Geburtstag meinem nachbar sex Storys

Geburtstag meinem nachbar sex Storys :

Ich bin Alexandra, 24 Jahre alt. Eine 163cm kleine Frau mit Blonden Haaren und einem Cup von 85C 😋Ich bitte bereits jetzt schon etwaige schreib- und Tipfehler einfach zu behalten 🙂

Es war letztes Jahr im Mai, genauer genommen der 02.05.2020 ^^

Unser Nachbar hatte Geburtstag un dist 65 Jahre alt geworden. Auf einem Plausch am Vormittag hatte er mich zu sich eingeladen. Er klang etwas traurig bzw iwie auch enttäuscht, da wegen corona ihn niemand besuchen kommen wollte, konnte oder durfte.

ich sagte zu und verabredete mich auf 19 uhr mit Ihm. Er wohnt genau unter uns und mein Freund war zu dieser Zeit noch arbeiten.

Ich machte mich nicht sonderlich hübsch, lediglich eine leggins und ein Top habe ich angezogen als ich zu Ihm runter ging.

Ich hörte dennoch ein paar stimmen, als ich klingelte und er die tür öffnete.

Er umarmte mich und bedankte sich für mein kommen. Hey Alex, da bist du ja. Schön das du da bist, komm doch bitte rein. Höflich, freundlich und zuvorkommend wie immer eben.

ich ging halt ins Wohnzimmer und er stellte mich Ihnen vor. Günther (61) und Fritze (66). sie begüsten mich ebenfalls nett und fanden es total klasse das ich auf die Kontaktbeschränkkungen gepfiffen habe ^^.

Geburtstag meinem nachbar sex Storys

Die Zeit verstrich und lief davon. ich trank ein paar gläser wein eben so wie auch die drei „Jungs“. Mein Freund schrieb mir irgendwann, viel spass bei denisé.. Nach urzem Ãœberlegen fiel mir ein das ich ja mit Ihr verabredet war. hehe doof gelaufen.

Konnte dann aber nicht mehr antworten da mein akku leer war. Aber egal.

Irgendwann sagte Gerd, unsre Nachbar, das ich Ihm gar kein Geschenk mitgebracht hätte und es ihn schon ne spur traurig macht. Ich habe darauf nur gesagt „der Abend ist ja noch nicht vorbei“. Das war in meinen Gedanken aber darauf bezogen das ich ja noch aus der tasche oder so zaubern Könnte. Naja von diesem Moment an wurden die Gespräche und sprüche immer zweideutiger. Zufällige berührungen und immer wieder umarmungen etc. wie es eben ist wenn man mehr getrunken hatte.

Irgendwann stand Gerd auf un dstellte sich vor mmir hi.. „Ich habe noch 25 min Geburtstag, dann war es das mit dem Geschenk.“ Ich lächelte und schaute zu ihm hoch. „Hier Alex, du hast doch immer geschenke dabei“ rief einer. sie fingen nehezu an mich zu überreden während Gerd sich unten anfasste und durch seine Hose massierte/ streichelte.

„LOss komm schon Alex, ich wette so einen hast du noch nie gesehen“ sagt Günther…

ich wusste nicht ob ich es Abstoßend oder anziehend fand. naja jedenfalls zog Gerd dann seine Hose nach unten un dfing an seinen, wirklich beachtlichen schwanz, vor mir zu wichsen. Ich musste hingucken, ich konnte nicht anders und ja Günther hatte recht. Sowas habe ich echt vorher nicht gesehen gehabt. er war 21x6cm cm Ganz rasiert und ja wurde iwie immer größer.

ich nahm ihn dann iwann in die hand.. bewunderte Ihn und alle immer so.. omm schon mach ihn glücklich bla bla…

ich schaute hoch un dsah im in die augen.. er nahm meinen kopf in die Hand und streichelte mich zog mich langsam in die r´richtung seines schwanzes bis er mein Gesicht damit berühert hat.

ch zögerte noch ein weni und öffnete dann meinen mund.. sie jubelten alle und feuerten mich quasi an.. saßen sich dichter neben mir so als wollen sie genau gucken was ich da mache. ich blendete alles aus und fing an Gerd einem, zu seinem Geburtstag, zu blasen. Er war so groß das ich wirkllich zu kämpfen hatte… Aber sein leichtes stöhnen bestätigte mich und ich fasste mehr mut. Ich wurde leidenschaftlicher und mutiger. Er hielt meinen kopf fest und führte mich ein wenig zusätzlich gerade wenn es ganz tief rein ging.

Jaa so machst du es gut sagten alle und fingen an mich zu berühren… auf den Schenkeln.. am Bauch meiner Brust.

Ich lutschte an ihm saugte und leckte an seine hängenden eiern. Mein ganzer mund fühlte sich taub und geschwollen an. bis er dann seinen schwnaz sowiet aus dem Mund zug das nur noch die dicke eichel von meinen lippen umschlossen war.

Er stöhnte auf und pumpte sich komplett leer. Ich sühlte jeden einzigen schwall welcher an einem gaumen oder auf meiner zunge landete. Es kam so viel das er mich komplett füllte.

Als er seinen Schwanz aus meinen Mund zog lief alles hinter her… über mein kinn direkt in meinen ausschnitt.. einen Teil konnte bzw musste ich schlucken.

Ich sagte nichts. ich blieb einfach still und holte schwer luft…. es hat mich soo verdammt heiß un d nass gemacht. ich konnte es nicht verstehen warum mich so ein alter Mann so verdammt geil gemacht hatte.

Na zu viel versprochen fragte mich Gerd. ich schüttelte nur den Kopf.. Die beiden fingen an mich auszuziehen und dann sich selbst un dstellten sich ebenfalls vor mir hin. Sie waren zwar kleiner aber keines wegs klein ich vermute mal das sie ebenfalls so bei 18 bis 19cm waren und auch gut im Durchmesser.

er nahm meinen kopf und sagte mach bei mir weiter.. ich folgte. so nahm ich den nächsten schwnaz in den mund

sie masierten meinen rücken dabei.. küssten mich und fingen an mich dabei zu fingern.. ich konnte nicht anders als zu stöhnen und mich ihnen hin zu geben.

Gerd hob mein Becken hoch… (im Blickwinkel sah ich dann wie sich alle drei eine pille gegeben haben) streichelte mich und hockte sich hinter mich hin

Fritze hatte meinen kopf in beiden händen und schob mir seinen schwnaz immer wieder in den mund und dann spürrte ich Gerd. wie er seinen wahnsinns schwanz von hinten durch meinen Spalt zog und dann langsam in mich eindringte. ich Stöhnte hart auf.. Dies gefühl, dass mein Junger körper gerade zwischen zwei alten Kerlen hing machte mich echt willenlos.

Er stieß mich von hinten und füllte mich komplett aus. vorne tauschen Günther und Fritze sich durch. dann ging es immer reih um. einer von den dreien war im mund einer nahm mich von hinten.sie zogen meinen kopf an den haaren nach hinten.. würgten mich leicht und stießen wieder zu.

Nach und nach ließen sie von mir ab.. Stellten sich vor mich hin. Günther stellte sich neben mich hin, wichste seinen schwanz und spritzte mir von der seite seine ganze sahn ein mein Gesicht, er traf meine wange mein auge die nase und haare, Fritze ging auf die andere seite und tat das gleiche. von vorn kam Gerd.. die nächste ladung war nicht weniger als die erste und spritzte mir gegen die stirn in die haare und auf die Brust.

Sie setzten sich kurz hinn un drauchten eine während ich einfach auf den boden saß und spürrte wie ihre wichse an mir herab lief und habe es mir selbst weiter gemacht

sie schauten zu mir rüber.. iwie abwertend. „komm rüber schlae und blas uns einen“ sagte Gerd plötzlich… „du bist noch nicht fertig“ meinte FRitze dann

also kriechte ich rüber und fing an ohne was zu sagen ihre schwänze wieder hart zu lutschen.

Fritze war als erster hart und stellte sich wieder hinter mich auf.. ich fühlte öloder sowas an meinem hintern und wusste dann… okay das war es jetzt. jetzt werde ich zerstört.

Fritze setzte seinen schwanz an meinem po an und begang druck auszuüben

nach einem kurzen ruck war seine eichel in meinem Hintern drin. ich stöhnte auf vor schmerz und geilheit.

er schob seinen schwanz immer tiefer rein.. „oh ja diese schlampe hat nicht nur optisch einen geilen arsch“ dann fickte er mich in den Arsch. gerd zog meine backen auseinander und flüsterte mir ins Ohre das es jetzt anstrengend wird

ich stöhnte ihm mit meinem verschmierten gesicht genau in sein gesicht und dann fing er an mich zu Ohrfeigen.. sie beleidigten mich nur noch als schlampe oder nachbarschaftsmatratze.

Als Fritze fertig war kam günther und fickte mich sofort in meinen kleinen arsch… bis dann Gerd kam. In diesem momant hatte ich sicher schon 7 bis 10 Orgasmen.

Gerd setzte seinen Dicken schwanz an und schob ihn langsam aber bestimmend bis zum ende in meinen arsch.

ich stöhnte immer lauter und bettelte das sie mich eifach nur noch fiicken sollten

So setzte sich Günther auf das Sofa und zog mich wie ein stück Fleisch auf seinen schoß. Ich begonn ihn zu reiten und Gerd kam an mein gesicht.. während ich geblasen und geritten habe hat sich fritze an meinen hintern gestellt und drang ein…

Geburtstag meinem nachbar sex Storys

Eingefühl von schwerelosigkeit brach aus.. ich war komplett ausgefüllt und habe mich in alle löcher ficken lassen welche men Körper hat. Sie tauschten Sich durch

Günther lag auf den boden.. fritze vor meinem kopf und gerd in meinem hintern.. sie fickten mich in einem hohen tempo. ich stöhnte laut ich schrie meine ganze geilheit hinaus und verlor emin bewusstsein für einen moment.. sie haben das garnicht bemerkt und fickten mich eifach weiter.

Nach einer gefühlten Ewigkeit ließen sie von mir ab. ich lag zitternd auf dem Boden. Total befriedigt.. komplett durchgefickt… meine arme junge pussy lief aus wie sie es noch nie tat.

Guckt euch die kleine Schlampe an sagte gerd… So gefickt wurde sie noch nie.

dann haben sie angefangen sich einen runter zu holen und spritzten im stehen auf mich ab.. ich lag auf dem rücken und sie trafen mich tatsächlich überall…

By: Alexandra

2 thoughts on “Geburtstag meinem nachbar sex Storys

  1. oldboy53

    oh man das hört sich sehr geil an wann geht es weiter . So eine Nachbarin hätte ich auch gerne.
    geile Grüße

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.