Meine kleine süße Nichte Sexgeschichten

Meine kleine süße Nichte Sexgeschichten :

Ich schreibe euch heute hier von einer Geschichte die sich wirklich so zugetragen hat. Es war genau heute um 20:00 Uhr passiert und ich hatte für heute und Morgen zwei Urlaubstage.

Ich habe eine sehr attraktive Nichte Namens Lea, sie ist süße 18 Jahre alt, 1,71m groß, ca.58kg, hat schönes volles dunkelbraunes Haar, schöne braune Augen, feste Busen mit großen Nippel, Körchengröße 75C, ganzkörperrasiert, komplett rasierte Muschi, schöne straffe Beine, knackigen strammen Apfelpo und sexy durchtrainierten flachen Bauch. Sie trägt zwei Nippelpiercing,

Ich selbst heiße Alexander, bin 26 Jahre alt, 1,60m, ca.53kg, braune Augen, mittelblonde kurze Haare, mein Schwanz st 20cm lang u. 4cm dick.

Meine kleine süße Nichte Sexgeschichten

Ich hab schon seit einer Weile mit meiner Nichte darüber geredet, das ich total scharf auf sie bin und fand das nicht schlimm. Ich hab ihr erzählt, das ich von ihr aus dem Internet Bilder runtergeladen habe und mir dabei einen Wichsen tue. Als ich sie daraufhin ansprach, es gerne mal mit ihr zu machen, da meinte sie zu mir, das es unter Verwandten verboten ist. Ich sagte ihr solange es keiner mitbekommt können wir es ja mal zusammen machen, nur wenn du möchtest.

Sie überlegte erst und meinte zu mir, das sie es doch mal mit mir machen möchte, da sie es schon sehr reizvoll findet mit ihrem Onkel Sex zu haben. Sie sicherte mir zu das uns niemand erwischen wird, da ihre Mutter und beiden Schwestern erst Übermorgen wiederkommen.

Ich hatte meine Digitalkamera dabei und sie wusste sofort das ich Bilder von ihr machen wollte. Zuerst zeigte sie sich in verschiedenenen Positionen in ihren Klamotten die sie anhatte, ein sexy schwarzen Minirock, ein schwarzes Top, drunter trug sie nichts, dazu zog sie sich ihre neugekauften schwarzen Riemchen-Sandaletten mit 13cm hohen Absätzen an. So fand ich meine Niche richtig heiß. Nun fing ich an einige Fotos in verschiedenen Positionen von ihr zu machen.

Es gibt auch zwei richtig heiße Fotos von ihr. Das eine habe ich unter ihrem Rock fotografiert, da spreizt sie mit ihren Fingern ihre Schamlippen auseinander, so das ich ihre hübsche Muschi nah ranzoomen konnte und das Andere von Hinten, da spreizt sie ihre Beine, hat ihren Rock hochgezogen und mit den Fingern spreizt sie ihre Muschi. Ich machte noch weitere Fotos von ihr bis splitternackt mit ihren heißen Kurven vor mir stand. Und hatte mich schon vor dieser Fotosession nackt ausgezogen.

Ich stand ebenfalls nackt hinter ihr und hatte einen harten schwanz bekommen. Ausgefahren ist er 20cm lang und 4cm dick. Sie stand vor mir mit ihrem geilen süßen Po vor mir, ihre Beine weit gespreizt. Dann kam ich zu ihr packte sie an ihre süßen Pobäckchen, schob sie auseinander und leckte ihre blankrasierte Muschi. Daraufhin sagte ich zu ihr:”Mmmh, Lea, dein Fotzensaft schmeckt richtig lecker” Dann massierte ich Finger für Finger ihre Muschi bis ich mit der einen Faust drin war, dann massierte ich mit der anderen ihre Muschi bis dann beide drin waren.

Nun konnte ich dann ihre Muschi soweit dehnen wie es ging, dabei sah ich wir ihr der heiße Muschisaft rauslief, den ich ihr ableckte, dann schob ich meine Fäuste richtig schön tief rein und fickte sie so richtig geil hardcoremäßig durch, dabei fing sie vor Geilheit an laut zu stöhnen:”Oooh jaaa Alex ist das geil, gibs mir so richtig, tiefer und fester, ooooh jaaaa” Sie war bereit zum ersten Orgasmus zu kommen und ich zog meine Fäuste aus ihrer Muschi und sie spritzte voll ab, dabei hielt ich mein Mund hin, nahm alles auf und schluckte ihren leckeren Fotzensaft.

Dann forderte ich sie auf, das sie sich in der Hündschenstellung auf ihr Bett positionieren soll. Als sie es getan hat, packte ich sie an ihre schönen festen Busen, ihre Nippel waren schon richtig hart, dann drang ich langsam bis zum Anschlag in ihr ein und sie stöhnte leise auf, bevor es zur Sache ging, habe ich noch mit ihr feuchte Zungenküsse gemacht. Nun war es soweit.

Ich packte sie so richtig fest an die Busen, zog mein Schwanz raus, aber nicht ganz um ihn ihr dann mit Schwung hart reinzustoßen, das machte ich dann noch paar mal, bis ich sie dann so richtig tief und hart mit schnellen Stößen durchgerammelt habe, dabei schmatzte ihre Muschi so richtig schön geil und meine Eier klatschten an ihren süßen strammen Po. Dann ließ ich wärend des Ficks ihre Busen geil hin und her wackeln.

Sie stöhnte jetzt so richtig schön laut vor Geilheit und machte mich immer geiler, indem sie mir mit ihrer süßen sexy Stimme ins Ohr hauchte:”Oooh jaaaa du geiler Hengst, machst du das geil mit deinem harten Rohr” Daraufhin wurde ich so scharf, das ich sie noch härter und schneller durchrammeln musste und stöhnte dabei laut:”Ooooh jaaaaa, du geiles versautes Stück du, jetzt gebe ich dir es so richtig”.

Jetzt presste ich ihre Pobacken fest zusammen, damit ich schön ihre enge Muschi spüren konnte und rammelte sie nochmals voll durch und dabei kam ich zuerst zum Orgasmus und stöhnte laut:”Ooooh jaaaaa geil, jetzt spritz ich dir die volle Ladung in dein geiles enges Fotzenloch rein”, danach massierte ich meine Sahne schön in ihre Fotze ein und stoßte sie noch mal durch bis sie dann auch zum Orgasmus kam und stöhnte:”Ooooh jaaaaa, warst du geil Alex und ich muss sagen du kannst richtig geil und ausdauernd ficken.”

Daraufhin ich:”Du warst aber auch richtig scharf und hast ein sehr attraktiven und leckeren Körper. Deine Zungenküsse und dein Fotzensaft haben richtig lecker geschmeckt.” Es war nun schon 22 Uhr und ich blieb über Nacht bei ihr. Zum Abschluss küssten wir uns noch mal. Dann massierte ich ihre Busen, saugte und knabberte an ihre großen Nippel. Dann war sie wieder an der Reihe, leckte meine Nippel und fuhr mit ihrer Zunge an der Mitte meines Bauches endlang bis sie an meinem Schwanz stoppte, der dadurch wieder hart wurde.

Meine kleine süße Nichte Sexgeschichten

Dann fuhr sie weiter mit ihrer Hand, zog meine Vorhaut zurück, stülpte ihr Mund über meine Eichel und fuhr dann runter bis mein Schwanz komplett in ihr Mund verschwand, dabei massierte sie mir fest meine Eier durch. Jetzt bewegte sie immer schneller auf und ab bis ich dann zum Orgasmus kam und stöhnte:”Ooooh jaaaaa Lea machst du das geil, ooooh jaaaaa ich komme jetzt und spritzt dich jetzt mit meiner Sahne voll”. Ich drückte richtig schön fest ab, das sie eine große Ladung voll einsaute, den Rest leckte sie von meinem Schwanz ab und das was auf ihr Busen gespritzt war.

meine Sahne massierte ich ihr dann zum Schluss in ihre Haut ein. Nun war es soweit schlafen zu gehen. Wir beide haben unsere beine übereinander geschlagen und lagen mit unseren nackten verschwitzten Körpern eng aneinander. Bis wir gemeinsam einschliefen, streichelte und massierte ich noch ihre Busen und saugte an ihre Nippel. Dann schaute sie mich mit ihrem süßesten und heißesten Blick noch ein letztes Mal an und wünschte mir Gute Nacht “Gute Nacht Alex!” und ich antwortete ihr ebenfalls :”Gute Nacht Lea, meine Süße!”

5 thoughts on “Meine kleine süße Nichte Sexgeschichten

  1. Alterfuchs

    Echt geil ich habe auch meine kleine Nichte verführt, habe sie zärtlich gestreichelt und gefingert und später auch im Auto ausgiebig geleckt. Leider habe ich sie nicht gefickt was ich heute manchmal bereue aber die war ja noch in der Schule. Aber sie hat mir beim Wichsen zugesehen und dann auch meinen Schwanz in die ✋ genommen und später mich schön gewichst bis zum abspritzen, wenn ich daran denke werde ich immer noch richtig Geil.

    Reply
  2. finnja

    Hey!
    Irgendwie lese ich in letzter Zeit öfter Kommentare von dir, was ja bedeutet, dass wir die gleichen Geschichten lesen und gut finden. Ich für meinen Teil habe schon seit längerer Zeit Lust mal etwas mit einem älteren Mann zu haben, der mir zeigt wo es lang geht. Gerne auch ein Rollenspiel. (Bin 21) Hast du da Erfahrungen?

    Reply
    1. Marvin77

      Da freue ich mich jetzt schon für den Altenfuchs. Der wird die Gelegenheit beatimmt nutzen um dir ein wenig zu zeigen wie es lang geht. Ihr müsst uns aber dann auch hier eine Geschichte über euer treffe schreiben 😉

      Reply
  3. Marvin77

    Schade das ich keine kleine Nichte habe. Eine geile Gesichte und man kann dich nur beneiden. Aber vielleicht schaust du hier und da nochmal wegen den Formulierungen. Ich glaube da hatte dich die die Aufregung über das erlebte etwas durcheinander gebracht.
    Trotzdem eine top Geschichte, gerne mehr.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.