Dreier mit zwei unbekannten Männern

Dreier mit zwei unbekannten Männern :

Hey ich bin Helga, 44 Jahre alt und gut gebaut. Um genau zu sein bin ich 1,62 groß und wiege 168 Kilo. Von Beruf bin ich Hausfrau, da mein Mann einen guten Job hat. Er ist sehr oft für längere Zeit auf Dienstreise und wir sehen uns recht selten. Unser Sexleben ist leider auch nicht so aufregend, daher treffe ich mich sehr gerne mit anderen Männern während er arbeiten ist.

Er denkt das ich aufgrund meines Aussehens wahrscheinlich treu bin, doch was ich treibe wenn er nicht da ist weiß er zum Glück nicht. Ich bin auf diversen Sex Dateing Seiten angemeldet und suche hier regelmäßig nach einer schnellen Nummer. Man mag es kaum glauben aber es gibt sehr viele Männer die auf so Prachtvollen Frauen wie mich stehen. Die meisten leben ihre Phantasie mit mir aus, der sich im normalen Leben nicht nachgehen könnte oder wollte. Mir soll es recht sein. Ich bin ja nicht auf der Suche nach was festem.

Dreier mit zwei unbekannten Männern

Ich lade mir gerne die Männer Nachhause ein oder bin auch mal bei ihnen zu Gast. Ich habe gerne viel Sex und nutze meine Freizeit auch dafür. Einen festen Typ Mann habe ich nicht. Dennoch treffe ich mich gerne mit jüngeren Männern, da sie meist länger können. Aber ich treffe mich auch mit älteren, da bin ich recht flexibel. Manchmal lerne ich auch Männer in Bars kennen, so wie diesmal. Ich machte mich chic und ging abends aus. Natürlich war ich alleine unterwegs um auf Beutejagt zu gehen. Dazu fahre ich meist in eine andere Stadt.

Die Lokation Suche ich mir meistens vorher aus. Heute suchte ich mir eine Bar aus, die bekannt dafür war das hier viele Singles unterwegs sind. Ich suchte mir einen schönen Platz aus und machte es mir bequem. Ich bestellte mir ein Getränk und wartete erst mal ab. Er dauerte nicht lange da fielen mir zwei Männer so um die 30 auf. Sie hielten wohl auch Ausschau nach einer Frau wie ich beobachten konnte. Der eine von ihnen schaute zu mir und unser Blicke trafen sich. Ich zwinkerte ihm zu und nickte, um ihm zu symbolisieren das bei mir noch Platz ist. Er kam auf mich zu und fragte ob bei mir noch Platz wäre. Ich sagte ihm für einen jungen Mann ist immer ein Platz frei. Er setzte sich zu mir und stellte sich vor.

Er ist Manuel 34 Jahre und war sportlich gebaut. Wir unterhielten uns ein wenig und ich fragte ich wieso sein Kumpel nicht auch zu uns kommt. Daraufhin holte Manuel seinen Kumpe Matthias, wie ist erfuhr. Beide waren im selben Alter und recht sportlich. Manuel war seit zwei Jahren Single und wollte auch nichts festes, Matthias war seit einem Jahr Single und auf der suche nach der richtigen. Wie ich erfuhr waren beide aber auch gerne mal auf eine schneller Nummer aus. Das war mein Stichwort, genau das wollte ich doch auch. Ich erzählte beiden das ich auch gerne mal was lockeres habe, einfach nur zum spaß.

Die jungen Männer waren sehr neugierig und fragten mich aus. Ich antwortete ihnen ohne Scham und zwinkerte ihnen bei der einen oder anderen Antwort zu. Beide waren sehr interessiert wie ich merkte. Nach einer paar Drinks wurde die Stimmung noch etwas lockerer. Ich wollte wissen was der Plan für heute Abend noch so ist. Matthias antwortet mir ganz frech, das er doch gerne noch jemanden mit Nachhause nehmen würde, da er richtig Druck hat. Daraufhin sagte ich ihm, das er doch die passenden gefunden habe und wir dann doch jetzt zu ihm gehen können. Manuel schaute zu ihm rüber und meinte nur das er doch echt Glück habe, so ein super Angebot zu bekommen.

Ich konnte es natürlich nicht lassen und meinte nur, „wieso sollte nur er das Angebot bekommen? Ich würde euch beide mitnehmen.“ Da staunten beide nicht schlecht und wollten wissen ob ich das den ernst meine. Ich erzählte ihnen davon das ich gerne mal Sex mit zwei jungen Kerlen gleichzeitig hätte und es sich doch jetzt anbietet, wenn beide wollen. Ich wäre für alles zu haben. Das schien beide zu begeistern und sie grinsten einfach nur noch. Scheinbar war ich genau die wonach beide heimlich gesucht hatten. Wir tranken aus und machten uns noch etwas mit unseren Gedanken heiß.

Ich wurde von Manuel eingeladen und Matthias zahlte das Taxi zu ihm. Dort angekommen machten wir es uns erst mal bequem und ich wurde bestens mit Getränken versorgt. Da ich inzwischen schon einiges getrunken hatte und völlig geil auf die Junghengste war, wurde mir immer heißer. Ich zog ohne Vorwarnung mein Oberteil aus und ließ den BH schnell fallen. Ich präsentierte den beiden meine dicken prallen Hängetitten. Manuel war ihm und weg und packte mir direkt an die Titten. Er fing an sie zu kneten und leckte leicht an meinen Nippeln rum.

Matthias stand etwas hilflos neben mir und starrte mir nur auf die Titten. Ich fragte ihn ob sie ihm gefallen, daraufhin antwortete er mir das er noch nie so riesen Dinger gesehen habe und sie echt geil wären. Ich Forderte ihn auf es Manuel gleich zu tun, da ja für jeden genug da ist. Er ließ sich nicht zweimal bitten und legte auch gleich los. Ich genoss es ein Weile von den Jungs verwöhnt zu werden. Doch ich wollte ja auch was sehen, also Forderte ich beide auf sich auszuziehen und mir ihre Schwänze zu zeigen. Das Taten sie auch in einer Geschwindigkeit, wo ich hoffte das es beim Sex länger dauert.

Beide standen vor mir und hatten ganz schön Steife Ständer. Ich griff mir beide mit den Händen und fing an sie langsam zu wichsen. Matthias seiner war ein ganz schöner Prügel. Stolze 22 cm lang und ganz schön prall. Ich war gespannt was er mit dem Ding so anstellen kann. Manuel war aber auch gut bestückt, er war zwar etwas kleiner aber ganz schön dick. Der würde mich bestimmt gut ausfüllen stellte ich mir vor. Während ich beide wichste, fielen beide über meine Titten her.

Ich zog mir Matthias zu mir und drückte ihm meine Zunge in den Mund. Dabei merkte ich wie er noch härter wurde. Manuel kam auch zu mir hoch und wollte mich küssen. Wir wechselten uns jetzt immer wieder ab. Ich züngelte wild mit beiden rum und verwöhnte sie mit meiner Hand. Doch ich kam auch nicht zu kurz. Meine Titten wurden permanent verwöhnt. Abwechselnd wurden sie geknettet, massierte, geküsst und geleckt. Ich spürte in diesem Wirrwarr wie eine Hand meine Hose öffnete und sie versuchte mir auszuziehen. Ich ließ kurz von beiden Schwänzen ab und half beim ausziehen.

Ich saß jetzt komplett nackt da und hatte zwei junge Kerle zum Spielen. Genau darauf habe ich den ganzen Tag schon gewartet. Ich spürte wie Manuel mir mit seiner Hand zwischen den Schritt griff und mir zwei Finger in die Nasse Spalte schob. Er fuhr rauf und runter zwischen meinen Schamlippen die schon leicht geschwollenen und sehr nass waren. Ich griff mir Matthias seinen Schwanz und zog ihn mir zum Kopf hoch. Ich öffnete meinen Mund und schob mir das lange Ding rein.

Ich umschloss ihn mit den Lippen und verwöhnte seine Eichel mit meiner Zunge. Dabei merkte ich wie mein Kitzler mit zwei Fingern stimuliert wurde. Es dauerte nicht lange und ich spürte wie mir ein oder zwei Finger in meine Muschi eingeführt wurde. Es war ein schönes Gefühl. Dabei ließ ich mir den Schwanz von Matthias nicht entgehen und lutschte wild an ihm rum. Ich versuchte ihn auch bis zum Anschlag in den Mund zu bekommen, doch er gelang mir nicht. Er war einfach zu groß und ich musste dabei leicht würgen. Dann Forderte ich beide auf zu tauschen.

Vielleicht gelang es mir bei Manuel. Er kam zu mir und streckte mir seinen Ständer entgegen, den ich direkt in meinen Mund nahm. Dabei merkte ich wie Matthias meine Schenkel auseinander riss und seine Kopf zwischen meinen Beinen verschwand. Er fing an meinen nasse Möse mit seiner Zunge zu bearbeiten. Das machte er verdammt gut. Währenddessen besorgte ich es Manuel mit meinem Mund.

Wir trieben es eine ganze Weile so bis mein Höhepunkt sich lautstark bemerkbar machte. Manuels Penis hinderte mich aber drauf los zu schreien. Ich genoss meinen Orgasmus so sehr. Ich ließ meinen Kopf immer wieder über den Penis gleiten bis er ganz in meinem Mund verschwand. Das wiederholte ich noch paar mal bis Manuel seinen Riemen aus meinem Mund zog. Er packte mich an der Schulter und drückte mich zur Seite. Ich hob meinen Hintern auf die Couch und legte mich seitlich hin. Manuel legte sich zwischen meinen Beine und drückte das eine in die Luft.

Er konnte es kaum abwarten mich zu ficken. Er drückte mir seinen Ständer in meine Muschi rein. Dabei stöhnte ich laut auf, da mich der dicke Schwanz ganz schön ausfüllte. Das war echt geil. Er fing auch direkt an mich zu bumsen, nicht zärtlich sondern gleich hart. Wow es ging also direkt ab. Mir gefiel es so gefickt zu werden. Ich knetete mir die dicken Titten und griff mir Matthias seinen Penis. Ich zog ihn zu mir und wichste ihn. Dabei spielte ich mit meiner Zunge an seiner Eichel. Manuel fickte mich immer härter und mein stöhnen passte sich seinen Stößen an. Dreier mit zwei unbekannten Männern

Ich spürte wie es zwischen meinen Beinen anfing zu kribbeln und plötzlich zuckte ich zusammen. Ein lautes „Oh ja“ glitt mir über die Lippen. Ich kam wieder zum Orgasmus und diesmal noch heftiger. Das ließ Matthias wohl nicht kalt und auch er kam zu seinem Abschluss. Er Spitzte mir seine volle Ladung Sperma mitten ins Gesicht. Dann setzte er sich auf die Couch und schaute zu wie ich weiter gefickt werde.

Manuel zog seinen Prügel aus mir und richtete mich auf alle viere auf. Dann kam er von hinten und schob mir sein Ding ein. Er packte mich an meiner Hüfte und zog seinen Körper schnell an mich. Das wiederholte er ständig und stieß heftig in mich hinein. Es war richtig geil so genommen zu werden. Der junge Bursche konnte verdammt gut ficken. Auch sein Kumpel wollte wohl wieder, da er wichsend vor mir saß. Langsam stieg sein Schwanz in die Höhe. Er schaute zu Manuel und machte ihm bemerkbar das er nun auch will. Die beiden tauschten ihre Plätze.

Matthias kniete nun hinter mir und schob mir seinen langen Schwanz in die Muschi. Er war etwas zärtlicher, langsam steigerte er seine Geschwindigkeit und drückte seinen Schwanz immer weiter in mich. Manuel kniete sich vor mein Gesicht und fing an zu wichsen. Ich umschloss seine Eichel mit meinen Lippen und saugte an ihr. Seine Hand drückte meinen Kopf fester auf seinen Schwanz und er begann mir den Mund zu ficken. Dabei spürte ich wie Matthias sein Schwanz meine Pussy förmlich durchbohrte. Er stieß immer wieder seinen Prügel bis Anschlag in mich rein. Dreier mit zwei unbekannten Männern

Ein leichter Schmerz machte sich bemerkbar, der durch meine Geilheit abschwächte. Ich höre plötzlich wie Manuel anfing zu grunsen. Mir war klar das er mir gleich in den Mund spitzen wird. Doch so schnell hätte ich damit nicht gerechnet und schon schoss mir sein Sperma in mehreren Schüben in den Hals. Ich schluckte soviel ich konnte, doch einiges lief mir auch wieder aus dem Mund. Er ließ von mir ab und legte sich auf die Couch. Matthias fickte mich ohne Gnade immer wieder bis zum Anschlag in meinen Muschi.

Das ließ mich nicht kalt und auch ich kam in kürzester Zeit wieder zum Orgasmus. Als er merkte das ich gekommen bin zog er seinen Schwanz aus mir und legte sich unter mich. Er drückte seinen Kopf zwischen meinen Beinen und leckte mir die triefende Muschi.

Ich beobachtete Manuel wie er sich am Schwanz spielte und er langsam wieder hart wurde. Das verwöhnen meines Muschi genoss ich zwar, doch ich wollte den Schwanz jetzt in mir spüren. Also stieg ich von Matthias ab und setzte mich auf Manuel drauf. Sein Ständer versank sofort in mir und ich begann mich auf ihm zu bewegen. Ich ritt den Ständer und übernahm jetzt die Kontrolle. Dabei drückte ich meine prallen Möpse in Manuels Gesicht. Matthias setze sich neben uns und genoss den Anblick.

Wir fickten eine ganze Weile so weiter. Doch ich wollte den anderen Schwanz auch in mir spüren. So Forderte ich Matthias auf mich auch zu ficken. Er stand auf und stellte sich hinter mich. Ich merkte wie er meinen Anus befeuchtete und mir langsam einen Finger hinein schob. Wenn er nur wüsste das ich es gerne Anal bekomme und nicht viel gelockert werde muss, dachte ich mir nur. Kurz drauf flutschte ein zweiter Finger in mich. Ich stöhnte bestimmend drauf los, dass er nun endlich meinen Arsch ficken soll.

Er setzte seine Eichel langsam an meinen Anus an und drückte sie vorsichtig in mich. Meine auf und ab Bewegungen auf Manuel wurden härter und ich drückte mich immer tiefer auf ihn, sodass Matthias sein Schwanz auch komplett in mich eindrang. Ich stöhnte laut drauf los und genoss es Beine Löcher gestopft zu bekommen. Meine Bewegungen wurden immer schneller und härter, doch Matthias fickte meinen Hintern auch ziemlich schnell. Seine Bewegungen wurden tiefer und ich spürte wie seine riesen Schwanz bis Anschlag in meinen Anus verschwand.

Ich fickte Manuel mit meiner Muschi wie ich es brauchte und bekam es dabei Anal. Dabei spürte ich wie beide Schwänze an meiner Innenwand reiben, was meine Geilheit nur noch mehr erhöhte. Es dauerte auch nicht lange und ich ließ meiner Lust freien Lauf und ein heftiges zucken zog durch mich. Meine Beine zitierten und ich spürte das ich in diesem Moment kam. Ich spürte wie ich auslief und alles zwischen meinen Beinen sehr nass wurde. Es bildete sich ein See aus Lustsaft. Ich Forderte beide auf die Position zu wechseln. Dreier mit zwei unbekannten Männern

Also wechselten Manuel und Matthias sich ab und nahmen mich wieder richtig ran. Ich wurde wieder gleichzeitig in beide Löcher gefickt. Das ließ meine Lust und Geilheit nicht abklingen, sondern steigerte sie nur noch mehr. Manuels dicker Schwanz füllte meinen Anus verdammt gut aus, was mir ein herzliches Gefühl bescherte. Während er mich in den Arsch fickte, massierte er meine prallen Titten, die vor Matthias seinem Gesicht wippten. Matthias Pimmel rammte ich mir beim reiten bis zum Anschlag in meinen triefende Muschi rein. Seine Hände umklammert meinen dicken Hintern und bewegten ihn im Takt auf und ab.

Wir stöhnten alle verdammt laut und genossen das treiben. So geil wie mich dich beiden ran nahmen habe ich jetzt gebraucht. Es war einfach nur himmlisch wie beide es mir machten. Ich spürte das mein Hintern immer wilder gefickt wurde. Das fühlte sich so gut an, das ich wieder kurz vorm Orgasmus stand. Auch der Riemen von Matthias wurde von meiner Muschi hart bearbeitet. In seinem Gesicht konnte ich sehen das er auch bald kommt. Sein Schwanz stieß mir bis zum Anschlag in die Muschi.

Das reiben beider Schwänze in mir war so intensiv das ich es einfach auf mich zukommen ließ. Der Duft aus Schweiß und Geilheit steigerte unser Verlangen zum Höhepunkt zu kommen. Ich spürte wie der Schwanz in meiner Muschi anfing zu zucken und ein sehr lauter stöhnen machte seinen Abgang bemerkbar. In mehreren Schüben spitze mir Sperma in meinem Möse. Es Muss eine gewaltige Ladung gewesen sein. Das brachte mich auf Hochtouren und ich spürte wie ich begann zu zucken.

Ein geiles Gefühl durchdrang meinen Körper und ich kam zum Orgasmus. Den schrie ich vor Lust nur so aus mir und ich spitzte dabei ab. Mein Muschisaft gepaart mit Sperma spitzte aus mir raus direkt auf Matthias seinen Bauch. In diesem Moment merkte ich wie Manuel seinen Saft in meinen Anus ergoss und seine Stöße sanfter wurden. Geschafft von der wilden Nummer sackte ich nach vorne und genoss es noch eine Weile beide Schwänze in mir zu spüren.

Dreier mit zwei unbekannten Männern

Manuel zog seinen Schwanz aus meinem Hintern und ich stieg von Matthias ab. Wir setzten uns nebeneinander auf dich Couch und genossen noch kurz die Zeit miteinander. Ich war sichtlich geschafft von der wilden Nummer, aber ich war verdammt glücklich auf meine Kosten gekommen zu sein. Auch die Jungs waren sichtlich geschafft und strahlten befriedigt. Wir gingen nacheinander duschen und saßen danach noch etwas zusammen. Matthias machte sich wenig später auf den Heimweg und Manuel lud mich ein bei ihm zu übernachten. Dieser Einladung kam ich gerne nach.

Wir gingen beide nackt in seine Bett und kuschelten miteinander. Meine Lust war wieder entfacht und ich machte mich an seinen Penis zu schaffen. Auch er bekam wieder Lust und wir fielen Hemmungslos übereinander her und trieben es nochmal miteinander. Ich bekam es wieder in alle Löcher besorgt und kam natürlich auf meine Kosten. Nach der wilden Nummer zu zweit schliefen wir gemeinsam ein. Am nächsten Morgen machte ich mich frisch und begab mich heim. Zuhause angekommen ließ ich den Abend nochmal Revue passieren und wurde dabei wieder geil. Ich machte es mir dann nochmal selbst eher ich mich um den Haushalt kümmerte. Diese wilde Nummer werde ich so schnell nicht mehr vergessen.

Copyright by Dany

Von: Dany

One thought on “Dreier mit zwei unbekannten Männern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.