Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08 :

Von einem ersten Mal kann man ja nun nicht mehr reden, sondern es ist eine erfreuliche Geschichten, nach nunmehr mehr als 3 Jahre.
Mittlerweile hat Ralf beim Sex dermaßen die dominante Rolle übernommen, dass meine Ausflüge zu Hubert nicht mehr stattfinden.

Ich bin nur noch auf Ralf fixiert und er gibt mir alles was ich beim Sex brauche. Bestrafungen und Belobigungen werden vom Ihm je nach Bedarf verteilt.
Da ist zum Beispiel neu eingeführt worden, dass ich Ihm jeden Abend meinen genauen Tagesablauf schildern muß und dabei nichts auszulassen habe.

Das mache ich auch gerne, weil ich weiß, dass er das Sagen hat und er mich auch belohnt, wenn ich nicht gelogen habe. Genauso ist es, wenn er mich beim Lügen erwischt, bekomme ich meine gerechte Strafe.

Er hat sich eine Gerte und diverse Dildos besorgt, um Sie mir je nach Bedarf verabreicht.
Und jetzt kommt seine Mutter Anita ins Spiel, an einem Samstag verabschiedete sich Ralf bei mir, weil er mit seinen Studienkollegen den ganzen Tag unterwegs war.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08

Bevor er ging, meinte er, nachher kommt meine Mutter, ich hoffe Du hast bis dahin die Wohnung auf Vordermann gebracht und danach erfüllst Du ihr alle Wünsche, die Sie an dich heranträgt. Ja Ralf, antwortete ich und schon hatte ich einen Schlag ins Gesicht bekommen. Wie heißt das ? fauchte er mich an.

Entschuldige Ralf, es heißt natürlich “ ja Ralf ich erfülle deiner Mutter alle Wünsche, welche Sie an mich stellt „.

Na geht doch und er verabschiedete sich. Ich begann die Wohnung auf Vordermann zu bringen und wartete dann, bis seine Mutter läutete. Nur in engen Jeans und einem Netzhemdchen bekleidet, öffnete ich. Sie sah mich von oben bis unten an, wow, meinte Sie Ralf hat nicht zuviel versprochen, Heute siehst Du aber besonders Sexy aus und umarmte mich, griff mir wie zufällig mit ihren zwei Händen an meine strammen Arschbacken.

Zunächst wußte ich überhaupt nicht, wie mir geschah, aber dann umarmte ich auch Sie und fand es irgendwie erregend, von Ihr an meinen Arschbäckchen angefaßt zu werden. Ich streichelte Sie mit meinen Fingerspitzen auf ihrem Rücken und Sie gab dabei heisse Laute von sich.

Immer noch an der Tür stehend, beugte Sie sich jetzt nach unten und knöpfte mir meine Jeans auf, ich wehrte mich zunächst, aber es war Ihr egal und sie machte weiter. Mein Schwanz stand schon fast vollends ausgefahren vor Ihr und Sie fing an meine Vorhaut zurückzuziehen, leckte an meiner Eichel, welche inzwischen schon feucht war und nahm dann meinen Schwanz ganz und gar in ihren Mund und ich fing an es zu genießen.

Lange dauerte es nicht und ich sagte Ihr, dass ich gleich meinen Orgasmus bekomme, dass spornte sie noch mehr an und ich konnte mich nicht mehr zurückhalten, mein Sperma schoß voll in ihre geile Mundhöhle. Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08

Nachdem Sie alles geschluckt und anschließend meine 19 x 6 cm wieder saubergeleckt hatte, stand Sie auf und sagte, wow, Ralf hat nicht geprahlt, dein Sperma schmeckt wirklich sehr gut.
Wie dachte ich Ralf, erzählt seiner Mutter, wie gut mein Sperma schmeckt ?

Na ja, er wird schon wissen was er damit angestellt hat. wir gingen ins Bad um uns wieder zu reinigen, aber das ließ Sie nicht zu, sondern nahm meinen Pimmel in die Hand und reinigte Ihn selber, sofort kammen bei mir irre Gefühle auf und er begann sich wieder aufzurichten, lächelnd nahm seine Mutter es zur Kenntnis und fragte mich, wie es mir gefallen hat, wahrheitsgemäß antwortete ich, dass wenn Ralf es bei mir macht, ich schon wesentlich mehr Gefühle entwickeln würde.

kaum ausgesprochen hat Anita mir befohlen die Gerte aus dem Schlafzimmer zu holen, meinen Arsch blank zu machen und erteilte mir fünf Schläge auf meinen blanken strammen Arsch, jetzt wimmerte ich und es tat mir gut, dass Anita das Kommando übernommen hat.

Völlig überrascht verstand ich nicht, was sich gerade hier abspielte, ich dachte an die Worte von Ralf, seiner Mutter jeden Wunsch zuerfüllen.
Also gehorchte ich und Sie nutzte das weidlich aus, danach brachte ich alles wieder in Ordnung, was mir Beide durcheinander gebracht haben und sie befahl mir, mit Ihr ins Wohnzimmer zu gehen.

Dort erzählte Sie mir, dass ihr Mann nicht mehr sexuell begehre und Ralf hat Ihr angeboten, mich zu benutzen.
Ich war sprachlos, aber ich fügte mich, weil ich Ralf nicht widersprechen wollte.
Nach einer Weile wurde Anita auf der Couch nervös, beorderte mich zu Ihr und forderte mich auf, dass ich Sie geil machen sollte.

Dieser Aufforderung kam ich natürlich nach, weil ich nicht wollte dass Anita mich wieder mit der Gerte züchtigte. Unter ihrem Rock hatte sie nichts mehr drunter, sodass ich nicht lange brauchte um an ihr Schneckchen vorzudringen, kaum spürte Sie meine warme Hand an ihrem Heiligtum, fasste Sie mich an meiner Haarpracht und zwängte meinen Kopf zwischen ihre Beine, ich leckte ihr Fötzchen wund, bis zu einem Orgasmus gekommen ist und alles in meinem Gesicht verspritzte.

Jetzt forderte Sich mich auf, den Rest ihres Orgasmusses abzulecken und genauso wie sie bei mir, alles sauber zu hinterlassen. Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08

Auch das machte ich und war ein bisschen erschöpft. Aber Anita war noch nicht fertig mit mir, drehte sich um und hielt mir ihren geilen Arsch hin, damit ich mit meiner heissen Zunge ihre Arschritze feucht lecke, sie jauchste vor lauter Wollust, ließ dann allerdings von mir ab, weil es inzwischen von 16 Uhr war und Ralf sollte bald kommen.

Noch einmal gingen wir zusammen ins Bad, um uns wieder zu reinigen und ich machte einen Kaffee und wir aßen ein Stück Kuchen dazu. Kurz danach kam auch schon Ralf und fragte, ob alles zu ihrer Zufriedenheit gewesen wäre und nachdem Sie es mit ja beantwortet hat, verabschiedete Sie sich und wir waren wieder alleine.

Na mein Schatz, wie war es mit meiner Mutter heute den ganzen Tag so, hast Du mich vermisst ? Ja Ralf, ich habe dich sehr vermißt, antwortete ich.

Gab es was besonderes ? nein antwortete ich, es ganichts besonderes. Und schon hat er mir eine Bachpfeiffe gegeben, dass Du schwule Sau Sex mit meiner Mutter gehabt hast, nennst Du nichts besonderes ? Du Hure betrügst mich und verheimlichst er mir auch noch!

Komm sofort ins Schlafzimmer, dann zeige ich es dir, wie du dich mir gegenüber zu verhalten hast. Jetzt wußte ich was kommt, zog mich nackt aus, legte mich auf den Bauch, Ralf fesselte mich mit beiden Händen an das Bettgestell, holte die inzwischen wieder verstaute Gerte aus der Schublade und es gab 15 Schläge, welche ich auch noch laut mitzählen mußte.

Es tat weh, aber es machte mich auch wieder geil, mein Schwanz stand schon wieder, er löste die Fesseln, drehte sich mit seinem geilen Arsch zu mir und ich leckte Ihm die Arschritze und anschließend fickte ich Ihn, bis mein Sperma vollkommen in seinem geilen Ärschchen verschwand, dann beugte ich mich mit meinem Gesicht wieder zu ihm an seine Ritze und saugte mein Sperma aus seinem Darm wieder raus. Schluckte alles und hoffte, dass er mit mir jetzt zufrieden war.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 08

Er ging ins Bad, ich machte Ihn noch richtig sauber und reinigte mich dann selber.
Danach gingen wir ins Wohnzimmer, so mein Schatz, ich hoffe du hast deine Lektion gelernt, ab sofort, wann immer meine Mutter es will, wirst Du Ihr zur Verfügung stehen, hast Du das verstanden ?

Ja, aber, setzte ich an, sofort unterbrach er mich, es gibt kein aber, du Nutte, verstanden ?
Ja Ralf, ich habe verstanden ! Gut meinte er komm her hole die Creme ich möchte dich eincremen damit deine Arschbäckchen schneller heilen. Er massierte mich und ich war wieder der glücklichste Mensch in seinen Armen !

Danke Ralf, du bist sooooo gut zu mir, ich bin der glücklichste Mensch, schmachtete ich Ihn an und sah Ihm dabei in seine wundervollen Augen.
Tja er macht mich eben glücklich und ich schaue zu Ihm auf.

Von: rainer

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.