Frisch von der Polizeischule Teil 05

Frisch von der Polizeischule Teil 05 :

Nachdem Beate gegangen war, tauchte Josie wieder auf, als ich Sie fragte, wo bist Du denn gewesen mit den Jungs? Sag nicht Du hast Fabian und Patrick vernascht? Die waren wie zwei ausgehungerte Wölfe, wie die über mich hergefallen sind, Erzähl sagte ich zu Ihr. Beim Tanzen fasten Sie mir öfters in meinen Schritt und müssen eigentlich gemerkt haben das da ein Schwanz ist, aber es schien Ihnen wohl egal zu sein. Wir sind dann hinter die Hütte am See gegangen.

Ich hab Ihnen die Reißverschlüsse an den Hosen geöffnet, holte Ihre Schwänze aus der Hose. Fabian hatte einen echt Großen, schätze so um die 20 cm, Patrick seinen würde ich sagen 16 cm, der war aber beschnitten mit einer prallen Eichel. Mit meinen Händen hab ich erst mal Ihre Schwänze schön gewichst, man war ich Geil, noch nie hatte ich einen dreier und dies mit zwei strammen Kerlen. Mir hatten Sie oben herum alles Frei gelegt und kneteten meine Brüste schön durch.

Frisch von der Polizeischule Teil 05

Als Ihre Penise dann richtig hart waren, hab ich den Schaft von Fabian angespuckt, so das er gut rutschig wurde, damit ich Ihn besser mit meiner Hand wichsen konnte, den von Patrick ließ ich mir in den Mund führen, wo ich ihn dort mit meiner Zunge schön verwöhnt habe. Zwischen durch bekam ich den langen von Fabian mal rein geschoben, der mir seine Eichel bis in meinen Rachen steckte ohne das ich würgen musste, dabei hingen seine Hoden genau vor meinen Mundeingang. Als Er dann den Schwanz wieder raus zog, war der überall mit Speichel benetzt und stieß ihn mir immer wieder in meinen Hals herunter.

Patrick war nicht untätig, leckte mit der Zunge meinen Anus, als das ganze relativ feucht war, steckte Er mir erst einen, zwei und dann drei Finger rein um mich zu weiten, ich stöhnte ja oohh ja, schieb mir jetzt dein Schwanz rein, was Er dann auch machte und fing an mich langsam zu ficken, booaahh ja genau so mag ich das, Stopf mir das Loch, mach ruhig fester.

Ich konnte spüren das Fabian das stoßen in meine Kehle nicht mehr lange aushalten würde, entließ Ihn aus meinem Mund und ordnete einen Stellungswechsel an. Ich dirigierte Fabian auf die Sonnenliege die bei der Hütte stand Er legte sich hin, nahm seinen Kolben,führte ihn an mein Loch, was schon weit offen stand, ich stieg über Ihn und sackte langsam runter. Sein Schwanz machte den Eingang von mir noch weiter auf und bohrte sich immer tiefer bis zum Anschlag in mich hinein, bis der Sack nur noch zu sehen war.

Mit erst zögerlichen rauf und runter Bewegungen auf seinem Schwanz, fing ich an ihn zu reiten. Mein steifer Lümmel und der Sack schleuderten schön, bei jedem Stoß hin und her im Takt, als Patrick fragte, wie wärs mit zwei Schwänzen die Dich in Deinen Arsch ficken würden? Zwei!!! sagte ich, das hab ich noch nie versucht, ich überlegte kurz und meinte wir können es ja mal probieren, ob beide da rein passen, aber wenn es weh tut ziehst Du ihn wieder raus.

Ich legte mich auf Fabian runter zu seinem Bauch, streckte meinen Hintern etwas höher so das Patrick besser ran kam an mein gefüllten Anus, Spuckte ordentlich Speichel auf seine Eichel und drückte sich vorsichtig zu Fabians Schwanz in mein Arschloch, ich schloss dabei meine Augen. Ich kann dir nur sagen Veronic, so etwas muss man in seinem Leben Probiert haben.

Er schob mir sein Teil immer tiefer rein und ich wurde auf äußerste gedehnt, ein absoluter Wahnsinn von zwei Lanzen regelrecht aufgespießt zu werden. Als auch dann Patrick ganz drin war, fingen die Beiden an, sich in mir zu bewegen, Schwanz auf Schwanz das war einfach nur Geil, während dieser Aktion, nahm Fabian mein Prügel in die Hand und wichste ihn wie ein Besessener.

Sie stießen mir die Schwänze immer schneller in mein vollkommen Gedehntes Arschloch, bis wir alle drei fast Zeitgleich unseren Orgasmus hatten und mir Ihre weiße Sahne, Schuss für Schuss in den Darm jagten und das nicht zu knapp. Meinen Samen feuerte ich in einem rießen Strahl auf die Brust von Fabian. Als Sie Ihre Schwänze aus meiner Höhle zogen, lief mir ein fetter und breiter Weißer Spermafluss zu meinem Sack herunter. Ich setzte mich auf die Liege, man wie mein Arsch brannte, zog die beiden zu mir ran und saugte die letzte Sahne aus Ihren Schwänzen Mmhh einfach nur lecker das Zeug.

Wir haben geplant uns wieder zu treffen, wenn die Beiden Urlaub haben,dann wollen Sie mich besuchen kommen und Du ganz allein Veronic? Fragte Josie mich, ja Beate ist gerade gegangen Meike und Katrin sind mit Elenor in Ihre Wohnung verschwunden, na was da wohl so passiert, meinte Sie, ich glaub da brauchen wir wohl nicht mehr auf Sie zu warten. Josie und ich gingen zu mir rein und legten uns zu Bett, aufräumen konnten wir auch Morgen Früh noch.

Um 8°°Uhr wurde ich wach, ging ins Bad und war im ersten Moment erschrocken, als ich sah das Meike in meiner Badewanne im Schaumbad saß, als Sie gerade den Brausekopf nahm und das Wasser über Ihre großen Brüste laufen ließ, guten Morgen na wie geht’s Dir, fragte Meike mich, wenn ich dich sehe immer Gut und Dir, meinte ich zu Ihr, na was denkst Du wohl, ich fragte Sie direkt, hast Du Elenor und Katrin flach gelegt? Komm zu mir rein in die Wanne und ich erzähl es Dir alles, sagte Meike.

Ich war natürlich neugierig und wollte wissen was da zwischen den dreien gestern Abend noch passiert war, zog mich nackt aus, stieg zu Ihr in die Wanne, Sie breitete Ihre Beine auseinander und sagte, komm dreh dich um , nimm Platz. Ich saß nun mit meinem Rücken gewannt zu Ihr, als Sie näher heran rückte, mich mit Ihren Armen um meinen Bauch fasste und mir Ihre großen nassen Brüste gegen meinen Rücken drückte, ich glaub vom Gefühl her, das meine Muschi nicht nur vom Wasser feucht wurde, sondern auch wie geil sich das ganze hier anfühlte mit Ihr.

Sie fing an, mir den Hals zu küssen, Meike sagte entspann Dich, lass Dich fallen, ich schloss meine Augen und genoss Ihr tun, denn hinter mir saß ein Profi in Sachen Verführung. Mit den Händen hob Sie meine Brüste an, nahm meine langen empfindlichen Nippel zwischen Ihre Finger und kniff ordentlich zu, Puuuhhh ja genau so mag ich das, kneif ruhig fest zu, sagte ich zu Meike, die mit der linken Hand in meinen Schritt fuhr.

Um mir den Mittelfinger in die Möse zu stecken, dort machte Sie die Fingerkuppe krumm und bearbeitete das Innere meiner feuchten Höhle aufs äußerste, ja fick mich richtig durch Du Luder, das Wasser brodelte vor mir, so hart und fest bewegte Sie den Finger in mir, bis ich einen tollen Orgasmus hatte und es raus schrie ich kommee jjjaaa, ich kooommmeee.

Frisch von der Polizeischule Teil 05

Nach meinem heftigen Abgang, dreht ich mich zu Meike um, Du bist die Beste und gab ihr einen langen Zungenkuss, griff an Ihre großen Silikonbrüste, leckte Ihre Brustnippel und schob Ihr jeweils einen Finger in Ihre Möse und einen in den Anus, denn ich wusste Sie liebte es was in Ihren Arsch zubekommen, brachte meine beide Finger zusammen, die nur durch ein Stück Haut von einander getrennt waren und fickte sie immer schneller.

Ja du geiles Biest mach mich fertig, besorge es mir ordentlich, ja Baby ja Du geile Fickstuteeee, zog Ihre Bauchmuskel an, um sie im nächsten Moment entspannt zu lösen. Und nun erzähl wie war es mit den Beiden, fragte ich Meike.

Aber das vielleicht in einer nächsten Geschichte.

By: Hektor

Frisch von der Polizeischule Teil 04

Frisch von der Polizeischule Teil 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.