Meine Frau und der Fremde Mann Teil 2

Meine Frau und der Fremde Mann Teil 2 :

Meine Frau war nun Schwanger. Aber da ich nun weniger arbeitete hatten wir auch wieder mehr Sex und sie musste sich keinen anderen Mann suchen.

Ich liebte es sie zu ficken mit ihrem immer dicker werdenden Bauch. Nur wurde es von Zeit zu Zeit immer schwieriger mit den Stellungen. Am Ende lag sie nurnoch da und ich fickte sie einfach nur kurz durch. Aber das machte ihr garkeinen Spaß und sie sagte:“Schatz bitte streng dich mehr an.“

Ich hatte aber keine Möglichkeit da durch ihren dicken Bauch einfach nicht mehr möglich war. Zum Glück war Natascha(36) schon im 7. Monat und bald würde das Kind kommen.

Und dann war es auch schon soweit. Natascha bekam pünktlich zum ausgerechnet Geburtstermin ihr Kind. Meins war es ja leider nicht da es von einem Fremden Mann gezeugt wurde. Aber ich liebte unsere Tochter wie mein eigenes Kind. Die erste Zeit klappte auch Recht gut zusammen.

Meine Frau und der Fremde Mann Teil 2

Wir gewöhnten uns ans Eltern sein und es klappte alles super. Aber eines Tages tauchte der leibliche Vater unserer Tochter wieder auf und sagte er wolle auch was von seiner Tochter haben.
Meine Frau sagte, er solle sich zum Teufel scheren und er würde nichts von dem Kind bekommen, Immerhin hatte er sich ja auch nicht gemeldet als sie Schwanger war. Er sagte:“na dann schauen wir doch mal vor Gericht oder?“

Meine Frau sagte:“ nein bitte kein Gericht, darunter leidet nur das Kind.“
Er sagte:“okay dann lasst uns doch zusammen ziehen dann können wir uns alle um das Kind kümmern.“
Meine Frau sagte:“ okay, das finde ich garnicht schlecht, ich Rede mal mit meinem Mann drüber.“

Als sie mir das erzählte war ich nicht so überzeugt davon gab dann aber nach und dann zogen wir 4 Wochen später in ein Haus am Stadtrand.
Ich überredete meine Frau auch dazu das ich wieder mehr arbeiten gehen kann damit Geld in die Familienkasse kommt.

Was aber unweigerlich dazu führte das als ich eines Abends wieder Nach Hause kam die beiden im Bett lagen und wieder miteinander bumsten.
Unsere Tochter schlief nebenan.

Ich war enttäuscht von meiner Frau. Und so ging ich aufs Sofa und schlief da. Am nächsten Morgen saßen wir alle 3 am Frühstückstisch alle schwiegen sich an.
Bis ich irgendwann fragte:“und wie soll das jetzt weitergehen?“
Die beiden schauten sich an und sagten dann:“ wie wäre es mit einer Dreiecksbeziehung?“
Ich war geschockt und fassungslos.

Dann fragte ich:“und wie stellt ihr euch das vor?“
Meine Frau sagte:“ naja der der will von euch darf mich besteigen wann auch immer er will.“
Ich sagte:“okay, aber die Pille nimmst du schon wieder oder?“ Meine Frau sagte:“ nein die macht nur das ich keinen Bock zu ficken habe, also der der mich schwängert ist dann halt der Vater. “ Und so nahm sich gleich er meine Frau und nahm sie mit ins Schlafzimmer.

Er wollte wohl auch da alles dran setzen zum 2ten mal meine Frau zu schwängern.
Ich ging arbeiten. Wärend die beiden es trieben. Er schickte mir immer wieder Bilder von der mit Sperma gefüllten Fotze meiner Frau.

Als ich dann nach Hause kam lagen die beiden schlafend im Bett unter ihnen eine riesige Pfütze mit Muschisaft und Sperma vermischt. Ich nahm meine Frau und nahm sie mit unter die Dusche und spülte ihre Fotze aus und wusch sie gründlich. Sie war noch voll platt aber jetzt wieder bei sich. Und so nahm ich sie unter der Dusche durch und spritzte auch ihr meinen Samen rein.

Meine Frau und der Fremde Mann Teil 2

Dann gingen wir ins Wohnzimmer und entspannten eine Runde. Nach 2 Stunden kam er wieder und schnappte sich meine Frau erneut und Bumste sich bis Mitternacht durch wärend ich mich um unsere Tochter kümmern musste. Gegen Mitternacht kam meine Frau aus dem Schlafzimmer und bei jedem Schritt tropfte Sperma aus ihrer Fotze.

Ich war mir sicher jetzt hatte er sie geschwängert.
Ich nahm sie aber trotzdem mit unter die Dusche und wusch ihre Fotze nochmal ordentlich aus und Bumste ihr dann nochmal mein Sperma rein.
Danach nahm ich sie und wir schliefen gemeinsam auf dem Sofa ein.

Am nächsten Morgen lag sie schon wieder nichtmehr neben mir ihr konnte nur stöhnen vernehmen…

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

Meine Frau und der Fremde Mann Teil 1

One thought on “Meine Frau und der Fremde Mann Teil 2

  1. Markus

    Mein ganzer Bauch hat sich gedreht beim lesen. Ich verstehe diese Hassgefühle nicht, die den Cuckolds in vielen Geschichten – vor allem von ihren geliebten Ehefrauen – entgegenschlägt. Ist das im echten Leben auch so ?
    Immerhin so gut geschrieben, dass die Story (meine) Gefühle weckt.
    <3

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.