Mein erstes Erlebniss mit einer Frau

Mein erstes Erlebniss mit einer Frau :

So nachdem ich hier einige heiße Storys gelesen hab dachte ich mir ich trage hier auch mal meinen Teil dazu bei, außerdem könnt ihr euch dann vielleicht ein besseres Bild von mir machen.

Also das ganze geschah vor sieben jahren ich war damals also 18 Jahre jung. Ich bin gerade mit zwei Freundinnen in einer WG zusammen gezogen. Wir alle drei hatten mit unseren Eltern Stress und wir dachten uns das sich das mit etwas Abstand legen würde.

Es war Mai eigentlich ein Schöner Tag doch ich hatte mal wieder Pech und bin mit meinem Fahrrad auf dem Heimweg von der Schule in ein riesen Gewitter gekommen. Als ich dann nass bis auf’s Höschen vor der Haustür stand war mein Unglück perfekt. Ich habe meine Schlüssel vergessen. Wild fluchend stand ich vor der Tür denn meine beiden Freundinnen waren über das Wochenende mit ihren Freunden weg gefahren.

Mein erstes Erlebniss mit einer Frau

Jetzt stand ich da pitsch nass und in den nächsten zwei Tagen kommt niemand der einen Schlüsselhat und Schlüsseldienst ist viel zu teuer. Oh was habe ich getobt. Da hörte ich eine sanfte Stimme hinter mir. Was schreist du denn so Süsse? Ich drehte mich erschrocken um es war Frau Bauer die hatte die Wohnung unter uns. Ich erklärte ihr schnell meine Lage. Worauf sie mich zu sich einlud, damit ich mir nicht den Tod hole.

Martina, so hießs sie mit Vornamen bat mich in ihre Wohnung und führte mich gleich ins Bad. Da sind Handtüscher und da ein Bademantel ich steck deine Sachen in die Waschmaschine. Ich duschte und beruhigte mich etwas. Ich zog den Bademantel an und ging in Richtung Wohnzimmer. Martina hatte eine sehr hübsche Wohnung alles sehr Modern eingerichte. Ich fand sie im Wohnzimmer sitzend, sie hatte Tee gemacht. Komm setz dich süsse ich hoffe du magst Tee.

Gerne antwortete ich. Ich setzte mich zu ihr und beruhigte mich weiter. Entschuldigen sie bitte das ich mich so aufführte aber ich gerate bei sowas leider recht schnell in rage entschuldigte ich mich bei ihr. Aber du musst dich nicht entschuldigen, mich würde das auch aufregen. Wie willst du denn nun in eure Wohnung kommen, fragte sie. Ich habe keine Ahnung ich ruf mal bei den Mädels an und frag die mal.

Nun was soll ich sagen die Mädels haben mich echt im Stich gelassen vor Sonntagabend würde keine da sein. Das regte mich dann schon wieder auf ich wurde wieder sauer und wohl auch etwas lauter am Telefon. irgendwann legte ich das Handy weg legte den Kopf in den Nacken schloss die Augen und Atmete tief durch. Da Spürte ich Martinas Hände an meinem Nacken, sie massierte mich und sagte. Hey Süsse mach dir keinen Stress wenn du magst kannst du bei mir die Tage bleiben. Ich genoss ihre berührungen, das beruhigte mich wieder. Wenn das wirklich OK für sie ist würde ich das gerne annehmen.

Sie massierte weiter und sage ich heiße Martina und du Süsse? Tanya antwortet ich. Ich schloss die Augen wieder und genoss die Massage mit einem mal wanderten Martinas hände tiefer und begannen meine Brüste zu kneten. Ich wurde nervös wie sollte ich reagieren, es war sehr schön aber das ist doch nicht in Ordnung fuhr es mir durch den Kopf. Da spürte ich Martinas Lippen an meinem Ohr, sie Küsste es und knabberte an meinem Ohrläpchen. Da fragte sie warst du schon einmal mit einer Frau zusammen süsse? Nein noch nie antwortet ich schnell.

Martina kam um das Sofa herum und setzte sich neben mich. Sie streichelte mich weiter öffnete den Bademantel und streifte ihn mir ab. Du bist wunderschön Tanya sagte sie dann küsste sie meine Brustwarzen. Ich war wie in Trance und liess alles geschehen es war so ja verboten und doch so vertraut. Martina verwöhnte meinen ganze Körper, irgendwann begann ich auch etwas aktiver zu werden ich öffnete ihre Bluse und den BH, Martina du bist auch so schön sagte ich bevor ich ihre Brüste küsste.

Mein erstes Erlebniss mit einer Frau

Sie drückte meinen Kopf fest an ihre Brust und sagt. Oh Süsse seit ihr hier eingezogen seit begehre ich dich, du bist so wunderbar komm wir gehen rüber. Sie nahm mich bei der Hand und gingen ins Schlafzimmer auf dem weg dahin entledigte sie sich ihre restlichen Kleidung. Was dann folgte war mit Abstand das schönste sexuelle Erlebniss das ich bis dahin hatte. Aber darüber mochte ich nicht im Deteil schreiben. Frau braucht schließlich ihre Geheimnisse 😉

Nur soviel noch. Wir haben das Schlafzimmer das ganze Wochenende nicht verlassen.

So ich hoffe die Geschichte hat euch gefallen.

Wenn ich keine Bösen Messages bekomme meine blöden Schreibereinen sein zu lassen
schreibe ich bei Gelegenheit auch noch mehr.

Von: Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.