Mein erstes Mal Schwul Geschichten

Mein erstes Mal Schwul Geschichten :

Mein Name ist Gerhard, bin 21 Jahre jung und bekennender Gay . Ich angefangen mich für meinen Körber zu Interessieren und begann auch mit dem wixxen. Beim Duschen mit meinen Mannschaftskameraden, bewunderte ich immer die großen Schwänze mier Mitspieler und bekam unter der Dusche regelmäßig einen Steifen, damit ich nicht auffalle, rannte ich immer auf die Toilette, schloß mich in eine Kabine ein und wixxte.

Irgendwann fiel das meinem besten Freund Ralf auf und er spionierte mir hinterher und beobachtete mich aus der Nachbarkabine. Wie nach jedem Training fuhren wir gemeinsam mit unseren Fahrrädern nach Hause, plötzlich stoppte Ralf und meinte er müßte mal was mit mir besprechen. Dann erzählte er mir, dass er mich beim wixxen beobachtet hätte und fragte mich mit einem gewissen Unterton, was eigentlich keinen Widerspruch zuläßt, ob wir das in Zukunft gemeinsam machen könnten, ich stimmte erfreut zu, weil auch ich seinen heranwachsenden Körper geil fand.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten

Ab dieser Zeit trafen wir uns neben unserer sowieso guten Freundschaft zwei- bis dreimal in der Woche um zu wixxen, ausser wixxen und ab und zu mal unsere Penisse gegenseitig in den Mund zu nehmen passierte nichts.Die Zeit verging und wir wurden Älter und wollten jetzt auch sexuell mehr erkundschaften, wir haben uns gegenseitig einen geblasen und ließen jeweils dem anderen sein Sperma in unserem Mund verschwinden. Was wir nicht machten, war uns anal zu befriedigen, das wollten wir uns aufheben, bis mir 18 sind.

Ich muß sagen, es hat sich so nach und nach entwickelt, daß Ralf beim Sex das Sagen hatte und wir meistens nach seinen Vorgaben handelten. Ich erzählte Ihm, dass mein Bruder bei sich im Schrank einen Vibrator hätte und ich Ihn dabei beobachte wie er Ihn sich hinten in seinen Arsch geschoben hat, Ralf sagte mir, dass ich den beim nächsten mal mitbringen soll. OKmeinte ich dass werde ich schon hinkriegen.

Also gesagt getan, wir trafen uns beim nächsten mal wie immer pünklich an unserer Stelle um das Ding auszu probieren, jetzt mußte ich es nur bei meinem Bruder entwenden, schusselisch wie ich war hatte ich es natürlich vergessen, radelte zurück um es bei meinem Bruder zu entwenden, dadurch kam ich 10 Minuten zu spät zu unserem treffpunkt und Ralf war sauer auf mich, er schaute mich böse an, was er sonst nur machte, wenn er eine schlechte Benotung in derSchule bekam oder beim Fußballspiel frühzeitig ausgewechselt wurde.

Als ich mich Ihm näherte, verpasste er mir eine schallende Ohrfeige “ Das ist fürs zuspätkommen „, ich war zunächst geschockt, aber dann fand ich es geil, wie er mich maßregelte. Wenn Du das nochmal machst, verhaue ich Dir dein strammes Ärschchen, kündigte er mir an und ab jetzt sprichst Du mich nur noch mit Ja Ralf an. wow, was war denn das, ich fand es geil, wie er mich maßregelte. Daraufhin probierten wir den Vibrator gemeinsam aus und leckten Ihn dann auch gemeinsam ab.

Ein neues geiles Gefühl durchströmte meinen Körper. Nachdem wir das Gerät ausgiebig benutzt hatten, nahm ich es wieder an mich und sagte “ das war toll „, ich hatte es noch nicht ausgesprochen, da hatte ich schon wieder eine schallende Ohrfeige erhalten. Heute machte es Ihm Spaß mich zu demütigen. Er fragte „wie heißt das ?“ Oh sorry Ich verbesserte mich und sagte “ das war toll, Ralf „. Damit war er zufrieden und meinte, Du lernst schnell.

Wir setzten uns wieder auf unsere Drahtesel und fuhren heim, von nun an war klar, wie die Rollen verteilt waren, er hatte das sagen und ich gehorchte bei unseren sexuellen Handlungen.Nach ein paar weiteren Wochen, hatten wir wieder ein Date und er sagte mir “ sei bitte pünktlich, ich habe eine Überraschung für dich. Mein erstes Mal Schwul Geschichten

Super dachte ich wir sind jetzt mittlerweile 4 Jahre zusammen und er überrascht mich immer noch, wie immer war ich pünklicht zur Stelle, meine Decke hatte ich mitgebracht wie immer, aber wie ich an unsere Stelle kam, hatte Ralf schon eine ander Decke ausgebreitet, ich runzelte die Stirn, das hatte er ja noch nie gemacht, ich war immer derjenige der das alles organisieren mußte. Naja, mal sehen was da noch so kommt, ich war nur leicht bekleidet und mein Schwanz begann schon wieder steif zu werden, wir legten und nebeneinander, küßten uns und es gefiel uns sehr, das Wetter war schön warm und wir genossen unsere Zweisamkeit, auf einmal raschelte es im nahegelegten Wald und es kam jemand auf uns zu.

Ich drehte mich um sah den Mittelstürmer unserer 1. Mannschaft auf uns zukommen. Ralf sagte mir, so dass ist jetzt Hannes, den kennst Du ja, ich habe Ihm gesagt, dass er ab Heute mit uns gemeinsam unser treffen bereichern wird. Hannes begrüßte mich und sagte, Du brauchst mir nichts zu erzählen, ich weiß alles über dich. Ohne Umschweiffe sagte er, jetzt geht es hier andersrum, ich beobachte Euch beide schon sehr lange und habe Gefallen an euch Beiden gefunden, ich bin jetzt der Boss, Ralf ist der zweite Mann und Du bist unsere Hure.

Ich war sprachlos, aber seine Ansage gefiel mir. Ihr seit jetzt beide 18 und es ist soweit, ich werde Euch helfen Euch gegenseitig zu entjungfern, das wollt Ihr doch, oder ? Ich nickte sprachlos, er macht mich gleich darauf aufmeksam, dass ich Ihn mit Sir anzureden hätte, sonst müßte er mich bestrafen. Kommen wir gleich zur Sache, er packte sein kleines Köfferchen auf und nahm Gleitcreme und Poppers raus, das hilft beim erstenmal sagte er.wir zogen uns total aus und warteten auf eitere Anweisungen.

Ralf mußte sich so präsentieren, dass er mir seinen knackischen Arsch präsentierte, Hannes forderte mich auf, an Ralfs Arsch mit meiner Zunge zu lecken. Was ich mit einem Jawohl Sir quittierte, ich leckt an seiner Rosette und es wurde immer feuchter, hannes gab Ralf etwas von dem Poppers und er Inhallierte es, jetzt war mein Penis steif und ich gelang mit Ihm an seine sehr feuchte Arschritze, Ralf stöhnte mittlerweile vor lauter Wollust und ich rammte etwas grob meine 16 x 4 in Ralfs Arsch, Ralf schrie auf, weil ich zu grob war, was mir eine schallende Ohrfeige von Hannes einbrachte und er schrie mich an.

Mein erstes Mal Schwul Geschichten

Du Hure das werde ich Dir noch beibringen, danach fickte ich Ralf und es gefiel Ihm. Ich schrie es kommt mir gleich, mit einem Ruck zerrte mich Hannes von Ralf weg und erklärte dass er bestimmt, wenn ich Ralf in den Arsch rotzen kann, jetzt war Ralf dran und er mußte mein jungfräuliches Loch entjungfern, es tat mir genauso weh wie vorher Ralf, aber ich schrie nicht, sondern genoss den Schmerz und Ralf schrie dann auch, Oh Hannes Sir mir kommts gleich ! Hannes beruhigt Ihn und sagte indem er ihm durch die streichelte, lass es laufen in seinen süssen Hurenarsch.

Er ist jetzt unsere gemeinsame Hure und er darf nur kommen, wenn wir es Ihm erlauben. Wenn ich nicht dabei bin, hast Du das Sagen, nur wenn ich bei euch bin oder Euch anrufe, habe ich das Kommando und dann seit Ihr mir hörig, Ihr beiden Drecksfotzen, habt Ihr das verstanden ? Wie aus einem Mund haben wir dan gesagt, Jawohl Sir !!! Dann veschwand er und ließ uns alleine. Die Überraschung war Ralf gelungen, er hatte mich besamt und ich hatte Ihn zumindest entjungfert !Wie es weitergeht erzähle ich Euch das nächstemal ; Euer Gerhard

Von: Rainer

Mein erstes Mal Schwul Geschichten 02

One thought on “Mein erstes Mal Schwul Geschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.