Die geile Tochter meiner Freundin

Die geile Tochter meiner Freundin :

Nach dem wir noch vier weitere geile Treffen mit unser neuen Bi- Freundin Moni hatten, erzählte sie uns in einer Fickpause von ihren beiden Kindern. Von ihrem Sohn, den sie schon länger nicht mehr gesehen hatte und im Ausland lebt und von ihrer Tochter Heike, die seit diesem Jahr wieder zurück in Krefeld ist nach einer gescheiterten Ehe…Nach der Trennung wohnte sie einige Monate wieder bei Moni…

„Warum erzählst Du uns gerade jetzt von Ihr“? fragte ich sie… „Kam mir gerade so in den Sinn“, sagte Sie… „Weil Du doch so sehr auf behaarte Schlampen stehst“ und grinste dabei…Jetzt wurde ich aber hellhörig und neugierig… „Du bezeichnest Deine Tochter als Schlampe“? fragte ich sie…“Du weißt was eine richtige Schlampe ist, oder? So etwas und eine wie ich“ sagte ich weiter zu ihr…“Ja das weiß ich jetzt“ lachte sie und erzählte weiter…

Die geile Tochter meiner Freundin

Genau wie Moni hatte Heike wohl einiges nachzuholen und nahm es dabei nicht so genau mehr mit ihrer Moral… Das wollte ich natürlich genauer wissen an der Stelle… „zu früheren Zeiten hätte ich über so was nie gesprochen“ sagte Moni… „Aber seit ich Euch kenne und erlebt habe, sehe ich vieles anders mittlerweile“…

Das nahm ich mal als Kompliment auf… Wusste aber noch nicht wirklich, auf was sie hinaus wollte eigentlich…Dann rückte sie immer mehr mit der Sprache raus und erzählte uns, das sie Heike über Ihr „Neues Leben“ an einem Abend wohl erzählt hat und dort einiges auf den Tisch kam und sie sich erzählten…

Ihre Tochter war wohl anfangs etwas geschockt oder tat zumindest so, aber nach einiger Zeit gab sie wohl selber zu eigentlich selber die gleichen Wünsche zu haben und vieles verpasste nachholen zu wollen…Dabei muss Moni ihr wohl ziemlich haarklein unsere Treffen gesc***dert haben…

Dann muss Heike wohl gesagt haben, das sie sich auch schon eine ganze Zeit nicht mehr rasieren würde überall und hat das Moni dann auch unverblümt sehen lassen und gesagt, wenn sie möchte könnte sie uns ja mal ein Bild von Ihr zeigen und schauen ob sie auch so eine Chance bekommen würde etwas neues und aufregendes zu erleben…

Nun fragte mich Moni, ob ich das Bild gerne sehen wollte… Natürlich wollte ich, grins und was ich sah war einfach lecker und genau mein Geschmack… Und ich war mir sicher auch Marco würde so denken…Womit ich richtig lag… Kenne doch meinen geilen versauten Mann 🙂

„Ja wenn Du magst und Heikle möchte, können wir Euch am Sonntag Abend ja in Krefeld besuchen kommen“ sagte ich zu ihr. Sie wollten beide und gestern Abend war es dann so weit…

Pünktlich um 19:00 Uhr standen wir bei Moni in Krefeld vor der Tür und klingelten… Ich war gespannt wer öffnet und zu meiner Freude war es die Heike 🙂 Nach einem herzlichen Hallo und kurzer Vorstellung kam auch Moni dazu, die ich unaufgefordert auf den Mund küsste und dies auch mit Leidenschaft.

Daraus wurde ein langer Zungenkuss und ich wollte das ihre Tochter Heike das auch sieht und war auf ihre Reaktion gespannt…Und die folgte auch sofort mit dem Satz:“ Mensch Mama, das hätte ich nie gedacht und für möglich gehalten bei Dir“! Aber ich denke beide unabhängig voneinander hätten sich das so nicht erträumen lassen das sie in diesem Moment hier mit uns zusammen im Wohnzimmer stehen… Um Euch Heike noch ein wenig näher zu bringen und damit ihr eine kleine Vorstellung von Ihr bekommt, hier ein paar „seriöse“ Bilder von ihr 🙂

Moni und Heike hatten sich etwas Nuttig zurecht gemacht mit engen Tops und Mini Röcken und sahen schon sehr lecker aus… Wir machten es uns gemütlich und fingen an zu plaudern… Dann fragte ich beide in die Runde “ Hattet ihr während Eurer intimen Geständnisse auch körperlichen Kontakt zueinander“? Sie schauten sich beide an und schüttelten mit dem Kopf… Die geile Tochter meiner Freundin

„Warum nicht“? bohrte ich weiter nach… Nach kurzem Zögern antwortete dann Heike „Ich denke vielleicht wollten wir beide das, aber keine wusste irgendwie was genau und eigentlich macht man so was ja auch nicht“… „Es ist ja noch nicht aller Tage Abend“ sagte ich in die Runde und forderte Heike auf mal zu mir zu kommen und sich neben mich zu setzen… Marco machte den Platz frei und gesellte sich auf die andere Seite zu Moni…

Ich betrachtete ihre nackten Arme, die sehr stark behaart waren im unteren Bereich… Nahm ihre Hände in meine und fragte sie lüstern “ Hattest Du schon mal was mit einer Frau“? „Nein, nicht wirklich… Außer mal etwas knutschen und fummeln“… „Hat Dir das gefallen zu sehen wie ich Deine Mom geküsst habe“? Sie antwortete ziemlich schnell und direkt mit „Ja“… Ich nahm ihren Kopf mit der Hand im Nacken, zog sie an mich heran und küsste sie…

Dabei ging ich direkt in die Offensive und schob ihr meine Zunge in den Mund, was sie auch direkt erwiderte und so entwickelte sich eine leidenschaftliche intensive Zungenküsserei… Aus den Augenwinkeln heraus sah ich, das Marco und Moni es uns gleich taten und sich ebenfalls an zu küssen und auch an zu fummeln fingen… Ich begann Heike zu entkleiden und hatte meine Sachen auch im nu von mir…

Nun stand sie da vor mir und ich sah das erste mal behaarte Brustwarzen und Höfe… Der Anblick machte mich mal richtig geil und ich spielte mit Fingern und Zunge an ihren Titten… Ich hob ihre Arme etwas an um zu sehen, ob sie auch unter den Achseln behaart war… Zu meiner Freude ja und ich leckte mit meiner Zunge über ihren Haarbusch unter den Armen und roch ihre verschwitzte Geilheit 🙂

Auch Moni war nun entkleidet und ich wollte die beiden nebeneinander sehen mal… Der Anblick ihrer behaarten Achseln und Fotzen war göttlich… Ich ging zu den beiden herüber. Und küsste einer nach der anderen… Ich zog beide an mich heran und nun hockten wir im dreier Stern nebeneinander…

Ich forderte beide auf ihre Zungen rauszustrecken und so züngelten wir alle drei was wir erwischen konnten und küssten zu dritt…Denn genau das wollte ich… Das letzte Eis zwischen den beiden brechen und dann zog ich meinen Kopf zurück und drückte ihre beiden Köpfe zueinander… Ich spürte keine Gegenwehr und dann war es so weit und beide hatten ihre Lippen aufeinander gedrückt und küssten sich zum ersten mal… Die geile Tochter meiner Freundin

Erst etwas zaghaft und dann intensiver… Bis daraus auch endlich ein Zungenkuss wurde… Der Anblick war so geil, das ich mir an die patsch nasse Fotze griff und wichste dabei…

Marco’s Kolben stand hart und dick und er kam ebenfalls rüber und wichste sich den Schwanz vor den beiden.. Sie küssten sich immer noch und Marco ging einen Schritt weiter auf sie zu bis er seine Latte direkt an ihren Gesichtern hatte und drückte seinen Schwanz zwischen die vier Lippen…

Nun lutschten Mutter und Tochter zusammen an seinem Schwanz und ich fasste Heike von hinten an die Pobacken und zwischen ihre haarige nasse Fotze und spielte mit ihr…“Bist du kleine Sau bereit für den dicken Schwanz und einen geilen Fick“? fragte ich sie… Ein kurzes nicken kam und ich forderte Marco auf die kleine Schlampe von hinten kräftig durchzuficken… Was er sich nicht zwei mal sagen ließ und Heike in die richtige Position brachte…

Über den Sessel gelehnt setzte er seinen XXL Schwanz an ihre Schlampenfotze und schob ihn mit zwei Schüben kräftig rein so das Heike ein lauteres Stöhnen von sich gab… Marco war so aufgegeilt das er sich nicht mehr mit langen Vorspiel abgeben wollte… Er fickte sie auf Teufel komm raus mit kräftigen harten Stößen und nach kurzer Zeit bäumte sich Heikes Unterleib auf zu einem heftigen Orgasmus…

Während Moni mir in der Zeit die Fotze leckte beobachtete ich den Fick von meinem Schatz mit Genuss… Nach dem Heike gekommen war, zog Marco seinen Prügel aus ihrem Loch und ging schnur stracks zu Moni, fasste ihr in die Haare, zog sie von meiner Muschi weg und schob ihr den Fotzenschleim verschmierten Schwanz von ihrer Tochter ins Fickmaul… Sie lutschte gierig daran und es schien ihr zu schmecken 🙂 Heike machte sich auf den Raum zu verlassen und ich rief ihr hinterher wo sie denn hin wolle…

Auf Toilette rief sie zurück und ich zischte sie an „Wag es dich ja nicht jetzt auf Klo zu gehen“!… „Warum nicht“? fragte sie erstaunt und ich winkte sie her zu mir… „Musst Du pissen“? „Ja und wie“ antwortete sie… „Du wirst never wenn wir zusammen sind noch einmal versuchen auf Toilette zu gehen, verstanden“!? Sie schaute mich schon etwas verdutzt an das ich sie in einem solchen Ton anraunzte… „Nicht ein Tropfen Pisse wird hier verschwendet, richtig Moni“?

Die geile Tochter meiner Freundin

Sie nickte kurz während sie immer noch Marcos Schwanz lutschte… „Komm her du kleine Schlampe“ zischte ich Heike weiter an, nahm sie in den Haaren und zog sie zu Moni und Marco rüber… „Stell ein Bein hier auf die Lehne und das andere da hin“! Dann bemerkte sie natürlich, das sie halb über Moni stand und schüttelte mit dem Kopf…Ich nahm ihr Gesicht in die Hände und drückte etwas zu dabei…

„Du wirst jetzt pissen…und zwar genau so wie du jetzt stehst“! Sie schaute zu Moni runter und die sagte ganz ruhig „Mach was Nicole zu Dir gesagt und gehorche“! Ich kniete mich mit zu Moni runter und wartete, das Heike endlich an zu pissen fing… Als sie sah, das ich mich auch neben Moni kniete, zog sie ihre Haarige Lappen auseinander und begann zu pissen… Herrlich frischer Sekt direkt ab Quelle!

Von: Adrian

One thought on “Die geile Tochter meiner Freundin

  1. Micha

    Die Geschichte hat mich so geil gemacht das ich ein harten Schwanz bekommen habe und ihn in meine Hand nehmen musste um ihn zu wichsen .
    Wie geht es weiter bitte ein Fortsetzung

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.