Heißer Sex mit Frau Meier

   26. Januar 2022    1 Kommentar zu Heißer Sex mit Frau Meier

Heißer Sex mit Frau Meier :

Ich hatte mich vor 2 Jahren mit meinem Betrieb für Schwimmbadtechnik selbstständig gemacht. Ich heiße Bernd und bin 35 Jahre alt. Zusammen mit meiner Frau Anke, 30 Jahre alt führe ich den Laden. Anke ist sehr hübsch, schlank, normal grosse Titten und einen strammen Hintern. Morgens gibt sie mir die Auftragszettel. Bernd, sagte sie, hier ist eine Neukunden. Frau Meier hat Probleme mit der Poolpumpe. Heut nachmittag hast du keine weiteren Termine, dann kannst du dir das mal anschauen. Ok, ich melde mich dann bei ihr wenn ich vom Kunden losfahre.

Gegen Mittag rief ich Frau Meier an und fuhr dann direkt zu ihr. Ich kam zu einem stattlichen Anwesen und parkte mein Auto. Dann schellte ich an der Tür. Einen Augenblick später öffnete eine etwas ältere Frau die Tür. Hallo, sie müssen der Schwimmbadtechniker sein. Ich bin Frau Meier. Die Frau war so um die 60,etwas mollig mit sehr grosser Oberweite. Sie trug Rock und Bluse, aber offensichtlich keinen BH da ihre Nippel deutlich zu sehen waren. Wo liegt das Problem, fragte ich. Die Svhwimmbadpumpe funktioniert nicht. Na dann schau ich mir das mal an.

Heißer Sex mit Frau Meier

Sie führte mich in den Keller zum Pool. Wow, der war schon ein bisschen größer. Ich ging erstmal in den Technikraum und prüfte die Elektrik. Hier schien alles gut zu sein. Die Pumpe lief aber förderte nicht. Frau Meier, rief ich. Ja ich komme. Als sie bei mir war sagte ich, das muss ich mir vom Becken aus anschauen. Ich vermute mal das die Düse zu sitzt. Aber dann müssen sie ja das ganze Wasser ablassen, sagte sie. Ja, aber das wäre jetzt blöd, dass sind ja zigtausend Liter und das dauert ein paar Stunden. Ich hab ne bessere Idee. Ich hab ne Badehose unter, haben sie vielleicht eine Taucherbrille? Ja hab ich. Sie ging in den Nebenraum.

Ich zog mich derweil bis auf die Badehose aus. Sie kam wieder und gab mir die Tauchmaske. Ich setzte sie auf und stieg die Leiter hinunter ins Wasser. Frau Meier schaute dabei die ganze Zeit auf meinen Schwanz der unter der Badehose beachtlich an Größe zugenommen hatte. Ich tauchte an der Beckenwand hinunter. Hier war der Pool etwa 5 Meter tief. Ich inspizierte die Düse und stellte fest das die Klappe festsaß. Um sie zu öffnen brauche ich Werkzeug. Also tauchte ich wieder nach oben. Und staunte nicht schlecht als ich Frau Meier sah. Sie hatte sich schon Rock und Bluse ausgezogen und stand in einem weißen knappen Spitzenbody vor mir.

Ihre Brüste hatten große dunkle Warzenhöfe und ihre großen Nippel waren schon ganz steif. Unten schienen ihre schwarzen Schamhaare leicht durch den Stoff. Und eine Tauchmaske hatte sie auch schon auf. Geben sie mir mal den großen Schraubenzieher? Dabei starrte ich die ganze Zeit auf ihre Muschi. Ich kann mit runterkommen und ihnen behilflich sein, sagte sie. Wusste sie das ihr Body im Wasser total durchsichtig wird und wollte sie mich damit anmachen? Nee, ich glaub ich schaffs alleine und tauchte wieder ab. Gerade wollte ich den Schraubenzieher ansetzen sank sie neben mich.

Ich drehte mich zu ihr und sah was ich gerade oben dachte. Ihr Body war komplett transparent. Ganz deutlich sah ich ihre großen Brüste und ihre schwarzbehaarte Muschi. Ihr Busen war so groß das der Body ihn nur mit Mühe bedeckte. Bei dem Anblick fiel mir sogar das Werkzeug aus der Hand. Ihre Hand fuhr über ihre Fotze, mit der Zunge fuhr sie sich über die Lippen. Der Anblick dieses Rubenskörpers machte mich geil. Sie ergriff die Initiative zuerst , umschlang mit ihren Beinen meine Hüften und ich sank mit ihr zusammen auf den Beckenboden.

Sie nahm mir die Tauchmaske ab und sie ihre ebenfalls. Dann fing sie an zu züngeln. Ich erwiderte und irgendwann ging es zum knutschen über. Unsere Zungen spielten wild miteinander. Ihr Daumen glitt über meine Eichel noch über dem Stoff der Badehose. Ich streichelte ihre Muschi, nur der Body war dazwischen. Uns wurde langsam die Luft knapp. Knutschend, mit langsamen Beinschlägen und weiter stteichelnd, zog sie mich mit nach oben. Unsere Köpfe kamen aus dem Wasser, ich löste meinen Mund von ihren und sagte nur, Frau Meier ich bin verheiratet.

Sie legte einen Finger auf meinen Mund und sagte, ich bin Liselotte. Ich möchte meine Frau nicht betrügen, erwiderte ich. Als ich dieses sagte knutschte sie wieder und wir sanken wieder unter Wasser. Dabei holte sie eine Brust aus dem Body, nahm meine Hand und presste sie darauf. Gleichzeitig verschwand ihre Hand in meiner Badehose. Liselotte knutschte sehr gut. Ich massiert ihren großen steifen Nippel mit den Fingern. Wieder mussten wir nach oben.

Unsere Köpfe waren wieder über Wasser. Wassertretend verschnauften wir erst einmal. Frau Meier, das geht nicht was wir hier machen. Ich möchte meine Ehe nicht aufs Spiel setzen. Ich bin glücklich verheiratet, habe eine schöne Frau und auch regelmäßig Sex mit ihr. Bernd, sagte sie, deine Frau erfährt doch nichts davon. Sieh mal, ich bin seit Jahren allein. Ich habe lange keinen Sex mehr gehabt. Das masturbieren erfüllt mich auch nicht so richtig. Ich möchte auch mal wieder einen Schwanz in mir spüren. Und bin 63 und keine alte Jungfer. Ich strich ihr die nassen Haarsträhnen aus dem Gesicht.

Dabei bemerkte ich wie ihr Tränen über die Wangen liefen. Ich bin so unglücklich, seufzte sie. Ich hab die Pool Reparatur heute als Chance gesehen mal wieder zu bumsen, sagte sie mit tränenerstickender Stimme. Sie hielt sich mit einer Hand an der Leiter fest, so daß wir nicht untergingen. Ich drückte sie an mich. Sie tat mir irgendwie leid. Ich dachte mir, meine Frau erfährt ja nichts von unserem Tun. Ich strich ihr über die nassen Haare und überlegte ob ich ihr den Wunsch erfüllen und sie glücklich machen soll.

Einerseits dachte ich es meine Frau, andererseits daran an diesen etwas molligen Körper mit den geilen Rundungen und das Gefühl in ihrer Spalte zu sein. Meine Gedanken wurden hin und her gerissen. Ich merkte wie sie sich an meiner Schulter ausweinte. Meine Hand wanderte zu ihren Po. Ich begann diesen zu streicheln. Meine Finger suchten dabei den Eingang zu ihrer Pussy. Ich fühlte ihre Schamlippen deutlich obwohl noch der Stoff ihres Bodys dazwischen war. Ich flüsterte ihr ins Ohr, Liselotte ich tu es, ich mach dich glücklich. Sie erwiderte, ja ich dich auch. Lass dich überraschen.

Ich sah ihr tief in die Augen und küsste ihr die Tränen vom Gesicht. Sie ließ die Leiter los und wir versanken im Wasser. Ich küsste weiter und meine Hände streichelten ihre prallen festen Möpse. Ich holte auch ihre zweite Titte aus dem Body. Für ihr Alter waren diese erstaunlich fest. Endlich berührten unsere Füße den Grund. Sie zog mir sofort die Badehose aus und nahm mein Glied in den Mund. Ich stand und sie schwebte waagerecht vor mir so das ich ihren prallen Arsch streicheln konnte. Oh diese Frau kann blasen.

Heißer Sex mit Frau Meier

Einerseits brauchte ich langsam Luft, andererseits stand ich kurz vorm Orgasmus. In den nächsten Sekunden kam es mir und ich spritzte alles in ihren Mund. Dann ließ sie meinen Lümmel frei. Engumschlungen tauchten wir nach oben.

Wir waren wieder über Wasser. Ich keuchte, Liselotte, das war geil du bläst richtig gut. Oh danke. Jetzt möchte ich mich revanchieren,sagte ich. Ok, dann mach mal. Ich ging mit ihr wieder unter Wasser. Und arbeitete mich zu ihrer Muschel vor. Ich leckte sie erst über den Body. Dann öffnete ich den Body im Schritt und legte so ihre haarige Muschel frei. Meine Zunge drang weiter vor und ich erreichte ihren Kitzler.

Meine Zunge massierte ihn bis zur Ekstase. Sie knetete ihre Brüste und fing an zu stöhnen. Sie hing kopfüber an mir und leckte mein Glied. Meine Zunge umspielte ihren Kitzler. Ihre Scheide zuckte. Und sie kam und kam. Dann gings wieder nach oben. Dort flüsterte sie, nimm mich jetzt.

Fortsetzung folgt…..

Von: Michael

Heißer Sex mit Frau Meier 02

One thought on “Heißer Sex mit Frau Meier

  1. Alterfuchs

    Geil geschrieben und ich bin’s jetzt auch, sitze hier mit heruntergelasser Hose und habe meinen Schwanz in der ✋ und würde jetzt auch gerne eine Muschi lecken aber leider bleibt nur wichsen und auf die Fortsetzung zu warten.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.