Die neue Hängematte Inzest 02

Die neue Hängematte Inzest 02 :

„Schau mich an, Chris ! Auf meine Titten starrst du ja auch ständig !“ Chris drehte langsam seinen Kopf und sah ihr, mit knallroter Birne, in die Augen. „Nun, ich höre !“ Sie zog an seinem Schwanz, daß Chris zusammenzuckte und das Gesicht verzog. „Mutti, bitte …!“ sagte er leise. „Was, bitte ? Bitte, fick mit mir, oder was ?“ Chris nickte unbewußt.

Sie grinste und sagte: „Ach, sie einer an …! Der Herr Sohn will, mit seiner Mutter, in die Kiste hüpfen …!“ Er machte große Augen. „Das …, das …. habe ich … nie … gesagt ….!“ stammelte er.

Sie zog wieder an seinem Steifen. „Aber gedacht, du Ferkel !“ Sie ließ ihn los und schwang sich plötzlich in die Hängematte und setzte sich auf seine Unterschenkel. Chris wurde jetzt blaß und machte eine auffangende Armbewegung. „Mutti, nicht !“ rief er ängstlich. „Was, nicht ? Hast du Angst, daß die Matte zusammenbricht ?“ Er nickte schnell.

Die neue Hängematte Inzest 02

„Nachdem sie einen Koffer und dich, ausgehalten hat, wird sie ja wohl mich auch aushalten, oder ? Ich bin nicht schwerer, als der Koffer !“ Sie sah nach hinten, zu den Haken, und dann nach vorn, zu dem anderen. Chris folgte ihrem Blick und machte ein ängstliches und skeptisches Gesicht.

„Alles okay, hält !“ sagte sie erfreut und rutschte jetzt auf seine Oberschenkel. Ihre Möse war nur wenige Zentimeter, von seinem, jetzt halbsteifen, Schwanz entfernt. „Naaa, zufrieden ?“ fragte Angelika ihren Sohn und lachte kurz auf.

Chris sah zu ihr, und dann auf die Hängematte. „Hm, sie scheint zu halten …?!“ meinte er dann und beruhigte sich etwas. „Okay, das wäre geklärt ! Nun, zu meiner Frage ….“ Er überlegte, was er sagen sollte und zog es vor, zu schweigen. ‚Zeit ist alles !‘, dachte Chris und versuchte, dadurch Zeit zu schinden, indem er ständig umher sah und prüfende Blicke warf.

Angelika schmunzelte und beugte sich zu ihm vor. Ihre Brustnippel strichen über seine Brust und ließen Chris erschaudern. Sein Schwanz wuchs um zwei Zentimeter wieder an und stieß gegen ihren Unterbauch. Sie spürte es, sagte aber nichts. Angelika kam ganz dicht an sein Ohr und flüsterte:

„Ich höre, junger Mann ! Willst du mich ficken ?“ Chris Schwanz wuchs schlagartig an und er zitterte leicht, als er ihre Worte vernahm. Hart stieß jetzt sein Schwanz gegen ihren unterleib, so daß sie ihr Becken anheben mußte und sich auf seinen Steifen setzte. Chris stöhnte auf. Seine Mutter lächelte und flüsterte ihm wieder ins Ohr:

„Das gefällt dir wohl ? Meine Möse, an deinem Schwanz …! Du hättest ihn lieber drin, stimmts ?“ Chris sein Herz klopfte wild, sein Atem ging schneller und 1000 Blitze, durchfuhren seinen Körper. Schweiß stand auf seiner Stirn und er wußte nicht, wie ihm geschah, oder wie er reagieren sollte. Angelika grinste immer noch und setzte sich gerade hin.

Sein Schwanz schaute unter ihrem Bikini – Höschen hervor und die Eichel glänzte feucht. Sie machte Anstalten, aufzustehen. „Na, dann eben nicht !“ sagte sie zu sich selber und hob ein Bein an, um die Hängematte zu verlassen. Chris hielt sie abrupt fest. „Nicht !“, rief er.

Angelika hielt inne und sah ihren Sohn, nun fast ernst, an. „Was ?“ fragte sie kurz. „Ähm …, ich … möchte … nicht … Bitte, bleib sitzen, Mutti !“ sagte er leise und stockend. Sie nahm das Bein wieder runter, rutschte aber jetzt so auf ihm hin, daß sein Schwanz direkt vor ihrem Höschen war. Und zog kurzerhand die Badehose runter und sein Schwanz schnellte gegen ihren Bauch, den sie sofort ergriff und festhielt.

Sie sah auf seine feuchtglänzende Eichel und sprach zu ihr: „Was willst du mir denn sagen, Kleiner ? Hast du Lust auf deine Möse ? Willst du sie spüren und ordentlich durchficken und dein Sperma in sie spritzen ? So antworte mit ‚ja‘ !“ Die neue Hängematte Inzest 02

Dann beugte sie sich etwas zu ihm herunter, sah ihm in die Augen und sprach weiter: „Oder aber, du hälst, in Zukunft deinen Schwanz im Zaum, wir reden nie wieder darüber und die Sache ist erledigt, für mich ! Alles klar, Seemann ?“ Chris schluckte heftig und nickte zaghaft. „Was heißt das ?“ fragte sie ernst nach und kniff ihn in den Schwanz, daß Chris sein Gesicht verzog. „Das heißt ‚ja‘, Mutti ….“, sagte er leise. “ Ja, was ?“ fragte sie nach und zog wieder, an seinem Steifen. Chris schluckte wieder.

„Das heißt: Ich will mit dir ficken, Mutti !“ Sie lachte kurz auf. „Na, also, geht doch !“ Angelika setzte sich wieder gerade hin und streichelte nun liebevoll, seinen Schwanz.

Chris Körper vibrierte leicht und er schloß, für Sekunden, seine Augen und konnte es nicht glauben, daß seine Mutter, seinen Schwanz so anfaßte. Angelika sah ihren Sohn an und schmunzelte. Sie zog seine Vorhaut zurück und strich, mit dem Finger, über seine feuchte Eichel und leckte den Finger ab. Chris sah ihr dabei zu und schmunzelte jetzt auch. „Schmeckt´s ?“ fragte er und sie nickte.

„Willst du mich auch mal schmecken ?“ fragte sie leise und hob ihren Hintern etwas an. Sie faßte in ihren Schritt, unter ihrem Höschen durch und strich durch ihre Möse. Dann nahm sie ihren feuchten Finger und hielt ihm Chris, vor die Nase.

Er roch kurz daran, dann leckte er ihn genüßlich ab. „Und ?“ fragte sie erwartungsvoll und lächelte. Chris nickte. „Hm, lecker. Hast du mehr davon ?“ Sie lachte und sprang jungenhaft, von seinen Oberschenkeln herunter, legte sich auf die Wiese und breitete weit ihre Beine. Dann rief sie ihm laut zu: “ Meine ganze Möse ist voll davon ! Bedien´ dich !“ Chris sprang geschwind aus der Hängematte und legte sich zwischen ihre Beine. Beide lachten.

Angelika schob ihren Zwickel beiseite und legte ihre Beine auf seinen Rücken, als Chris sein Gesicht, ganz dicht an ihrer Spalte war. Chris roch den erotischen Duft ihrer Möse und war jetzt affengeil.

Sein knüppelharter Schwanz bohrte sich in den weichen Boden, während er nun anfing, die feuchte Spalte seiner Mutter zu lecken. Angelika stütze ihre Arme auf den Ellenbogen ab und sah ihrem Sohn zu, wie er sie genußvoll leckte. Sie seufzte leise, zuckte hin und wieder und warf, ab und zu, den Kopf in den Nacken. Chris leckte ihre nassen Schamlippen, die nicht trocken zu werden schienen, denn ihr Mösensaft floß jetzt unaufhörlich. Angelika keuchte jetzt und ihr Atem ging schneller.

Es dauerte nicht mehr lange und sie käme. Chris leckte sie begierig und steckte ihr zwei Finger ins Fickloch. Das machte Angelika verrückt.

Sie drückte ihm ihr Becken entgegen und stöhnte lauter. Er fickte sie jetzt mit den Fingern und an seiner Hand, lief ihr Mösensaft herunter. Plötzlich schrie sie auf, stieß ihm fest die nasse Spalte ins Gesicht und machte sich ganz steif. Eine kleine Fontäne, schoß zwischen ihren Schamlippen hervor und spritzte Chris ins Gesicht. Die neue Hängematte Inzest 02

Sie zitterte und wimmerte. Ihre Möse pulsierte und heiß umschloß ihr Saft, Chris seine Finger. Ein letztes Aufbäumen, ihres ganzen Körpers, dann sackte sie zusammen und rang nach Luft. Ihr Brustkorb hob und senkte sich schnell und sie starrte in den Himmel. Chris zog langsam seine Finger, aus ihrem Fickkanal.

Sofort lief ihr Geilsaft aus ihrem Fickloch und sickerte in´s Gras. Chris überlegte, ob er ihr seinen Steifen reinstecken sollte, entschied sich aber dafür, ihr das zu überlassen und kniete sich neben ihre Hüfte. Er streichelte ihre Brüste, beugte sich dann runter und küßte seine Mutter innig. Sie umarmte ihn am Hals und erwiderte seine Küsse, die nun in eine leidenschaftliche Knutscherei überging.

Sie griff nach seinem Schwanz und wichste ihn, während er ihre Brüste massierte. Immer noch außer Atem, ließ sie von ihm ab und erhob sich. „Leg dich in die Matte !“ sagte sie leise und Chris gehorchte. Angelika stellte sich vor ihm hin und nahm seinen Schwanz in den Mund.

Sie blies fantastisch. Chris schloß die Augen und sie umspielte, mit ihrer Zunge, seine nasse Eichel. Dann elckte sie am Schaft entlang, massierte seine Eier und lutschte und saugte genußvoll seinen Schwanz. Chris stöhnte und zuckte, denn er war kurz davor abzuspritzen. Angelika entließ seinen Schwanz aus ihrem Mund und wichste ihn.

Als er kam, stülpte sie schnell ihre Lippen über seinen Schwanz und ließ sich die Ladung Sperma, in den Mund spritzen. Gierig schluckte sie. Sie konnte nicht alles aufnehmen, so lief sein Saft an seinem Schaft herunter. Angelika saugte den Schwanz ihres Sohnes leer, und leckte dann das restliche Sperma auf, bis er fast ganz sauber war.

Sie zog ihr nasses Höschen aus, legte es ihm, lächelnd, aufs Gesicht und setzte sich wieder auf seine Oberschenkel. Ihre nasse Möse näßten sie und ihr Geilsaft, lief an den Innenseiten herunter. Chris sog tief ihren geilen Geruch ein und ließ das nasse Höschen, auf seinem Mund liegen.

Angelika beugte sich zum herunter und flüsterte wieder in sein Ohr: „Wir können nicht ficken …, jedenfalls nicht heute …!“ Er sah sie erstaunt und fragend an. Sie lächelte und nickte. Dann flüsterte sie wieder: „Ich bin heute empfänglich ! Wenn du mich besamst, dann dürfte es zu schwer für die Hängematte werden …“

Anscheinend verstand Chris nicht so recht, deshalb fügte sie hinzu: „Wenn du mir ein Baby machst, dann sind drei in der Hängematte … Ob die das aushält ? Was meinst du ?“ Chris verstand jetzt und zog das Höschen von seinem Mund. Er küßte sie innig und meinte dann: „Ich werde dafür sorgen, daß sie sogar vier aushält, Mutti ! Und wenn ich eigenhändig die Matte festhalten muß !“ Sie küßte ihn kurz und lachte dann.

Die neue Hängematte Inzest 02

Chris legte sich wieder ihr Höschen unter die Nase und Angelika richtet sich wieder auf. Chris schloß die Augen. Sie streichelte seinen Schwanz und massierte ihn. Als er anfing zu wachsen, wichste sie ihn, bis zu völligen Steifheit.

Sie hob ihr Becken an und führte sich seinen harten Schwanz, selber in ihre nasse Spalte ein. Angelika stöhte laut auf, als sie seinen Harten in sich spürte. Tief senkte sie ihr Becken, bis er am Anschlag war. Sie warf den Kopf in den Nacken, dann sah sie zu ihrem Sohn und rief: „Fick mich, jetzt, Chris, fick mich !“

Angelika begann nun, einen wilden ekstasischen Ritt zu vollführen, in deren Folge, sie dreimal kam, seine Oberschenkel und den Unterleib, mit ihrem Geilsaft, vollspritzte. Chris keuchte, wie seine Mutter und kam, kurz nach ihr, zu einem gewaltigen Orgasmus …

Von: Jonas

Die neue Hängematte Inzest 01

3 thoughts on “Die neue Hängematte Inzest 02

  1. Thomas

    Da muss eine Fortsetzung her! Sehr geile Geschichte. Würde gerne erfahren, ob die Mutter schwanger wird und wie es dann als Familie weitergeht. 😊

    Reply
  2. Rentner65

    Nur so Inzucht geiler Und immer gesunde Jungen Mädchen und geiller als mit Mutter ficken und Schwanger ja

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.