Der Pool Service Kurze Geschichten

Der Pool Service Kurze Geschichten :

Ich schwamm in meinem Pool. Als ich an der Leiter aus dem Wasser stieg merkte ich das diese lose war und bedenklich wackelte. Also rief ich gleich beim Poolsevice an. Nach einer halben Stunde klingelte es an der Tür. Ich öffnete und dort stand eine etwa 55 jährige schwarzhaarige Frau mit großer Oberweite vor der Tür. Hallo ich bin vom Poolservice. sagte sie. Was ist das Problem? Ich führte sie zum Pool und zeigte ihr die wackelige Leiter.

Sie prüfte sie und sagte, ich hol mal gerade mein Werkzeug. Nach 5 Minuten ka/und sie wieder und hatte ihren Werkzeugkoffer und Tauchequipment dabei. Ich muss mir das mal von unten anschauen, sagte sie. Hab aber leider kein Badezeug dabei. Ist es okay wenn ich in Unterwäsche ins Wasser steige? Ja, hab nichts dagegen.

Sie zog ihr Tshirt und ihre Shorts aus und stand in einem sehr dünnen BH und einem ebenso dünnen weißen Slip vor mir. Das schwarze Dreieck war deutlich unter dem Slip zu sehen und an den Seiten schauten ihre schwarzen Schamhaare etwas heraus. Sie schnallte sich ihre Luftflasche um, band ihre langen schwarzen Haare zu einem Zopf und setzte eine Taucherbrille auf. Dann ging sie über die Treppe ins Wasser. An der Leiter ist der Pool 3 Meter tief. Sie tauchte unter und schwamm zur Leiter.

Der Pool Service Kurze Geschichten

Ich stand an der Leiter und schaute ihr zu. Sie tauchte auf und sagte gibst Du mir mal den 13er Schlüssel? Ich sah deutlich Ihre erigierten Nippel. Ich gab ihr den Schlüssel und sie tauchte wieder unter. Nach etwa 2 Minuten tauchte sie wieder auf und sagte, ich schaff es nicht alleine kannst du mir helfen? In meiner Tasche ist noch eine Taucherbrille. Ich nahm diese und setzte sie auf. Ich zog mich bis auf meinen Slip aus und sprang an der Leiter ins Wasser. Meine Füße berührten den Grund und ich tauchte langsam neben sie.

Sie sah richtig sexy aus ihre Unterwäsche war im Wasser völlig transparent. Ich sah deutlich ihren Busch zwischen ihren Schenkeln. Auch ihre großen Schamlippen waren deutlich zu sehen. Unter ihrem nun transparenten BH sah ich ihre dunklen, stark gewölbten großen Warzenhöfe und die etwa 2cm langen rosaroten Nippel die steif unter dem Büstenhalter hervorstachen. Sie deutete mir an die Leiter dicht an die Beckenwand zu drücken während sie die Schrauben festzog. Um Luft zu bekommen gab sie mir ab und zu ihren Atemregler.

Als sie fertig war drehte sie sich zu mir. Ihr Blick wanderte an mir herunter. Mein weißer Slip war nun im Wasser auch durchsichtig und sie starrte auf meinen steifen Schwanz. Sie nahm ihre Taucherbrille ab und leckte mit ihrer Zunge über meinen Slip mein Glied. Besonders die Eichel. Ein unbeschreibliches Gefühl. Ich ertastete Ihre vollen festen Brüste. Sie zog eine meiner Hände nach unten und führte sie an ihren Slip.

Ich streichelte ihre Schamgegend über dem Slip. Sie zog mir den Slip aus und gab mir einen megageilen Blowjob. Ich spritzte eine Riesenladung in ihren Mund. Sie führte meine Hand in ihren Slip und ich streichelte ihren Kitzler. Ich tauchte tiefer und zog ihr das Höschen aus. Meine Zunge kämpfte sich durch ihren sehr dichten Busch zu ihrer Lustspalte. Sie drang tief in ihre Scheide ein. Ihr Bauch begann wie wild zu zucken. Dann bekam sie einen höllischen Orgasmus.

Ich zog meine Zunge aus ihrer Scheide, nahm ihre Hand und zog sie mit an die Oberfläche. Wassertretend knutschen wir. Dann flüsterte sie mit ins Ohr, nimm mich, besorgs mir, ich will mit dir schlafen. Mach mich glücklich. Ich erwiderte, über oder unter Wasser. Unter Wasser, wir haben doch noch genug Luft. Sie schlang ihre Beine um mich und wir gingen unter. Während wir zum Grund sanken drang ich in sie ein. Wir wechselten uns mit dem Atemregler ab. Ich hakte ihren BH auf und sie striff ihn ab.

Sie bewegte sich auf und ab. Auf dem Grund angekommen blieb ich stehen und sie legte sich in die waagerechte. Ich stieß tief in sie hinein. Dann folgte ein heftiger Orgasmus bei ihr und bei mir. Nachdem wir unsere Orgasmen genossen hatten schwammen wir engumschlungen nach oben. Seit diesem Tag sind wir ein Paar und bumsen mindestens 3mal pro Woche unter Wasser.

By: Michael

One thought on “Der Pool Service Kurze Geschichten

  1. Klaus

    … habe drei Kurzgeschichten gelesen, eben vom Poolservice,
    den Slip hatte ich nicht angezogen, mich jedoch gerne durch die eng anliegende Laufhose massiert, gefallen mir sehr gut, die Geschichten und das Massieren, kann gerne weiter so gehen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.