Mein Verlangen nach älteren Männer

Mein Verlangen nach älteren Männer :

Mein Name ist Mario, 19 Jahre jung und finde Männer anziehend. Vor allem Ältere ziehen mich magisch an.
Habe derzeit einen 75jährigen Bekannten, der aber verheiratet ist und daher nicht immer Zeit für mich hat.Zumindest nicht so viel Zeit, wie ich es mir gerne wünsche.

Beim surfen im Internet habe ich nun ein 81jährigen Mann kennengelernt, mit dem ich richtig viel geschrieben habe und mit dem ich über alles schreiben konnte.
Leider wohnt dieser Mann weit weit weg, sodaß neben dem Schreiben ein direktes persönliches Treffen nicht möglich ist.

Er wohnt in Husum und ich in Frankfurt am Main. Ich nahm mir aber vor, mal ein verlängertes Wochenende bei Ihm zu verbringen.
Endlich war es soweit, Freitagmittag nach Büroschluß, ich bin Auszubildenter auf einer Frankfurter Bank, entschloß ich mich, mich in den Zug zu setzen und Ihn zu besuchen.

Mein Verlangen nach älteren Männer

Mein Bekannter in Frankfurt war an diesem Wochenende nicht greifbar, da er mit seiner Ehefrau ein Familientreffen hatte.
Also machte ich mich auf den Weg nach Husum, umso näher ich meinem Ziel gekommen bin, umso aufgeregter wurde ich.

Da ich bisher noch nicht sein Bild gesehen hatte, hat er sich beschrieben, wie er mich empfangen würde.
Sofort habe ich Ihn erkannt und er war mir von Anfang an sympathisch. Wir gingen, um uns näher kennenzulernen in eine nahegelegen Gastwirtschaft, tranken etwas zusammen, nahmen eine Kleinigkeit zu uns und unterhielten uns, wie wir das Wochenende gestalten wollten.

Manfred berührte mich dabei immer wieder mit seiner Hand und streichelte meinen Handrücken.
Irgendwie machte mich da an und in meiner Hose, meldete sich mein Penis, indem er härter wurde.

Dann fuhren wir zu M. in die wohnung und hier konnten wir uns endlich küssen und es war sehr schön, Ihn für mich alleine zu haben.
Im Wohnzimmer fingen wir an, uns nicht nur zu küssen, sondern streichelten und auch dabei, wobei ein Kleidungsstück nach dem anderen unsere Körper verließen.

Wie verabredet, wußte Manfred, daß ich auf rasierte Körperteile stand und hatte sich dementsprechend vorbereitet. Mein Verlangen nach älteren Männer
Seine Sackhaare und seine Arschbacken, sowie seine Arschritze waren völlig haarfrei und er roch auch sehr gut. Es dauerte nicht lange, bis wir anfingen uns zu lieben.

Ich meinte zu Ihm, entspann dich, das soll für dich ein tolles Wochenende werden, so wie ich es Dir geschrieben habe. Du kannst über mich verfügen und ich werde Dir ein devoter Partner sein.
Aber jetzt möchte ich dich erstmal so behandeln wie ich es mir in meinen Träumen vorgestellt habe.

Manfred legte sich entspannt auf sein Bett, nackt wie Gott Ihn schuf, ich legte mich auf Ihn, küßte Ihn über seinen aufnahmebereiten Mund, über seinen Hals und immer weiter nach unten über seine Brustwarzen, was ihn zu lustvollen Gestöhne trieb.
Auch den Bachnabel küßte ich und saugte mich an Ihm fest.

Als ich an seinem inzwischen steifen Schwanz angelangt bin, war er schon auf 180. Zärtlich umspielte ich seine zurückgezogene Vorhaut, bevor ich den Schwanz komplett in meinem Mund verschwinden ließ.
Er dankte es mir, indem er mehr oder weniger meinen Rücken verkratzte, was mich immer geiler machte.

Es dauerte nicht lange und manfred hatte einen ausgiebigen Orgasmus und sein warmes Sperma spritzte in meinen Rachen und ich schluckte es komplett.
Das war mal ein geiler Anfang für das noch vor uns liegende Wochenende. Manfred brauchte nun einige Zeit um sich wieder in Schwung zu bringen, während ich noch immer auf vollen Touren war.

Also streichelte ich Ihn, in der Hoffnung, dass er sich wieder voll und ganz sich mir widmete.
Nach einiger Zeit war er wieder voll dabei und jetzt setzte er dass um, was er mir immer wieder geschrieben hat, nämlich dass er sehr dominat wäre und sich einen jungen Lustknaben halten wollte.

Er fixierte mich mit meinen Händen an das Bettgestell, setzte sich so auf mich, dass ich seine Arschritze lecken konnte, befahl mir, diese solange zu lecken, bis Sie richtig feucht und aufnahmebereit für einen richtigen Arschfick ist. Mein Verlangen nach älteren Männer

Nach ein paar Minuten, wollte es als nicht gelingen, da hat er mir eine Backpfeife gegeben und gemeint, ich wäre nicht konzentriert genug, also streng dich an, bevor ich böse werde.

Endlich war er mit mir zufrieden und veränderte seine Stellung, setzte sich auf meinen Schwanz und führte Ihn in seine Arschfotze ein, ohne mich weiter zu fragen, ob ich es mit oder ohne Kondom haben möchte. Er bestimmte es einfach und ich nahm seine Art ohne wenn und aber an.

Es dauerte nicht lange und mein Sperma kam in mehreren Schüben raus und spritzte in seinen Darm.
Wow war das geil. Er ließ noch einige Minuten meinen langsam kleiner werdeten Schwanz in seinem Loch, kniff seine Arschbäckchen zusammen, ging ins Bad und spülte seinen Darm wieder aus.

Kam zurück und meinte, das war fürs Erste sehr gut, Danke Mario. Seine Ansage machte mich glücklich, ich war von dem 81jährigen begeistert und freute mich jetzt richtig auf ein hoffentlich geiles Wochenende, nur mit Ihm und mir.

Wir zogen uns etwas wieder an, setzten uns ins Wohnzimmer und besprachen bzw. Manfred sagte mir, wie das Wochenende zu gestalten wäre.
Weder er noch ich sind in unserem Bekanntenkreis als Homos bekannt und so sollte es auch bleiben, wenn wir bei Ihm ausser Haus waren. Dort sollten wir uns also unauffällig benehmen, also als zwei gute Bekannten bewegen.

Wir hatten zwei wunderschöne Tage zusammen und am Sonntag gegen Abend mußte ich leider wieder mich verabschieden, aber mit dem Versprechen, sowas zu widerholen.
Auf der Heimfahrt ließ ich das ganze noch einmal an mir vorüberziehen und jedesmal, wenn ich daran dachte, wie Manfred mich nicht nur rangenommen, sondern auch wie er mich trotzdem liebevoll rangenommen hat, ging ich auf die Zugtoilette um mir einen runterzuholen.

Und außerdem rief ich Ihn des öfteren an , um mich bei Ihm zu bedanken.
Er hat mit seinen 81 Jahren bei mir den richtigen Punkt getroffen und ich war Ihm total verfallen, wenn ich nur schon an Ihn dachte,wurde mein Unterhöschen klebrig.

Auf jeden Fall war für mich klar, dass ich so ein Wochenende so schnell wie möglich widerholen möchte.
Wir schreiben uns fast täglich und sagen uns tolle intime Dinge am Telefon, ich mag Ihn sehr und ich denke er mich auch.

Mein Verlangen nach älteren Männer

Über den Altersunterschied machen wir uns beide keine allzugroße Gedanken, da wir ja nicht dauernd zusammen sind und es genießen, wie toll unser Sex ist.

So nun mache ich mal Schluß und denke fortan nur noch an Manfred, erzähle es aber nicht meinem aktuellen 75jährigen verheirateten Freund welcher ja auch nicht immer zur Verfügung steht, da er ja verheiratet ist.

Der Sex ist aber auch mit Ihm geil, auch er hat eine dominante Art, mich zu nehmen.

Aber mein Dank geht jetzt erstmal an Manfred und ich freue mich schon auf das Nächstemal !!!

Dein immer an dich denkender Mario

2 thoughts on “Mein Verlangen nach älteren Männer

  1. Alterfuchs

    Hallo Mario, bin ein wenig erstaunt das Du hier über unser Treffen geschrieben hast aber schön das es dir gefallen hat. Das Du aber mein Foto hier rein gesetzt hast finde ich nicht so lustig nicht das jetzt alle jungen Männer in meiner Gegend mit mir ficken wollen. Ich freue mich aufs nächste geile treffen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.