Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02

Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02 :

Ich war gespannt wie Jacky sich Heute beim Training verhielt, denn so wie es aussah war Sie wie ausgewechselt, spielte absolute spitze und ließ keine Chancen vor dem Tor zu, ich war echt begeistert, Sie schien die Trennung von Ihrem Freund überwunden zu haben, oder lag es vielleicht daran, das ich Sie Entjungfert hatte. Hauptsache Sie hat zu alter Form zurück gefunden. 20°° Uhr das Training war zu Ende.

Ich ging in meine Kabine als es klopfte, ich sagte herein, die Tür wurde auf gemacht, zu meiner Überraschung war es Jacky die dort stand, Hallo Herr Müller, ich fragte na Jacky was kann ich Heute für Dich tun, Sie kam rein und schloß die Tür. Ich hätte mal eine Frage Herr Müller, Sie haben mir in Sachen Sex gezeigt das Sie wissen was tun und frage mich ob ich vielleicht noch mehr von Ihnen lernen könnte, ich war völlig perplex von dem was Sie gerade sagte, denn von Ihrer Schüchternheit war nichts mehr zu merken.

Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02

Sie schien als wäre Sie Selbstbewusster geworden in so kurzer Zeit und fragte Jacky was Sie sich vorstelle oder für was Sie interessieren würde. Sie sagte ich habe gelesen, das eine Frau noch mehr Spaß haben würde, wenn Sie Sex mit zwei oder auch mit mehren Männer hätte, sicher meinte ich zu Ihr, denn mit zwei oder mehreren wäre einiges an Sexuellen Dingen mehr möglich, zum Beispiel ein Sandwich, was ist das denn fragte Jacky, das ist wenn Du einen Penis in der Muschi hast und der Andere in deinem Arsch steckt, tut das nicht weh meinte Sie, wenn man es richtig macht nicht, kennen Sie denn vielleicht Jemanden oder vielleicht auch mehrere die Lust hätten es mit mir zu machen.

Ich dachte ich hätte mich verhört gerade, aber wenn Sie es ausprobieren möchte warum nicht dachte ich. Pass auf sagte ich zu Ihr, ich kümmere mich darum und gebe Dir dann Bescheid, Danke schon jetzt Herr Müller, trat vor mich ging auf die Knie öffnete meine Hose, holte mit Ihrer Hand meinen Schwanz raus, leckte mit Ihrer Zunge über meine dicke Eichel und saugte die ganze Länge in Ihren Mund und fing an zu blasen, Ahhhh maaachst Duuu daaas Guuut Jaaackyyy, stöhnte ich.

Dieser Behandlung von Ihr hielt ich nicht lange stand, boooaaaahh iiist daaas Geiiiil, sagte ich zu Ihr und spritzte Schub für Schub in Ihren Schlund. Mmmhhhh war das lecker ihr Sperma Herr Müller, gab mir einen Kuss und lief nach draußen.

Am nächsten Tag rief ich meinen Freund Hektor an und erzählte Ihm von dem was in den letzten Tagen passiert war, Er sagte, was Roland Du hast eine 18 Jährige entjungfert, Du Geiler Hund, man Du Glücklicher das kann wohl nicht wahr sein, so etwas noch erleben zu dürfen. Ja die Kleine ist der absolute Hammer, schöne Titten, rasierte Möse und einen Knackigen Arsch.

Sie hat mich gefragt, ob ich nicht jemanden oder mehrere kenne, die es mit Ihr machen würden, ich fragte Ihn, was ist mit Dir Hektor hast Du Bock? Als Er antwortete, klar vielleicht sollten wir mal die Jungs fragen ob Sie auch Lust hätten mit zu machen. Zu den Jungs, die Hektor meinte ist zu sagen, das wir uns immer einmal die Woche zu viert bei Hektor treffen, um bei Ihm zu saunieren.

Zwei Tage später trafen wir uns alle vier in der Sauna, ich, Hektor, Jörg und Paul, ich erzählte Ihnen was mir passiert war und was Jacky mich gefragt hatte, als Jörg meinte und jeder darf mal ran an die kleine Roland, klar sagte ich aber wir müssen respektieren wenn es Ihr zu viel wird mit uns, muss sofort Schluss sein, nichts läuft gegen Ihren willen. Alle stimmten zu, Okay sagte ich, ich werde Sie fragen ob Sie nächste Woche Zeit hat, hier mit her zu kommen.

Nach dem Training der Mädels am nächsten Tag, holte ich mir Jacky zur Seite und habe Ihr gesagt, das ich meine Kumpels gefragt habe ob Sie Lust hätten mit Ihr Sex haben zu wollen und das alle begeistert zugestimmt haben, als Jacky mich fragte vier, ja oder sind Dir das zu viele auf einmal. Sie überlegte kurz und meinte, warum nicht, wann bekommt man schon mal so eine Gelegenheit es mit vier erfahrenen Männern gleichzeitig Sex zu haben. Also dann bis nächste Woche um 18°° Uhr, muss ich was reizvolles anziehen meinte Sie, nein das brauchts Du nicht, wir gehen erst in die Sauna und dann werden wir sehen was passiert, sagte ich zu Ihr, Okay Herr Müller ich freue mich schon.

Man die Tage schienen endlos zu sein, die Jungs und ich konnten es gar nicht abwarten, als es um 18°° Uhr klingelte an der Haustür von Hektor, ich machte auf und da stand Sie in Kurzem Rock einer zugeschnürten Bluse die Ihre Brüste gut zu Geltung brachte. Hallo Jacky schön das Du da bist komm rein, die anderen sitzen im Wohnzimmer ich stelle Sie Dir vor, als wir Beide eintraten standen Die anderen auf und bekamen Stiel Augen als Sie Jacky das erste mal sahen und ich stellte Sie Ihnen vor.

Nach kurzem Wortwechsel, fragte ich wollen Wir und gingen dann alle zusammen in den Keller zur Sauna. Dort zogen wir Männer unsere Klamotten aus, Jacky sah gespannt zu was, Hektor, Jörg und Paul so zu bieten hatten, Sie wollte nach kommen um etwas die Spannung zu erhöhen, also betraten wir vier die Sauna zu erst, als Sie die Tür öffnete, den anderen blieb die Spucke weg. Es war lange her das Sie eine 18 Jährige so nackt gesehen hatten und die bereit war es mit uns Vieren zu treiben. Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02

Sie sagte, zuerst möchte ich Euch eine kleine Show bieten, wir vier Männer saßen auf der Linke Seite der Sauna und Jacky nahm gegenüber von uns Platz, stellte die Beine weit auseinander, so das wir einen Tiefen Einblick auf Ihre schöne Möse hatten, die leicht offen war, dort konnte man das zarte Rosa Fleisch von Ihr sehen. Dann ging es los, Sie leckte die Finger an Ihrer Hand, fuhr damit langsam durch Ihre Muschispalte spreizte sie so, das wir noch mehr Ihr Inneres sehen konnten, jeder von uns beugte sich nach Vorne um mehr von Ihr sehen zu können.

Als Paul meinte welch ein Geiler Anblick von so einer Jungen Pussy, mit der anderen Hand strich Sie über Ihre Nippel und knetete Ihre straffen Brüste, als Sie uns ansah und stöhnte, na Ihr Geilen Böcke gefällt Euch was Ihr seht, steckte sich zwei Finger in Ihre nass glänzende und schmatzende Fotze, Booaahh ich bin so Geil, stand auf und drehte uns den Hintern zu, zog mit beiden Händen Ihre Arschbacken auseinander, so das Wir Ihren noch geschlossenen Anus sehen konnte. Alle vier hatten wir unsere Schwänze in der Hand und wichsten sie steif und steifer.

Also meine Herren sagte Jacky, kommt näher und macht was Ihr wollt mit mir, wir standen auf liefen zu Ihr rüber, Paul und Jörg liebkosten Ihre Geilen Brüste, Hektor hatte Ihr seinen Schwanz in den Mund gesteckt und ließ ihn Sich schön blasen, ich war auf die Knie gegangen und leckte Ihre klitsch nasse Möse, mit unseren Händen streichelten wir Sie überall auf Ihrem Knackigen Körper.

Sie stöhnte Laut, man iiist daaas Guuut nuuur niiicht aauf hööören und wand sich wie eine Schlange unter unseren Zärtlichen Liebkosungen. Als Sie plötzlich sagte ich will gefickt werden, Hektor war der erste der ran durfte, Er setzte sich auf die Bank, Jacky stieg mit dem Rücken zu Ihm gewandt auf seinen Bolzen und führte ihn sich ein und meinte, Uuuhhhhh endlich, bückte sich weiter vor. Jörg schob Ihr den Stengel in Ihr Blasmaul, Paul und meinen Schwanz nahm Sie in Ihre rechte und linke Hand und wichste uns Beide richtig Geil durch.

Nach einiger Zeit des vögelns mit Ihr, wurden Die Stellungen mal durch getauscht so das Jeder von uns das Schwert in Ihrer Scheide mal hatte und Sie fickte. Bei all dem Penetrierens Ihrer Vagina hatte Jacky schon zwei Orgasmen, aber den absolut Geilsten, bei dem Sie sogar aus der Möse squirte, hatte Sie als Hektor vorne in Ihr drinnen war und Ich die Ehre hatte Ihr das Arschloch zu entjungfern und Ihr das Enge Loch stopfte.

Es war das Geilste Gefühl überhaupt, als sich unsere beiden Schwänze immer hin und her in Ihren beiden Löchern bewegten. Sie war völlig in Extase und schnaubte wie ein Brünstiges Tier, jaaaa fiiiickt miiich schneeeler, Boooaaahhh iiich kooommmmeee und der Saft schoss aus Ihr heraus. Auch bei mir und Hektor bahnte sich der Orgasmus an und wir spritzten mit Gebrüll Ihr unsere Spermien in den Darm und in die Fotze.

Als Hektor und ich unsere Kolben aus Ihr raus zogen lief Ihr der Weiße Saft von uns raus. Dann waren Paul und Jörg an der Reihe es Ihr in die Beiden voll gesafteten Löchern es zu besorgen, man ist die unersättlich meinte Hektor wir standen staunend daneben und sahen den dreien bei dem Treiben zu. Bis auch Sie es auch nicht mehr zurück halten konnten und Ihre Kanäle voll spritzten.

Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02

Wir Männer waren echt platt, als Sie sagte was ist, habt Ihr noch was Nektar in Euren Säcken, stellt Euch mal in Reihe auf, kam zu Mir und steckte sich meinen Schwanz in Ihren Geilen Mund und fing an Mir zu Blasen, man das war einfach Unbeschreiblich, Sie hat es wirklich geschafft das Jeder von Uns Ihr nochmal die Sahne in Ihren Hals geschossen hatte.

Danach gingen Wir unter die Dusche und beobachteten Sie wie Jacky sich überall mit Ihren Händen einseifte, was für ein Hammer Anblick, auch das aus Ihren jungen Teenylöchern immer noch unser Sperma raus lief. Als wir uns alle wieder angezogen hatten sagte Jacky vielen Dank Jungs das mit Euch war etwas, was mich für immer in Erinnerung bleibt und nach einer Wiederholung schreit, gab uns Vieren noch einen Zungenkuss und verabschiedete sich.

Auch Hektor, Jörg, Paul und ich dankten Ihr und waren für eine Fortsetzung mit Ihr demnächst, dann wann hatte man schon so viel Glück, es mal einer Ratten scharfen 18Jährigen es richtig zu besorgen, das dürfte wohl für viele nur ein Traum sein.

By: Hektor

Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 01

Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 03

3 thoughts on “Fußballtrainer einer Mädchengruppe Teil 02

  1. Roli68

    @Hektor. Man ist das geil. Muss immer meinen Ständer massieren. Hab sie schon ein paar mal gelesen und bin immer wieder richtig geil geworden.

    GG Roli
    roli@email.de

    Reply
  2. Alterfuchs

    Echt geil erzählt da kann man ja nur geil werden und schön wichsen und abspritzen aber solche Freunde wie den Roland und den Hektor hätte ich auch gerne die haben anscheinend die richtigen Weiber an der Hand da fällt bestimmt mal die eine oder andere Fotze ab wenigstens zum lecken.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.