Meine Nichte zu Besuch Teil 04

Meine Nichte zu Besuch Teil 04 :

Es war halb acht am Morgen als ich die Augen öffnete. Nicht weil ich von alleine wach wurde, sondern weil ich einen Druck auf meinem Schwanz spürte. Ich öffnete die Augen und sah meine Nichte die ihr süßes Fickmäulchen über meine Eichel stülpte!! Das wollte ich mir gefallen lassen und schloss wieder meine Augen. Sie machte das wirklich sehr gut. Gekonnt oder besser talentiert massierte sie mit ihrer Zunge meinen Schaft während sie meine Morgenlatte halb in ihrem Blase Maul hatte. Immer tiefer schob sie sich meinen Schwanz in den Schlund bis ich ihre Zunge fast an meinen Eiern spürte.

Sie drückte ihren Kopf immer fester auf mein Rohr und zog ihn wieder heraus. Eine Menge Kehlen Schleim lief warm über meine Eier und immer wieder schluckte sie ohne einmal zu würgen, meinen Schwanz bis zum Anschlag. Als sie nur an meiner Eichel saugte und meinen Schaft wichste war es soweit… ich schoss mit einem lauten stöhnen meinen Morgensaft in ihr Fickmaul!! Sie saugte alles, wirklich alles aus mir heraus, leckte mich komplett sauber und sah mich strahlend an! „Guten Morgen Onkelchen, gut geschlafen?“

Meine Nichte zu Besuch Teil 04

Ich zog sie zu mir, gab ihr einen langen Kuss und grinste! „Ja danke Lieblingsnichte und du?“ Sie strahlte mich an. „So gut und tief wie noch nie. Das hab ich dir zu verdanken! So fertig und leer wie gestern war ich noch nie! Aber weißt du was?“ „Nein“ sagte ich. „Das könnte ich jeden Tag gebrauchen! Onkelchen, ich bin süchtig nach dir!“ Ich sah sie ernst an, drückte meine Nichte an mich und flüsterte fast…. „und ich nach dir!“ Wir schmusten noch eine ganze Weile, gingen zusammen duschen, zogen uns leicht bekleidet an und weil ich keine Lust auf Frühstück machen hatte fuhren wir in die Stadt. Ich sagte Trixi sie solle einen BH unter ihr Shirt ziehen und auch einen Slip. Ich wusste nicht genau warum, das sollte mir später erst bewusst werden!!

Wir frühstückten ausgiebig und ich merkte dass mich meine Nichte immer wieder ansah und dabei strahlte wie eine Sonne am Mittagshimmel!! Ich sah sie unsicher an und fragte was los sei. „Onkelchen, weißt du eigentlich was du gestern getan hast?“ Wieder sah ich sie fragend an. „Du hast dein Sperma in meine Fotze geschossen!! Habe ich heute morgen gesehen als ich auf der Toilette war!“ Sie strahlte übers ganze Gesicht!! Mir aber wurde ganz anders. Das hatte ich in meiner Geilheit vergessen und bis dahin ignoriert!!

Ich überhörte sogar ihre Ausdrucksweise und dachte nur an die Folgen die mein Handeln haben könnte! „Ja und das tut mir leid“ sagte ich mit ernstem Gesicht! „Mir nicht, wäre doch der Hammer… ein Kind von meinem Onkel!“ Sie sagte das als wenn es ganz normal wäre! Ich aber sagte erst einmal nichts. Wir frühstückten fertig und fuhren ohne viele Worte nach Hause.

Ich ging gleich an die Bar und goss mir einen riesigen Jacky pur ein und wollte ihn gerade auf Ex trinken als Trixi ihn mir abnahm. Sie setzte sich das Glas an den Mund und weg war er! Ich staunte nicht schlecht, goß nach und trank dieses himmlische Getränk. Ich goß mir noch einen ein und setzte mich in meinen Sessel. Trixi aber legte einen Musik CD in den Player und verschwand im Schlafzimmer. Nach ungefähr zehn Minuten stand sie im Türrahmen und ich riss Augen und Mund auf!! Da stand nicht meine 17 jährige Teeny Nichte, sondern eine rattenscharfe Frau in Dessous!!

Roter Bügel BH der ihre strammen Brüste noch steiler nach vorne wirken lies, Blumenmuster und besetzt mit Strasssteinen. Ein roter Tanga, darüber ein roter Spitzenstrumpfhaltergürtel , rote Netzstrümpfe und rote Stiletto Heels!! Sie drehte sich aufreizend und zeigte mir ihren Arsch!! Der String Tanga war nur zu sehen als das dünne Band zwischen ihren festen Backen verschwand. Sofort war Party in meiner Jeans!!

Stolz und absolut erotisch schritt diese heiße Teeny Braut auf den CD Player zu, schaltete ihn ein und begann zu tanzen! Auf eine weise die ich nur aus Pornovideos kannte!! Beim tanzen strich sie sich über ihre Brüste, fuhr sich durch die langen, gelockten Haare, zeigte mir einen Schmollmund, einen Kussmund, saugte erotisch an verschiedenen Fingern, drehte sich mit dem Rücken zu mir und knetete ihren göttlichen Arsch. Ich wurde fast wahnsinnig und der Druck in meiner Jeans war unerträglich!

Trixi nahm meine Hand und zog mich aus dem Sessel. Sie tanzte nah an mich heran und zog mir mein Shirt aus. Meine Nichte küsste meine Brust, leckte an meinen Brustwarzen und griff sich dabei mit einer Hand in den Schritt. Ihr Becken machte kreiselnde Bewegungen und ihr warmer Atem an meiner Haut lies mich erschauern. Dann griff sie mir in den Schritt und drückte auf meinen Ständer. Sie strahlte mich an und drückte mich wieder in den Sessel. Ich genoss weiter die „Show“ die mir Trixi bot und wurde immer geiler. Dann hörte sie auf!

Ich stand auf, applaudierte und ging auf sie zu. „Trixi mein Engel, das war das schärfste was ich je gesehen habe!!“ Sie ging auf mich zu, nahm mich in den Arm und sagte leise…“das könntest du öfter haben!“ Leichtsinnig und ohne nach zu denken sagte ich spontan…“Oh ja, das wäre schön! „Meine Nichte verschwand mit einem lächeln wieder im Schlafzimmer und kam nach zwanzig Minuten wieder. Was ich dann zu sehen bekam, das schlug alles was ich je gesehen habe!!

Schwarzer Unterbrust BH aus Spitze mit Bügeln. Ihre wunderschönen strammen Brüste wurden durch Bügel noch mehr angehoben. Aber was das Schärfste daran war… sie hatte sich die Nippelshilds angelegt und schmückten ihre festen Nippel!! Der Spitzenstrumpfhaltergürtel war komplett aus Spitze in rot und schwarz mit Blumenmuster! Der String Tanga in den selben Farben und dazu schwarze Netzstrümpfe! Auch ihre High Heels waren schwarz und passten perfekt zu meiner Teeny Nichte!! Sie vergrub ihre Hände rechts und links in ihre blonde Haarmähne und schritt aufreizend auf mich zu. Sie sah mich mit sehnsuchtsvollen Augen an und flüsterte leise….

„So Onkel… ich habe mir gründlich den Arsch ausgespült und habe die Kugeln in meiner Fotze…. fick mich endlich in meinen Arsch!!!“ Mir fehlten die Worte. Diesen Dirtytalk hatte ich ihr nicht zugetraut!! Da stand sie vor mir… meine nimmersatte Nichte. Heiß, unwiderstehlich und wollte das ihr Onkel sie in ihren jungfräulichen Arsch fickte!! Ja, genau das wollte ich! Mittlerweile wichste Trixi ihren Kitzler und wisperte stöhnend…. „Bitte Onkel…bittteeee fick mir in den Arsch….looosss!!“

Sie wichste weiter ihren Kitzler und massierte sich fest eine Titte….. ich konnte nicht anders!!! Ich zog mir die Jeans aus, zog Trixi zu mir und drückte sie auf die Knie. Sofort öffnete sie ihren süßen Fickmund und ich versenkte meinen Speer halb in ihren Hals. Gierig saugte sie an meinem Freudenspender und massierte zum ersten mal dabei meine Eier!! Sie hatte ganz sicher alles behalten was in den Pornofilmen passierte!! Trixi leckte und küsste meinen Schaft und sah mich dabei mit glücklichen Augen an.

Ich ahnte nicht wie eng es in ihrem Arsch werden würde… denn sie hatte sich ja die Lustkugeln in die nasse Möse gesteckt!! Ich entzog mich der Schwanzmassage und räumte den Wohnzimmertisch ab. Ich legte meine Nichte mit dem Rücken darauf und befahl ihr ihre Beine hoch zu ziehen. Das machte sie perfekt. Sie umklammerte mit den Armen ihre Beine und legte mir so ihre Arschhöhle perfekt hin.

Ich kniete mich vor ihre Löcher, wichste ihren Kitzler und schmierte mit ihrem Mösensaft meine Finger ein. Dann bohrte ich nach und nach sehr langsam drei Finger in ihren strammen Arsch und begann sie zu wichsen. Ich sah das Trixi die Augen geschlossen hatte und hörte sie leise stöhnte.

Meine Nichte war jetzt soweit. Ich setzte meinen Schwanz an ihren Anus und presste ihn sehr behutsam in ihren Arsch. Meine Eichel wurde fest von ihrem Schließmuskel umklammert. Ich zog meinen Spender noch einige male raus und wieder rein. Aber immer nur soweit das ihr Schließmuskel meine Eichel umklammerte. Trixis stöhnen wurde immer lauter und wieder bettelte sie mich an…“Biiitttteee Onkeeeel….mach jetzt ich sterbe vor Lust!“ Dann schob ich ihn mit langsamen Bewegungen immer tiefer in ihren Arsch.

Ich spürte die Lustkugeln die in ihrer Fotze steckten und von oben meinen Schwanz massierten. Es war ein tierisch geiles Gefühl!! Immer schneller wurden meine Stöße in ihrem Fickarsch und meine Nichte hob den Kopf. „Onkeeeelll das ist so schöööön…fick mich bittteee schneller!“

Sollte sie haben! Ich erhöhte die Schlagzahl und wichste jetzt dabei ihren Kitzler. Das war zu viel für meine Nichte….“Jaaaaa“ schrie sie immer wieder und „Ohhhh Goooott“.. sie war völlig weg getreten. Plötzlich krampfte sie ihren Arsch zusammen und spritzte eine riesen Fontäne aus ihrer Fotze. Meine Nichte bebte und schrie….“Jaaaaa ich kommmeeeee!“ Ich fickte sie ohne Rücksicht weiter in ihren engen Arsch. Dann war ich soweit. Noch schneller rammte ich meine Analstange in ihren jetzt nicht mehr jungfräulichen Arsch und spritzte meine ganze Ladung in ihre Arschhöhle!! Dabei kam Trixi zum zweiten mal und wieder spritzte sie ihren Liebessaft aus ihrer Fotze!

Wir beide waren völlig außer Atem aber ich lies meinen Schwanz noch ein wenig in ihrem Arsch. Er war immer noch steif was mich sehr wunderte. Ich zog ihn aus dem engen Arschloch meiner Nichte, zog ihr langsam die Liebeskugeln heraus und steckte meinen Spender in ihre triefende Fotze!!

Während ich langsam fickte, leckte ich voller Genuss die mit Fotzenschleim bedeckten Kugel ab. Trixi sah mir zu und stöhnte mich an. Dann kam ich ein zweites mal! Schnell zog ich meinen Samenspender aus ihrem Loch und stellte mich über ihre hübsche Fickfresse. Schon klatschte mein Sperma in ihr Gesicht und bedeckte die Stirn und ihre Augen. Dann war ich fertig und setzte mich erschöpft in den Sessel. Von da aus sah ich zu wie meine Nichte mein Sperma mit der Hand aus dem Gesicht nahm und die Hand ableckte. Sie lachte mich dabei fröhlich an.

Meine Nichte zu Besuch Teil 04

Trixi stand auf, ging an den Kühlschrank und holte eine Flasche Champagner heraus. Sie schenkte uns zwei Gläser ein und setzte sich auf meinen Schoss. Ohne ein Wort prosteten wir uns zu und genossen dieses kalte, prickelnde Getränk! Danach gingen wir gemeinsam duschen und zogen uns dann an. Wir bestellten uns etwas zu essen. Es war italienisch…Pizza, Salat und jeder ein Shrimps Cocktail. Danach war Couch angesagt. Wir sahen uns einen Spielfilm an und kuschelten dabei.

Wir waren beide sehr erschöpft und schliefen auf der Couch ein. Irgendwann in der Nacht weckte Trixi mich und wir gingen ins Bett.

Am nächsten Morgen wurde ich wie immer alleine wach. Ich hörte meine Nichte in der Küche. Dann roch ich den Speck vermischt mit dem Duft von frischem Kaffee. Nach der Toilette ging ich nackt in die Küche und sah Trixi wie sie in schwarzen Strapsen am Herd stand. Sie drehte sich um und ich sah dass sie wieder die Nippelshilds trug. Strahlend ging sie auf mich zu, zog mich zu sich herunter und küsste mich voller Hingabe. „Guten Morgen Onkelchen…. musst mich lieben!“

Der Spruch war neu, gefiel mir aber! „Guten Morgen Nichte, hast du gut geschlafen?“ „Ohja, wie eine befriedigte Frau!“ Sie lachte dabei und griff mir an den Schwanz. Sie ging auf die Knie und nahm ihn in den Mund. Und saugte kurz an meiner halb steifen Latte, küsste ihn auf die Eichel, nahm ich an die Hand und zog mich zum gedeckten Küchentisch. „Frühstück“ sagte sie glücklich.

By: Goodboy1965

Meine Nichte zu Besuch Teil 01

4 thoughts on “Meine Nichte zu Besuch Teil 04

  1. Kay

    Frage: Wann wurde sie entjungfert? Was war mit der Schönheit im Sexshop. Alles verwirrend, blöde geschrieben, fehlen zu viele Details. Lern mal schreiben. 👎👎👎

    Reply
  2. goodboy1965

    Das liegt nicht an mir!!! Sende alles Geschichten komplett ein, aber bei jedem Teil fehlt die Hälfte!!
    Alle meine Geschichten sende ich auch gerne per e-mail…. kostenlos
    kurze anfrage an goodboy1965@gmx.de

    Reply
  3. Lustschwester

    Also ich finde diese geschichten megggaaaa geil. Bin 2 mal gekommen
    lass sie anderen doch reden es ist mega geil
    {ja zwar schade mit der endjungferung aber trotzdem geil}

    Reply
    1. Little Joee

      Hi Lustschwester,
      Es ist so extrem erregend Tabus zu brechen ich habe es sehr oft getan und es ist der geilste Sex den es gibt!
      Hast Du auch Erfahrung damit?

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.