Meine Mutter und der Nachbar Teil 05

Meine Mutter und der Nachbar Teil 05 :

Als Ich und Bettina nun drüben waren packte ich sie direkt und trug sie hoch in mein Zimmer. Dort warf ich sie aufs Bett und zog ihren Bademantel aus unter dem sie nackt war. Dann zog ich mich auch schnell wieder auf und legte mich auf sie.

Mein Schwanz war immernoch Steinhart und so bekam Bettina ihn direkt wieder in ihrer nassen Fotze zu spüren. Ich nahm Sie nun hart durch, da ich wusste es würde jetzt bei mir einige Zeit brauchen bis Ich wieder zum Abschuss kommen würde.

Und Bettina genoß es. Sie bekam nun schon wieder nach kurzer Zeit ihren Orgasmus und schrie ihn wieder laut herraus. Ich war mir sicher man konnte ihn auch draußen hören.
Ich machte nun kurz langsam und gab ihr Zeit wieder zu sich zu kommen. Als sie dann langsam wieder da war sagte sie:“ los mach weiter, dein geiles Flittchen braucht noch mehr.“

Meine Mutter und der Nachbar Teil 05

Und so begann ich wieder in sie zu stoßen.
Und wärend ich in sie stieß beugte ich mich nun auch vor und wir knutschten wild miteinander rum.

Nun hörten wir aber wie unten plötzlich die Tür aufgeschlossen wurde. Ich schaute zur Tür und merkte das sie offen war. Ich entzog mich nun schnell aus Bettina und machte die Tür zu. Dann hörten wir auch schon meine Mutter und Jörg die Treppe hochkommen. Bettina sagte nun leise:“ die können wohl auch nicht genug voneinander bekommen. „

Ich sagte:“ja aber wollen wir trotzdem weiter
machen?“
Bettina sagte:“klar denkst du ich nehme auf meinen Fremdgehenden Ehemann Rücksicht?“
Ich sagte:“habe auch keine andere Antwort erwartet, komm zeig mir deinen geilen Arsch jetzt will ich dich Doggy nehmen.“

Bettina drehte sich nun um und reckte mir ihren knackigen Arsch entgegen.
Ich ging nun hinter mir und versenkte mit nur einem Stoß wieder meinen Schwanz in ihr. Dann begann ich sie wieder wild wie vorhin durchzubumsen.
Und Bettina schrie und stöhnte dabei erneut heftig.

Mutti und Jörg drüben würden uns bestimmt auch hören. Außer sie waren selber so sehr vertieft das sie es überhörten.
Ich Bumste Bettina derweil so schnell ich konnte.

Und brachte sie nun auch zu ihrem nächsten Orgasmus, Bettina kippte nach vorne um und schnaufte tief durch. Ich bewegte mich nur langsam in ihr hin und her. Bis sie mich erneut aufforderte wieder mehr zu machen. Und erneut begann ich sie so stark zu ficken wie ich konnte. Aber diesesmal merkte ich das bei mir der Saft hochkam. Ich sagte zu ihr:“Dreh dich um und leg dich auf den Rücken und unter dein Arsch machen wir die Decke damit der am höchsten ist, damit du meinen Samen gut empfangen kannst.“

Bettina und Ich machten es in Windeseile. Und nun stieß ich wieder in sie. Und mir kam mein Saft nun immer höher und höher, bis er dann aus mir spritzte. Schub um Schub spritzte ich nun mein Sperma tief in Bettina. Nach 6-7 Schüben kam nix mehr und ich hatte mich komplett in Bettina entladen. Ich sagte zu ihr:“bleib so mal 20 Minuten liegen damit der Samen auch da hinkommt wo er soll.“

Bettina sagte:“okay Björn, sehr gerne, geh du doch mal rüber mit dem Handy und mach ein Bild wie mein Mann deine Mutter fickt.“
Ich sagte:“okay mache ich.“

Nun ging ich langsam und leise rüber. Die beiden waren nicht so vorsichtig, sie hatten die Tür weit offen stehen lassen. Und ich konnte direkt ein Bild machen wie Mutti Jörg abritt. Ich blieb aber einfach stehen und beobachtete sie. Dann wechselten sie aber auch schon die Stellung, und Jörg bumste meine Mutti nun hart von hinten in den Arsch im Doggystyle.

Ich machte ein Video weil es mich selber sehr geil machte. Dann verschwand ich aber wieder leise. Ich ging noch kurz aufs Klo und dann zurück zu Bettina. Nur dort wartete Mutti auf mich und lächelte mich an. Sie sagte:“und hat dir wieder gefallen was du gesehen hast?“ Ich sagte:“ja Mutti, und gefällt dir was du hier siehst?“

Mutti sagte:“ja sehr,nur jetzt muss ich schnell wieder rüber damit Jörg nix bemerkt.“
Und schon war Mutti wieder weg.
Bettina sagte nun leise:“Und hast du paar Bilder?“
Ich sagte:“klar hier schau sie dir an.“

Bettina schaute sich jedes ganz genau an. Dann kam das Video und sie sagte:“sehr geil, die beiden gehen gut ab zusammen, aber wir sind geiler.“
Ich sagte:“Ja klar sind wir geiler, willst du den heute hier schlafen Bettina, dann können wir morgen gleich noch ne Runde.“

Meine Mutter und der Nachbar Teil 05

Bettina sagte:“gerne, ich müsste nur schnell duschen.“
Ich sagte:“ was für Duschen Bettina, das Sperma muss schön trocknen dann ist es auch sicherer das du endlich schwanger bist.“
Bettina sagte:“Okay dann mache ich das morgen.“
Ich sagte:“Ja genau, oder dann wenn dein Mann weg ist.“

Nun lagen wir schweigend nebeneinander.
Ich sagte nun nach einiger Zeit:“ Bettina du bist die geilste Braut die ich je hatte, und umso geiler ist es das ich dich auch noch schwängern darf.“
Bettina sagte:“ danke Björn, und liebend gerne, ich will schon so lange Kinder.“
Dann schliefen wir beide vor Erschöpfung ein…

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

Meine Mutter und der Nachbar Teil 06

One thought on “Meine Mutter und der Nachbar Teil 05

  1. Vögelchen31

    Nicht fragen sondern einfach weiter machen, wir alle lieben diese story und werden dir definitiv alle sagen das du weiter machst, nein wie würden dich sogar anbetteln weiter zu schreiben, also setz die story fort und das jörg noch immer nichts weiss macht die story um einiges geiler, lass ihn bitte im nächsten teil mal seine mutter vögeln aber ohne kondom

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.