Für Dich Lesbengeschichten

Für Dich Lesbengeschichten :

Es ist nun ein paar Tage her, dass wir miteinander geschlafen haben. Jetzt sitzen wir am See und genießen die Sonne auf der Haut. Wir sind zu einem weniger frequentierten See gefahren und liegen etwas abseits der großen Liegewiese.

Du siehst umwerfend in deinem Bikini aus. Weiblich doch schlank und sportlich. Jede deiner weiblichen Rundungen versprüht reine Erotik. Ich genieße deine Nähe und die Gespräche die wir führen. Du erzählst von deinem Sohn und seinen Problemen von deinen Problemen und vom Stress in der Arbeit.

Nach einer Weile sage ich: “lass uns schwimmen gehen, ich brauche eine Abkühlung” du lachst und sagst: “ja ich auch” wir schwimmen eine Runde und kehren an unseren Platz zurück. Ich sehe die Wassertropfen auf deiner Haut und es erregt mich ungemein. Dann trocknest du dich ab… Ich lasse mich von der Sonne trocknen.. Ich sehe dir zu, wie du dich eincremst. “Warte” sagte ich, “ich reibe dir den Rücken ein” du legst dich auf den Bauch und ich knie zwischen deinen Beinen… Die leicht gespreizt sind.

Für Dich Lesbengeschichten

Ich öffne deinen Bikini, “du willst doch ausgerechnet da einen Sonnenbrand” sage ich… Bevor du was sagen kannst verteile ich die Sonnenmilch auf deinem Rücken. Ich bin fertig als meine Hände in dein Bikinihöschen fahren und die Milch am Saum und Po verteilen… So schnell wie meine Hände in deinem Höschen waren so schnell sind sie heraus. Ich reibe nun meine Rechte Hand an deinem Höschen und Massiere deine Schnecke durch das Höschen. Du erschrickst und sagst, “Julia! Nicht, wenn uns jemand sieht!!” Ich sage nichts und schiebe dein Höschen zur Seite und 2 Finger gleiten in dich… Du hältst den Atem an willst protestieren kannst aber nicht… Du stöhnst ein halbherziges “Julia nicht, Bitte” spreizt gleichzeitig deine Beine weiter…

Ich fingere dich langsam und gefühlvoll. Ich massiere dich mit meinen Fingern ich sehe wie sich deine Hände in dein Handtuch krallen. Und finde deinen G-Punkt und massiere ihn… Jede Berührung ist als ob Stromstöße durch deinen Körper zucken. Du hebst dein Becken schiebst es mich entgegen… Meine Linke Hand fährt unter dein Becken und Massiert mit kreisenden Bewegungen deinen Kitzler. Du beißt in dein Handtuch deine Hände krallen sich in dein Handtuch, so dass sie weiß sind. In einem Gurgeln höre ich ein unterdrücktes Stöhnen.

Ich merke wie dein Becken zu beben beginnt. Ich mache etwas langsamer, will deinen Orgasmus herauszögern. Du bist so nass deine Lust läuft an meinen Fingern aus dir heraus. Jede Bewegung meiner Finger macht ein schmatzendes Gräusch. Wieder krallst du dich fest und schiebst mir dein Becken entgegen. Du stöhnst in dein Handtuch. Meine Bewegungen werden schneller…

Für Dich Lesbengeschichten

Du suchst verzweifelt halt krallst dich in dein Handtuch beißt dir auf die Lippen, bis sie ganz weiss sind. Dann merke ich wie dein Atem unregelmäßig kommt. Du hältst dieLuft an, jeder Muskel deines Körpers ist angespannt deine Schnecke umklammert meine Finger dein Beckenboden ist angespannt.. Du keuchst ein “Oh Scheiße” dann zittert dein Becken du kannst es nicht mehr halten und dann kommst du und wirfst den Becken auf den Boden keuchst und unterdrückst ein lautes Stöhnen…

Zitternd liegst du vor mir und dein Schamlippen zucken unkontrolliert…ich ziehe dein Höschen zurück… Dann streichle ich deinen Rücken verschließe deinen Bikini… Und sehe die zu wie du dich windest vor Lust…

Als du wieder sprechen kannst, sagst du, “Julia, du verrücktes Huhn, sowas kannst du doch nicht machen” ich erwidere “Oh doch meine Stute”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.