Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte

Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte :

Alles nur ausgedacht, hoffe sie gefällt euch.

Seit einiger Zeit war Marie(37) nun Lehrerin. Sie hatte einen guten Draht zu ihren Schülern. Und so war es auch wenig verwunderlich, das sie die Wahl zur Vertrauenslehrerin gewann. Sie freute sich sehr darüber, auch über die neuen Aufgaben die jetzt auf sie zukamen. Aber sie hatte immer gerne ein offenes Ohr für ihre Schüler.

Die ersten Wochen verliefen aber erstmal normal, die Schüler redeten mit ihr wie sonst auch immer. Und der Schulalltag verlief normal. Marie fiel nur immer mal wieder auf das die Jungs der 11b ihr immer wieder hinterher schauten. Sie wusste sie hatte eine gute Figur, aber so offensichtlich wurde sie noch nie angeschaut. Die Jungs schauten ihr besonders im Unterricht immer wieder auf ihren Arsch und in ihren Ausschnitt.

Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte

Aber Marie ließ sich davon nicht weiter beirren und machte ganz normal weiter ihren Unterricht. Aber eines Nachmittags wo sie wieder bei der 11b Unterricht hatte fragten sie die Jungs ob sie nach dem Unterricht noch Zeit für sie hätten. So leichtgläubig wie Marie war sagte sie natürlich ja.

So passierte es das alle anderen gingen und Marie mit den 3 Jungs noch im Klassenzimmer blieb. Sie fragte sie:“ also Jungs was gibt es den noch?“
Die Jungs sagten:“ also Frau Wegener, wir hätten da noch ein paar Fragen an sie.“
Marie sagte:“ja dann fragt mich doch, ihr wisst doch ich habe immer ein offenes Ohr und gehe auf eure Anliegen ein.“

Die Jungs sagten:“ okay, also wenn das so ist wir hätten da ein besonderes Anliegen, Frau Wegener.“
Marie sagte:“und wie lautet es?“
Die Jungs sagten:“also wir… haben da so ein Problem…, jedes mal wenn sie bei uns Unterricht
machen können wir uns nicht konzentrieren.“

Marie sagte:“ oh okay, woran liegt das den?“
Die Jungs sagten:“ naja, wenn wir ehrlich sind an ihnen.“
Marie war baff und wurde rot vor Scharmgefühl.
Dann sagte sie:“ okay, und wieso das den?“

Die Jungs sagten wieder:“naja weil sie so geil
aussehen, könnten sie uns den Erleichterung verschaffen?“
Marie sagte:“naja wie meint ihr das mit Erleichterung?“
Die Jungs sagten:“ naja, wenn wir sie einmal ficken könnten würden wir uns wahrscheinlich besser konzentrieren können.“

Marie war schockiert hatten die Jungs das gerade wirklich gesagt.
Sie sagte:“was ihr wollt mich ficken?“
Die Jungs sagten ganz dreist:“ ja das wollen wir.“
Marie sagte:“das geht nicht, und das will ich auch nicht, und jetzt macht bitte das ihr nach Hause kommt.“

Die Jungs aber blieben sitzen und sagten dann:“sie haben doch gesagt sie gehen auf unsere Bedürfnisse ein.“
Marie sagte:“ja aber das war änderst gemeint.“
Die Jungs sagten:“naja okay dann gehen wir mal.“

Sie standen auf und gingen Richtung Frau Wegener vor.
Dann machten sie aber nur die Türe zu und schoben den Besen unter die Klinke damit die Tür nicht aufgemacht werden konnte. Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte

Kurz darauf standen sie neben Frau Wegener. Einer der Jungs drückte sie auf das Lehrerpult, und ein anderer der Jungs drückte ihre Beine auseinander. Frau Wegener wehrte sich. Sie schrie und bewegte sie stark aber die Männer waren stärker. Einer der Jungs zerriss nun ihre Hose und legte ihren Arsch frei. Kurz darauf zog er den Slip zur Seite und nun hatten die Jungs Frau Wegeners Fotze vor Augen.

Sie war komplett rasiert. Aber Frau Wegener schrie immer noch und so nahm einer der Jungs den Tafellappen und steckte ihn ihr in den Mund nun konnte sie nur noch gedämpft stöhnen. Ein anderer der Jungs zog nun seine Hose runter und stellte sich hinter Frau Wegener und schob ihr dann langsam seinen dicken langen Schwanz in die Lehrerinnenfotze.

Frau Wegener war sehr eng aber der Junge Mann verschaffte sich schnell Platz in ihrem engen Loch. Ein anderer der Jungs zog nun auch seine Hose runter und ging vor zu Frau Wegener’s Mund und nahm den Lappen raus und schob ihr seinen Schwanz in den Rachen. Sie musste würgen weil er So groß war und sie so hart es nur ging in den Rachen fickte. Frau Wegener liefen Tränen aus den Augen noch nie hatte sie sowas abartiges Erlebt.

Aber den Jungs gefiel es und kurz darauf spritzte auch schon der erste Junge Mann seine Ladung in sie. Ihre Fotze war nun randvoll mit Sperma gefüllt. Und dann auch noch mit dem Sperma von einem Schüler. Aber das war noch nicht genug. Nun stellte sich der Nächste hinter sie aber er wollte nicht in ihre Fotze nein er setzte seinen Schwanz an ihren Poloch an und bohrte ihr langsam seinen Schwanz rein.

Frau Wegener schrie sie hatte unheimliche Schmerzen noch nie hatte sie jemand in den Arsch gefickt. Aber der Junge Mann kam immer und immer weiter in sie rein. Bis er dann begann in ihren Arsch zu stoßen. Aber da es so eng dort war machte er nur ein paar Stöße bis er dann auch tief in ihr kam, unter lautem stöhnen entleerte er sich in ihr.

Der vorne an ihrem Mund kam nun auch und schleuderte ihr das ganze Sperma ins Gesicht. Dann zogen sich die Männer an und sagten:“wenn du beim nächsten mal uns ranlässt musst du das nicht wieder durchmachen.“ Und so gingen sie.

Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte

Marie war schockiert und fassungslos zugleich, sie hatte nicht gedacht das ihre Schüler solche brutalen Menschen sind. Sie hatten sie einfach vergewaltigt, aber irgendwie kam in Marie auch Lust auf. Sie war froh das niemand mehr in Gebäude war und so schnappte sie sich schnell ihre Sachen und ging runter zum Auto und fuhr nach Hause.

Zuhause duschte sie lange und ausgiebig und machte sie einen Kopf nochmal über die Situation. Bis sie dann Müde ins Bett ging. Das sie ja seit Ewigkeiten keine Pille mehr nahm hatte sie völlig vergessen dabei, den sie hatte schon seit 2 Jahren keinen Partner mehr.

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

Die Vertrauenslehrerin Sexgeschichte 02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.