Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6

Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6 :

Heute ist Mamas erster Auftritt im Club. Nach dem Frühstück sagte sie, ich übe noch etwas im Pool. Ja, Mama, ich kümmere mich um das Geschirr. Nach einer Weile ging ich in den Keller zum Pool. Mama tanzte nackt an der Stange die ich mittlerweile eingebaut hatte. Ihr Anblick ließ meinen Lümmel steif werden und ich entledigte mich meiner Kleidung. Ich sprang ins Wasser und tauchte zu ihr.

Da Mama eine Tauchmaske aufhatte sah sie mich auf sich zuschwimmen Mama hatte ihren Luftschlauch schon im Mund und gab mir meinen. Sie hielt sich mit beiden Händen an der Stange fest und streckte mir ihren knackigen Hintern entgegen. Ich schwamm hinter sie und führte mein Glied tief in ihre Fickhöhle ein. Am pulsieren ihrer Scheidenmuskeln merkte ich das sie schon sehr erregt war. Meine Hände umfassten ihre vollen prallen Brüste, meine Finger zwirbelten an ihren Nippeln. Ein leichtes Stöhnen kam aus ihrem Mund, gepaart mit einigen Luftblasen.

Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6

Mama ließ ihr Becken kreisen, schneller und schneller. Ich stieß dabei vor und zurück. Nach etwa 5 Minuten kamen wir gleichzeitig zum Höhepunkt. Ich füllte ihre Liebesmuschel mit meiner heißen Sahne. Ich zog meinen Schwanz aus ihr, drückte sie rücklings an die Stange und hielt ihre Hände hinter der Stange fest. Sie spreitzte ihre Beine weit auseinander und ich schob mein Glied tief in ihre heiße Grotte. So tief das meine Eier von ihren Schamlippen geküsst wurden.

Es dauerte etwa 3 Minuten und sie hatte 2 Orgasmen hintereinander. Ich ließ ihre Hände los, blieb aber weiterhin in ihr. Wir lösten uns von der Stange und schwebten jetzt im Wasser. Mama drückte sich fest an mich und begann ihr Becken auf und ab zu bewegen. Nach einer Weile merkte ich das sie auf dem besten Weg zu einem weiteren Orgasmus war. Auch ihr Atem wurde schneller, was ich an ihren Luftblasen bemerkte. Auch ich war wieder zu einem Schuss bereit. Ihre Scheidenmuskeln brachten meinen Lümmel zuerst zum abmelken. Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6

Die heiße Sahne quoll in strömen in ihre Muschi. Sie machte noch 5 bis 6 Stöße dann kam es ihr auch noch 2 mal. Mama löste sich von mir, zeigte nach oben und wir stiegen auf. An der Wasseroberfläche nahm sie die Tauchbrille ab und sagte, oh Gott war das geil. Du machst mich zur glücklichsten Frau der Welt. Liebling, es ist so schön dich in mir zu spüren. Ja, Mama mit dir zu Ficken ist immer toll. Komm mein Lover komm zu mir. Ich schwamm ganz nah zu ihr und sie begann mit mir zu knutschen. Dabei schob sie ihren Unterleib ganz nah an mich. Ich spürte wie sie ihre Beine spreitzte.

Sie berührte mit ihrer Hand meinen Schwanz und eh ich mich versah war ich schon wieder in ihr. Das Knutschen wurde heftiger. Sie klammerte sich an mich und ich hatte Mühe uns über Wasser zu halten. Dann war es wieder soweit. Sie hörte auf zu knutschen und schrie luftanhalten, ich komme. Schon waren wir wieder unter Wasser. Dort kam sie einmal heftigst. Wir durchstiessen die Wasseroberfläche um zu atmen. Mama rief, Himmel es kommt noch mal. Oh ist das schön jaaaa und noch einer. Mama hatte nochmal 3 Orgasmen. Danach stiegen wir aus dem Wasser.

Gegen Abend fuhr sie zum Club. Dort war es schon sehr voll. An einigen Tischen saßen auch Frauen. Mama besprach sich kurz mit Rick. Er sagte, du hast nach deinem ersten Auftritt schon einen Herrn im Pool. Er wünscht das du im Kleid ins Wasser steigst, nichts drunter. Sag mal wenn Frauen dich buchen, macht dir das etwas aus? Ist Neuland für mich, aber würde ich ausprobieren. Super Lena, dann zieh dich mal um. Ich sage dich inzwischen an. Mama ging in die Umkleide und stand 5 Minuten später in Rock, Bluse und Slip am Beckenrand.

Rick hielt seine Rede und wies auf die Bedingungen hin. Am Ende rief er, Vorhang auf für unsere Unterwassernixe Lena. Viel Spaß. Die Gäste klatschten und Mama sprang mit einem Kopfsprung ins Wasser. Ihre Kleidung war sofort durchsichtig. Sie tauchte bis auf den Beckenboden und schwamm erstmal um die Stange herum.

Sie schnappte sich einen Luftschlauch stellte sich vor die große Scheibe und richtete den Luftstrom gegen ihre prallen Titten. Ihre Nippel wurden dadurch noch steifer. Dann führte sie ihn an ihre Pussy wobei dadurch deutlich ihre Schamlippen auseinandergepresst wurden. Die Gäste klatschten begeistert. Danach zog Mama ihre Show an der Stange ab.

Mama stieg aus dem Becken und steckte die nasse Kleidung in den Trockner. Dann zog sie ein dünnes weißes Kleid an, ohne Slip und BH, wie es der Gast vorgegeben hatte. Sie ging wieder zum Becken. Dort wartete schon der Gast auf sie. Mama erklärte ihm noch einmal die Bedingungen. Er war mit allem einverstanden. OK, sagte sie, denn mein Hengst zeig mir was du drauf hast. Sie gab ihm eine Tauchbrille.

Er zog sich aus und trug sie auf Händen zum Beckenrand. Bist du bereit? Ja sagte sie und er sprang mit ihr ins Wasser. In dieser Position sank sie mit ihm bis auf den Beckenboden. Mama merkte sehr schnell das ihm schon die Luft ausging. Sie konnte ja selbst gut 2 Minuten die Luft anhalten und angelte sich einen Luftschlauch den sie sogleich an ihn weitergab. Dann nahm sie sich selbst einen. Er drückte sie rücklings auf den Boden und hockte sich vor sie.

Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6

Er hob ihr Becken an und zog sie an sich heran. Dann drückte er seine Hand auf ihren Venushügel und umkreiste mit dem Daumen ihren Kitzler. Sie fing an schneller zu atmen, die Luftblasen wurden stärker. Dann begann ihr Körper zu beben und Mama kam gewaltig. Ihr Orgasmus war genauso stark wie beim vögeln mit mir. Sie merkte, es ist eigentlich egal mit wem ich bumse, die Höhepunkte sind immer gewaltig. Der Gast zog sie näher an sich und versenkte seinen Schwanz tief in ihre Fotze.

Er vögelte sie in dieser Stellung fast 15 Minuten eher er in sie absprizte. Mama hatte in dieser Zeit weitere 3 Orgasmen. Nachdem er sie vollgetankt hatte schwammen die beiden nach oben. Sie stiegen aus dem Wasser und gingen in die Umkleide. Dort bekam sie ihre ersten 100 Euro Fickprämie. Mama bereitete sich auf ihren nächsten Auftritt vor.

Fortsetzung folgt….

Von: Michael

Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 1

One thought on “Der Nachtclub und der Pool und meine Mutter 6

  1. Rentner65

    Ja warum nicht mit Sohn Porno Dreh und Schwanger..Ja wen jeder Trottel in Mama rein bumst Und der das egal ist ja das ist Hurensau und Kranke .ja ADS nicht nur Tripper .nein da Tante oder Oma lieber ficken

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.