Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 02

Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 02 :

Nachdem ich jetzt Sex hatte war das Verhältnis zu Frau Ewald auch irgendwie in den anderen Unterrichtsstunden bei ihr sehr angeschlagen. Ich konnte mich nicht normal benehmen weil ich direkt wieder an den geilen Sex mit ihr denken musste.

Ich konnte mich auch nicht konzentrieren im Unterricht da wenn sie vorne stand ich ihr nur auf ihre Busen schaute und wenn sie sich umdrehte nur auf ihren Arsch. Vor allem wusste ich ja auch das die anderen Jungs mit denen sie alle auch Sex hatte genau das selbe taten. Jeder stellte sich das vor was er mit ihr erlebt hatte.

Ich überlegte wie ich nochmal dazu kommen könnte mit Frau Ewald Sex zu haben. Ich kam auf eine Idee. Die Idee war sie nach Schulschluss zum Lehrerzimmer zu begleiten um sie noch was abzugeben und sie dann auf das Thema Sex anzusprechen. Ein nicht sehr ausgetüftelter Plan aber ein Versuch war es wert.

Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 02

Nach Schulschluss packte ich also ganz schnell meine Sachen zusammen und rannte Frau Ewald ins Lehrerzimmer nach. Auf der Hälfte der Strecke holte ich sie ein und sagte:“ gut sehen sie heute wieder aus Frau Ewald.“ Sie sagte:“danke Max.“ Ich sagte:“ Frau Ewald kein Problem haben sie den Heute einen Slip an?“ Frau Ewald war sehr überrascht über die Frage und kam aus der Fassung , sie antwortete:“ klar, Max willst du ihn sehen?“

Ich antwortete:“ oh ja sehr gerne aber viel lieber würde ich nochmal Sex mit ihnen haben Frau Ewald und zwinkerte ihr zu.“ Sie sagte :“ das geht hier nicht Max , aber ich gebe dir meine Nummer dann schreib ich dir wo wir uns gleich treffen können und du deine Lehrerin nochmal besteigen darfst da du ja so gut warst.“ Ich sagte:“ oh das wäre sehr geil Frau Ewald, könnte ich ihren Slip den für die Zeit bekommen wo wir uns nicht sehen?“

Sie sagte:“ oh du kleiner Perversling Max aber gerne.“ Ihre Hand ging unter den Rock und sie zog sich ihren Slip runter und es kam kurze Zeit später ein rosaroter Slip mit Rüschen zum Vorschein den sie dann mit ihrem Stöckelschuh hochnahm und mir in die Hand gab. Dann sagte sie:“ Für dich Max und bis gleich mein Junger Hengst.“

Ich war so geil das ich hätte platzen können. Aber als erstes ging ich erstmal aus der Schule und wo ich rausging kam auch schon die Nachricht von Frau Ewald die mir schrieb: in 15 Minuten auf dem
Parkplatz an der A8. Ich antwortete:okay bis gleich.
Dann steig ich in mein Auto und fuhr los. 5 Minuten vor Treffpunkt war ich da. Sie kam 2 Minuten daraufhin auch. Und sagte:“ Hallo Max komm lass uns da hinten in den Wald gehen ich darf mit dir nicht gesehen werden wir müssen aufpassen.“ Ich sagte:“ ja klar kein Problem, soll ich dich tragen mit deinen Stöckelschuhen?“

Sie sagte:“ oh ja das wäre nett Max als Belohnung darfst mich ja dann flachlegen ,und sie lachte.“ Dann nahm ich sie hoch und wir gingen in den Wald Richtung einer Bank dort sagte sie:“ Stop Max leg mich da ab und dann Bedien dich.“ Ich legte sie ab und sagte dann:“ gerne Frau Ewald.“ Sie machte die Beine direkt breit und ihre geile rasierte Fotze stand mir vor Augen ,sie war feucht das sah ich.

Dann ging ich in die Hocke und fing an sie zu lecken. Sie sagte daraufhin:“ oh Max danke dir das ist herrlich mach weiter du geiler Hengst.“ Es war sehr geil sie zu schmecken sie schmeckte süß und angenehm. Ich ging dann hoch und zog meine Hose runter und wichste meinen Schwanz 2-3 mal auf und ab und d an stand er wieder Steinhart hervor. Und dann begann ich ihn langsam an Frau Ewalds Fotze zu reiben. Bis sie sagte:“ los schien ihn rein wir haben nicht ewig Zeit mein Mann wartet Zuhause Süßer.

Ich sagte:“ okay Frau Ewald aber ohne Gummi geht schon oder?“ Sie sagte:“ ja mach schon.“ Ich schob ihn jetzt langsam rein und begann sie zu ficken. Sie stöhnte immer wieder wenn ich gegen ihren Muttermund stieß laut auf und schrie mich an mit “ los Fick mich “ “ los besorg es der Lehrerinnenfotze du Hengst los“ ich stieß nur noch härter zu und sie stöhnte noch lauter. Dann zog ich ihre Bluse runter und legte ihre Titten Frei.

Wo ich dann auch gleich die Nippel zu zwirbeln begann. Was sie noch geiler machte und sie ihr Gesicht ein bisschen verzog vor Geilheit. Ich merkte ihr kommt es bald. Und ich verstärkte meine Stöße nochmal. Bis sie dann ihren Orgasmus bekam und ihn laut in den Wald herrausschrie.

Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 02

Ich fickte sie unnachgiebig weiter durch. Sie kam wieder zu sich und bemerkte das ich sie immernoch ficke. Dann sagte sie zu mir:“ boah hast du eine Ausdauer du geiler Hengst,10x so viel wie mein Mann.“ Ich sagte:“ ja bei dir will ich ja nicht direkt spritzen Frau Ewald.“ Wobei ich aber gerade auch bemerkte das es mir kommt und und ich alles in Frau Ewald spritzte.

Die daraufhin sagte:“ boah das war wieder geil, gerne nochmal Max aber jetzt muss ich los.“ Und sie sprang vom Tisch zog ihren Rock zurecht und ging, aber so langsam das ich sie einholte und hochnahm den sie konnte kaum laufen mit ihren Stöckelschuhen. Ich sagte zu ihr:“ Frau Ewald ich helfe ihnen gerne und bis bald dann, und ich habe ja ihren Slip jetzt kann ich immer an sie denken und sie riechen.“ Sie lachte und sagte:“ja Max das kannst du, und bis bald.“

So trennten wir uns.

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 03

One thought on “Die Sportlehrerin Tabu Geschichte 02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.