Meine geile Geschichte Teil 7

Meine geile Geschichte Teil 7 :

… nach einiger Zeit des Ausruhen erheben wir uns alle und springen in den Pool um uns abzukühlen. Du Maria sagt Ela, ich muss mich verabschieden ich habe nachher noch was vor. Oh schade du kleines Luder , willst du mich jetzt mit den beiden geilen Typen alleine lassen ? Ob das meine Möse aushält wenn sie es mir noch mehr besorgen ruft Maria.

Das schaffst du locker du geile Schnecke lacht Ela. Aber ich könnte dir ja noch einen der beiden Stecher für einige Zeit vom Hals halten. Wer der beiden kann mich denn nachhause fahren. Unterwegs gibts auch noch einen Blowjob sagt Ela. Das kann doch Mats machen mische ich mich ein. Stimmt’s Mats das machst du doch gerne. Denk an den Blowjob. Ela bläst wunderbar. Ok das mache ich wirklich gerne.

Ich fahre sie nachhause und bin dann auch dahin. Vielen Dank für den geilen Tag. Das müssen wir mal wiederholen ruft Mats als er sich mit Ela auf den Weg macht. Maria und ich gehen ins Wohnzimmer und lassen uns auf die Couch fallen.

Meine geile Geschichte Teil 7

Puh ihr habt mich fertig gemacht säuselt sie mir ins Ohr. Ja ich kann auch nicht mehr, so einen Ficktag hatte ich noch nie. Der kleine Tom regt sich nicht mehr. Na dann lass uns etwas ausruhen und nachher schauen wir nochmal nach lacht Maria und legt ihren Kopf auf meine Brust. Als ich aufwache ist es schon stockdunkel draussen, nur der beleuchtete Pool scheint ins Zimmer. Ich stehe auf und muss zur Toilette . Leise gehe ich durch das Zimmer um Maria nicht zu wecken.

Meine Blase ist voll. Ich setzte mich auf die Schüssel und lass es laufen. Herrlich wenn der Druck nachlässt. Als ich fertig bin und zurück ins Wohnzimmer komme ist Maria aufgewacht. Na Tom wie schaut es aus mit deinem kleinen Freund? Komm näher ich will mal schauen. Ich mache einen Schritt auf das Sofa zu und schon greift sich Maria den kleinen Mann und spielt damit. Oh der will ja tatsächlich nicht so recht. Gib mir mal das Öl von Schrank, wollen doch mal sehen ob wir den kleinen Tom nicht wieder auf Vordermann bringen. Meine geile Geschichte Teil 7

Maria gießt sich etwas Öl auf die Hand und massiert meinen Schwanz damit. Komm du geiler Hengst, komm hoch damit es du deine Stute noch ein letztes Mal besorgen kannst. So langsam fängt er wieder an zu wachsen was Maria noch mehr anspornt. Während sie mir meinen Schwanz wichs wandert ihre andere Hand an ihre Muschi. Schau Tom meine Fotze ist schon wieder nass , siehst du. Oh ja, deutlich antworte ich. Mach’s dir selber du geile Schlampe, besorge es dir und vergiss meinen Schwanz nicht weiter zu wichsen.

Ja komm die Schlampe steckt dir die Finger in die nasse Spalte. Mach weiter so. Merkst du wie mich das abtörnt, wenn du deinen Möse fingerst? Da wird auch mein Schwanz wieder hart. Komm zeigs mit, mach die Beine breit Maria, dann lecke ich dich zusätzlich. Kaum ausgesprochen sind die Schenkel auseinander und sie zieht mich noch unten auf die Knie. Ja auf die Knie du Fotzenlecker, leck meine Spalte aus du geiler Bock.

Ich ziehe ihre Schamlippen ganz weit auseinander und meine Zunge gleitet durch ihre Furche. Oh ja Tom leck mich schreit Maria und ihre Finger sind tief in ihr verschwunden. Nach ein paar Minuten zittert der Unterleib von Marai und sie wird von nächsten Orgasmus geschüttelt. Schnaufend liegt Maria da als ich mich erhebe. Hiergeblieben ruft sie ich will noch eine Ladung von deiner Ficksahne. Sie setzt sich auf und schon umschließt sie meinen Schwanz mit ihren Lippen.

Meine geile Geschichte Teil 7

Sie saugt an meinen Ständer und krault meine Eier. Nach ein paar Minuten merke ich das es mir gleich kommt. Maria gleich bekommst du deine Belohnung, mach dich bereit auf die letze Ladung für heute. Kaum ausgesprochen spritze ich ihr die letzten Tropfen in ihr herrliches Blasmäulchen. Oh wie gut du Blasgöttin, das bist fantastisch.

So nun ist es aber an der Zeit uns zu verabschieden, sage ich. Wir küssen uns noch ein letztes Mal für heute und ich mache mich auf den Heimweg. Bist zum nächsten Mal geile Maria, ich muss los. Wenn meine Frau wüsste wie anstrengend mein Tag heute war, hätte sie sicher Mitleid mit mir….

Von: Tom

Meine geile Geschichte Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.