es war 15:00 Uhr Mila klingelte bei uns, Hallo Luna, ja selber Hallo komm rein, schön das Du da bist, lass uns auf die Terrasse gehen ich habe Kaffee gemacht, als Wir Beiden dort ankamen, war Nick gerade fertig mit dem Rasen mähen, es war Heute besonders Warm, der Schweiß lief Ihn über Seinen tollen Körper, der braun gebrannt war von der Sonne, denn Er hatte den Rasen nur Badehose gemäht, man sah das geil aus, am liebsten hätte ich Ihn sofort vernascht.

Nick kam zu uns, um Mila kurz zu begrüßen, Sie schaute etwas verlegen als Sie Nicks Body so sah, besonders Sein Schwanz mit den Eiern zeichnete sich ganz nett in der Badehose ab. Er begrüßte Sie und sagte Hallo, es ist lange her das Du mal bei uns gewesen bist, ja das bedauere ich auch sehr, denn es so schön hier bei Euch, vor allen dingen der Garten ist echt toll, mit den schönen Blumen und Bäumen meinte Mila. Danke für das Kompliment, aber damit er so schön bleibt, wie er ist lasse ich Euch beiden mal den Kaffee in Ruhe genießen, machte kehrt und ging in den Garten zurück. Ich rief Ihm noch zu machst Du noch etwas Wasser in den Jacuzzi bitte und Er hielt mir den Daumen hoch.

Als Mila und ich dann am Kaffee trinken waren, fragte ich Sie, möchtest Du vielleicht unseren selbst gemachten Schlehen Schnaps probieren, warum nicht, den habe ich noch nie getrunken, Mama und Papa schwärmen immer davon wenn Sie bei Euch zu Besuch waren und den zum trinken bekamen, der soll ja echt lecker sein. Ich holte eine Flasche mit zwei kleinen Gläsern, schenkte uns ein. Prost sagte ich und mit einem zug leerten Wir unsere Gläser und ich fragte Sie, noch einen, ja der ist wirklich lecker und schenkte Ihr nach.

Mila und ich führten ein gutes Gespräch miteinander, die mit der Zeit immer etwas schlüpfriger wurden, als Sie zu mir meinte, Luna ich muss Dir mal gestehen, das Du einen wirklich gut aussehenden Mann hast, so einen wie Nick wünsche ich mir auch mal, Du bist echt zu beneiden, der Alkohol schien Sie immer mutiger zu machen, denn bis dahin hatten Wir Beide fast drei viertel der Flasche geleert. Weist Du Luna, ich hatte noch nie Sex, weder mit einem Mann noch mit einer Frau, ich habe bisher noch nicht den oder die richtige gefunden, mit denen ich es mal Sexuell versuchen würde, denn sich immer selbst zu befriedigen, wird auf die Dauer auch langweilig.

Ich stimmte Ihr zu und sagte, dazu hätte ich auch keine Lust Mila, die Temperaturen wurde immer unerträglicher, das Thermometer stieg weiter nach oben. Puuuuhhhhh stöhnte Sie ist das bloß Heiß, ich machte den Vorschlag, was hältst Du davon wenn Wir Beide in den Jacuzzi steigen, da ist es jedenfalls kühler, ich habe aber keinen Badesachen mit, na und was soll´s ,sagte ich zu Mila, ich gehe auch nackt rein und Nick fragte Sie, der wird Dir schon nichts abgucken, bleibt doch in der Familie, na Okay dann lass uns mal ins kühle Wasser.

Wir standen auf, liefen zum Becken, Mila und ich zogen uns aus, bis Wir nackt vor einander standen, wow, sagte Sie zu mir völlig erstaunt, Du bist ja total rasiert, klar Nick liebt es, das ich da Unten Blank bin, damit wenn Er mich verwöhnt keine Haare im Mund hat und ich werde dabei immer sehr feucht. Sie hatte das krasse gegen teil von mir, denn Ihre Möse sah aus wie im Urwald. Zu meinen erstaunen fragte Mali mich, darf ich Dich da unten mal anfassen, ich möchte mal wissen wie sich das anfühlt, bediehn Dich.

Sie legte mir Ihre Finger auf meine Möse und streichelte sie mir zärtlich, ich wurde feucht im Tal und drehte mit meinen Augen, boah das fühlt sich ja super an, so schön weich sagte Mila, zog Ihre Finger weg und meinte, das hätte ich auch gern. Ich fragte Sie, soll ich Dir zeigen wie man sich richtig rasiert, aber nur wenn Du das möchtest, Sie überlegte kurz und sagte ja das wäre klasse, dann komm mit lass uns ins Badezimmer gehen.

Ich sammelte für die Rasur alles zusammen im Bad und bat Mila sich in die Dusche zu stellen, dann sprühte ich Ihren vollen Busch mit Rasierschaum ein, ließ es einwirken, nahm den Nassrasierer mit Klinge und entfernte Haar für Haar von der Muschi, bis an dieser kein Härchen mehr dran war. Als ich fertig war, fragte ich Mila und zu frieden mit der Rasur, ich fasste Sie über Ihre Pflaume und Mila meinte, das fühlt sich einfach nur Geil an. Ich stand gerade hinter Ihr, zu meiner Überraschung schnappte Sie sich meine Hand, drückte sie sich auf Ihre Scheide, mit zwei meiner Finger ging ich zwischen Ihre Schamlippen, krümmte sie und rubbelte Ihre Spalte, faste an die schönen Brüste und küsste Ihren Hals.

Ich konnte es zwar nicht fassen mit dem was ich tat, weil Mila ja letztendlich zur Familie gehörte, aber was soll`s, Sie war Geil und wollte Befriedigung und Ich tat Ihr denn gefallen.

Unter meiner Behandlung stöhnte Sie unaufhörlich, daaas iiiist jaaaa waaaaahnsiiiinn Luuuna hööööhr biiiiitteeee niiiiicht aaaauuuf, doch etwas enttäuscht reagierte Sie, als ich meine Finger aus der Teenypussy nahm und Sie mich fragte warum hörst Du auf Luna, ich drehte Sie zu mir um. Lass dich überraschen, sagte ich zu Mila, es wird gleich noch viel besser, ging vor Ihr auf die Knie, so das ich Ihren Kilt mit meiner Zunge und Mund verwöhnen konnte.

Man Ihre frisch rasierte Fotze schmeckte einfach nur göttlich, mit meinen Händen hielt ich mich an Ihren Apfelarsch fest und Sie drückte mich, immer fester auf Ihre Klitoris, ich saugte und leckte diese immer schneller. Sie ließ sich von mir sprich wörtlich indem Himmel vögeln, als Mila aufschrie und mit einem Ooooohhhh iiijaaaaa iiiiich kooommeeee iiiich kooommeeee, Ihren ersten geleckten Orgasmus hatte und das auch noch von Ihrer Tante.

Nachdem Mila sich erholt hatte, meinte Sie zu mir das war das absolut schönste erste sexuelle Erlebnis was ich hatte und das mit Dir, als sich auf einmal die Tür zum Badezimmer öffnete und Nick herein kam und sagte, hier seit Ihr Beiden, Er staunte nicht schlecht uns hier nackt vorzufinden und fragte, was treibt Ihr hier, Mila meinte zu Ihm, Luna hat mir gerade gezeigt, wie man sich eine Behaarte Muschi rasiert und hat meine Vagina probiert, ob Sie dort auch alle Haare entfernt hat. Nach dieser Geilen Erzählung von Mila wurde Nick Sein Schwanz immer Größer in Seiner Badehose, so das es dort ziemlich Eng wurde.

Ich hatte dann ein einsehen mit Ihm und zog Seine Hose herunter, wie ein Gummiball schnellte Sein Schwengel heraus und stand wie eine eins von Ihm ab. So sagte ich zu Mila, wie ist es, möchtest Du Heute Dein erstes mal haben, Nick ist wirklich gut darin einem Teeny Ihre Jungfräulichkeit zu nehmen, vor kurzer Zeit hat Er Zweien den ersten Stich verpasst.

Ohne was zu sagen, drehte Mila sich mit Ihrer Vorderseite zur Duschwand, bückte Ihren Oberkörper runter, streckte dabei Ihren schönen knack Arsch nach hinten raus, und sagte, bitte Nick sei so gut, Er kam Ihrer Aufforderung nach, stellte sich an Ihren Apfel Hintern, fuhr mit Seiner Eichel ein paarmal durch Ihre feuchte Spalte, hielt dann genau vor dem Eingangsloch an, drückte Seine Nille bis zum Jungfernhäutchen, um mit einem Ruck in Ihre Teenygrotte zu fahren, Mila biss sich mit einem Uuuuhhhh vor Schmerz auf die Lippen. Nick gewährte Ihr kurz sich an die Größe Seines Schwanzes zu gewöhnen, bis Er anfing Sie mit langsamen Stößen zu ficken.

Mila war in völliger Ekstase, kam wieder aus der gebückten Haltung nach hoch, ich ging vor Sie, man was für ein Geiler Anblick, denn bei jedem Stoß von Nick schwangen Ihre schönen Brüste hin und her, ich nahm die Nippel von Ihr zwischen meine Finger, zwirbelte und zog an ihnen. Jaaaaaa iiiiihr Beeeeiiiideeen beeeesooorgt eeees miiiiir feeeesteeeer Niiiick , was Er dann auch tat und bumste Sie in Höchstleistung was das Zeug hielt in Ihre Teenyfotze, als Beide zur gleichen Zeit kamen iiiiich biiiin soooo weeiiit, iiiich aaaauuuch stöhnte Er zog den Schwanz raus aus der Möse und nach einer Wichsbewegung spritzte Nick Sein Sperma, auf Milas Geilen Arsch.

Ich ging um Sie herum, nahm den Schwanz von Nick in meinen Mund, lutschte und saugte den Rest an weißer Sahne noch aus dem Kolben, als ich fertig war, drehte ich mich zu Ihren knackigen Hinterteil und leckte über den Arsch von Ihr um ihn sauber zu machen. Mhhmm einfach nur lecker das Zeug, sagte ich zu den Beiden.

Was haltet Ihr davon, wenn Wir noch in den Jacuzzi gehen fragte ich, ja warum nicht meinten die Beiden, Wir gingen aus dem Bad auf die Terrasse und stiegen ins kühle Wasser, denn Platz war da genug drinnen. Puuuuhhh meinte Mila, etwas Geileres hätte ich mir Heute nicht vorstellen können, meinen ersten Sex zu haben und das mit meiner Tante und meinem Onkel, der absolute Inzest, aber das muss man ja keinem erzählen. Als ich zu Ihr gestand, es wäre nicht das erste mal, das es Inzest in der Familie gab.

Du weist ja auch das Deine Mutter und Dein Vater uns oft besuchen kommen und das nicht nur aus Nettigkeit sondern auch, um mit uns Spaß zu haben. Was, sagte Mila, Ihr fickt auch mit meinen Eltern, das ist ja der absolute Hammer, diese Geilen Säue, sonst tun die immer so Konservativ, das hätte ich nie gedacht von Ihnen, aber keine Angst ich schweige und werde nichts sagen was Du mir hier gerade erzählt hast Luna. Mila schien das Gerede irgendwie wieder erregt zu haben, denn ich spürte auf einmal Ihren Großen Zeh auf meiner Spalte, den sie langsam hin und her bewegte zwischen meinem Schlitz.

Ich legte meinen Kopf auf den Beckenrand, schloss meine Augen, genoss Ihre Berührungen mit dem Zeh und wurde immer Geiler. Nick war natürlich auch aufgefallen, das Mila und ich schon wieder zugange waren miteinander und ich konnte erkennen das Sein Schwanz wieder auf volle Größe angewachsen war. Ich sagte zu Mila, komm zu mir und setzt Dich hier auf meinen Platz, ich stand auf, Nick hatte nun genau den Blick den sich jeder Mann wünscht von einer Frau und präsentierte Ihm meine beiden Lust Löcher. Sie kam rüber, setzte sich genau vor mich hin, Nick war ebenfalls aufgestanden und stellte sich hinter mich, schob mir Seinen Zauberstab in meine Heiß Glühende Pflaume und fickte mich gleich mit einem hohen Tempo.

Mila bot sich ein herrliches Bild, denn bei jedem Stoß von Ihm wippten nun meine Titten hin und her und Sie konnte nicht anders als meine Boobies in Ihre Hände zu nehmen um sie ordentlich zu kneten. Booooaaaah Iiiiihr Beeeiiiideeeen iiiiist daaaas Geeeeiiiil neeeehmt miiiich ooooordeeentliiiich raaaan, Nick sagte zu Mila, steh auf und stell Dich neben Luna hin, was Sie machte, nun bumste Er uns abwechselnd in unsere Fotzen. Als ich wieder dran war, spuckte Er mir auf meinen Anus und schob mir Sein Schwert in den Arschkanal, das Nick nun mein anderes Loch penetrierte, brachte Mila zum staunen und sagte, Wow das der Penis da rein passt, jaaaaaa stöhnte ich daaaas iiiist deeeer Waaaahnsiiinn, wiiiieeee iiiiist eeees sooooll Niiiick eeees maaal veeersuuuucheeen beeeiiii Diiiir, ich weis nicht meinte Sie.

Ich nahm mein Zeigefinger, feuchtete ihn an und steckte ihn vorsichtig in Ihren Hintern, Uuuhhhh kam von Ihr, ich nahm einen zweiten und dehnte das Loch immer weiter auf, als dann auch noch dritten drin hatte, war es soweit, Nick zog mit einem Plopp mir Seinem Riemen raus, wechselte zu Ihr und fuhr langsam in Ihre Jungfräuliche Enge Arschspalte, bis Er die ganze Länge in Ihr steckte.

Sie war es dann die die Geschwindigkeit vor gab, in dem Sie Ihren Po vor und zurück Bewegte, bis es kein halten mehr gab für Sie und der Kolben von Nick fickte Sie immer schneller, Oooooohhhh iiiiiich kooommeeee fiiiiick miiiich schneeellleeer und Mila hatte Ihren ersten Analen Orgasmus, aber Er gab noch einmal ordentlich Gas, zog den Schwanz raus und sagte zu Ihr, mach deinen Mund auf, Sie machte dies und Er spritzte Seinen Sperma in Ihre Mundhöhle und schön schlucken meinte Nick zu Ihr und ließ den Samen genüsslich den Hals herunter laufen. Und, fragte ich Mila, wie schmeckt Dir Nick Seine Sahne, etwas salzig aber nicht schlecht.

Wir stiegen wieder aus dem Jacuzzi, zogen unsere Sachen an und genossen den Nachmittag noch zusammen, bevor Mila sich von uns verabschiedete, versprach Sie uns, das Sie uns jetzt öfters Besuchen würde, da hatten Wir natürlich nichts dagegen.

07achilles19@web.de

Das Mädcheninternat Teil 01

5 thoughts on “Das Mädcheninternat Teil 03

  1. Kay Christiansen

    Saugeil. Jetzt noch die Eltern von Mila, dann zusammen mit den Zwillingen, Perfekt. LG. Kay

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.