Schwiegervater mit dem Großenschwanz

Schwiegervater mit dem Großenschwanz:

Unsere kleine Grillparty mit dem kleinen pikanten Erlebnis war schon einige Tage her, doch es verging kein Tag an dem ich nicht an den geilen Schwanz meines Schwiegervaters dachte. Ich wusste es war falsch, aber mein Körper sehnte sich nach diesem Schwanz. Der Sex mit meinem Mann Theo war ok, aber ich brauche es häufig und härter. Ich wusste seit der Nacht wer mein Verlangen stillen konnte. Mein Schwiegervater Peter.

Mein Schwiegervater war oft bei uns zu Besuch. Hin und wieder fanden wir einen kurzen Moment, wo wir ungestört waren. Ich trug oft keine Unterwäsche, wenn ich wusste das Peter zu Besuch kam. Und zeigte ihm kurz meine Brüste und meine Pussy wann immer sich eine Gelegenheit bot, doch Peter hatte sorge Theo würde uns bemerken und auch ich teilte seine sorgen. Ich liebe Theo. Er ist mein Traummann. Aber ich brauche sexuell einfach einen gewissen Kick den mir mein Ehemann nicht gab.

Eines Nachmittags als ich im Wäschekeller die Wäsche machte, stand plötzlich Peter hinter mir. Er stand mit runtergelasser Hose vor mir und masstrobierte. „Mein Schwanz sehnt sich nach meiner Schwiegertochter.“ flüsterte mein Schwiegervater zu mir. „Peter, Theo ist oben. wir können das hier nicht machen.“ antwortete ich ihm leise. Doch selbst ich habe meinen Worten nicht geglaubt. Mein Blick war wieder im Bann seines dicken Prügels. Er stand bereits wie eine Eins und schaute auf mich auf.

Schwiegervater mit dem großenschwanz

Peter kam auf mich zu und riess meine Kleid von meinem zierlichen Körper. Nun standen wir dort. Meine Nippel sind steif vor Kälte und Erregung. Meine Fotze lief förmlich vor Geilheit aus und mein Blick war auf sein Schwanz fixiert. Der Trockner hinter uns fing an zu Rappeln, als mich Peter packte und mich auf den Trockner setzte. Ohne zu zögern rammte er mir sein Schwanz in meine Fotze und fing an mich zu ficken. „Nur einen kurzer Quicky. Ich halte es nicht mehr aus. Ich bin süchtig nach dir.“flüsterte mir mein Schwiegervater ins Ohr.

Der Trockner vibrierte unter meinem Po. Sein Schwanz glitt wieder und wieder in meine geile Fotze, die bei jedem seiner Stöße schmatze. Das war der Fick den ich mir erhofft hatte. Mein Körper kribbelt und zuckte vor Geilheit. Ich stöhne meine Geilheit heraus. Zum Glück wurde das Stöhnen vom Geräusch des Trockners überdeckt. „Jessica, Schatz?! Kannst du mir kurz helfen?.“ rief Theo von oben nach mir. „Ich..ahh…Ich komme gleich!“ antwortete ich Ihm.

„Eine..oh nur.. nur noch eine Sekunde!“. Das Kribbeln wurde immer intensiver. Ja, ich komme gleich wirklich, aber nicht nach Theo, sondern zu meinem lange ersehnten Orgasmus durch den Schwanz meines Schwiegervaters.

Peter erhöhte die Schlagzahl und ich umschlang Ihn mit meinen Armen. Dann kamen wir beide. Sein Schwanz zückte und ein Strahl Sperma schoss durch meine Spalte. Ich spürte ihn in mir, wie sein Schwanz pulsierte und langsam immer schlaffer wurde und aus mir heraus ploppte. Der Saft folgte nach einer kurzen Zeit. Ich nahm mit meiner Hand das gröbste von meiner Pussy und leckte meine Hand ab. Der süßliche Geschmack den ich so sehr vermisst hatte… Ohne etwas zu sagen zogen wir uns an und gingen nach oben. Schwiegervater mit dem großenschwanz

Die Tage vergingen und uns bot sich leider keine neue Gelegenheit diese Situation zu wiederholen. Aber ich wollte es wiederholen und noch ausgiebiger Genießen. Also schlug ich einen gemeinsamen Sommerurlaub vor. Theo und Peter waren hin und weg von der Idee.

Wir hatten ein kleines Bungalow gemietet, sehr Abseits der Stadt, direkt am Ufer. Trotzdem musste man durch kleine Padwege bis zum Ufer laufen, da wir die Klippen und Steinhänge umgehen mussten. Wir kamen an einem gemütlichen Platz an, wo wir unsere Decken auslegen konnten. Ich hatte nur sehr knappe Strandkleider und kurze schmale Strandtanger für den Urlaub mitgenommen, damit ich die Blicke auf mich ziehen konnte.

Wir stießen mit Sekt an und ich ließ mich von Theo mit Sonnencreme eincremen. Theo nahm die Creme und verteilte Sie auf meinen Brüsten. Ich schaute währendessen zu meinem Schwiegervater der von seinem Liegeplatz das Spektakel ansah. Ich sah seinen steifen Schwanz und wie er meine Brüste fixiert.

Theo bemerkte nichts. Er selbst war damit beschäftigt meine Brüste gründlich einzucremen. Ich genoss seine Berührung und ertappte mich bei dem Gedanken von beiden in Freien gefickt zu werden. Ich schloss meine Augen und genoss die zärtlichen Berührungen meines Mannes, wie er jede Stelle meines Körpers eincremte und versank in meinen dunklen Fantasien von beiden Männern Outdoor gefickt zu werden.

Nachdem eincremen legte ich mich in die pralle Sonne.Theo legte sich in den Schatten und setzte seine Kopfhörer und seine Sonnenbrille auf. Er war erschöpft von der Anreise. Wir alle waren erschöpft und genossen das schöne Wetter und dösten vor uns hin.

Nach einer Weile bemerkte ich das meine Haut trocken wurde und ich mich wieder eincremen musste. „Theo, kannst du mich bitte nochmal eincremen?“ Keine Reaktion. Er muss wohl eingeschlafen sein. Doch schon stand Peter vor mir und sagte, „Ich kann dich eincremen.“ Ich blickte zu ihn hoch.

Sein Schwanz war bereits hart. Er grinste zu mir hinunter. Ohne zu antworten drehte ich mich auf den Bauch, damit er mir den Rücken eincremen konnte. Die kalte Creme klatsch auf mein Rücken so das mir kurz die Luft wegblieb. Doch die wärmenden Hände von Peter, die nun über meinen Körper glitten, fühlten sich Warm und sanft an. Nach dem der Rücken ausgiebig eincremt war, glitten seine Hände zielstrebig in Richtung meines Hintern. Schwiegervater mit dem großenschwanz

Die großen starken Hande meines Schwiegervaters blieben jeweils auf einer Pobacke stehen und er begann sie zu massieren. Er zog die Backen dadurch auseinander, wodurch mein Arschloch und meine Pussy auch durch den Stringtanger genau vor seinen Augen zu sehen waren. Der Gedanke wie er meine Löcher begutachtet machte mich noch geiler. Meine Atmung wurde schneller und meine Pussy wurde immer feuchter.

Ich hebte mein Hüfte etwas an wodurch mein Schwiegervater einen noch deutlicheren Blick auf meine Löcher hatte. Nun kreisten seine Finger um mein Arschloch herum und er drückte bei jeder Gelegenheit die es ihm bot einen Finger in meine Pussy oder mein Arschloch. Ich war nun geil auf ihn und drehte mich auf den Rücken und zog den Tanger hinunter. Ohne eine Sekunde zu verlieren klatschte mein Schwiegervater die nächste Ladung auf meine Brüste. Ich stöhnte auf. Dann errinerte ich mich das wir nicht alleine sind. Theo ist noch mit am Strand.

Mein Blick wanderte zu Theo, während mir mein Schwiegervater meine Titten massierte. Ich schreckte auf als Theos Blick genau in unsere Richtung gerichtet war. Seine Sonnenbrille verdeckte seine Augen. Schläft Theo oder sieht er uns zu? Peters Hände wanderten derweil zu meiner Pussy und ich lud ihn förmlich dazu ein, als ich meine Beine immer weiter öffnete und nun breitbeinig vor ihm lag. Falls Theo wach wäre, würde er nun die Finger seines Vaters in der Spalte seiner Ehefrau sehen.

Der Gedanke machte mich Geil. Die Finger von Peter drangen immer tiefer in meine Pussy ein. Sein Schwanz war nun knapp vor meinem Gesicht. Ich fing an seinen dicken Schwanz zu wischen während ich weiter auf Theo blickte. „Wach auf Theo. sieh zu wie deine geile Schlampe von deinem Vater befriedigt wird. Sie zu und lerne wie eine Frau richtig verwöhnt wird“. schrie ich innerlich. Doch es kamen keine Worte aus meinem Mund nur das stöhnen der Erregung durchdrang meine Kehle.

Theo hörte mich nicht. Er lag regungslos da. Mit Kopfhörern und Sonnenbrille lag er vor uns und schlief. Ich konnte es nicht mehr aushalten. Ich nahm Peters Schwanz in den Mund und massierte seinen dicken Sack, während er mich weiter fingerte. „Deine Schwiegertochter braucht jetzt einen dicken Schwanz in ihrer Fotze.“ stöhnte ich. „Komm Jessi. Ich habe hinten auf dem Weg eine gute Stelle gefunden wo wir dem sehr gut nachgehen können.“ Ich stand auf, hielt jedoch sein Schwanz weiterhin fest. Wir gingen zu einer kleinen Lichtung. Schwiegervater mit dem großenschwanz

Peter drückte mich gegen einen Baum und wanderte hinunter zu meiner Pussy. Ich legte ein Bein auf seine Schulter als er begann mit seine Zunge meine Pussy zu bearbeiten. Ich stöhnte auf, „Oh ja, leck deine Schwiegertochter die kleine Pussy.“ Ich massierte meine Brüste und kam fast zum Höhepunkt. Doch Peter hörte auf und stand nun wieder vor mir. Er drehte mich mit einem Ruck um, so dass ich mit dem Bauch und der Schulte mich gegen den Baum anlehnte .

Er packte meine Hüfte und drang in meine Pussy ein. Ich bekam weiche Knie und musste mich am Baum festhalten um nicht umzukippen. Der Orgasmus strömte bereits durch mein Körper. Ich stöhnte vor Geilheit auf. Peter fickte mich ohne Erbarmen in meine enge Fotze. Ich rieb meine Brüste gegen die harte Rinde des Baumes, bis mein Schwiegervater eine Burst packte und an meinem Nippel spielte.

Der nächste Orgasmus kam immer näher. Ich blickte an die Seite und sah wie ein Mann hinter dem Gebüsch stand und wichste. Keine Sekunde der Furcht in mir, nur Geilheit. Der Fremde soll mich sehen. Soll uns sehen, wie der alte Mann hinter mir in meine junge Fotze eindrang und mich wie ein Tier fickte. Mir wurde immer dunkler vor Augen. Meine Zunge hing mir aus dem Mund und ich sabbert und stammelte. „Fick mich richtig durch du geiler Bock.“ Peter zog mich kurz an den Haaren als ich kurz zu dem Fremden schaute.

Er wichst seinen dicken Schwanz immer noch. Könnte es Theo sein? Es folgte mein großter Orgasmus den ich jemals hatte. Der Gedanke von Theo erwischt zu werden erregte mich. Peters Daum war nun tief in mein Arschloch eingedrungen und fickte mich nun mit Daum und Schwanz in beide Löcher. Ich nuckelte an meinem Daum und stelle mir vor wie ich von Drei Männern gleichzeitig gefickt werde, als plötzlich Peter seinen Schwiegervater Samen in meine nasse Pussy spritze.

Der Orgasmus war überwältigend. Meine Beine zittern und ich ging zu Boden. Ich hörte wie Peters Schwanz aus meiner Pussy ploppte. Mein Schwiegervater spritz weiter eine Ladung nach der anderen auf mein Arsch, meinen Rücken und meine Haare als ich auf allen vieren vor ihm lag und mein Arsch nach oben hielt. Ohne zu zögern drang sein Schwanz nun in mein Arschloch ein. Ich wichste meine vollgespritzte Pussy, bis er vollkommen in meinem Arsch eindrang. Nun fickte er mich anal weiter.

Schwiegervater mit dem großenschwanz

Der nächste Orgasmus bahnt sich an. Ich griff durch meine Beine nach seinem dicken Sack der bei dem Stoß gegen meine Pussy klatschte. Und massierte seine Eier und stammelte, „Fick das kleine Arschloch deiner Schwiegertochter durch. Ich gehöre ganz dir.“ Ich spüre wie sein Schwanz in mir pulsiert. „Ja, du kleine Hure.Gleich gehören mir alle deine Ficklöcher, gleich spirtze ich dir in dein kleines Arschloch.Oh jaaaa. oh..“ Mein Schwiegervater spritzt nun eine Ladung Sperma in meine Arschfotze.

Ich lasse seine Hoden los und stöhnen meinen nächsten Orgasmus aus mir heraus. Mit wird schwarz vor Augen. Ich bin erschöpft und doch ist eine Erleichterung in mir zu spüren. Die Anspannung die sich über Wochen zwischen mir und Peter aufgestaut hatte ist nun wie durch eine Explosion weg. Doch der Preis ist hoch. Nun bin ich Seins. Ich will seine Schlampe sein. Er soll mich ficken wann immer ihm danach ist.

Meine Pussy läuft mit Peters Sperma aus. Und auch mein Arschloch ist voll von dem Sperma meines Schwiegervaters. Ich richte mich auf. Es dreht sich alles um mich herum. Peter hilft mir hoch und gibt mir einen Zungenkuss. Ich erwiderte denn Kuss, bin aber noch vollkommen in einer anderen Welt.
Meine Beine zittern. “Das war geil Süße. Komm, wir gehen ins Wasser und machen uns Sauber, bevor Theo etwas bemerkt.“

Wir gingen ins Wasser und ich machte mich sauber. Das kalte Wasser, kühlte meine Körper ab und ich konnte wieder klar denken.

Fortsetzung folgt …

Von: BigArk87

One thought on “Schwiegervater mit dem Großenschwanz

  1. Alterfuchs

    Die Geschichte ist echt geil und hat auch zum wichsen und abspritzen gereicht und es bleibt ja auch in der Familie, ist doch schön wenn man aushelfen kann oder ?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.