Quickie im Schwimmbad

   9. November 2021    Keine Kommentare zu Quickie im Schwimmbad

Quickie im Schwimmbad :

Es war Morgens als ich ins Schwimmbad ging. Es waren nur wenige Leute da und es war sehr ruhig. Als erstes wo ich reinkam erblickte ich eine um die 50-Jährige Frau die gerade auf dem Weg in die Sauna war den sie war komplett nackt. Da dachte ich mir gleich da gehe ich doch mal hinterher. Sie saß schon als ich auch komplett nackt reinkam. Sie schaute mich etwas skeptisch an aber nicht abgeneigt.

Ich musterte sie auch und betrachtete ihre Titten die sehr schön groß und rund an ihrem Körper Anlagen. Dann schaute ich kurz zwischen ihre Beine und sah das sie komplett rasiert war. Sie musterte mich aber genau so. Sie schaute mir auch unverstohlen auf den Schwanz. Dann sagte sie aber auch einmal:“ was glotzt du mich so an Kleiner?“ Ich war erschrocken aber antwortete dann:“ du schaust mich doch an wieso darf ich dann nicht auch schauen?“

Quickie im Schwimmbad

Sie sagte:“ ja das stimmt auch wieder,was sagst du den zu meinem Körper?“ Ich sagte:“ Joa sehr schön, was sagst du zu meinem Körper?“ Sie sagte:“ Joa auch ein Leckerbissen, hättest Bock mal meine Titten anzufassen?“ Liebend gerne“ kam es aus mir heraus.“ Sie sagte:“ dann komm rüber.“ Ich war ganz schnell drüben bei ihr und meine Hände lagen auch in null Komma nix auf ihren Titten.

Sie hatte harte Nippel aber außenrum war alles weich. Ich begann sie zu kneten und sie stöhnte leicht auf. Dann sagte sie:“ das machst du gut soll ich dich auch mal verwöhnen?“ Ich sagte:“ gerne.“ Sie griff mir direkt an meinen Schwanz und rieb meine Vorhaut auf und ab. Er wurde schnell steif. Und sie rieb immer kräftiger. Ich sagte:“ langsam nicht so schnell sonst komme ich gleich.“ Sie sagte:“ okay dann Leck mir doch mal meine Fotze.“

Sie legte sich breitbeinig auf die Saunabank und ich ging mit meinem Kopf zu ihrem Heiligtum. Dann begann ich zu lecken. Und sie stöhnte wohlig auf. „Das machst du gut“ stöhnte sie.

Sie schmeckte fantastisch, und umso länger ich sie leckte desto mehr Saft sprudelte aus ihr und ich leckte alles aus. Bis sie dann ihren Orgasmus bekam wobei sie kurz aufbockte und dann auf der Bank zusammensackte für ein paar Sekunden. Bis sie wieder zu sich kam. Dann sagte sie:“ das war geil, jetzt bist du dran.“ Ich sagte:“ danke.“ Sie sagte:“ setz dich auf die Bank da. “ Ich tat wie mir befohlen. Dann kam sie auf mich zu und wichste kurz meinen Riemen wieder steif. Dann setzte sich sich auf meinen Schwanz und er glitt ohne Probleme in ihr nasses glitschiges Fotzenloch.

Sie stöhnte wieder kurz auf, und sagte:“ oh ist der groß und breit.“ Sie begann dann aber selber sich zu aufzuspießen. Ich genoß das was sie machte. Ich fickte eine mir unbekannte Frau über 50 von der ich nicht mal den Namen kannte ohne Kondom. Aber es war mega geil. Nur merkte ich das bei mir nun langsam der Saft hochstieg . So sagte ich:“mir kommt’s wenn du nicht langsam machst.“ Sie sagte:“ okay rotz mir deine Sahne schön in meine Fotze los.“ Und dann kam es Mir auch schon.

Ich pumpte ihr Schub für Schub rein. Dann war ich kaputt und sie auch sie stieg von mir und legte sich auf die Bank. Dann sagte sie:“ das war geil lass uns rausgehen und Handynummern austauschen das machen wir nochmal bald.“ Ich sagte:“ gerne wie heißt du eigentlich? “ Sie sagte:“ ich bin Tatjana und wie heißt du?“ Ich bin der Marco.“ Sie fragte:“ wie alt bist du Marco?“ Ich sagte:“21 du?“

Quickie im Schwimmbad

Sie sagte:“ 56 aber Alter ist ja nur eine Zahl.“ Ich sagte:“ ja stimmt lass uns rausgehen, wir können uns ja draußen weiter unterhalten.“ Wir gingen raus und beim aufstehen tropfte ihr ein großer weißer Spermatropfen auf die Bank sie nahm ihr Handtuch und rieb es weg. Dann sagte sie:“ da hast du aber ordentlich was in mich gepumpt.“ Ich sagte:“ ja wohl möglich und würde ich auch jederzeit wieder gerne machen.“ Sie sagte:“ das kannst du gerne solange mein Mann der Nixkönner nix davon mitbekommt.“

Ich sagte:“ okay.“ Dann gingen wir in die Umkleide und zogen uns um danach tauschten wir dann Handynummern aus. Sie sagte:“ Tschüss und hier hast du meinen Slip damit du noch an mich denken kannst.“ Ich sagte:“ danke dir Tatjana. Dann gingen wir erstmal getrennte Wege.

Von Jörg23 Rückmeldung Gerne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.