Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11 :

Viktor hatte Ralf den Umschlag gegeben und wurde von Ihm für das kommende Wochenende zu uns nach Hause bestellt. Er sollte sich zeitnehmen und bei uns vom Freitag bis Sonntag in das dominante Gayleben eingeführt werden.

Freitagabend pünktlich um 18:00 Uhr hat er an unserer Wohnungstür zu schellen. Ralf hat Viktor klare Anweisungen gegeben und ich wußte was Ihn erwartete, sollte er Ralfs Vorgaben nicht erfüllen.
Auch ich wurde von Ralf für das kommende Wochenende mit Aufgaben belegt, welche ich ohne murren zu erfüllen habe.

Er schaute in den Umschlag und wieder waren 150 € drin. Wir wollen Viktor nicht ausnehmen und in Zukunft zunächst kein Geld mehr von Ihm abverlangen.
Meine Aufgaben habe ich punktgenau erfüllt, als Ralf Freitagabend pünktlich um 17:00 Uhr unsere Wohnung betrat. Er schaute sich alles genau an und gab mir einen Klaps auf den Po, womit er seine Zufriedenheit Ausdruck geben wollte.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Stimmte mich auf das Wochenende ein, meinte es wird hart werden, auch für mich und gab mir eine Viagra damit ich es durchhalten werde.
Pünktlich um 19:00 Uhr schellte es und Viktor stand an unserer Wohnungstür, abgehetzt aber pünktlich.

Er wurde von Ralf gemustert und gleich gerügt, indem er Ihm sagte, “ er hat ausgeruht zu kommen und nicht so stinkend wie jetzt“. Ralf zerrte Viktor an den Haaren und schickte Ihn ins Bad, damit er sich wieder frisch machen sollte, ich stand daneben und habe mich nicht eingemicht, weil ich wußte, dass ich dann auch bestraft würde, wartete demütig auf weitere Anweisungen von Ralf.

Während Viktor sich auszog, befahl mir Ralf, dass ich Ihn genau beobachtete dass er es mit der Hygiene genau nahm. Er ließ uns alleine im Bad, ich nutzte die Gelegenheit Viktor einzuseifen und so den Hygienestand zu erhöhen. Zum Abschluß führte ich Ralf den Aufsatz für die Analdusche ein und ließ laufarmes Wasser in seine Arschritze strömen. Ganz sauber war das Wasser nicht, wie es aus seinem darm wieder rauskam und so halfen wir noch zweimal nach bis auch ich zufrieden war.

Zum Abschluß steckte ich ihm nocheinmal den Analaufsatz in seinen nun sauberen Arsch, drehte eiskaltes Wasser auf und Viktor schrie laut auf. Danach befreite ich Ihn, trocknete Viktor ab und wir gingen nur jeder mit einem Slip bekleidet ins Wohnzimmer wo Ralf schon wartete. Er wollte gleich wissen was los war und ich habe Ihm das mit der Analdusche erklärt. Cool meinte er und lobte mich . Viktor stand etwas unbeholfen daneben und wußte nicht recht was er sagen sollte.

Und nun erklärte er Viktor und mir, wie er sich das Wochenende mit zwei devoten geilen männlichen Huren vorstellt.

  1. er hat das Sagen und alle seine Befehle sind ohne wenn und aber auszuführen
    Dabei spielte er mit einer gerte und ließ diese auf den Tisch klatschen
  2. Viktor und ich teilten uns die Aufgaben ( Wohnung auf Vordermann bringen usw )
  3. Alle Einkäufe sind von uns gemeinsam zu tätigen und mit Ihm genau abzurechnen
  4. Ihr Zwei steht mir das ganze Wochenende zur Verfügung, egal welche Forderungen er stellt und um welche Uhrzeit es sich handelt

Ich beeilte mich zu sagen “ Ja Ralf wir werden alles tun, damit Du zufrieden mit uns bist und kniete mich vor Ihm nieder und senkte den Kopf und gab mich demütig.

Viktor sagte “ Ja Ralf“
Wie heißt das Viktor ? fragte Ralf
Viktor stotterte „Ja Ralf“

Jetzt beorderte Ralf zu sich, befahl Ihm sich auf den Tisch zu legen und verpasste Ihm 3 Schläge mit der Gerte.
Hast Du nicht gehört wie Gerhard auf meine feststellungen geantwortet hat, los ein neuer Versuch.

Viktor wußte jetzt Bescheid und antwortete in ganzen Sätzen und kniete sich ebenfalls vor Ralf nieder und senkte den Kopf. Braver Junge, lobte Ralf Ihn “ na siehst Du es geht doch !!!
Nachdemwir ca. 5 Minuten vor Ralf knieten, so jetzt zieht Ihr beide mich aus und küßt mich, mal sehen ob Ihr meine errogenen Zonen trefft. Viktor beginnt also los. Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Nachdem Ralf keine Kleider mehr anhatte begann Viktor an seinen behaarten rustwarzen zu knabbern und mit seiner Zunge über die Warzen zu lecken. Ich mußte es mit ansehen und begann mir dabei einen runterzuholen. Sofort traf mich ein strafender Blick und ich ließ die Finger von meinem Schwanz. Gewixxt und gespritzt wird hier nur, wenn ich es erlaube und sein Ton wurde schärfer. Inzwischen war Viktor schon an seinem Bauch nabel angelangt, saugte sich mit seinem Mund an diesem fest. Ich war inzwischen so geil, dass ich es kaum mehr aushalten konnte, aber ich durfte ja keine Hand an mich anlegen.

Vktor erreichte nun Ralfs ausgefahrenen 19 x 6 und zog die Vorhaut zurück, Ralf stöhnte leise auf und beorderte mich an Viktors Arschritze, damit ich sie feucht leckte.

Viktor brachte Ralf auf Touren und da schnappte sich Ralf Viktor, brachte Ihn in die Doggystellung und fickte Ihn ohne Rücksicht auf Verluste. Nachdem er in Ihm abgespritzt hatte, mußte Viktor seine Arschritze schließen und Ralfs Sperma in sich behalten, jetzt war ich an der Reihe, kniete mich hinter Viktor und saugte Ralfs Sperma aus seiner Arschritze, behielt einen Teil in meiner Mundfotze, drehte Viktor rum und küßte Ihn, verteilte einen übrig gebliebenen Rest in seinem Mund und Ralf befahl Ihm, den Schleim zu schlucken.

Danach war aber unser „Arbeitstag“ noch nicht bendet.
Wixxen durften wir bis zu diesem Moment immer noch nicht, dadurch sammelte sich immer mehr Geilheit in uns auf, Ralf genoß es und nahm Zwei Streichhölzer in die Hand und meinte, wer das kürzere Streichholz zieht, darf mich als erster ficken, ich wußte was danach kam, der gesammelte Schleim von uns beiden, mußte der Zweite komplett aus Ralfs Arschritze ziehen.

Das kürzere Streichholz habe ich gezogen und hatte das vergnügen, Ralfs geile Arschfotze vollzusauen. Dabei verkrampfte ich mich mit meinen Händen auf seinen zwei strammen Arschbacken und hinterließ ein paar Einkerbungen.
Jetzt kam Viktor ran, auch er hatte anständig Druck aufgebaut und spritzte Ralfs Arschfotze richtig voll, mußte aber anschließend Ralfs Inhalt voll raussaugen.

Viktor war fix und fertig und Ralf ordnete an, dass ich das ganze kontrollieren sollte und so mußte ich auch noch die wenigen Reste aussaugen.

Der erste Tag war somit sexuell geschafft, in der Nacht mußten wir auf Matratzen schlafen, während Ralf in dem ziemlich breiten Bett schlief. Wechselweise holte er sich in der Nacht seine zwei Sexsklaven zu sich ins Bett, während der Andere zusehen mußte und einen Vibrator im Po hatte, den er nach Belieben kontrollierte. Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Ganz hart wurde es aber dann am Samstag, Ralfs Mutter hatte sich angekündigt und Ralf hatte Ihr versprochen, sie könnte uns zwei Lustknaben benutzen so oft Sie wollte.
Zunächst bereiteten wir das gemeinsame Frühstück vor und während dem Frühstück meinte er, wir hätten uns seiner Mutter zu fügen, egal was Sie von uns verlangte.

Beide hatten wir am frühen morgen eine Viagra nehmen müssen, um für den Sex bereit zu sein.
Ich wußte ja bereits, dass seine Mutter unersättlich sein konnte und ich sagte “ ja Ralf ich werde es zu deiner Zufriedenheit erfüllen“. jetzt schaute er zu Viktor, viktor war etwas irritiert, weil er noch nie Sex mit einer Frau gehabt hat und auch danach kein Verlangen hatte.

Ralf stellte sich vor Ihm auf und hat Ihm erstmal eine gescheuert, “ Ich habe Dir gesagt, dass Du das zu machen hast, was ich Dir vorgebe, du verdammte Nutte“, hats Du das jetzt verstanden, du HURE“. Ja Ralf ich habe verstanden“. Na geht doch, ich bin jetzt mitmeinen tudienkumpels unterwegs ich möchte keine Klagen hören !!!

Er fasste Viktor am Kopf, gab Ihm einen langen Zungenkuß, der mich eifersüchtig machte. Er lächelt zu mir rüber, komm her meine süsse kleine Nutte, wow dachte ich jetzt küßt er mich zum Abschied, aber weit gefehlt, er forderte mich auf die gerte zu holen und damit ich weiß wer Herr im hause ist , hat er mir fünf Schläge auf meinen Arsch gegeben. „Danke Ralf, Du bist der Beste“, wimmerte ich. Dann verschwand er, also bis Heute Abend und macht mir keine Schande.

Seine Mutter kam eine halbe Stunde später und Sie war geil auf frischfleisch wie Sie sich ausdrückte, besah Viktor von allen Seiten, als er schließlich nackt vor ihr stand. Griff Ihm an die Hoden und stieß einen Lustschrei aus, meinte dann wir werden heute unseren Spaß haben.
Schnappte sich Vktor zog Ihn aufs frisch überzogene Bett und Viktor sollte Sie richtig durchficken, während ich von Ihr zum Zuschauen verdammt wurde.

Es geschah aber folgendes, Viktor bekam keinen hoch, da meinte seine Muter kein problem, Gerhard komm her und mach seinen Penis steif ich gehorchte sofort und lutsche Viktors Schwanz in kürzester Zeit zu einem wahren steifen hammer, danach fickte Viktor Ralfs Mutter und weinte. Nachdem er abgespritzt hatte, war ich an der Reihe und mußte Sie durchnehmen. Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Was ich auch tat, ihre Fotze war ja vorgedehnt, also war der Eingang leicht zu nehmen.
Viktor saß derweil völlig verzweifelt in der Ecke und weinte.
Nachdem ich fertig war,fragten wir seine Mutter, ob wir uns frisch machen dürfen. Sie meinte, das ist OK.

Beide schwirrten wir ab ins Bad, ich tröstete Viktor, er schüttete mir sein Herz aus, ich möchte kein weibliches Wesen benutzen. Ich doch auch nicht, aber wenn ralf heimkommt und erfährt, dass Du dich verweigert hast wird er sehr böse.

Aber ich mache Dir jetzt einen Vorschlag seine Mutter legt sich nach dem Essen hin und dann mache ich es dir schön, versprochen. Trocknete seine Tränen und er strahlte mich an.
Das Mittagessen war fertig, wir deckten den Tisch, assen gemeinsam danach wuschen wir das Geschirr ab und seine Mutter meinte sie braucht jetzt Ruhe und legte sich im Wohnzimmer auf die Couch und schlief ein.

Jetzt kam mein Einsatz bie viktor, durch die Einnahme einer Viagra habe ich Viktor an diesem Mittag zweimal durchgefickt und auch Viktor hat mich genommen.
So hatten wir dann doch noch jeder für sich was gewonnen.

Nach einem Kaffee, wollte Ralfs Mutter noch von jedem einen Knutschflecken auf ihr geiles Ärschchen haben, wir haben Ihr den Gefallen getan und sie schwirrte ab.
Bald darauf kam Ralf nach Hause und wir haben Ihm alles erzählt. Auf die frage, wer uns erlaubt hat, miteinander Sex zu haben, habe ich Ihm wahrheitsgemäß gesagt, dass die Idee von mir kam und Ralf praktisch von mir dazu gezwungen wurde.

Los geh in dein Zimmer und laß dich Heute hier nicht mehr sehen. Ich trottete ab und hielt mich den ganzen restlichen Abend in meinem Zimmer auf.
Ich hörte nur ein paarmal Viktor furchtbar schreien und wußte genau, dass Ralf ihn jetzt richtig zu seiner Hure machte.

Die ganze Nacht war Viktor am stöhnen und ich konnte Ihn nicht ablösen, weil ich Stubenarrest hatte.
Aber beschweren konnte ich mich auch nicht, weil Ralf ja die Strafen so verteilte, wie es sein Rechtsempfinden zuließ.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 11

Sonntagsmorgen nach dem Frühstück verließ uns Viktor, um den Heimweg anzutreten.
Er sah ein bisschen verstört aus, aber es fiel kein böses Wort mehr.
Ralf hat mich dann noch zu sich zitiert und mir erklärt, warum er mich bestraft hatte. Danke Ralf Du bist fair stammelte ich und war zufrieden, dass er mich immer noch liebte.

Von Viktor hörten wir eine zeitlang nichts mehr, aber nach ein paar wochen meldete er sich wieder und bat Ralf und mich, Ihm noch einmal ein solches Erlebnis zu garantieren, aber nicht mehr für Geld, sondern es sollte von uns aus kommen.

Ralf stimmte zu und so hat uns Viktor alle paar Wochen wieder besucht. Er hat inzwischen einen lieben Freund, den ich kennenlernen durfte, aber letztendlich hat Ihm die behandlung von Ralf und mir gefallen.

Hauptsächlich hat er zu mir einen guten Draht gefunden und ich hatte auch schonmal Sex ohne dass Ralf davon weiß.

Von: Rainer

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.