Dreimal gefickt Gaygeschichten

   17. September 2022    1 Kommentar zu Dreimal gefickt Gaygeschichten

Dreimal gefickt Gaygeschichten :

Ich glaube, es war 20XX, da hatte ich einen 26 Jahre alten Stecher hier, der war sowas von geil auf ältere, mollige Daddys, also genau auf mich, dass sein Schwanz gar nicht mehr abschwellen wollte. Der stand sehr auf Küssen, was ich unter Männern eigentlich nicht so sehr mag, aber ich hab einfach die Augen zugemacht und mich anmachen lassen. Und, ja, es war geil, es hat ihn sehr und mich auch erregt, jedenfalls hatte ich schon einen ordentlichen Ständer, als er ihn mir aus der Hose holte, und er hat ihn sofort in den Mund genommen, was natürlich auch sehr geil war.

Als er sich dann auch die Hosen auszog, sprang mir da ein Ständer entgegen, dass er kaum den Slip drüber bekam. Hab ihn natürlich auch schön geblasen und dann hat er mich mit seinem 18×5 Teil in der Mossionarsstellung gefickt, hat voll auf mir gelegen und mich dabei geküsst.

Dreimal gefickt Gaygeschichten

Das war schon megageil, meine Beine und Arme um ihn geschlungen, seinen warmen Körper auf meinem, seine Zunge auf meiner und seinen Schwanz an meiner Prostata zu spüren. So hat er mich wirklich schön lange und ausdauernd durchgezogen. Mal ganz sanft hin und her geschoben, mal richtig rein gestoßen. Hab ihn jedesmal an meinem oberen Anschlag gespürt, aber ohne dass es schmerzhaft geworden wäre.

Schließlich hat er angekündigt, dass er gleich kommt, was ich besonders mag, denn diesen Moment der Besamung finde ich ganz besonders erotisch und da möchte ich ihn auch wirklich ganz bewusst mitbekommen. Und dann war es auch soweit, er hat laut aufgestöhnt, mich fest an sich ran gezogen, sich fest in mich reingepresst und dann konnte ich seinen Schwanz pulsieren spüren, als er seinen Samen in mich rein gepumpt hat. Danach sind wir noch eine ganze Weile aufeinander liegen geblieben und er hat seinen Schwanz noch in mir drin gelassen.

Dann nach einer Ruhephase – ich hatte ja noch keinen Abgang – bat er mich, mich auf die Kante der Couch zu knien, er stellte sich hinter mich und ist dann doggy wieder in mich eingedrungen.

Er hat mich dann so gefickt, als hätte er die erste Runde noch gar nicht hinter sich. Ihn so durch meine Beine hinter mir stehen und deren rhythmische Bewegungen zu sehen, die Stöße in meinem Arsch und die Reibung an meiner Prostata verursachten dann auch bei mir gleich einen ordentlichen Ständer, den ich mir schön gepflegt gewichst habe, bis ich schließlich unter Absonderung ziemlich lauter Töne auf das Badetuch unter mir abgespritzt habe. Er stieß dabei immer weiter und so haben seine Stöße ihren Beitrag dazu geleistet, meinen Saft aus mir rauszupressen. Dreimal gefickt Gaygeschichten

Eigentlich bin ich ja ziemlich schnell fertig mit meiner Geilheit, wenn ich erst mal abgespritzt hab, aber er fickte weiter und ich wollte ihn auch nicht abwürgen, weil ich dachte, er hätte gerne noch einen zweiten Orgasmus in mir und ich hätte auch nichts gegen eine zweite Ladung gehabt, und so ließ ich mich denn in diesem Moment als williges Lustbefriedigungsobjekt benutzen, was ja auch wieder ein geiler Gedanke war.

Aber er schien doch zu ausgespritzt zu sein, um nochmal abspritzen zu können. So hab ich ihn dann ermuntert, es nicht auf Deubelkommraus zu versuchen und er hat ihn dann aus mir rausgezogen. Wir haben uns nebeneinander von den Strapazen erholt und schließlich fragte er mich, ob ich ihn denn nicht noch ein bisschen blasen wolle. Ich sagte, wenn er sich im Bad frisch mache, dann könnten wir das wohl machen (direkt aus dem Arsch in den Mund geht nicht, auch wenn ich den vorher noch so gut ausgespült habe).

Dann kam er frisch wieder und ich habe ihn geblasen. Erst war er noch ziemlich schlaff, was aber auch Spaß macht, dann kriege ich ihn nämlich bis zu den Eiern rein, aber das dauerte nicht lange und er wuchs schon wieder zu voller Größe an. Die Potenz dieses jungen Bengels war phänomenal.

Als er mich bat, mich auf die Seite zu drehen, um nochmal Löffelchen in mich einzudringen, hatte ich eigentlich keine rechte Lust, weil Geilheit nicht mehr so da, wollte ihn aber nicht frustrieren und außerdem wollte ich mal ausprobieren, ob meine Geilheit nicht doch kurzfristig zurückkehrt, wenn denn die Gelegenheit einmal da ist und so ein junger potenter Stecher zur Verfügung steht. Also hab ich mich gedreht und er kam von hinten wieder rein, wobei ich seinen warmen Bauch auf meinem Rücken spürte, was auch sehr angenehm war.

Dreimal gefickt Gaygeschichten

Und so fickte er mich quasi zum dritten Mal und ich fand“s gar nicht so unangenehm wie sonst, wenn einer noch in mir rumstochert nachdem ich schon abgespritzt habe. So legte ich also mein linkes Bein über seine Hüfte und genoss seine Stöße und meine Prostata auch. Schließlich wurde er schneller und lauter und dann drückte er sich wieder ganz fest in mich rein und ich konnte seinen Schwanz wieder zucken spüren, als er es doch geschafft hat, mir eine zweite Ladung zu verpassen.

Das war bis dato einer der geilsten Ficks, die ich mit einem einzelnen Mann hatte. Jetzt muss ich mal sehen, wann wieder Gelegenheit ist, ihn zu mir einzuladen.

Von: Noah

One thought on “Dreimal gefickt Gaygeschichten

  1. Alterfuchs

    Ich weiß ja nicht warum aber von Zeit zu Zeit machen mich als Hetero auch solche Geschichten richtig geil. Ich könnte jetzt auch eine gebrauchen die musikalisch ist und mir einen bläst oder doch lieber ein Kerl ach ja ich glaube heute Abend möchte ich auch mal wieder blasen und Ficksahne genießen ja das wär’s jetzt bin Geil.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.