Schnelles Abenteuer im Schwimmbad

Schnelles Abenteuer im Schwimmbad :

Ich bin Helena, 30 Jahre alt, bin 1,70 groß, bin seit 6 Jahren mit meinem Mann Markus(34) verheiratet. Wir haben 1nen gemeinsamen Sohn namens Leo der vor kurzem 4 Wurde.

Insgesamt bin ich sehr glücklich mit allem. Aktuell sind wir am einrichten von unserem Haus das wir uns vor einem knappen halben Jahr gekauft haben. Es liegt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Leipzig. Viel gibt es hier nicht in unserem Ort aber ein Laden zum einkaufen hat es und ein schönes Schwimmbad um das es jetzt auch gehen soll.

Es war ein schöner Sommertag. Wir brauchen mal Erholung vom ganzen Renovieren.
Und so entschieden wir uns in unser kleines aber feines Schwimmbad zu gehen. Wir gingen morgens, es war noch nicht viel los. Ein paar Dauerschwimmer, ein paar Rentner und das war’s. Wir gingen erstmal ins Kinderbecken uns plantschten eine Runde mit Leo. Bis er dann müde wurde. So legten sich mein Mann Markus und er eine Runde schlafen auf eine Liegefläche im Schwimmbad. Erst zog ich mich aus dann ging ich in den Saunabereich. Diesen liebte ich schon immer und er brachte mich schnell zum Entspannen.

Schnelles Abenteuer im Schwimmbad

Also ging ich rein. Mit mir saßen nur ein paar Rentner um die 60 drin. Ich machte die Augen zu und genoß die angenehme Hitze. Auf einmal ging die Tür wieder auf und es ging jemand raus. Da wurde es kurz kalt und ich machte die Augen auf. Da sah ich wie der Mann mir gegenüber sich seinen Schwanz rieb und mich anschaute. Er hatte einen mächtigen Kolben und so konnte ich auch irgendwie nicht direkt wieder die Augen zu machen oder wegschauen. Nein ich musste auf seinen dicken langen Schwanz schauen.

Er bemerkte das und zwinkerte mir zu. Ich ließ aber meine Beine verschlossen und gewährte ihm keinen Einblick. Er glotzte deswegen nur noch mehr auf die Titten. Mit 80D seit meiner Schwangerschaft waren sie auch nicht gerade klein. So verstand ich auch das er sie geil fand. Im nächsten Moment stand dann aber schon der letzte Mann außer ihm auf und ging raus. Da sagte er wo der Mann draußen war:“ na kleine bist geil auf meinen Schwanz?“ Ich sagte erstmal verängstigt nix Ehe er nochmal fragte dann sagte ich:“ ja irgendwie schon.“

Er sagte:“ ja dann komm mach doch mal auch deine Beine breit für mich damit ich geil bleibe.“ Ich machte langsam aber kontrolliert meine Beine weiter auseinander so das er meine komplett glatt rasierte Fotze langsam sehen konnte. Dann sagte er:“ oh sehr geil Junges Fräulein, wie gerne würde ich dich jetzt ficken.“ Ich sagte ihm:“ das geht nicht draußen wartet mein Mann, und Sohn.“ In dem Moment kam er rüber zu mir und setzte ich neben mich.

Dann streichelte er mir langsam über den Schenkel aufwärts. Ganz sanft aber irgenwie machte er mich geil. Dann redete er mit ganz sanfter Stimme:“ das macht doch nix, wir gehen kurz in die Umkleide, ich ziehe mir ein Gummi über und dann passiert nix, wäre das was?“ Ich war in der Zwischenzeitso geil durch sein Reiben auf meinem Schenkel das ich sagte:“ oh ja das wäre was.“

Er stand ohne was zu sagen auf und ging raus. Kurz danach folgte ich ihm. Wir gingen in die Sammelumkleide. Er machte seinen Spint auf und holte Ruck,Zuck ein Gummi raus. Das er sich auch im Nu übergestülpt hatte. Dann sagte er:“ los kleines Fräulein wir haben nicht lange Zeit beug dich an den Spintschrank da, Arsch raus und dann bekommst du ihn rein. Ich tat was er sagte. Ich streckte meinen großen Arsch soweit raus wie ich konnte. Er schlug mir einmal drauf. Es klatschte laut. Dann setzte er seinen dicken langen Schwanz an meinem kleinen engen Fotzenloch an.

Und schob ihn langsam aber stetig rein. Er sagte:“ boah bist du eng du Fotze, da muss öfter mal ein dicker Bolzen rein.“ Dann stièß er nochmal stärker zu Ehe er dann komplett reinrutschte. Ich fand es nicht schmerzhaft oder so ich fand es einfach nur geil. Ich fühlte mich komplett ausgefüllt.

Er begann dann aber mit immer stärker werdenden Stößen mich zu ficken. Ich bekam auch schnell meinen Orgasmus dadurch das es so eng war und er gut meine Klitoris bespielte. Er stieß danach noch weiter zu Ehe er sich dann aus mir zurückzog und sich das Kondom abzog zu mir sagte:“ los auf die Knie.“ Dann wichste er seinen Schwanz stärker vor meinem Gesicht. Ehe er ihn dann in meinen Mund schob, bis er kam. Ich hatte sein ganzes Sperma im Mund. Dann zog er sich zurück. Ich schluckte es runter. Es schmeckte salzig aber irgendwie geil. Dann sagte er:“ geil warst du Schlampe, gerne wieder.“

Ich sagte zu ihm:“ ne das war einmalig.“ Er sagte provozierend:“ das sehen wir dann.“ Dann ging er zu den Duschen. Ich ging wieder ins Schwimmbad wo mein Mann schon auf mich wartete. Und fühlte mich dreckig, aber es war trotzdem geil. Ich lief komplett nackt weiterhin durchs Schwimmbad, bis mein Mann fragte:“ wo ist eigentlich dein Bikini?“ Ich sagte:“ oh den habe ich wohl bei der Sauna vergessen bin gleich da.“

Dort passierte dann noch mehr.

Fortsetzung?

Gruß Jörg23

One thought on “Schnelles Abenteuer im Schwimmbad

  1. Roli68

    @Jörg. Sehr geil wie immer, aber immer zu kurz. Gerne eine Fortsetzung, aber evtl. etwas länger.

    GG Roli

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.