Omas neuer Badeanzug

   27. August 2021    1 Kommentar zu Omas neuer Badeanzug

Omas neuer Badeanzug :

Der Sommer war heiß und ich war in den Ferien ein paar Tage bei meiner Oma zu Besuch. Sie hat ein schönes großes Haus mit großem Garten und einen richtig großen Schwimmteich, bis 3 Meter tief und mit kristallklarem Wasser. Ich lag am Ufer in meinem Liegestuhl als meine Oma zu mir kam. Sie ist eine attraktive Frau, 62 Jahre alt und hat eine üppige Oberweite. Sie rief, schau mal Jan ich komme gerade vom shoppen.

Ich habe mir einen neuen Badeanzug gekauft. Ich drehte mich um und wäre fast aus dem Liegestuhl gefallen, so scharf sah Oma darin aus. Das Teil war weiß und hatte einen tiefen Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Der Stoff war sehr dünn so das ihre grossen dunklen Warzenhöfe und die grossen Nippel deutlich zu sehen waren. Unten war ihr Venushügel mit dem schwarzen Schamhaar zu erkennen.

Oma drehte sich um und ich sah das er als String gefertigt war. Kopierter Text wird automatisch hier angezeigt du siehst geil darin aus, sagte ich und stellte mir vor, wenn sie damit ins Wasser geht dass der Stoff dann komplett durchsichtig wird und nichts mehr verbirgt. Dann sagte Oma, komm Jan lass uns schwimmen gehen. Sie sah dabei auf die Beule in meiner Badehose, denn mein Schwanz war bei dem Anblick hammerhart geworden. Oma nahm meine Hand und wir wateten langsam ins Wasser.

Omas neuer Badeanzug

Als das Wasser ihre Fotze berührte sah ich ihre schwarzen Schamhaare ganz deutlich. Wir gingen weiter, das Wasser stieg jetzt über ihre großen Brüste und alles war deutlich zu sehen. Der Badeanzug hatte keine Träger sondern war in ihrem Nacken mit 2 Bändchen zusammengebunden. Oma warf sich nach vorne und begann zu schwimmen. Ich tat es ihr nach. Wir schwammen bis zur Mitte. Dann hörte Oma mit Schwimmbewegungen auf und trat Wasser.

Ich umkreist sie und tauchte manchmal unter um sie von unten zu sehen. Wie gesagt, das Wasser war kristallklar und ich sah alls ganz deutlich. Und ich hatte eine hammerharte Latte in der Badehose. Als ich wieder auftauchte und vor sie schwamm fragte sie, na mein Junge wie gefällt dir mein Anblick unter Wasser? Und bei ihren Armbewegungen berührte sie wie zufällig öfters mein Glied. Ich wusste, das ist kein Zufall und striff manchmal ihre Brüste. Oma grinste dann immer.

Als das Spiel schon eine Weile am Gange war tauchte sie unter. Ich dachte sie wollte meinen Körper nun auch von unten betrachten aber das war nicht so. Ich merkte das sie meine Badehose bis auf die Knie runterzog. Sie nahm den kleinen Jan in ihren Mund. Zuerst massierte sie meinen Schwanz mit ihrer Zunge. Nach einer Weile bewegte sie ihren Kopf vor und zurück, wobei sie auch manchmal saugte. Oma kann wie ich etwa 3 Minuten die Luft anhalten. Aber so lange brauchte sie gar nicht. Nach kurzer Zeit besamte ich ihren Mund mit einer geballten Ladung.

Sie kam wieder zurück an die Oberfläche. Na mein Junge hat es dir gefallen? Und ob Oma. Ich habe deine geile heiße Sahne auch geschluckt, es ist nichts daneben gegangen. Kopierter Text wird automatisch hier angezeigt bedankte sich mit einem Zungenkuss. Als wir dabei etwas unter die Oberfläche sanken legte ich eine ihre Brüste frei und knetete diese. Dabei massierte ich auch den steifen Nippel. Dann ging meine Hand tiefer und da der Badeanzug einen hohen Beinausschnitt hat kam ich leicht an ihre Lustspalte um ihren Kitzler zu massieren. Omas Zungenschlag wurde schlagartig heftiger.

Aber zum Orgasmus kam sie noch nicht. Dazu fehlte ihr die Luft. Sie löste sich von mir und schwamm nach oben. Dort sagte sie, wir tauchen bis auf den Grund und dort vögelst du mich. Ich möchte dich reiten Kopierter Text wird automatisch hier angezeigt stieß kopfüber nach unten und ich folgte ihr. Unten angekommen zog ich meine Badehose ganz aus und legte mich auf den Rücken. Sie zog ihn an Badeanzug aus, setzte sich rittlings auf mich und schob meinen Schwanz in ihr heißes Lustloch.

Omas neuer Badeanzug

Sie fing gleich mit heftigen auf und ab Bewegungen an. Meine Hände massierten ihre pralle Oberweite. Dann spürte ich wie sich ihre Fotze zusmmenzog. Sie kam in einem gewaltigen Orgasmus. Auch mir kam es zur gleichen Zeit. Oma stieß sich vom Grund ab und schwamm die 3 Meter bis zur Oberfläche. Ich hinterher. Nach einer kurzen Pause tauchte sie noch mal runter um ihren Badeanzug und meine Badehose vom Grund zu holen. Nackt wie wir waren schwimmen wir ans Ufer.

Dort legten wir uns ins Gras und fielen gleich wieder über uns her. Ich schob meinen Lümmel in ihr noch vom Wasser nasses Fickloch und bewegte mich heftig in ihr. Nach ein paar Minuten kamen wir wieder gleichzeitig. Ich spritzte wieder wie schon vorhin gewaltig in sie ab. Diesmal lief ihr die ganze Sahne aus der Möse. An diesem Nachmittag haben wir noch 4 mal zusammen geschlafen.

By: Michael

One thought on “Omas neuer Badeanzug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.