Die Freunde des Onkels Teil 01

Die Freunde des Onkels Teil 01:

Etwa 2 Jahre nachdem mein Onkel mir gezeigt und beigebracht hatte einen Schwanz zu lutschen und auch wegzustecken, ich war gerade 20 geworden wurde ich von ihm eingeladen seinen Geburtstag mit ihm und seinen Freunden zu feiern.
Ok dachte ich. Warum nicht und fuhr hin.

Er wohnte ja wie in der ersten Geschichte berichtet in einem Haus am Waldrand. Das Haus hatte einen großen nicht einsehbaren Garten.
Dort war die Party vorbereitet.
Es wurde gegrillt und reichlich getrunken. Außer Onkel und mir waren noch 8 oder 9 seiner Freunde da zum Teil etwas älter als er.

Die Freunde des Onkels Teil 01

Ich wurde als jüngster freundlich und freudig in die Clique aufgenommen.
In einer Ecke stand etwas unter einem schwarzen Tuch verborgen. Es sei das Geschenk für den Onkel sagte man mir.
Ich sollte bald erfahren was…
Wir feierten und tranken.

Dann ließen Sie den Onkel hochleben und holten das Teil mit dem Tuch aus der Ecke.
Sie stellten es in die Mitte und zogen das Tuch weg.
Ich staunte, hervor kam ein Gestell ähnlich wie früher im Sportuntericht der Bock zum drüber springen Schwarzes Leder eine seltsame Eibuchtung an einer Seite und Riemen mit Schnallen an den Füßen. Während ich das Ding noch anstarrte ging plötzlich alles ganz schnell. Mehrere Hände hielten mich fest und zogen mir die Klamotten vom Leib. Man legte mir eine Augenbinde an und führte mich zu dem Gestell.

Mein Onkel gab die Anweisungen.
Erst drückte man mir die Beine auseinander undmachte sie dem Gestell mit den Riemen fest
Dann wurde ich nach vorne gedrückt mit dem Bauch auf den Bock. Jetzt wurde mir auch klar für was die ausbuchtung war. Mein Schwanz und meine Eier lagen frei und hingen in der Ausbuchtung
Dann wurden meine Arme auf der anderen Seite auch an dem Gestell fixiert.

Da lag ich nun man nahm die Augebbinde ab und um mich standen die Herren alle nackt und wixten sich selbst oder gegenseitig die Schwänze hoch.
Ich ahnte was kommen würde.
Zuerst bekam einige mal auf die Arscbacen geschlagen.bis sie brennen heiß waren.

Die Freunde des Onkels Teil 01

Dann kam der ers mit wippendem Schwanz an Mein Gesicht hielt mich an den Haaren und sagte Mund auf dein Onkel sagt du kannst das prima. Ich folgte und er fickte mich in den Hals.

Nebenher war man hinter mi auch aktiv mein Arschloch wurd mit etwas eingerieben und dann drückte auch schon ein Schwanz sich langsam durch den After. Ein anderer wixte meinen freiliegenden Schwanz oder quetscht meine Eier. Dann bekam ich auch schon die erste Ladung Sperma in den Hals und nicht lange danach auch in den Darm. Nun ist Angestochen sagte mein Onkel..

Nun ging das Spiel los entweder einzeln oder zusammen vorne und hintn drangen sie in mich ein bald war mein Gesicht Sperma verschmiert undicht merkte auch wie die Sosse aus meinem Arsch über meinen Sack lief und am Schwanz entlang lief………. TEIL 2

Von: hubert staller

One thought on “Die Freunde des Onkels Teil 01

  1. Alterfuchs

    Ist mal etwas anderes besonders für einen Hetero, ich habe ja auch versucht für morgen zu meinen Geburtstag etwas hin zu bekommen. Bin jetzt auch auf Poppen de. Aber nichts klappt leider und das wo ich so geil bin also bleibt wohl leider nichts weiter als wieder zu Wichsen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.