Freundin meiner Frau und ihre Tochter

Freundin meiner Frau und ihre Tochter :

Rita war schon seit Jahren eine gute Freundin fuer sowohl meine Frau und mich und in unserem Alter so auch ihr Mann. Wir verbrachten viele gemuetliche Abende bei den Beiden. Sie hatten eine Tochter von 19 Jahren und alle drei waren eigentlich sehr offen in fast Allem.

Ja auch ganz intime Sachen waren ab und zu ein Thema im laufe des Abends und Rita bekam auch zu wissen, dass ich auf getragene Damenwaesche und Urin scharf war. Schaut erst so aus als sei Rita schockiert gewesen dann aber kam ein suesses Laecheln und sie fluesterte mir ins Ohr wo im Bad ich sowas finden koenne und sie hatte nichts dagegen wenn ich es mit ihren Hoeschen oder Buestenhaltern macht und da rein spritzte. Nun ich liess mich net zwei mal bitten und musste mal ins bad.

Ich kam bis zur Tuere da mich Rita batr einen Moment zu warten, sie wolle nur schnell was machen fuer mich naemlich eines ihrer Hoeschen nass machen weil sie wusste dass das beim wichsen extra gut tut und lachte verschmitzt.
Es dauerte auch net lang und sie sagte noch das Hoeschen laege auf der Waschmaschine und bat mich es dann in die Maschine zu stecken, was ich gerne tat.

Freundin meiner frau und ihrer tochter

Peter war net zu hause und meine Frau war auch net mit dabei aber Lore die Tochter war da und fie bekam auch gut mit um was es da ging uns schaemte sich net sich zwischen den Beinen zu reiben. Rita sagte ich brauche mich vor Lore net zu schaemen die weiss das es Maenner gibt die diesen Fetisch hatten so das war nix besonderes fuer sie.

Ich ging ins Bad, zog mich fast ganz aus und fand das Hoeschen sofort und zog es mir an, wundervoll nass war es und ein himmlisches Gefuehl dies Naesse zu fuehlen und mein Schwanz stand sofort und mein schweinische Lust konnte man mir ansehen als ich anfing mir dem nasse und verfleckten Zwickel zu wichsen. Ich war fast am spritzen als Lore ploetzlich im Bad auftauchte, ich hatte vergesseb abzusperren. Sie sah mir zu und sah wie mein Sperma in das nasse Hoeschen ihrer Mutter spritze und fing an mich da unten zu befuehlen, oh was fuer ein geiles Gefuehl.

Ja so war ich fertig und das hoeschen vollgesprizt und es wanderte in die Waschmaschine und ich richtete meine sachen wieder zurecht und ging zurueck in die Kueche wo wir sassen. Rita war neugierig und fragte ob es gut tat und ob ihr Hoeschen schoen fuer mich war und das war es ja und Lore sagte ihr wie viel ich gespritzt hatte.
Das war nur der Anfang einer wirklich sexuellen Freundschaft.

Rita wurde nach und nach eine mehr und mehr intime Freundin und ich wagte es sie oefters zu besuchen und das mit gewissen Erwartungen in Gedanken.
Es war der Tag wo ich die Haelfte des Tages frei hatte und eine guten Gelegenheit Rita zu besuchen und in der Hoffnung sie mal zu ficken.

Ich wurde lieb empfangen und wir gingen wieder in die Kueche und Rita war ja auch nicht gerade geniert und ausser einem herrlichen Blick auf ihre prallen Busen und ihrem geilen schwarzen BH konnte ich ich gut unter ihrem kuzen Rock schauen wo ein knapper schwarzer Spitzenslip ihre Votze bedecke und meinenn geilen Schwanz zu stehen brachte und der es sehr eng hatte unter dem roten Spitzenslip den ich trug. Rita wollte sehen was ich drunter an hatte und zog die Hose aus und sie brauchte nicht lang bis sie meinen Staender hervor holte.

So nahm sie meinen Schwanz der schon ganz schleimig war in ihren geilen Mund und lutschte dran und wichste ihn gleichzeitg waehrend ich mich schon fast im Himmel befand und vor Wollust stoehnte.Ihr Zunge tanzte einen Freudentanz auf meiner klitschigen Eichel. Sie machte eine Kunstpause und nuetzte ich die Gelenheit und leckte an ihrer schleimig nassen Votze so dass mein ganzes Gesicht davon eingesaut wurde aber sie schmeckte herrlich und ihre schleimigen Saefte waren ein echt geiler Genuss.

Nun setzte sie sich auf den Kuechentisch, zog sich den schwarzen Buestenhalter aus und dann fuehrte sie meinen schleimigen Schwanz in ihre nasse Votze und wir fickten was das zieg hielt und ich musste aufpassen um net gleich zu spritzen und sie fing an zu pissen waehrend mein Schwanz in ihre Votze war und ihr Urin rann den Tisch runter und aus den Kuechenboden und da kam Lore die Tuer herein und schaute uns zu.Aber das Zuschauen war nicht genug fuer Lore und es dauert nicht lang da hatte sie dich bis auf den BH und ihren knappen Hoeschen aller kleider entledigt und leckte an uns da wo der Schwanz in der nassen Votze war und Ritas Pisse raussprudelte und ih war es egak dass sie einiges davon abbekam aufs Hoeschen, auf die schenkel und auch ihre Zunge und ihren Mund.

Freundin meiner Frau und ihre Tochter

Alle drei stoehnten wir ziemlich laut und hemmungslos. Hemmungen gab es keine mehr, alles war nass und teils schleimig.Rita hatte schon den dritten Orgassmus erreicht waehren Laura ihre geile Votze mit den fingern bearbeitete und ihr Schmatzen zeugte davon dass auch sie schon ganz schoen nass war. Es schien ihr ziemlich gleichgueltig zu sein dass sie an der Votze ihrer Mutter leckte und noch an meinem Schwanz den sie ja zu gerne in ihrem Rachen haben wollte. Die Pfuetze auf dem Fussboden, ja um die kuemmerte sich auch niemand und meine Fuesse waren auch ganz nass davon, eine echte Sauerei die aber geil machte.

Als ich merkte dass es mit bald kamzog ich den Schwanz aus Ritas Muschi und Rita wichste ihn noch mit festem Griff und beide Weiber wollten etwas abbekommen von meiner Sahne und wies so aussah gab es wohl genug davon fuer Beide , Mutter und Tochter und in deren gierige Maeuler. Es war befreiend als ich endlich gespritzt hatte und es war herrlich. Ich zog mir Ritas durchnaesstes Hoechen und den nasen Buestenhalter an waehrend Laura sich immer noch wichste.

Fortsetzung folgt!

Von: Lkshark

One thought on “Freundin meiner Frau und ihre Tochter

  1. Andreas

    ohne ö fehlt dir was
    etwas schwerlich zu lesen und leider auch etwas verwirrend geschrieben
    die Rechtschreibfehler stören doch sehr
    tut mir leid, aber warum nicht vorher mal Korrekturlesen?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.