Frisch von der Polizeischule Teil 03

Frisch von der Polizeischule Teil 03 :

Ich möchte mich für das Feedback bedanken die Ich bekommen habe hier der 3 Teil.

Nur wenn es möglich wäre, meine Wohnung ist nicht so Groß, eigentlich habe ich sie noch an niemanden anderen Vermietet meinte Elenor, warte Veronic ich hol den Schlüssel, liefen dann alle drei zur Wohnung, danke Katrin für deine Idee die Du hattest meinte Ich, ja find ich auch sagte Elenor sah mich an und leckte mit Ihrer Zunge über Die Lippen.

Sie schloss die Tür auf, Katrin verabschiedete sich erstmal, Elenor und Ich traten ein schlossen die Tür, da gab Sie mir einen Kuss, das mir das nicht eingefallen ist dich zu Fragen aber was man nicht im Kopf hat, hat man eben zwischen den Beinen oder aber Dich, wir mussten herzhaft miteinander lachen.

Frisch von der Polizeischule Teil 03

Elenor zeigte mir alles, die Wohnung war Recht geräumig, einiges musste man renovieren aber das wäre kein Problem, besonders hat mir das Badezimmer gefallen, mit einer Großen Eckbadewanne, die ist ja klasse sagte ich da kann man ja glatt zu zweit rein und sah sie mit einem Verführerischen Blick an. Das meine liebe werden wir beide bestimmt noch machen und gab mir ein klaps auf den Po. Wie viel Miete kostet die Wohnung, weil du es bist 400 Euro sagte Elenor , für meine 1 Zimmerwohnung zahl ich ja schon mehr, aber erzähl Katrin nichts davon, den Sie zahlt mehr Miete als Du.

Und warum ich nur so wenig fragte ich Sie, du bist für mich was ganz besonderes in meinem Herzen, du hast mir meine Lebensfreude wiedergegeben ich hoffe das ich mich in dir nicht täusche. Ich schaute Elenor an, davon kannst Du aus gehen denn vom Gefühl her geht es mir nicht anders als Dir, nahm Ihren Kopf zwischen meine Hände und Küsste Sie ganz zärtlich.

Ich sollte jetzt lieber los, sonst komme ich nicht mehr weg von hier, bald können wir beide das in der Nähe sein noch mehr genießen, sagte ich zu Elenor. Sie meinte ich habe keine Einwände dagegen, lachte mich an und wir gingen Raus aus der Wohnung.

Ich fuhr zu mir Nachhause, dort sprach ich mit meinem Vermieter, der sehr verständnisvoll war und mich zum Monatsende aus dem Mietvertrag lassen würde, Danke sagte ich zu Ihm das das klappen kann.

Am nächsten Morgen auf dem Revier fragte Elenor mich was sagt eigentlich dein Vermieter, lässt er mit sich reden das du da vielleicht früher ausziehen kannst, ja ich hab mit Ihm geredet und er akzeptiert meine Kündigung zum Monatsende, Super meinte Elenor, ich fragte Sie, kann ich denn schon mal ein kleine Renovierungsarbeiten vornehmen in der Wohnung, darf ich da mithelfen fragte Elenor, klar kein Problem.

Wir sollten das dienstliche von privaten trennen auch wenn es mir schwer fällt meine Hände von dir zulassen meinte Elenor, das sehe ich genau so wie Du sagte ich, nicht das die anderen was mitbekommen und das vielleicht zu einem disziplinarischen Verfahren führt .

Als unserer Dienst zu Ende war, fuhren wir zusammen zu Elenor und meiner neuen Wohnung , ich wollte mir erst nochmal ein Überblick verschaffen was ich alles zu Renovierung bräuchte. Als wir ankamen stiegen wir aus, als ich Elenor fragte, kann ich kurz duschen bei dir? oder lieber mit dir?

Ich nehm das zweite meinte Elenor, schon als wir rein gingen rissen wir uns beide förmlich die Klamotten vom Leib und knutschten wie die wilden drauflos. Darauf hab ich schon den ganzen Tag gefreut sagte Elenor, mir geht das nicht anders, als sie meinte lass uns erst in den Teich springen und nachher duschen was hälst du davon, wir wussten ja Katrin war noch nicht da, alles was du willst ich nahm Ihre Hand und liefen nackt zum Teich.

Ich blieb kurz auf dem Steg stehen bevor wir ins Wasser springen wollten, was ist fragte Elenor, warte und blieb hier stehen meinte ich, gesagt getan ich ging ins Wasser, stellte mich so vor dem Steg hin so das meine Schultern aus dem Wasser ragten, komm her zu mir, setz dich auf die Kante, spreiz deine Beine und leg sie mir auf die Schultern.

Als ich meinen Kopf ran an Ihre Möse brachte und anfing ihre Klitoris zu saugen und zu lecken, nach einiger Zeit legte ich Ihr inneres Rosafleisch mit den Fingern offen und drang immer tiefer mit der Zunge in Ihr Loch vor, inzwischen knetete Sie voller Wollust Ihre großen Brüste mit den Händen, und zog die Nippel mit den Fingern immer länger und länger. Frisch von der Polizeischule Teil 03

Du weist genau was ich brauche, stöhnte Elenor ja steck mir die Zunge schön tief rein ich bin gleich so weit, Sie spannte ihre Bauchmuskeln im Takt immer schneller an, nahm den Kopf hoch, ja mach schneller ja jetzzzzt jaaaaaa, kam der Orgasmus aus Ihr heraus, Ihre Atmung und der Puls rasten wie wild, als sich Ihre Muskeln entspannten und Sie den Kopf auf den Steg legte, Puuuhhh was für ein geiles Erlebnis hier, setzte sich auf und kam ins Wasser zu mir. Küsste sich meinen Hals herunter zu meinen Brüsten, an den steilen Nippeln machte Sie halt, leckte und saugte genüsslich an ihnen, mit Ihrer Hand fuhr sie mir zwischen die Beine, ich öffnete sie ein wenig, mit zwei Fingern fuhr Sie in meine Grotte, als ich schnurrte .

Duuu Luder Du machst mich so fertig man kann sich vor deiner Geilheit kaum mehr in Sicherheit bringen, das wird ein geiles zusammen sein hier bei Dir, schloss meine Augen, als ich mit einem Urschrei zum ersehnten Orgasmus kam, tiefer, tiefer, Ohhh jaaa jaaa ich kommmeeee. Mein Herz schlug bis zum Hals so hatte Sie mich hoch getrieben im warsten Sinne des Wortes.

Wir tollten noch ein wenig um bei als Sie meinte, Lass uns raus und schnell duschen gehen bevor Katrin kommt, gerade als wir raus waren fuhr Sie auf den Hofplatz, stieg aus machte Große Augen als Sie uns beide nackt Hand in Hand laufen sah und sagte was geht hier denn ab, nach was sieht es denn aus, meinte Elenor schlagfertig.

Wir sind kurz ins Wasser gesprungen um uns abzukühlen, Veronic hatte keine Badesachen dabei da hab ich es Ihr gleichgetan und bin nackt mit ins Wasser gegangen. Die Situation war mir ein schon etwas peinlich, hier völlig nackt zu stehen mit Elenor, Katrin trat an uns beide ran, so das fast kein Blattpapier mehr zwischen gepasst hätte. Als Sie sagte, hättet ihr zwei schönen nicht auf mich warten können, dann wär ich mit rein gekommen ins Wasser, kam mit dem Kopf vor, küsste erst Elenor und gab mir auch einen Kuss.

Elenor und ich wir schauten uns an, wir waren völlig perplex was war hier gerade geschehen, in unseren Gesichtern konnte man lesen, ob das was Katrin eben getan hatte Real war oder nur ein scherz. Katrin meinte, das wollte ich schon die ganze Zeit, nahm jeweils eine Brust von Elenor und mir in die Hand, um sie zärtlich zu drücken, wir jauchzten kurz auf als Sie das tat. Ich hab euch beide gestern unter der Dusche im Revier heimlich beobachtet, wir Ihr verführerisch miteinander umgegangen seid.

Ich bin so geil geworden wie lange nicht mehr und dann in der Umkleidekabine, wie du dich Veronic mit deinem Rücken zur Tür gebückt hast, so das ich diene beiden Pforten gut sehen konnte. Mir juckte so der maßen die Muschi, das ich erst einmal auf das Klo gegangen bin um meine pitsch nasse Möse zum Orgasmus zu fingern.

Elenor und ich schauten uns noch einmal an, als Elenor meinte, was hälst du davon Katrin wenn du mit uns beiden unter meine Dusche mit kommst, um das erlebte von gestern zu vertiefen, ja meinte ich das könnte Interessant werden. Wir nahmen Katrin an die Hand und gingen in das Haus, im Badezimmer angekommen haben wir Sie beide Ihrer Klamotten entledigt.

Katrin hatte auch zwei schöne große wohl geformte Brüste, die wie es aussah gemacht waren, unzwar mit Silikonimplantate, man konnte den schnitt unterhalb Ihrer Brüste sehen, über der Muschi waren noch Haare, aber die sehr dezent zurechtgestutzt waren.

Gut nur das die Dusche von Elenor so geräumig ist, wir drehten das Wasser auf, stellten Katrin zwischen uns, küssten uns mit drei Mündern gleichzeitig und ließen dabei unsere Zungen kreisen. Elenor und ich nahmen etwas Duschgel in die Hände, seiften Katrin langsam von oben bis unten ein, Mmmhhh ist das guut, schnurrte Sie wie ein rolliges Kätzchen, man wie ich das vermisst habe.

Frisch von der Polizeischule Teil 03

Ich nahm mir besonders Ihre festen Silikonbrüste vor, mit den dunklen Nippeln, Elenor hängte die Duschbrause aus der Halterung und lies die Wasserstrahlen über Katrins Körper wandern, bis Sie mit der Brause genau vor dem Möse halt machte. Ich nahm mit den Fingern die Schamlippen von Katrin auseinander und Elenor zielte mit dem Wasserstrahl voll drauf, Boohh ist das geil kam von Katrin, als ich und Elenor dann noch zwei Fingern in Ihr Allerheiligste steckten um Sie schön heftig zu ficken, war es geschehen um Sie.

Mit voller Extase stieß Sie Ihr Becken immer schneller vor und zurück, ja Ihr beiden Bitches macht mich fertig ja ja ja ich bin gleich soweit, stoßt fester fester festeeeerrrr, als Ihr Body anfing zu zittern und Sie einen Mega Abgang hatte.

Puuuuhhh was für ein Orgasmus einfach nur tierisch geil, mein Mann hat das so nie geschafft, gern geschehen meinte Elenor, ich sage es ja immer wieder, eine Frau weis was eine Frau braucht und gab Katrin einen innigen Kuss. Wer hätte das gedacht das ich schon zwei Frauen vom Revier vernascht hatte, in nicht einmal zwei Tagen. Außer einer, Beate!! Aber dies vielleicht in einer Fortsetzug.

By: Hektor

Frisch von der Polizeischule Teil 02

Frisch von der Polizeischule Teil 04

2 thoughts on “Frisch von der Polizeischule Teil 03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.