Meine geile Geschichte Teil 5

Meine geile Geschichte Teil 5 :

…. so liegen wir nun alle 3 befriedigt im Wohnzimmer und schnaufen erstmal durch…

Nach einiger Zeit hatten wir uns langsam wieder etwas erholt. Maria stand auf ging in die Küche um uns etwas zu trinken zu holen. So ihr zwei hübschen auf in die 2. Runde würde ich vorschlagen. Was haltet ihr davon wenn wir es uns am Pool bequem machen ? Oh ja antwortet Ela sofort .

Ok dann mal raus mit euch, Handtücher und Laken liegen draussen bereit. Der Pool im Garten ist von aussen nicht einsehbar was natürlich super ist. Es steht eine riesige Doppelliege am Pool auf der wir es uns gemütlich machen und unsere Drinks genießen. Oh Mist sagt Ela, denn sie hatte etwas von ihrem Getränk verschüttet und ich habe es abbekommen.

Sorry tut mir Leid, worauf Maria sie auffordert es abzuwischen. Das mache ich doch gerne, nahm ein Handtuch und wischt mir damit über das Bein, was wiederum dem kleinen Tom gut gefällt. Das bleibt den beiden Damen natürlich nicht verborgen und sogleich ist auch Maria an meiner Seite und streicht mir behutsam über den Bauch. Schau an Ela der alte Bock wir schon wieder geil, da sollten wir etwas unternehmen.

Meine geile Geschichte Teil 5

Kaum ausgesprochen hat Ela meinen Schwanz in der Hand und fängt an ihn langsam zu wichsen. Maria beugt sich über mich mich und hält mir ihre geilen Titten ins Gesicht. Los Tom kümmere dich mal um meine Euter ich brauche es schon wieder. Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und fange an Marias prallen Titten zu kneten und ihre Nippel zu lecken. Im nu sind die Nippel steinhart und Marias stöhnen wir immer lauter.

Ela die immer noch mit meinen Schwanz beschäftigt ist, schaut dem Treiben zu und scheint auch schon wieder geil zu werden. Sie rollt sich etwas zur Seite und fängt an Maria zu fingern, was Maria gut gefällt. Oh ja Ela spiel mit meiner Fotze , ich brauche es schon wieder so dringend. In der Zwischenzeit habe ich mich auf der Liege etwas nach oben gesetzt, so das Maria meinen Ständer nun direkt vor ihrem geilen Blasmäulchen hat.

Sie weiß natürlich genug was mir jetzt gefallen würde und schon fängt sie an meinen Schwanz zu blasen. Nach einiger Zeit steht Maria auf und setzt sich mit auf mein Gesicht. So meine geiler Bock, leck mir schön meine nasse Fotze und Ela du setzt dich auf Toms Schwanz und beginnst deine nächste Reitstunde. Ich werde dich im Blick behalten um zu schauen ob du es gut macht.

Maria wurde immer geiler und ihr Moesensaft läuft mir über das Gesicht, während Ela sich langsam auf meinen Schwanz setzt und sich rhythmisch auf und ab bewegt. Du machst das gut du kleine Schlampe, ja reite dich ein auf dem alten Bock feuert sie Ela an. Ihre Reitbewegung werden immer schneller und nach kurzer Zeit fängt ihr Körper an zu zucken und wird von einem heftigen Orgasmus geschüttelt.

Im gleichen Moment kommt auch Maria die immer noch von meiner Zunge verwöhnt wird ebenfalls zum Orgasmus. Nur der kleine Tom hat noch nicht abgespritzt, was die beiden noch gar nicht realisiert haben. Ela ist von mir abgestiegen und ist gleich in dem Pool gegangen, als ich Maria von meinem Gesicht bucksiere und ebenfalls aufstehe. Hiergeblieben sagt Maria in einem strengen Ton, dein Schwanz hat noch etwas zu erledigen.

Sie kniet sich auf die Liege und fordert mich auf sie von hinten zu ficken. Ich streiche ihr 2-3 mal durch ihre nasse Spalte und schieb dann meinen Schwanz bis zum Anschlag in Marias Fickloch. Gut das es hier so abgeschieden ist und somit niemand unser Gestöhne mitbekommen kann, denn Maria ist jetzt nicht mehr zu halten und schreit ihre Geilheit förmlich heraus.

Noch ein paar Stöße und ich spritz ihr die ganze Landung in die Muschi. Ela schaut schaut sich unser Treiben von Rande des Pools aus an und besorgt es sich mit Marias Dildo schon wieder selbst. Kommt her ihr beiden geilen und verwöhnt eure kleine Schlampe ordentlich. Ich bin schon wieder so geil und brauche es immer noch. Maria und ich erheben uns und gehen zu ihr rüber.

Meine geile Geschichte Teil 5

Maria lässt sich in den Pool gleiten und kümmert sich um Elas geile Muschi, während ich mich neben sie setze und mich mit ihren Brüsten beschäftige. Ich nehme ihre harten Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger und drücke immer härter zu, was ihr anscheinend gefällt. Mach weiter, zwirbel meine Nippel , das macht mich geil. Während sich Ela stöhnend auf dem Rücken legt, spreizt Maria ihre Schenkel und versenkt den Dildo bist zum Anschlag in ihrer Möse und knabbert am Kitzler von Ela.

Ihr Stöhnen wird immer heftiger und schon wieder haben wir dem kleinen Miststück einen Orgasmus beschert und wir sind alle etwas außer Atem. Das wird heute ein sehr anstrengender , geiler Tag mit viel Sex . Nun ruhen wir uns erstmal aus um für den weiteren Tag Kraft zu sammeln. Es wird sicher noch ein langer, geiler Ficktag heute.

Von: Tom

Meine geile Geschichte Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.