Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten

Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten :

Alles begann mit einem langweiligem Sonntag Abend, ich holte mir gerade einen runter, so wie sonst auch, wenn ich nichts besseres zu tun hatte. Dies war leider oft der Fall.
Das Objekt meiner Begierde waren diesmal die skandalösen „Unten Ohne“-Fotos von Paris Hilton und Britney Spears!

Sie ließen meinen Prügel hart wie Marmor werden und ich hatte echt Spaß, zu diesen Vorlagen meine Lust zu stillen, als ich plötzlich ein Geräusch auf der Treppe – ich wohne mit meinen 17 Jahren noch mit meinen Eltern zusammen, mein eigenes Reich ist der Dachboden- hörte.

Schnell packte ich meinen Schlingel ein, speicherte noch schnell die Bilder in meinen Order „Schule“ ab g und schaute nach, wer mich gestört haben könnte.

Mir fiel ein, dass nur meine Mutter zu hause sein konnte, doch dann fiel mir auch auf, dass es bereits Essenszeit war – es sollte lecker Döner geben – und daher schlenderte ich die Treppen herunter und setzte mich an den Esstisch, ohne auch nur noch einmal an die Person zu denken, die mich gestört haben könnte.

Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten

Das Abendessen verlief relativ ereignislos, wir haben ein spezielles Fress-Ritual, bei dem beim Abendessen nicht gesprochen wird.

Ich war zuerst mit meinem Döner fertig, sodass ich schnell wieder in mein Zimmer verschwinden konnte und mich weiter mit meinen 2 hübschen Damen vergnügen konnte. Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten


Als ich mittendrin war, ich war kurz vor dem zweiten Mal an diesem Abend, bemerkte ich erneut, wie jemand versuchte, mich zu beobachten. Diesmal war es mir zuviel, also ging ich Schritt für Schritt mit meinem noch immer steifen Penis in der Hand Richtung Treppe.

Ein bisschen erregte mich die Situation auch, schließlich würde die Person, die sich da nun verstecken würde, meinen steifen Stengel in voller Pracht beobachten können.
Kurz bevor ich den Treppenansatz erreichte, schnellte der Kopf meiner Mutter hervor, die mit sanfter Stimme zu mir sagte, ich solle mich nicht von ihr ablenken lassen, und dass meine Bilder eine tolle Wahl wären. Sie würde sich auch gerne mal unten ohne ablichten lassen.

Ich war irritiert. Ich müsste total geschockt von meiner Mutter sein und meinen Penis sofort einpacken wollen, doch ganz im Gegenteil, er wurde nur noch größer und härter, so wie noch nie zuvor.

Daraufhin fragte meine inzwischen sichtbar geile Mutter, ob sie mal anfassen dürfte. Ich war wie paralysiert, konnte weder ja oder nein sagen, und ehe ich mich versah, saugte sie auch schon brav an meinem XXL-Meiker Würstchen. Sie saugte wie verrückt, es war bestimmt nicht ihr erstes Mal, als wenn sie es professionell machen würde.

Ehe ich mich versah, kam ich auch schon und sprühte meiner Mutter tatsächlich meine ganze verfügbare Sahne in den Mund, und sie schluckte auch brav alles herunter, es war wie in einem wahr gewordenen Traum, ein Traum, den ich nie gewagt hätte zu träumen.
“Ich will mehr, hier und jetzt“, hauchte sie mir mit einer von ihr noch nie vorher gekannten, erotischen Stimme ins Ohr, „seit dein Vater sterilisiert ist, macht es nur noch halb soviel Spaß im Bett“, „ja“, sagte ich „seit seiner Operation, seit ihr auch nur noch halb so laut“.

„Genug von deinem Vater, ich will dich!“ Mein Penis wurde sofort wieder hart wie Stein, ich konnte es kaum erwarten.
Meine Mutter streichelte mir zart über den Penis und ging in ihr Schlafzimmer, wo sie mich erwartungsvoll anschaute. Wie gebannt schaute ich auf ihre großen Titten, auf ihre Mörder-Fotze, aus der der Saft nur so herausquoll.

Ich näherte mich ihr, legte mich neben sie, streichte ihr durchs Haar und steckte ihr einen, nein gleich zwei Finger in die Möse. Sie schrie wie verrückt und es machte sie total geil, schließlich wurde das Bettlaken schon bald von einem riesigen Fleck Fotzen-Schleim getränkt.

Es war der Tag meines Lebens, nicht nur, weil es an diesem Abend Döner zum Abendbrot gab, oder ich mit den „Unten Ohne“-Fotos von Paris und Britney zwei echt geile Bilder finden konnte.

Am nächsten Morgen saß meine gesamte Familie beim Frühstück, es wurde natürlich nicht geredet wie sonst auch, doch meine Mutter und ich schauten uns immer wieder in die Augen, und wir wussten, wovon der andere gerade träumte…von mehr!

Mensch, das waren noch Zeiten…vor fast einem Jahr ist es geschehen:

Meine Mutter hatte mich erwischt und mir dann zärtlich und genüßlich meine Lust gestillt, mein erster ‘Blowjob’. ( Verweisung auf die Geschichte “Mutter Blaest den Schwanz” ) Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten

Und nun? Täglich mehrmaliges ‘Hoch Runter’, wie bei einer Achterbahnfahrt. War das alles?
Zugegeben, trotz meiner 16 Jahre war ich noch immer nicht so gut beglückt wie Schulkameraden oder Nachbarn, auch war ich nie der Schönste, sodass mir keine anderen Optionen blieben, als meine Hand.

Dennoch wurde es mit der Zeit langweilig, ja gerade zu stumpf. Daher beschloss ich, mir etwas Unterstützung in Form einer reifen, erfahrenen Dame am ‘anderen Ende der Leitung’ zu besorgen.

Eben noch schnell die neuen Skandalbildchen von Lindsay Lohan abgespeichert g, stellte ich meinen Fernseher ein und suchte nach einer geeigneten TV-Werbung, inklusive Nummer heraus, denn es war bereits 1 Uhr nachts, ich war, so glaubte ich, alleine zuhaus.

Und da stach sie mir auch ins Auge.. “Erlebe den Kick deines Lebens, verlange nach Andrea unter der 0900/250788”

Da war sie, die Chance, auf die ich gewartet hatte. Wollte ich weiter ein stinknormales Dasein tristen, oder den ersten Schritt in ein neues, befreites und vor allen Dingen geiles Leben machen?

Ich entschied mich für zweiteres und so nahm ich mein Handy in die Hand ( ich habe ein Vertrags-Handy, doch in diesem Moment war es mir egal, was meine Eltern zu der hohen Rechnung sagen würden) und wählte die angezeigte Nummer. Allein das Wählen ließ meinen Pint hart wie Granit werden, er beulte meine G-Star Hose aus, wie er sie noch nie zuvor ausgebeult hatte.

Einen Moment zögerte ich noch, dann drückte ich den Anruf-Knopf, das Handy rief an…

“Du hast die heiße Bauern-Nummer gewählt, sage uns, mit wem du verbunden werden willst.”

“Mit der heißen Andreaaaa”

“Alles klar, und wie ist dein Name, du geiler Hengst?”

“Man nennt mich Karo, Dennis Karo”

“O.k. Dennis, hol’ noch einmal tief Luft und bereite dich auf den Kick deines Lebens vor..”

“Okay”

..wenige Sekunden Stille..

hust hust Naaa Denni? Was kann ich den für dich heißes Bürschchen tun?”, so meldete sich der Wunsch meiner kühnsten Träume.

“Ich würd mal gern ordentlich einen abwichsen, mit deiner Unterstützung”

“Ich werd mein bestes tun”

..und sie tat ihr bestes. In den folgenden 10 Minuten erlebte ich unglaubliches, solche Gefühle hatte bisher nur der Blowjob meiner Mutter hervorgerufen. Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten

Ich streichelte meinen Bürzel mit samtweichen Händen, rubelte ihn mit ungiebiger Härte und spritzte volle kanne auf mein Bett. Ich stöhnte ins Telefon hinein, so dachte ich mich doch alleine zuhaus.
Doch unter mir saß meine Mutter in ihrem Zimmer, sie konnte mein lautes Stöhnen nicht nur durch die Decke, sondern auch durch den Hörer vernehmen…

“Bereit für die zweite Runde?”, wurde ich gefragt.

“Aber ja!”, antwortete ich.

Plötzlich legte sie auf..
..nur, um wenige Augenblicke später in meinem Zimmer zu erscheinen. Ich konnte es nicht fassen, obwohl es offensichtlich war, welche Frau sonst konnte mir solche Gefühle in die Lenden zaubern?

“Auf gehts!”

Und es ging los, sofort nahm sie meinen Kater Karlo in den Mund und saugte, nagte, kaute, leckte, kitzelte, umgarnte und berührte ihn.
Und als ich abspritzte und dachte, es sei vorbei, da machte meine Muttter ernst, nahm ein Kondom aus ihrer Hosentasche und deutete auf meine Anaconda.

Es war soweit, mein erstes Mal und dass mit meiner eigenen Mutter, wie sollte ich das meinen sterilisiertem Vater erklären, wie meinem Nachbarn, mit dem ich oft etwas unternahm, beispielsweise Gruppenwichsen?

Ich wusste es nicht, doch war es mir in diesem Moment der Extase egal. Meine Mutter zog mir das Kondom über und ich tat, was sie mir befahl und das, was ich in den Pornos gesehen hatte, so machten sich endlich meine unzähligen Sammlungen von Filmchen bezahlt.

Mutter Blaest Den Schwanz Fickgeschichten

Ich stieß in ihre haarige Fotze hinein, so, wie ich es noch nie mit meiner Hand getan hatte. Auch meine Mutter hatte scheinbar ihr Vergnügen, sie schrie und stöhnte, wie sie es seit Vaters Sterilisation nicht mehr tat.

Ich rammte und rammte und schlussendlich kamen wir gleichzeitig (!) zum Höhepunkt, plötzlich beugte sie sich hoch und küsste mich mit Zunge, sie steckte sie mir förmlich in den Hals und ich knetete ihre hängenden Titten durch wie Kuchenteig…

Und so war es letztenendes der erhoffte Kick meines Lebens, wohl auch für meine Mutter (g).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.