Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Linda und ihre geile Verwandten Teil 02 :

Die vier Fotzen

Ich ließ Linda stehen und ging zu den anderen dreien. Hanna und Steffi zog ich zu mir, griff beiden an die Fotze und küsste sie abwechselnd. „Setzt euch beide auf die Couch. So eng beieinander wie es geht und spreizt eure Beine weit auseinander!“ Sie taten sofort was ich wollte und Steffi legte ein Bein über das von ihrer Mutter…. Perfekt!! Ich sah mir die beiden an und freute mich über das geile Bild in meinen Gedanken.

Dann sah ich Anja an. „Leck deine Mutter und deine Schwester abwechselnd. Dann schiebe deine Hand in die beiden Fotzen. Hab keine Angst, die schaffen das spielend. Ach ja, ich will das sie schreien vor Geilheit!! Schaffst du das meine kleine FICKTOCHTER??“ Anja sah mich an…. Oh ja DADDY, gleich wirst du sie hören!!“ Anja ging auf die beiden Fotzen zu. Hanna hatte schon ihre Zunge im Schlund ihrer Tochter. Sie griffen sich gegenseitig an die Titten und bemerkten Anja gar nicht! Ich drehte mich um und ging zu Linda.

Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Linda war vor ein oder zwei Wochen im Sexshop und hatte Spielzeug gekauft (025 Ein Essen mit Nachschlag) dass wir aber noch nicht benutzt haben. Aber heute sollte sie es genießen!! Ich nahm Linda an die Hand und ging mit ihr in mein Arbeitszimmer. Ich nahm sie in den Arm, küsste sie heftig, schob ihr zwei Finger in die Fotze und den Daumen in den Arsch. Sofort wurde sie wild und presste mir ihren aufgegeilten Körper entgegen. Ich küsste sie weiter und griff ihr fest an die linke Titte.

Sie war ein wenig größer als die Rechte. Als wir noch zusammen waren, habe ich die linke zum ficken und die rechte Titte beim schmusen bevorzugt!! Nach zwei Minuten zog ich meine Finger aus ihren Öffnungen und stellte sie mit dem Gesicht an eine Wand. Die Arme hoch an die Wand und den Körper leicht zurück gezogen. So blieb sie brav stehen.

Aus dem Wohnzimmer hörte ich Steffi und ihre Mutter. Beide stöhnten vor Geilheit. Anja machte ihren Job wohl gut!! Ich riskierte einen Blick und sah wie beide Hände von Anja in den Fotzen ihrer Mutter und ihrer Schwester verschwunden waren. Anja war gerade dabei Steffis Kitzler zu lecken, braves Mädchen. Hanna und Steffi zogen sich gegenseitig die Nippel lang. Ein Bild für die Götter!!! Zurück im Arbeitszimmer baute ich den Bondagepranger auf. Als ich damit fertig war, nahm ich das Paddel und stellte mich hinter Linda.

Zwanzig Schläge zog ich Linda über ihren kleinen, festen Fickarsch. Nur bei den ersten fünf Schlägen schrie sie kurz auf. Dann zählte sie sogar laut mit!! Nach dem zwanzigsten Schlag auf ihren roten Arsch, zog ich sie an den Haaren auf die Knie, packte meinen Schwanz aus und schob ihn ihr sofort bis zum Anschlag in den Hals. Sie röchelte nur kurz und war jetzt bereit sich tief in den Schlund ficken zu lassen. Doch genau das wollte ich nicht!!

Ich zog sie an den Haaren zum Pranger, fesselte ihre Arme und Beine und hob die Stütze für den Unterleib so hob dass sie sich nicht mehr bewegen konnte!! So ließ ich sie alleine und ging leise ins Wohnzimmer. Da hatte immer noch Anja ihre Hände in den Fotzen!! Ich kniete mich hinter Anja, hob ihren Arsch leicht an, zog meine Jeans aus und schob meine Fickstange in ihre Fotze. Anjas Fotze war voll mit Mösensaft. Sofort begann ich sie zu ficken.

Jetzt sahen Steffi und Hanna zu wie ich ihre Tochter und Schwester von hinten fickte. Wohl angetörnt von dem Anblick stöhnten beide noch lauter und schneller und kamen fast zusammen zum Orgasmus. Auch Anja stöhnte immer schneller…. „DADDY….fick mich…biiittteee schnnelller…DADDY….. jetzt… ahhhhh….“ Ihre Fotze zog sich zusammen und zuckte unaufhörlich!! Ich zog meinen Schwanz aus ihrer Fotze und sah die drei an. „Zieh die Hände langsam aus den Fotzen und halt sie mir hin!“ Anja hörte auf die zwei zu wichsen und zog langsam die Hände aus den Fickspalten. Beide waren getränkt von Fotzenschleim.

Sie hielt mir die Hände hin. Ich nahm erst eine Hand und Anja und ich leckten beide genüsslich ab. Dann die andere Hand. Ich ging zu Steffi und Hanna und wir leckten zu dritt die andere Hand ab. Hannas Titten waren schon blau, aber sie sagte nichts!! Ich nahm ihr die Busenquetsche ab und massierte ihre blauen Titten!! Jetzt wurde es Zeit zu spritzen! Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Ich setzte mich in die Mitte der Couch und zog Hanna zwischen meine Beine. Steffi rechts und Anja links von mir. Sofort begann Hanna mir die Eier zu lecken und sie in sich zu saugen. Steffi saugte an meiner Eichel und Anja leckte und küsste meinen Schaft!! Ich genoss es einfach nur. Drei Fotzen die meinen Schwanz bearbeiteten…. danke lieber Gott!!!

Es dauerte nicht lange und ich merkte wie mir der Saft in die Eichel schoss. Schnell stand ich auf und befahl den drei Fotzen mir zu folgen!! Alle Drei sahen Linda an. Bewegungslos und willig!! „Wir werden uns jetzt mit Linda vergnügen. Sie hat es verdient! Hört mir jetzt gut zu!

Hanna: „Du nimmst die Wäscheklammern und die Schnüre. An Lindas Rücken von unten nach oben entlang festklemmen. In Zweierreihen und dann so viel wie möglich an die Fotze klemmen!! Steffi: „Die Nippelklammern an die Fickschläuche von Linda. Die Gewichte liegen dabei!!“ Anja:“Du ziehst ihr die Kopfmaske über. Wenn du das hast dann nimm den Spreizring und die Nasenhaken und leg sie Linda an!“

„Jede die fertig ist kommt dann zu mir ins Wohnzimmer!“ Steffi war die Erste! Ich holte den Strap on Duo und legte in Steffi an. Als ich ihr die 14 cm in die Fotze schob, stöhnte sie sofort. Dann das Ledergeschirr fest um ihren Unterleib und sie war bereit!! Dann kamen Anja und Hanna zum Schluss. „Setzt euch hier hin und wartet. Ich bin sofort wieder da!!“ Ich ging zu Linda die wirklich perfekt von den Dreien vorbereitet wurde. Hanna hatte die Enden der Schnüre gut sichtbar hingelegt.

Vier Schnüre über Lindas Arsch und eine hing an ihrer Fotze. Die Klammern waren sehr eng aneinander geklemmt. Ich strich über die reihen von Klammern und Linda schrie kurz und spitz auf!! Ich ging dann kurz in die Küche um eine Schüssel zu holen. Die stellte ich dann unter Lindas Fickmaul!! Ich zog ihr schnell fünf Schläge mit dem Paddel über den Arsch. Nur damit sie wusste dass ich noch da bin!! Zurück zu den anderen drei Fotzen.

„Steffi, du fickst jetzt Linda unaufhörlich in die Fotze. Finger weg von ihrem Arsch. Der gehört mir!! Anja, du lässt dich von Linda lecken. Solange wie ich es sage. Wenn du willst dann wichs deinen Kitzler dabei. Ihr werdet euch abwechseln. Ich sage euch beiden wann. Und keine Pause….verstanden?“ Beide nickten und von Anja… „Ja DADDY.“ Ich schob noch einen kleinen Hocker vor Lindas Fickschlund und nahm Hanna an die Hand. Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Anja und Steffi gingen um sich mit Linda zu beschäftigen. Hanna und ich sahen von der Couch aus zu. Anja setzte sich press an Lindas Fickmaul und die begann sofort ihre kleine Schwester zu lecken! Steffi rammte ohne Gefühl den Dildo in Lindas Fotze. Linda stöhnte so laut wie ich es von ihr selten gehört habe…. „uuuaaahhhh… ist das geil. Wer fickt mich da?“ Linda gurgelte die Worte mehr als sie deutlich sprach.

Sie hatte ja ihren Fickschlund weit geöffnet!! Steffi grinste…. „Ich du triebige Fotze. Anja und ich ficken dich jetzt bist du nicht mehr kannst!“ Linda leckte jetzt mit stöhnen die Fotze ihrer kleinen Schwester. Steffi fickte sie von hinten und stöhnte ebenso. Der Dildo in ihrer Fotze arbeitete mit. Das ahnte Steffi wohl nicht.

Hanna sah sich das Ganze an und strahlte… „Das ist ja mal ein geiler Tag!“ Sie stand auf und setzte sich mit dem Rücken zu mir auf mich. Sofort verschwand mein Schwanz in ihrer Fotze. Hanna ritt auf meinem Schwanz um ihr Leben. Sie stöhnte und schrie…. „ficken… jaaaa, ficken…..“ Wir hörten die anderen drei Fotzen die stöhnten und sich zum Orgasmus brachten. Kein Pornofilm hätte besser sein können.

Jetzt hob Hanna ihren Unterleib an und schob sich meinen Freudenspender in den Arsch. Ohhhjjjaaaaa….. Aaarrrrschffiiiiick…. ich komme sofort!“ Und sofort zog sich ihr Arsch zusammen. Ich brauchte auch nicht mehr lange. Ich spürte wie der Saft in meine Eichel schoss, schob Hanna von mir herunter, ging schnell zu Linda, schob Anja weg und steckte meine Lanze in das weite Fickmaul von Linda. Zehn- oder elfmal fickte ich ihr tief in den Hals und schoss dann meine komplette Ladung in ihren Schlund. Kehlenschleim und Sperma liefen ihr aus dem Maul und alles in die Schüssel die alles auffing!!

Anja leckte mir den Schwanz sauber und ich befahl den beiden jetzt zu tauschen. Ich sah zu wie Steffi den Dildo aus ihrer Fotze zog. Ich ging zu ihr und leckte den Schleim von dem Kunstpenis. Steffi umarmte mich und küsste mich wild. Sie strahlte…“Alter, ist das geil!“ „Oh ja DADDY, Steffi hat recht…. affengeil!“ schrie Anja die immer noch von Linda geleckt wurde. Jetzt schob sich Anja den Dildo in die Fotze, schnallte die Riemen eng zusammen und rammte Linda die 20 cm in die Fotze! Steffi presste ihre Fotze auf Lindas Maul und die leckte was die Zunge hergab!! Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Ich ging schnell ins Bad und schmiss mir eine ganze Viagra ein!! Das hier würde meine Potenz übersteigen. Ich setzte mich dann wieder zu Hanna und wir schmusten und sahen den drei Fotzen zu. Endlich wirkte nach zwanzig Minuten die Viagra und sofort drehte ich Hanna in Doggystellung. Zuerst in die Fotze!! Fest und tief fickte ich dem Muttertier in die Fickhöhle. Immer wieder klatschte mein Becken auf ihren Arsch. Hanna hechelte und murmelte irgendwelche Worte…. außerirdische laute und dann der erste Orgasmus!!! Kaum hatte sie sich beruhigt, schob ich ihr meinen Lustspender in den Arsch.

Tief bohrte ich in ihre Analhöhle. Immer und immer wieder. Als sie den dritten oder vierten Orgasmus hatte, zog ich meine Lanze heraus und ging zu den anderen drei Fotzen. „Anja, Steffi…. tauschen!!“ Während die beiden tauschten, stellte ich mich hinter Linda und schob ihr meinen Analstab in ihre Mokkahöhle!! Sofort rammte ich ihr meinen Schwanz heftig und immer tiefer in den Arsch. Linda gab gurgelnde Geräusche von sich und ihr ganzer Körper bebte!! Ich zog ihn aus Lindas Analfotze und machte Steffi wieder Platz. Sofort rammte sie den Dildo wieder in Lindas Fotze. Sie musste wohl eine Gefühlshölle durch machen.

Die schmerzenden Klammern und der Dildo für die Lust!! „Ihr zwei, noch 15 Minuten und dann gönnen wir uns eine Pause. Ich bestelle was zu Essen!“

Keine Ahnung ob sie mich hörten. Steffi fickte schon wieder in der Fotze von Linda rum und ein wenig wohl auch sich selber. Anja hatte die Augen zu und genoss die Zunge von Linda. Ich ging wieder zu Hanna, legte sie auf den Rücken, hob ihre Beine an und fickte sie wieder in ihre immer noch triefende Fickfotze!! Nachdem Hanna zwei weitere Orgasmen hatte, steckte ich ihn wieder in ihre Arschfotze! Tief, fest und immer schneller rammte ich ihr meine Lanze in den Arsch.

Hannas Unterleib zuckte und bebte und laute wie bei einem gepeinigten Tier. Irgendwann glühte mir der Schwanz und ich zog ihn langsam aus ihrem Analtunnel. Hanna lag einfach nur da und war fast fertig!! Ich ging zu den anderen Fotzen und befahl dass sie aufhören sollten. Anja und Steffi sahen echt fertig aus…..aber Linda…..ein Stück Fleisch zum lecken und ficken. Die Schüssel vor Lindas Fickmaul war wirklich gut gefüllt. Kehlenschleim und mein Sperma.

Linda und ihre geile Verwandten Teil 02

Hanna, Steffi und Anja standen jetzt da und sahen zu was mit Linda passierte. Ich steckte Linda meinen Schwanz in den Hals und fickte sie in den Schlund meine zweite Ladung kurz vorm Abschuss war. Ich zog mein Schwanz aus Lindas Maul und steckte ihn sofort in ihren Arsch. Wenige Minuten später schoss ich ihr alles in den Arsch.

Jetzt war ich fertig. Aber Linda noch nicht!! Steffi hatte noch den Umschnalldildo an! „Steffi, fick Linda noch mal!“ Sofort steckte Steffi wieder den Dildo in Lindas Fotze. „Los Steffi, Vollgas!!“ Steffi fickte so schnell sie konnte in die Lustspalte ihrer Schwester. Ich stellte mich hinter Steffi und nahm die Schnüre in die Hand. Als ich merkte dass Linda kommt, riss ich ihr die Klammern vom Rücken!!! “ Aaaaahhhhh…..aaaahhhhh….. und sie schlaffte ab.

Steffi hörte auf die Fotze ihrer Schwester zu ficken. „Steck in ihr in den Arsch!“ Steffi sah mich ungläubig an!! „Mach schon!“ Und schon rammte sie den Dildo in den Arsch ihrer Schwester. Während sie den Arsch fickte, nahm ich die letzte Schnüre und riss ihr die Klammern von der Fotze!

Linda schrie wie am Spieß!! Jetzt war sie erledigt. Schlaff hing ihr Körper im Pranger!! Ich befreite sie von allen Fesseln und trug sie ins Schlafzimmer. „Du hast eine Stunde um dich zu erholen! Bis später!!“

—– ENDE TEIL 2 —–

Von: Goodboy1965

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.