Omas neuer Pool Teil 03

   26. September 2021    Keine Kommentare zu Omas neuer Pool Teil 03

Omas neuer Pool Teil 03 :

Während der Kompressor die Miniluftflaschen auffüllte sanken Oma und ich wieder bis auf den Beckenboden. Während wir nach unten sanken wichste Oma mein Glied und ich fingerte sie gleichzeitig. Ich saugte dabei durch ihren BH an den harten steifen Nippeln. Mein Finger spielte mit ihrer Lustperle. Oma hakte ihren BH auf und striff die Träger von den Schultern. Ich nahm kurz den Mund von ihren Nippeln und zog ihr das Teil ganz aus. Danach war ihr Höschen an der Reihe. Beide Teile schwebten nun dem Beckengrund entgegen. Wir schwebten etwa einen Meter über dem Grund.

Oma hielt sich an meinen Schultern fest. Ich drückte ihre Schenkel weit auseinander, platzierte meinen harten Lümmel vor ihr Fickloch und schob ihn bis zum Schaft hinein. Oma begann gleichzeitig mit Kontraktionen ihrer Scheidenmuskeln. Diese zogen mein Glied so tief in ihre Muschi das ich ihre Schamlippen deutlich an meinen Eiern spürte. So dauerte es nicht lange bis sie in einem hammergeilen Orgasmus explodierte. Ihre Scheidenmuskeln massierten meinen Lümmel bis zum abspritzen. Ich pumpte und pumpte bis die Ficksahne aus ihrer Scheide quoll. An der Leiter kamen wir nach oben und hielten uns daran fest. Lass ihn noch drin, ich bin noch nicht fertig, sagte sie.

Omas neuer Pool Teil 03

Ich hab einen Megaorgasmus, unter Wasser bin ich gerade 3 mal gekommen und es hört noch nicht auf, keuchte sie. Gerade ausgesprochen kam sie zum vierten Mal und gleich darauf wieder. Sie stöhnte dabei sehr laut. Die Zuckungen ihrer Fotze ließen mich auch noch mal abspritzen. Dann ebbte ihre Orgasmuswelle langsam ab. Wenn ich richtig gezählt habe ist sie 6 mal gekommen. Puh das hat mich jetzt richtig geschafft, aber es war sowas von geil, sagte sie. Sie tauchte unter und schwamm Richtung Beckengrund, Dort sammelte sie ihre Kleidung zusammen und kam wieder hoch. Wieder bei mir sagte sie das sie jetzt erstmal eine Pause braucht. Wir stiegen aus dem Pool und Legten uns auf die Liegestühle.

Sybille löste sich von mir und schwamm zu Marie. Ich nahm kräftig Luft aus der Flasche, Mama machte es genauso und schwamm auf mich zu. Sie stellte sich vor mich und begann mit mir zu knutschen. Sie saugte an meiner Zunge. Ihre vollen Brüste berührten meinen Oberkörper. Ich öffnete den Gürtel ihrer Hose, knöpfte die beiden Knöpfe auf und zog den Reißverschluss runter. Sie führte meine Hand an ihre Scheide. Ich streichelte diese über ihren Slip. Ihre Küsse wurden fordernder. Immer wenn ich meinen Finger zwischen ihre Schamlippen drückte biss sie mir sanft auf die Zunge.

Sie löste sich von mir und schwamm etwa einen Meter höher, so dass ich ihr die Hose ausziehen konnte. Dann zog ich sie wieder auf den Grund. Ich sah durch meine Taucherbrille ihren akkurat rssierten schwarzen Busch durch ihren hauchdünnen rosefarbenen Minislip. Sie zog sich das Shirt über den Kopf und hatte einen fast transparenten weißen BH an. Ihre dunklen grossen, stark gewölbten Warzenhöfe mit den großen steifen Nippeln kamen darin gut zur Geltung.

Sie strich sich über ihren Busen und zog an den Nippeln, mit Blick auf meinen harten Schwanz. Ich war mittlerweile auch schon nackt. Sie deutete an das ich mich auf den Boden legen soll. Ich ließ mich auf den Rücken sinken, sie spreitzte ihre Beine, schob ihren Slip zur Seite und sank auf meinen aufrecht stehenden Schwanz Mama nahm ihn bis zum Schaft in sich auf. Meine Eichel berührte den Eingang zu ihrer Gebärmutter.

Es fühlte sich so geil an. Mama bewegte sich langsam auf und ab. Sie war so eng das ich fast wahnsinnig dabei wurde. Ich legte 2 Finger auf meinen Mund und signalisierte ihr damit das ich langsam Luft brauchte. Sie sah sich um aber Sybille und Marie waren noch beim masturbieren und sahen nicht die Zeichen die Mama ihnen gab.

Omas neuer Pool Teil 03

Sie waren etwa 2 Meter von uns entfernt. Also schwammen wir in unserer Stellung zu ihnen. Immer wenn Mama Schwimmbewegungen mit ihren Beinen machte ssugte sie mit ihrer Fotze meinen Schwanz tief in sich ein. Dann nahmen wir die Atemregler von Sybille und Marie und Mama bewegte sich reitend weiter. Mama fing an zu stöhnen. Sie knetete ihre Brüste.

Ich fingerte derweil an demHakenverschluss ihres BH s. Nach kurzer Zeit hatte ich ihn geöffnet. Jetzt entließ ich diese volle Pracht in die Freiheit. Je heftiger Mama sich bewegte umso mehr hüpften ihre beiden Bälle auf und ab. Das machte mich noch geiler. Dann zog sich ihre Muschi pulsierend zusammen. Sie kam explosionsartig und saugte meinen Schwanz gleich mit leer. Eine riesige Ladung verteilte sich in ihrer Muschel.

Fortsetzung folgt…..

By: Michael

Omas neuer Pool Teil 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.