Mit Mutter auf dem Campingplatz

Mit Mutter auf dem Campingplatz :

Diese Geschichte ich frei erfunden und so nie passiert. Oder doch ……🤗

Es war mal wieder soweit, meine Eltern nennen wir sie Gabi 39 und Horst 42 und meine Wenigkeit Frank 18 waren wieder auf dem Weg zum Campingplatz um unser Wohnmobil für die Neue Saison Startklar zu machen. Dies tun wir jedes Jahr im März dabei wird das Mobil auf Herz und Nieren geprüft.

Wir kamen also auf dem Platz und haben uns auf unseren Stellplatz eingerichtet als mein Vater sein Handy klingelte und er schon nichts gutes ahnte er nahm ab und hatte recht es war sein Chef. Er wollte das mein Vater ab Dienstag wieder arbeiten kommt und somit hieß es für meine Mutter und mich von Montag Abend bis Freitag Nachmittag waren wir allein bis Dad wieder zu uns stoßen würde.

Mam war traurig aber Dad meinte sie hat ja mich und ich kenne mich mit dem Womo bestens aus. Also machten wir uns erstmal ein schönes Wochenende zu dritt bevor Dad am Montag nachmittag wieder richtig Heimat fuhr. Das war nicht weit ca. 70 km aber er hatte auch keine Lust jeden Tag 140km zu fahren um auf dem Platz zu sein. Meine Mutter sah es ein und meinte nur naja ein Mann bleibt mir ja noch und schaute in meine Richtung.

Mit Mutter auf dem Campingplatz

Wir machten eine Radtour und dabei viel mir das erstmal auf was meine Mutter für einen schönen Po hatte. Am Abend vor der Abreise von Dad lud uns dieser in ein Lokal ein . MUTTER hat sich schick angezogen Bluse Rock und Strumpfhosen sie sah super aus und sie merkte auch das ich sie musterte. Stimmt was nicht Schatz sprach sie zu mir ich sagte nur doch doch Mom ich wusste nur nicht was für eine hübsche Mutter ich habe zwinkerte ich zurück.

Sie lächelte sagte leise Danke und wir machten uns auf den Weg. Der Abend wurde richtig gemütlich und meine Eltern hatten in der Nacht auch noch ihren Spaß zum Glück hatte ich was in den Ohren das ich es nicht hörte sondern nur das womo etwas wackelte. Mit Mutter auf dem Campingplatz

Am Montag morgen weckte mich meine Mutter mit den Worten aufstehen langschläfer es ist fast 11 Uhr und mir stieg ein Wunderbarer Duft in die Nase meine Mutter duftet sehr toll.
Wir frühstückten und bastelten etwas am womo rum bevor dad gegen 16 Uhr sich auf den Weg machte.

Er meinte zum mir pass auf deine Mom auf du weisst das sie sehr ängstlich ist lass sie nie allein wohin vorallem nicht wenn es dunkel ist. Ja Dad geht klar sagte ich, ich passe auf und wenn ich mich an sie ketten muss. Das ist mein Sohn antwortete Mom und mein Dad sagte so Ist es, dann machte er sich auf den Weg.
Mom fing an das Womo innen aufzuräumen und ich putzte es von außen.

Du Frank rief sie wir könnten das Hubbett eigentlich nach oben fahren und dort belassen so haben wir mehr Platz und du schläfst mit bei mir. Was hältst Du davon. Ich zuckte mit den Schultern weil ich nicht wusste wie ich reagieren soll. Mir ging so einiges durch den Kopf. Wie soll ich mich da befriedigen usw. Und Mutter merkte das ich etwas unentschlossen wirkte. OK rief sie nicht schlimm jeder schläft in einem Bett und gut ist. War ja nur eine Idee . Phhu dachte ich nochmal Glück gehabt.

Der Nachmittag verging und das Abendessen war vorbei als Mom meinte ob es mir was ausmachen würde mit zum Duschen zukommen. Sonst geht mein Vater ja mit ihr in die Familiendusche aber der ist ja nun nicht da ich überlegte kurz und sagte dann klar Mom warum nicht und fügte hinzu nackt haben wir uns ja schon oft gesehen. Obwohl mir dann einfiel das ich Mutter sein gut 2 Jahren nicht mehr richtig nackt gesehen habe. Mom war glücklich und meinte lieb von dir und dann schauen wir noch etwas fern.

Also gingen wir nach dem Abendessen Richtung Sanitärgebäude und suchten uns eine Familiendusche. Meine zog sich aus und begann sich zu duschen. Mir verschlug es Die Sprache beim Anblick meiner nackten Mom. Wow was für ein geiler Arsch und was für schöne Brüste dachte ich so für mich. Meine Mom bemerkte meine Blicke und meinte nur Na gefällt dir was Du siehst mit einen lächeln im Gesicht. Ich muss rot geworden sein denn sie meinte nur musst Dich nicht schämen ist völlig normal wenn ein Junge in deinen Alter schaut. Mit Mutter auf dem Campingplatz

Ich zog mich aus und ging auch unter die Dusche meine Mom meinte nur beiläufig na er kann sich sehen lassen die frau die ihn mal bekommt. Jetzt wurde ich richtig verlegen und Mom meinte nur jetzt mach Dir nichts draus ist alles OK bin dir nicht böse im Gegenteil es freut mich dich wenn ich Dir gefalle. Wir duschten fertig gingen dann wieder zum Womo und schauten noch etwas fern.

Gegen 23uhr meinte meine Mom das sie nochmal aufs WC müsse ein größeres Geschäft erledigen. Da wir auf unserem Womo Klo nur Pippi machen und versuchen das große Geschäft auf die Platz WCs zuverlegen hieß das meine Mom musste nochmal in die Dunkelheit hinaus. Sie schaute mich nur an und ich sagte nur ok Mom Ich begleite Dich. Sie strahlte und gab mir in der Freude einen Kuss auf die Lippen. Wow was war das es fühlte sich sehr schön an. Mom wackelte los und ich hinter ihr her. Am WC angekommen verschwand sie darin und ich wartete bis sie fertig war.

Es dauerte etwas und als sie kam meinte ich war wohl nötig und lachte. Mom meinte nur kurz nein habe mich gleich noch mit dem Bidet gereinigt sorry. Ok sagte ich dann gehe ich auch noch kurz und wir haben Ruhe die Nacht. Mom meinte ok aber da muss ich ja hier warten und ich sagte ja oder kommt mit rein und wartest da. Ok das wäre mir lieber wird schon kein anderer Mann kommen und wenn ja auch egal. Also setzte ich mich erledigte die Angelegenheit und wurde dann neugierig und wollte das Bidet auch probieren.

Also schaltete es an und reinigte meinen Po. OH rutschte es aus mir heraus und Mom rief alles OK ich antwortet nur ja war nur vom Bidet überrascht. Ahh ok rief sie ich zog meine Hose hoch und wir wackelten zurück ins Womo. Mom legte sich in ihr Bett und ich ins Hubbett und wünschte ihr eine gute Nacht. Es dauerte nicht lange da hörte man Geräusche die von außen ins Womo drangen und Mom rief was ist das ich habe angst.

Mit Mutter auf dem Campingplatz

Ich meinte nur sicher ein Igel und Katze oder anders Tier was auf dem Platz nach was essbaren sucht.
Kannst Du zu mir runter kommen und bei mir schlafen ich habe Angst. Ich überlegte kurz und sagte dann ok und huschte zu Ihr ins Bett da war es schön warm und es roch sehr angenehm.

So das soll es erstmal gewesen sein. Wie es in meiner Erzählung weiter geht ob es passiert ist oder nur wünsche sind und waren erfahrt ihr in einer eventuellen Fortsetzung wenn es gewünscht ist.

Gerne könnt ihr auch wünsche äußern was eventuell passieren soll oder vielleicht auch passiert ist. Aber bitte keine Gewalt oder der gleichen.

Von: Frank

Mit Mutter auf dem Campingplatz 02

One thought on “Mit Mutter auf dem Campingplatz

  1. Alterfuchs

    Also Frank gerade wie ich langsam steif werde vor Ehrfurcht sorry natürlich vor Geilheit da ist die Geschichte schon zu Ende. Ich hoffe das sie weiter geht und Du mit deiner Mutter eine schöne Nummer schiebst aber bitte vorher die Mutter Fotze schon ausgiebig lecken.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.