Mit Mutter im Wohnmobil

Mit Mutter im Wohnmobil :

Es ist jetzt 2 Jahre her aber seit dem hat sich einiges ändert. Heute bin ich 18 und wohne in einer Einleger Wohnung im Haus meiner Eltern und ich hoffe das bleibt noch lange so. Meinen Namen und den Namen meiner Eltern kann ich nicht nennen also erfinde ich mal welche.

Aber nun zu dem was mein Leben veränderte. Es ist Sommer 20 und ich bin mit meinen Eltern im Wohnmobil in Kroatien unterwegs. Ich habe ein sehr offenes Verhältnis vorallem zu meiner Mutter sie ist mehr eine Freundin als Mutter und ich kann mit allem zu ihr kommen.

Was mein Dad nicht weiss aber meine Mutter ist das ich ein Faible für Strumpfhosen habe. Meine Mutter erwischte mich mal mit einer getragenen von ihr da war ich musste ihr leider gestehen was los ist. Zu meiner Überraschung fand sie es nicht pervers oder abstoßend aber meinte mein Vater müsse es ja nicht wissen. Seit dem Tag fand ich ab und an mal eine getragene FSh von ihr in meinem Zimmer mit einem Zettel dran viel Spaß.

Mit Mutter im Wohnmobil

Irgendwann sah ich meine Mutter nicht mehr als Mutter sondern als eine wunderschöne tolle Frau. Oft trug sie FSh zu Hause nur das ich mich dran erfreuen konnte und abends auf der Couch fragte sie mich oft ob ich ihr die Beine und Füsse massieren kann. Mein Vater meinte immer zum Glück das Du es machst sonst müsste ich ran. Mum zwinkerte mir dann immer zu und ich lächelte zurück.

In Kroatien waren wir wie gesagt unterwegs und machten meist FKK und ich war total hin und weg von meiner Mutter. Was für Beine was für Brüste und was für einen Geilen Po und ganz zu schweigen ihr Venushügel der teilrasiert war einfach toll. Meine Mutter trug trotz der Wärme ab und an Strumpfhosen und ich freute mich darüber. Dann kam der Tag Ich glaube es war der 5 Tag von 20 Tagen mein Dad ging abends nach dem Essen los zum Nachtangeln und ich war mit Mutter allein.

Wir saßen am Womo und spielten Karten als Mam meinte das sie jetzt Duschen geht und wenn ich mag könnten wir dann einen Spaziergang über den Platz machen. Ich stimmte zu und meinte dann gehe ich auch duschen und wir treffen uns dann sauber wieder am womo. Meine Mutter grinste so schmutzig sind wir nun auch wieder nicht gab mir einen Kuss auf die Wange und wackelte los. Der Hintern wackelte hin und her und ich dachte nur was für ein geiles Teil ohne das sie es mitbekam.

Ich schnappte mir nachdem ich die Karten verräumt hane meine Waschtasche und marschierte Richtung Sanitärhaus um mich zu duschen. Nach 15min war ich fertig und ging wieder zum Wohnmobil wo meine Mutter kurz vor mir angekommen sein muss als ich es betrat stand meine Mutter nackt übers Heckbett gebeugt vor ihrem Wäschefach um sich frische Sachen rauszuholen. Bin wieder da rief ich aber ich gleichem Atemzug wurde ich still. Was für ein Anblick was für ein Po. Ich weiss nicht was in mir vorging aber es machte klick und ich trat hinter meine Mam umfasste ihren Hintern und küsste ihn.

Hey rief meine Mam plötzlich was machst Du da ? Erschrocken zuckte Ich zusammen und wie aus einem Traum erwacht schreckte ich zurück und stammelte nur was von Entschuldigung. Mam nahm es zur Kenntnis sagte auch nicht weiter viel dazu außer das geht doch nicht mein Junge aber schwamm drüber. Sie zog sich an Slip, Fsh, Rock und Tshirt und wartete auf mich vorm Womo. Mir war das ganze sehr peinlich aber ich versuchte nicht mehr darüber nachzudenken und ging dann nach draußen wo Mam wartete. Was hältst Du davon rüber zum See zu laufen und zu schauen ob dein Vater schon erfolgt hatte.

Gute Idee rief ich und hielt meiner Mam den Arm hin den sie dankend annahm und sich bei mir einhakte. Mmh sie duftet so himmlisch das ich stolz war sie an meiner Seite zuwissen.

Bis zum See liefen wir ca.10 min viel hatten wir nicht zu sagen außer das Mam sagte das passierte bleibt bei mir und lächelte mich an. An See angekommen hielten wir Ausschau nach einem gelben Wurfzelt und hatten auch bald den Platz von Dad gefunden. Hallo Schatz rief meine Mam und es kam nur ein Schhhht zurück.

Was wollt ihr denn hier flüsterte mein Dad ihr vertreibt mir ja die Fische. Mam meinte nur wir wollten nur mal schauen ob du schon Glück hattest, aber wir können auch wieder gehen und drehte sich um. Mein Vater rief schon gut Verzeihung das ich so reagiert habe aber es hat noch nichts gebissen und darum bin ich etwas down. Wieso bist Du so schick angezogen fragte mein Vater und zwinkerte mir zu ihr geht wohl zum Tanz. Ich lächelte und meinte ich finde schön das Mam sich hübsch gemacht hat auch wenn sie nur mit mir spazieren geht. Ja sie ist ja auch eine hübsche deine Mutter.

Apropo Sohnemann rief Dad macht es dir was aus heute hinten bei Mam im Bett mit zuschlafen? Warum das denn Schatz fragte Mutter weil es Nacht wird eh ich komme und ich möchte euch beide nicht erst noch wach machen. Drum wäre es gut wenn Frank bei dir schläft und ihr macht sie Zwischentür zu. Ok wenn du meinst Frank was denkst Du kommen wir klar zwinkerte Mutter mit einen süßen Lächeln mir zu. KLAR rief ich wir machen es uns gemütlich. Kannst deiner Mutter ja die Beine und Füße massieren sagte Dad dann muss ich es nicht tun grinste er noch dazu. Mit Mutter im Wohnmobil

Ich ließ die beiden noch ein allein ging noch etwas am See entlang und nach 30min holte ich meine Mutter ab und sagte komm bevor es stockfinster ist und Du dir vor Angst in die Hose machst. Sie sprang auf und sagte sei nicht so frech aber hast recht wir gehen. Es wurde schneller Dunkel als ich dachte und es dauerte nicht lang da sagte meine Mam jetzt muss ich wirklich mal. Hast Du dein Handy dabei um mir etwas Licht zusenden. Ich holte es raus machte die Taschenlampen App an und leuchtete ihr. Sie schob den Rock nach oben FSh und slip nach unten und schon plätscherte es zwischen ihren Beinen.

Ich schaute gespannt zu so nah habe ich sowas noch nie gesehen. Warum schaust Du so fragte meine Mutter ich stotterte etwas von Neugier und interessant. Sie grinste und zog sich wieder an. Weisst Du mein Schatz sagte sie Du wirst von uns eigentlich sehr offen erzogen aber zwischen und ist die Beziehung besonders zum Teil sogar etwas gefährlich und verboten. Wie meinst Du das fragte ich meine Mutter und dann erzählte sie was sie meint.

Na schau du bekommst schon seit Jahren meine FSh das ist nicht weiter verboten aber speziell und wir habe das nie deinem Dad gesagt dann vorhin der Kuss auf meinen PO und jetzt das du mir so nah zuschaust beim pullern das ist zwischen Mutter und Sohn nicht normal. Andere könnten denken das wir was haben.

Ich wurde ruhig und traurig Mutter merkte es und fragte was ich jetzt habe. Ich sagte ihr das es ja stimmt was sie sagt aber ich nichts dafür kann das ich sie einfach nicht nur als Mutter sehe sonder auch als Frau. Und ich mich irgendwie in diese Frau verliebt habe. Ich fing an zu weinen und meine Mutter blieb stehen und nahm mich in den Arm. Nicht weinen mein Schatz ich bin stolz und beschämt zu gleich ich bin eine Erwachsene Frau und ein Junge deines Alters hat sich verliebt in eine ältere Frau.

Das ist ein Kompliment für mich aber Schatz du musst wissen das Gesetzt bestraft sowas und dein Vater wäre sicher auch nicht erfreut. Lass uns schauen wie es in zukunft läuft und ausschaut das bleibt unser Geheimnis versprochen und du darfst mit allen zu mir kommen und mich fragen. Ich schluchzte und nickte ihr zustimmend zu und wir gingen Weiter zum Womo.

Nach 5min hatten wir es erreicht zogen uns schnell unser Schlafzeug an und huschten ins Bett. Mam sagte komm zu mir wir wärmen uns gegenseitig und dann kroch ich rüber zu ihr und wir kuschelten uns zusammen u d schliefen ein. Mitten in der Nacht kam mein Vater vom Angeln zurück und machte etwas Lärm. Mit Mutter im Wohnmobil

Mutter schlief weiter aber ich lag wach und konnte so schnell nicht wieder einschlafen. Meine Hand lag um Mutters Hüfte und von ihrem Po strömte Wärme ab das mein Penis zu einer Erektion heran wuchs. Er drückte gegen ihren Po und irgendwie hatte ich das Gefühl es gefiel ihr den sie drücke den Po immer mehr gegen meinen Schwanz. Ich wurde mutig und meine Hand ging auf Wanderschaft Richtung Busen meiner Mutter. Dort angekommen spielte ich mit den Nippeln und plötzlich vernahm ich ein leises stöhnen. Frank was tust Du da mit mmhhh nicht aufhören Schatz mmmmh.

Plötzlich spürte ich die Hand meiner Mutter an der Beule in meinem Slip und Mam sagte leise hui der ist aber hart. Ich konnte garnicht so schnell reagieren doch plötzlich wichste meine Mutter mir einen. Keine 3 min später spritze ich auf ihren Po ich kuschelte mich an sie und wir schliefen ein. Gegen 8 Uhr weckte uns mein Vater mit den Worten Frühstück ist fertig. Langsam öffneten wir die Augen meine Mam schaute mich an ich meine Mam doch sagte tat keiner was. Nach dem Frühstück fragte mein Vater was mir heute machen wollen ob wir weiter fahren und wenn ja wohin.

Meine Mam meinte lass uns noch einen Tag hier bleiben und Baden gehen und etwas entspannen da das Fahren immer so anstrengend wäre. Mein Vater meinte wenn ihr meint bleiben wir noch einen Tag dann gehen wir heute baden und am Abend gehe ich noch mal angeln wenn ihr nichts dagegen habt. Mutter antwortete wenn du unbedingt willst dann mach Frank und ich werden schon was finden was wir machen können oder Schatz rief sie und ihre Augen funkelten.

Es machte mich etwas nervös aber ich freute mich auf die Stunden allein mit meiner Mutter. Aber erstmal gingen wir alle baden nackt wie Gott uns schuf. Im Wasser war ich kurz mit Mutter allein als sie sagte sei locker wie immer sonst merkt sein Vater etwas. Wir werden das beste draus machen ich hab dich lieb mein Schatz und nun werde locker. Vater kam gerade wieder ins Wasser als Mutter noch ganz leicht im vorbei schwimmen meinen penis streifte und mir zu zwinkerte.

Die Zeit verging und nach dem Abendessen verabschiedete sich mein Vater und ging zum See. Mutter räumte ab ging aufwaschen und ich setzte mich in den Stuhl und schaute in der Gegend rum. Na was schaust du und träumst vor Dich hin riss meine Mutter mich aus den Gedanken. Ach ich schaue nur so. Möchtest Du reden Schatz sagte Mutter reden über was fragte ich. Über die Geschehnisse letzte Nacht sagte Mutter etwas leiser nicht das es jemand hört.

Ich ich versuchte ich zu antworten ich fand es wunderschön und es tut mir leid was passiert ist. Leid warum leid Schatz ja es darf nicht sein aber ich fand es auch sehr schön und wenn wir niemand was sagen dann kann uns auch keiner was mein Schatz.

Ich bin deine Mutter das ist Inzest bzw. Kurz davor und es musst dir klar sein das absolut niemand was wissen darf und dein Vater auch nicht. Wenn wir aufpassen dann passiert auch nichts.

Schatz darf ich dich mal was fragen sagte Mam. Ja klar sagte ich. Mutter fing an ihre Frage zu formulieren. Wenn du meine FSh hast was genau machst du damit bzw. Was magst du daran.
Ich erzählte ihr mit roten Kopf das ich an den Füßen rieche uns da wo ihre Venus sitzt und onaniere dabei. Was gefällt dir an dem Duft kam die nächste Frage.

Er ist einfach schön sagte ich und manchmal würde ich gerne an deinen Füßen riechen aber dad ist ja immer dabei. Mit Mutter im Wohnmobil

Mag jetzt mal dran schnuppern fragte Mutter und hielt mir ihren Fuß hin. Nicht hier Mutter da kann ja jeder schauen du hast recht wollen wir reingehen. Mmh sagte ich leise und schüchtern und Mam stand auf und nahm mich an der Hand und zog mich hinter sich her. Im Wohnmobil angekommen schloss ich die Tür und wir setzten uns an den Tisch.

Mutter hob ihren Fuß und streckte ihn zu mir rüber. Ich nahm vorsichtig den Fuss und näherte mich mit meiner Nase der Sohle. Und fragte Mam im original besser als nur mit FSh. Ich schaute zu ihr hoch und sagte Ja es duftet super.. Das freut mich mein Schatz. Wegen letzter Nacht fing Mutter an wollte ich noch sagen ich bereue es nicht und ich bin stolz das mein Sohn ein so tollen penis hat. Er fühlte sich einfach wunderbar an. Was hältst Du davon rüber in die Familiendusche zugehen und wir machen uns frisch.

Das klingt gut sagte ich leise. Im sanitärhaus angekommen gingen wir in die Familien Dusche und schlossen ab. Mutter zog sich aus und meinte Na komm am Strand sehe ich ihn doch auch.

Ich ließ die Hose runter und mein penis sprang an die Luft. Er war mittlerweile hart und stand ab wow sagte Mutter nur was für ein geiles Teil. Bevor ich was sagen oder tun konnte hockte meine Mam sich hin nahm meinen schwanz in die Hand und sagte nur sag nichts genieße einfach. Sie öffnete ihren Mund und ihre Lippen umschlossen meine Eichel. Maaaam Was was machst Du ahhh ja das ist schön.

Es klopfte an der Tür hallo dauert es bei ihnen noch länger rief jemand von draußen. Meine Mutter erschrak und ließ meinen schwanz aus ihrem Mund frei. Was machen wir hier sagte sie plötzlich total verwandelt. Ich merkte das sie etwas nervös und verlegen war. Wir duschten fertig und gingen wieder. Im womo fragte ich dann alles ok Mama. Mama so hast du mich lange nicht mehr genannt aber ja alles gut. Schatz wir sind zu weit gegangen schaute sie mich an aber ich kann es nicht mehr ändern. Mit diesen Worten reichte sie mir ihre Hand und zog mich hinter sich her richtig Bett.

Sie drehte sich zu mir uns sagte möchtest du meine Scheide lecken. ?
Ich schaute sie an und ihre Augen waren feucht und sie meinte ich kann es nicht ändern es ist verboten aber ich möchte es ich will es ich brauch es ich glaube ich habe mich in den Körper meines Sohnes verliebt meinen Sohn selber liebe ich ja sowieso.

Mit diesen Worten legte sie sich aufs Bett spreitzte die Beine und streckte die Hände nach mir aus und sagte komm riech an meine Venus und spiele mit deiner Zunge mit ihr.

Mit Mutter im Wohnmobil

Langsam näherte ich mich der muschi meiner Mutter und ein wahnsinns Duft erreichte meine Nase. Langsam leckte ich mit meiner Zunge über den Schlitz aus dem ich mal geboren wurde. Meine Mutter streichelte meinen Kopf und sagte nur jaaaaa Mein Schatz liebe mich ich brauche dich. Minutenlang leckte ich das Loch meiner Mutter und immer mehr Flüssigkeit lief aus ihr heraus bis sie mit einem mmmmhh jaaa ich komme am ganzen Körper zitterte.

Ich kuschelte mich an Sie und wir lagen einfach nur so da. Es ist falsch sagte Mutter immer es ist falsch aber es ist wunderschön und es soll nie enden.

Jetzt solls das erstmal gewesen sein
Wenn ihr möchtet folgt eine Fortsetzung
Es darf nur nie die Wahrheit an Licht kommen …..

Von: Frank

Mit Mutter im Wohnmobil Teil 2

3 thoughts on “Mit Mutter im Wohnmobil

  1. Alterfuchs

    Geile Geschichte und mein Schwanz sagt ja bitte noch eine Folge bin richtig Geil geworden und habe an meine liebe Mutter gedacht. Ich sag’s mal so ich hätte meine Mutter auch gerne geleckt und gefickt, sie war damals eine hübsche schlanke dunkelhaarige Frau selbst meine Oma hätte mich reizen können aber vor mehr als 60 Jahren da war man ja leider. Aber so geile Inzestgeschichten sorgen dafür das ich mit meinen 81 noch Geil werde und das mein Schwanz steht. So jetzt muss ich aber wirklich unter die Dusche entweder schön wichsen oder kalt duschen also schauen wir mal.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.