Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Klassenfahrt Teenager Geschichte 01 :

Mein Name ist Bernd und ich bin 38 Jahre alt. Zusammen mit meiner Frau Mona und meiner Tochter Miriam bin ich gerade umgezogen. Direkt nach dem Umzug hatte meine Tochter eine Klassenfahrt in die Toscana. Diese ist nun 3 Wochen her und seit dem ist sie täglich unterwegs.

Da ich gerne mit ihr über die neue Situation reden wollte bin ich zu ihrem Zimmer gegangen um sie zu abzufangen; als ich das Zimmer betrat fiel mir sofort ein kleines rotes Buch auf, das halb unter ihrem Kopfkissen hervorlugte. Natürlich war sie auch jetzt nicht zuhause.

Auch wenn ich ihre Privatsphäre hätte achten sollen war meine Neugier stärker und ich nahm das Buch an mich und schlug es auf. Wie ich vermutet hatte war es ihr Tagebuch, das sie nach dem Umzug angefangen hatte.

Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Die ersten 3-4 Tage stand nichts aufregendes drin, in der Hauptsache, dass sie die Zeit damit verbracht hatte ihr Zimmer einzurichten. Also habe ich diese nur überflogen und erst als der Tag ihrer Klassenfahrt kam, dachte ich mir, dass es sich lohnen würde genauer zu lesen, da ich ja auch so etwas erfahren konnte wie es ihr ergangen war.

Vorweg muss ich erwähnen, dass Miriam damals 18 Jahre alt war und für ihr alter sehr gut gebaut war. Sie hatte wie ich später merken durfte am ganzen Körper bis auf ihr langes brünettes Haar keinerlei weitere Behaarung, da sie schon früh damit begann sich sehr regelmäßig zu rasieren. Ihre Brüste waren fest und für ihr Alter ein wenig größer als die ihrer Mitschülerinnen.

Ihre 2 neuen besten Freundinnen waren Sofie und Klara, beide ebenfalls 18 jedoch Blond.

Folgendes konnte ich nun in ihrem Tagebuch lesen.

“Nachdem wir alle unser Gepäck im Bus verstaut hatten ging ich mit Sofie und Klara in den Bus, wir hatten Glück und waren mit bei den Ersten die sich einen Platz suchen konnten. Sofort gingen wir nach hinten und setzen uns auf die vorletzten Plätze. Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Um uns setzten sich Tim, Tobi, Alex, Jessi und Dennis. Ansonsten war im hinteren Teil des Busses eher wenig los, da sich fast alle in der Mitte aufhielten, wo der Bus Tische hatte.

Unser Klassenlehrer Herr Glock war Mitte 40, aber recht sportlich gebaut. An den Schläfen zeigten sich die ersten grauen Strähnen, was aber sehr gut zu ihm passt. Bei ihm saß Frau Liesbeth, aber sie bestand darauf, dass sie Liz genannt wurde, da sie selber erst Anfang 20 war. Man konnte Herrn Glock ansehen, dass es ihm nicht unangenehm war, dass er Liz als weibliche Begleitung auf dieser Klassenfahrt hatte.

Mit ihren 1.65m und ihrer schlanken Figur war sie ein Blickfang und würde sicher nicht von jedem als Lehrerin eingestuft.

Kurz vor 19 Uhr fuhr der Bus los und Sofie, Klara und ich haben viel Musik gehört und nebenbei die 5 Jungs um uns beobachtet, da wir ja für die Nacht einiges geplant hatten.

Gegen 1 Uhr war es im Bus still geworden und im vorderen Teil regte sich kaum etwas, also fragte ich Sofie und Klara ob wir unseren Plan wirklich durchziehen wollen. Als Antwort kamen zwei zögernde Zusagen, aber so richtig den Mut zu beginnen hatte keine von uns.

Nach einer halben Stunde fasste ich mir den Mut und fing an Sofie leicht auf den Hals zu küssen, und als gäbe es bei Jungs einen eingebauten Radar der so etwas auffängt spürte ich direkt den Blick von Jessi an uns haften. Da wir genau das beabsichtigt hatten fingen wir an uns intensiver mit viel Zunge zu küssen. Klara begann während wir uns küssten damit uns die Blusen aufzuknöpfen.

Jessi hatte inzwischen Dennis uns Alex angestoßen und sie auf uns aufmerksam gemacht, was diese wiederum dazu bewegte Tobi und Tim zu wecken. Alle 5 saßen nun hellwach da und starrten uns an.

Ich wollte mehr und öffnete den Reißverschluss von Sofies eng anliegenden Jeans und führte eine Hand in ihren Slip um zu spüren, dass sie mehr als feucht war. Da sie wohl ebenfalls die Blicke der Jungs auf sich spürte. Meine tastende Hand wurde von ihr mit einem leisem Stöhnen begleitet. Aber es war ungemein still im Bus und es hätte mich nicht gewundert, wenn es bis ins erste Drittel gehört wurde.

Klara beugte sich unterdessen weiter über ihren Rücksitz, um uns in unserem Treiben zu unterstützen, indem sie half uns unserer Kleidungsstücke zu entledigen. Sofie merkte, dass es auf diese Art umständlich und für unser Vorhaben zu ineffektiv war um die Jungs zur Aktion zu bewegen, also stand sie auf und setzte sich in die letzte Reihe und gab Tobi und Dennis zu verstehen, dass sie sich auf unsere alten Plätze begeben sollten. Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

So waren Sofie und ich in der letzten Reihe, genau in der Mitte, völlig umgeben von den 5 Jungs und Klara die im Gang kniete und uns nun die Jeans komplett von den Beinen zog. Bei dem Platztausch haben Sofie und ich uns direkt unserer Blusen entledigt und saßen jetzt nur noch im Slip und BH da und küssten und streichelten uns intensiver den je.

Klara stand nun auf und zog sich ohne große Umschweife ihren Pullover und die Hose aus und fuhr mit einer Hand in ihren Schritt sodass Tobi, Dennis und Jessi deutlich erkennen konnten, dass sie sich mindestens einen Finger einführte.

Wie um den Jungs einen Wink mit dem Zaunpfahl zu geben hielt sie Tobi 2 Finger hin, die dieser direkt in seinen Mund nahm und gierig anfing an ihnen zu lecken und zu lutschen. Damit war es um Tobi geschehen, er stand sofort auf und ging hinter Klara ebenfalls auf seine Knie um ihr direkt mit der rechten Hand in ihren Slip zu fassen und anfing sie wild zu fingern, was Klara mit einem unterdrückten stöhnen quittierte.

Tim und Alex fingen, angespornt von Tobis Aktion, damit an Sofie und mir die BHs auszuziehen und unsere festen Brüste zu massieren. Nur Dennis und Jessi dachten nicht daran direkt in das Geschehen einzusteigen, sondern zogen sich lediglich bis auf die Shorts aus, in denen zwei beachtliche Beulen zu sehen waren.

Wild küssend sah ich, dass Klara sich drehte und die Hose von Tobi öffnete und seinen harten Schwanz herausholte. Ohne zu zögern fuhr sie mit ihrer Zunge vom Schaft bis zur Spitze, um diese mit kreisenden Bewegungen ihrer Zunge zu verwöhnen. Ich schätze, dass Tobi mit guten 20cm bestückt war.

Klara öffnete ihren Mund und nahm ihn ganz auf, ich konnte erst nicht glauben, dass sie ihn vollständig in ihrem Rachen verschwinden ließ und schaute faszinierend zu. Das merkte Sofie und hat mich gegen Alex eingetauscht, dem sie im Nu die Hose ausgezogen hatte und ihm nach allen Regeln der Kunst einen Blowjob verpasste.

Neben mir war Tim auch nur noch in Boxershorts und zog mich auf seinen Schoß, wo ich seinen mächtigen Prügel an meinem Hintern spürte. Sofort vergrub er sein Gesicht in meinen Titten, während seine linke Hand in meinem Lustzentrum auf Wanderschaft ging. Das Treiben direkt vor und neben mir hatte seine Wirkung auf mich und ich lief förmlich aus, was man deutlich an den klatschenden Geräuschen hörte als Tim mich mit 2 Fingern hart fickte. Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Zu beiden Seiten von Klara waren Dennis und Jessi aufgestanden und hielten ihr 2 weitere Schwänze hin, die sie sich schnappte und zu wichsen begann, während sie Tobis immer noch in ihrer Mundvotze verwöhnte. Dann auf einmal beugte Tobi sich zu Klara runter und flüsterte ihr irgendwas ins Ohr, worauf Klara nur anfing zu grinsen und ihm ganz natürlich antwortete.

“Tobi… natürlich dürft ihr mich ficken.”

Daraufhin zog sie ihn auf den Mittelgang runter, zog sich ihren Slip aus und präsentierte Tobi ihre vor Geilheit tropfende Pussy, dann richtete sie seinen Ständer senkrecht auf und ließ sich auf ihn nieder. So fing sie an Tobi ab zureiten, während sie die Schwänze von Dennis und Jessi weiter blies und mit ihren Händen weiter verwöhnte. Immer wenn sie Dennis und Jessi gleichzeitig in ihrem Fickmund hatte malte ich mir aus wie geil es wäre wenn beide gleichzeitig ihre Ficksahne in ihrer Mundvotze abspritzen und ich Klara dann küssen würde, nur um an das Sperma zu kommen.

Unser Plan war es keinen Tropfen der leckeren Kostbarkeit zu verschwenden.

Sofie und Alex waren nicht untätig geblieben und lagen in der 69er Position auf den äußersten Sitzen und ich konnte sehen wie Alex die blank-rasierten Schamlippen von Sofie spreizte und seine Zunge tief in ihre Ritze drückte. Sofie lief regelrecht aus und Alex nahm alles gierig wie er war mit schlürfenden Geräuschen auf. Sein gesamtes Gesicht war schon ganz glänzend von dem Saft der aus Sofie floss. Immer wieder zog er seine Zunge aus Sofies vor Geilheit offenen Votze und ließ ein Stakkato auf ihrem Kitzler nieder, was sie jedes mal einknicken ließ.

Jetzt wollte ich auch mehr, stand kurzerhand auf und streifte mir mein Höschen ab und stellte das linke Bein auf eine Kopflehne, damit Tim mich tief mit seiner Zunge ficken konnte. Um ihn dabei zu unterstützen zog ich meine Pussy weit auseinander, um Tim mein Rosa zu präsentieren. An meinem rechten Bein lief mir mein Saft nur so runter, aber Tim ließ alles in seinen Mund gleiten und kam dann zu mir hoch und wir küssten uns intensiv, damit ich meine Süße auch genießen konnte.

Dann griff er an meiner Hüfte vorbei und schob mein Becken weiter in Richtung seiner Zunge, um sie tief in mir leicht kreisen zu lassen. Dieses Gefühl werde ich nicht so schnell vergessen. Dieses unbeschreibliche Gefühl wird nur übertroffen, wenn ich spüre wie tief in mir abgespritzt wird. Während Tim mich weiter tief mit seiner Zunge fickte, fing Alex damit an seinen steinharten Kolben durch die Furche von Sofie zu ziehen, um sie dann mit einem einzigen Stoß zu pfählen.

Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Sofie konnte nicht anders als laut aufzustöhnen. Ich wollte jetzt ficken, einfach nur hart ficken und schob Tims Kopf zurück und ließ mich auf ihm nieder, um ihn tief in mir zu spüren. Wie gesagt ich wollte hart gefickt werden, also spornte ich Tim an indem ich ihn laut anfeuerte mich härter zu ficken, mich hart und tief aufzuspießen.

Unser Treiben wurde von einer Person im vorderen Teil des Busses bemerkt und diese kam nun auf uns zu. Es war Liz, die Referendarin.

Als wir sie bemerkten hielten wir in unserer kleinen Party inne und blickten sie alle an. Liz schien besonders das Treiben von Klara zu faszinieren, da sie immer noch Tobi ritt und gerade wieder beide Schwänze von Dennis und Jessi in ihrem Fickmund hatte.

Klara ließ beide kurz aus ihrem Mund gleiten und fragte Liz ganz direkt.
“Wollen Sie einen abhaben? Solange Sie mir am Ende das Sperma wieder in meinen Mund bringen, werde ich alles hier mit Ihnen teilen.”

Klassenfahrt Teenager Geschichte 02

One thought on “Klassenfahrt Teenager Geschichte 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.