Mein 18. Geburtstag

   9. August 2022    Keine Kommentare zu Mein 18. Geburtstag

Mein 18. Geburtstag :

Zu meinem 18. Geburtstag hatte ich Freunde zum Feiern eingeladen und natürlich auch Gerd, schließlich wollte ich, dass mein Freund mit mir zusammen meinen Geburtstag feierte. Meine Freunde waren gegen 21 Uhr auch alle da und so fingen wir an zu Feiern.

Meine Eltern hatten ihn auch schon kennen kurz gelernt und hielten ihn für sehr vernünftig, was mich irgendwie gewundert hat, aber in ihrer Gegenwart war er irgendwie anders, aber das wurde mir erst viel später klar…

Gerd kam erst gegen 23 Uhr mit zwei Kumpels die ich nicht kannte und einem Mädel, das recht nuttig aussah, wie ich fand, was den Jungs auf meiner Fete aber natürlich gefiel…

Mein 18. Geburtstag

Gerd und seine Gesellschaft stellten sich an die Theke und ließen sich etwas zu trinken geben, nachdem er mir einen Kuss gegeben hatte und meinte dass er eine besondere Geburtstagsüberraschung für mich hätte, wenn meine Freunde weg wären. Das machte mich natürlich sehr neugierig und ich freute mich schon auf das Ende der Fete!!!

Ich selber trug ein diesem Abend eine halblangen weiten Rock und ein trägerloses Top, das meine Brüste besonders gut zur Geltung brachte, worauf ich auch reichlich Komplimente von den Jungs aus meinem Umfeld bekam.

Seine beiden Kumpels fingen nach einer Zeit an mit meinen Mädels zu flirten, was diese natürlich auch toll fanden, da sie von „Älteren Jungs“ angesprochen wurden. Schließlich lagen zwei meiner Freundinnen jeweils mit einem seiner Kumpels und der Ecke auf einer Matratze und knutschten wild herum.

Ich war etwas neidisch, da ich auch gerne mit Gerd herum geknutscht hätte, aber da ich im Mittelpunkt stand ging das leider erst mal nicht…

Irgendwann hab ich dann gesehen wie seine Freunde meine beiden Freundinnen bis auf die Unterwäsche ausgezogen hatten und auch bereits deren BH’s nur noch an deren Körper hingen, während das Mädel in einer Ecke mit 3 Jungs aus meiner Clique herum machte. Mein 18. Geburtstag

Als Gerd merkte, dass ich dort einschreiten wollte hielt er mich am Arm fest und meinte, das ich denen nicht den Spaß verderben solle und lieber schauen sollte das der Rest, der hier sonst noch rumschwirren würde, endlich verschwinden solle, damit ich meine Überraschung bekäme. Irgendwie wusste ich nicht wie ich das anstellen sollte, aber so nach und nach gingen die anderen auch wirklich, so das gegen 2 Uhr Morgens nur noch Gerd mit seinen Freunden und der Frau, sowie meine beiden Freundinnen und die drei Jungs da waren…

Als ich wieder in den Keller kam wo wir gefeiert hatten, war ich doch sehr überrascht, was ich da zu sehen bekam. Meine Freundinnen waren inzwischen doch recht betrunken, anders kann ich mir es nicht erklären, denn als ich den Raum betrat lagen sie stöhnend unter seinen Freunden, die sie ordentlich fickten…

In dem Moment trat aber auch schon Gerd hinter mich und ich spürte seine Hände die unter mein Top griffen und meine Brüste kurz massierten, worauf ich mich fallen ließ und nichts mehr sagte, sondern nur noch seine Berührungen genoss. Das Stöhnen, der Mädels erregte mich dabei zusätzlich. Die drei Jungs, hatten das Mädel inzwischen ausgezogen und während einer sie fickte, lutsche sie dem Zweiten den Schwanz, während sie dem Dritten den Schwanz noch wichste…

Die ganze Situation erregte mich, so dass ich richtig feucht und geil wurde, da Gerd zudem meine Möse fingerte. Dann musste ich mich vor ihm hinknien und bekam seinen Schwanz in den Mund, während er mich dann wieder tief fickte, so dass ich Probleme bekam…

Aber ich war auch zu angetrunken um noch groß etwas zu sagen, vor allem als plötzlich der Dritte Junge bei uns stand und er ihn aufforderte mich doch besser zu ficken, statt sich nur einem Wichsen zu lassen.

Der zögerte einen Augenblick, aber nachdem er nochmals aufgefordert wurde, zögerte er nicht mehr, sondern steckte mir seinen Schwanz in meine Möse und fickte mich nun wie ein Wilder, wohl weil er Angst hatte, das er nicht mehr zum Schuss käme, wenn Gerd es sich doch noch anders überlegen würde, aber dann war es auch schon vorbei und er spritze mir seine Ladung in die Möse und auch ich war kurz vorm Kommen… Mein 18. Geburtstag

Dann musste ich aber seinen Schwanz lutschen und Gerd gab ihm genaue Anweisungen wie er meinen Kopf und zusätzlich meine Hände auf dem Rücken festhalten sollte. Dann stellte sich Gerd hinter mich. Und begann mich zu ficken, so dass ich kurz darauf zu zittern begann und auch kam…

Dann zog er aber seinen Schwanz kurz heraus, aber dann spürte ich wieder einen Schwanz in mir und ich wurde wieder weiter gefickt, aber nicht von Gerd wie sich heraus stellte, sondern von meinem Kumpel, dessen Schwanz vorher gelutscht worden war.

Mein Freund Gerd hatte mit einem seiner Kumpels getauscht und eine meiner Freundinnen gefickt wie ich später feststellen musste, worüber ich zuerst tief traurig war. Sein Kumpel war dann zu der Frau gegangen die mit denen gekommen war und fickte diese.

Ich hatte aber nicht viel Zeit zum Überlegen, denn nachdem mein zweiter Kumpel nun auch gekommen war und mir sein Sperma in meine Möse gespritzt hatte, war der Schwanz von meinem Dritten Kumpel wieder leicht steif und natürlich wollte er sich es sich nicht nehmen lassen mich als einziger von den Dreien nicht zu ficken, also stellte er sich hinter mich und schob mir seinen halbsteifen Schwanz in meine Möse und begann mich auch zu ficken. Es dauerte auch nicht lange bis dieser wieder richtig hart wurde und ich zusammen mit ihm meinen nächsten Orgasmus in dieser Nacht hatte…

Nun sollte meine Überraschung kommen meinte Gerd, jedoch mussten die 3 Jungs aus meinem Freundeskreis vorher gehen, was diese wohl nicht weiter störte, denn schließlich hatte jeder von Ihnen mich heute einmal gefickt, weil Gerd es so wollte…

Ich musste mich auf eine der Matratzen legen und dann kam die Frau und leckt mir meine Möse aus und mich zum Höhepunkt. Das war richtig geil, nur das meine beiden Freundinnen daneben standen und zusahen, während sie selber noch von Gerds Freunden gefingert wurden störte mich etwas im Nachhinein, aber der Orgasmus den ich hatte war absolut geil…

Die Frau sollte dann zu einer meiner Freundinnen gehen und diese ebenfalls lecken. Es war die, die Gerd vorher schon gevögelt hatte. Da diese ja ebenfalls schon die ganze Zeit gefingert wurden war, war sie natürlich auch scharf und ließ sich gerne von ihr lecken…

Ich hörte ihr Stöhnen, während ich mich noch von meinem letzten Orgasmus erholte, dann hörte ich aber auch noch wie meine andere Freundin zu stöhnen begann. Und schaute rüber und erschrak etwas, denn Gerd hatte sich auf sie gelegt und begann in diesem Augenblick sie zu ficken, während seine beiden Kumpels zu mir rüber kamen… Mein 18. Geburtstag

Ich hatte keine Chance, denn kaum waren sie bei mir, beschäftigten sie sich ausgiebig mit mir, so dass ich schließlich von beiden gleichzeitig gefickt wurde…

Ich lag zuerst auf dem einem mit seinem Schwanz in meiner Möse und wurde gefickt, während der andere sich hinter uns gehockt hatte und mir seinen Schwanz langsam in meinen Hintern schob. So wurde ich von den beiden zum nächsten Höhepunkt gefickt…

Danach gingen seine Kumpels mit der Frau und ich blieb mit ihm und meinen beiden Freundinnen zurück, so das wir die Matratzen zusammen schoben und uns dann zu viert schlafen legten…

Das war also mein besonderes Geburtstagsgeschenk von meinem Freund Gerd und am nächsten morgen verlangte er von mir, das ich mich nicht mehr mit den Jungs aus meiner Clique treffen sollte und mir war auch klar warum…

Als ich am nächsten Morgen aufwachte lag Gerd zwischen meinen beiden Freundinnen Jennifer und Steffi. Alle drei schauten mich ganz unschuldig an, als er dann meinte, dass er Hunger hätte und ich doch hochgehen und das Frühstück machen sollte. Ich schaute damals wohl etwas verdutzt, aber ich zog mir etwas über, da ich noch nackt war und ging nach oben um das Frühstück her zu richten…

Als ich wieder runter kam hörte ich Stimmen, Stöhnen aus dem Zimmer und als ich hineinschaute, sah ich wie Steffi auf seinem Schwanz saß und auf ihm ritt und Jennifer sich mit ihrer Möse über seinen Kopf gehockt hat und er wohl ihre Möse leckte, denn beide stöhnten hörbar…

Traurig schloss ich die Tür und rief ganz laut, so das das Frühstück fertig wäre, worauf Gerd antwortete, dass sie gleich kommen würden, was sie dann auch taten, denn ich hörte, alle kurz darauf nacheinander laut aufstöhnen, so das sie wohl Ihren Höhepunkt hatten. Dann ging ich schnell hoch und 5 Minuten später kamen die drei hoch, wobei meine beiden Freundinnen einen richtig roten Kopf hatten und meinen Blicken auswichen…

Mein 18. Geburtstag

Nach dem Frühstück gingen die Mädels auch und Gerd wollte mit mir auf mein Zimmer gehen. Ich wollte zuerst nicht, aber dann bin ich mit und dann hat er mir erzählt, das die beiden nachdem ich den Raum verlassen hätte, sofort angefangen hätten ihn zu befummeln und das er dadurch natürlich geil geworden wäre und nachdem ich es gestern auch zugelassen hatte das er beide fickt, hat er die beiden halt gewähren lassen.

Dann meinte er aber, dass er mich lieben und auch viel lieber mit mir ficken würde und das er das auch jetzt wolle und so hat er mich dann geküsst und keine 3 Minuten später war ich wieder nackt und spürte seinen Schwanz in meiner Möse.

Ich war glücklich ihn in mir zu spüren und zu wissen, dass er nur mich liebte, wodurch ich wohl auch noch unter seinen Stößen zum Orgasmus gekommen bin. Nachdem er mir dann seine Sahne in meine Möse gespritzt hatte, ging er duschen und ich war glücklich, weil er gesagt hatte, das er am liebsten mit mir ficken würde!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.