Tante schwängern inzest Geschichten

Tante schwängern inzest Geschichten :

Es ist einer der Geschichten die einer einem nicht zu glauben vermag, doch es ist passiert.

Ich war gerade mal 19 Jahre alt, da saßen meine Mutter und ihre Schwester, also meine Tante zusammen im Wohnzimmer und meine Tante weinte sich bei meiner Mutter aus. Sie möchte so gerne ein Kind haben, doch die Spermien ihres Mannes, meines Onkels, sind leider unfruchtbar. Ich saß in der Küche und bekam das mit, und auch, das meine Tante sagte, das eine künstliche Befruchtung sehr teuer sei.

Meine Mutter sagte zu ihrer kleinen Schwester, die gerade mal 32 Jahre alt war, das es einen jungen Mann bedarf, der ihr ein Kind machen könnte und meine Tante sagte, das sie mit ihrem Mann schon darüber sprach, für ihn auch ok wäre, man aber nicht genau weiß, wo man einen jungen gesunden Mann, den man auch kennt finden soll.

Tante schwängern inzest Geschichten

Plötzlich war es totenstill im Wohnzimmer, bis meine Mutter sagte, Hey, du bist meine Schwester und für dich würde ich alles tun. Tja, dann hörte ich etwas, was ich damals nicht hören wollte. Meine Mutter sagte zu meiner Tante, das sie mich schon mal beim masturbieren beobachtet hat und weiß das ich ein viel Spritzer wäre. Ich wurde rot, doch dann meinte meine Tante ob es nicht Inzucht wäre und meine Mutter entgegnete, das es nicht direkt Inzest ist, da meine Tante ja nicht meine Mutter ist.

Meine Tante greift zum Handy und rief meinen Onkel an, erzählte ihm von der Idee meiner Mutter und meinte zum Schluss, es bleibt ja dann sogar in der Familie. Fröhlich legte sie auf und sagte dass mein Onkel damit einverstanden ist, denn es wäre ja kein Inzest. Nichts gegen meine Tante, sie ist jung und eine bildschöne Frau, doch sie ist meine Tante, dachte ich mir und überlegte ob es Inzucht sein könnte

Meine Mutter sagte noch zu meiner Tante, dann ist ja alles klar, mein Sohn, der kleine viel Spritzer, wird dir ein Baby in den Bauch spritzen, so hat jeder was davon und er müsse nicht immer auf dem Bett wichsen und sich selbst den Samen auf den Körper spritzen. Und wer kann schon von sich behaupten einen geschwängerten Leib vom eigenen Neffen zu haben, der seine geile Sahne in die Fotze seiner Tante gespritzt hat.

Als meine Tante dann fröhlich gegangen war, weil sie schon Babysachen aussuchen wollte, rief mich meine Mutter zu sich ins Wohnzimmer. Sie sagt, mein geliebter Sohn. Ich brauche einen Gefallen von dir. Sie wusste ja nicht, dass ich mithören konnte. Sie fing an, mir alles von vorne zu erzählen und kam dann zu dem Punkt an dem sie mich bat, ihrer Schwester, meiner Tante bei dem großen Problem der Kinderlosigkeit zu helfen.

Ich fragte meine Mama ob sie betrunken wäre und das es Inzucht sei, doch meine Mutter war sich ganz sicher, das es kein Inzest ist, da wir nicht direkt verwandt wären und ihre Schwester sooooo unglücklich ist. Manchmal ist es besser seinen Mund zu halten, das wäre für mich sehr gut gewesen, doch ich kann meiner geliebten Mama keinen Wunsch abschlagen und stimmte zu meine Tante zu schwängern.

Sofort rief meine Mutter meine Tante an um ihr von meiner Zusage zu berichten und beide freuten sich wie verrückt, schmiedeten Pläne zum Babysachen aussuchen. Irgendwie habe ich mit der Zusage meine Tante zu schwängern, zwei Menschen eine riesen Freude gemacht, ich denke meine Mutter freute sich so sehr weil sie nicht mehr sehen will, wie ihre geliebte Schwester leidet. 30 Minuten später klingelt es und meine Tante steht vor der Tür, nimmt mich in den Arm und drückt mich ganz fest. Wir gingen alle ins Wohnzimmer und es wurde Generalstabsmäßig geplant wann und wo es sein sollte.

Ich sagte dass es in meinem Zimmer sein soll. Plötzlich sagt meine Tante zu meiner Mutter, dass sie gerne möchte dass meine Mutter dabei ist und ihr die Hand hält wenn ich ihr ein Baby in die Gebärmutter spritze. Mich fragte niemand ob ich möchte das meine eigene Mutter mir beim ficken zusieht, doch scheint es die beiden nicht zu kümmern, ich bin scheinbar nur der Deckhengst, dem man den Samen entlockt. Also es wurde dann beschlossen, das es in 3 Tagen sein soll, da der Eisprung meiner Tante dann wäre. Tante schwängern inzest Geschichten

3 Tage später steht mittags meine Tante vor der Tür, meine Mutter lässt sie herein und sofort stürmen beide in mein Zimmer. Es ist soweit rief meine Mutter, du musst sie jetzt besamen. Meine Tante zog sich aus, legte sich aufs Bett und meine Mutter setzte sich neben dran. Sie knetet die Titten meiner Tante um sie auch schön feucht und empfänglich zu machen. Ich hörte nur noch, Sohn, zieh dich aus, du musst das jetzt machen.

Zum ersten Mal sah ich meine Tante nackt, eine super geile Figur, bildschöne Frau, doch ich stand entblößt da und mein Schwanz wurde nicht hart. Die beiden waren so aufgeregt, dass man eine plötzliche Enttäuschung sehen konnte. Meine Mutter wurde plötzlich sehr sauer. Komm rüber faucht sie mich an, wenn du dir einen wichst wird er auch hart, warum heute nicht. Sie nimmt meinen Schwanz in die Hand und beginnt ihn zu wichsen. Hammer, meine eigene Mutter wichst mir gerade den Schwanz und erklärt dabei, dass es um das Lebensglück meiner Tante ging. Irgendwie hätte ich nicht von meiner Mutter gedacht, das sie so gut Schwänze wichsen kann, denn in ihrer Hand wurde er Steinhart.

Endlich war es wieder da, das Lächeln im Gesicht meiner Mutter und dem meiner Tante. Soll ich dir helfen fragt meine Mutter mich. Ich sagte darauf hin das ich schon wüsste wie man seinen Schwanz in die Fotze einer Frau schiebt, doch meine Mutter hörte nicht zu, sie nahm meinen Schwanz, setzte ihn an der Fotze meiner Tante an und schubste mich am Rücken damit ich tiefer eindringe.

Es war so erniedrigend, doch ich hatte einen Trost, die Fotze meiner Tante war so nass, das das ficken Spaß machte. Da hat meine Mutter ganze Arbeit geleistet, meine Tante nass gemacht und meinen Schwanz Steinhart gewichst. Ich schloss meine Augen um zu vergessen das meine Mutter dabei war, wie ich gerade meinen Schwanz in die Muschi ihrer Schwester fickte, doch die beiden gigelten und stöhnten zusammen. Ich glaube meine Mutter hat er sehr geil gemacht, denn ich konnte unter ihrem Kleid einen nassen Slip erkennen. Tante schwängern inzest Geschichten

Meine Tante stöhnte ohne Ende, immer mit dem Gedanken zu wissen dass sie schwanger werden könnte. Meine Mutter massierte immer weiter die dicken Titten meiner Tante, um sie noch geiler zu machen und das sich der Muttermund etwas öffnet damit ich meinen Samen direkt hinein spritzen konnte. Ich weiß nicht was ich hier tue, ich ficke meine Tante und meine Mutter schaut zu und schreit als, das ich meiner Tante ein Baby in den Leib spritzen solle. Das zusehen wie ich meiner Tante den harten Schwanz in die Fotze fickte, hat meine Mama so geil gemacht, das sie ihren nassen Slip an die Seite schiebt und sich ihren Kitzler reibt.

Da frage ich mich, wer wohl zuerst zum Orgasmus kommen wird, meine Tante oder meine Mutter. Keine Frage, meine Mutter ist fast explodiert und kam zuerst. Plötzlich sagt sie zu ihrer Schwester dass sie weiß wie sie dafür sorgen kann, dass ich auch wirklich jeden Tropfen Ficksahne in meine Tante pumpen kann und setzt sich hinter mich. Sie streichelte meine Arschbacken und rieb mit ihrem Finger etwas Spucke auf meine Rosette und ich wusste, sie will meine Prostata massieren, damit ich wirklich nicht einen Tropfen mehr in meinem Schwanz behalte.

Langsam fühle ich den Druck des Fingers an meiner Rosette und schon hat meine Mama einen Finger in meinen Arsch geschoben. Dabei drehte sie als den Finger bis die die Stelle gefunden hat, die sie massieren muss und massierte mich von innen. Meine Mama ist die Beste, sie weiß wie man Schwänze auch noch komplett leert und ich schreie vor Geilheit nur noch das ich kommen muss. Schnell massiert meine Mama fester meine Prostata und ich begann meine erste Ladung direkt am Muttermund meiner Tante abzuspritzen.

Meine Tante schreit auf, es ist wie Nadelstiche doch ich muss direkt reinspritzen um sie zu schwängern. Ich spritzte immer weiter ab, meine Mama feuert mich noch dabei an ihr ein Baby in den Bauch zu spritzen und drückt immer fester gegen meine Prostata. Auch meine Tante bekommt ihren Orgasmus.

Ich habe lange nicht gespritzt und daher konnte ich meiner geliebten Tante eine große Menge vom Baby machenden Samen rein spritzen. Nachdem ich fertig war, hatte meine Mama immer noch ihren Finger in meinem Arsch und fingerte dabei ihre Fotze. Sie meinte, da ist noch was drin, das muss auch in den Bauch ihrer Schwester, nur um sicher zu gehen.

Tante schwängern inzest Geschichten

Und Mama hatte Recht, einige Spritzer kamen noch raus, direkt in die Fotze meiner Tante. Mama zog den Finger aus meinem Arsch und meinte nur dass ich noch drin bleiben soll, damit es nicht gleich heraus läuft. Sie setzt sich wieder neben ihre Schwester und beide freuten sich riesig. Ich habe mit einem Fick, gleich zwei Frauen glücklich gemacht.

Nach einigen Wochen kam meine Tante vorbei und verkündete das sie beim Frauenarzt war und endlich schwanger sei, kam zu mir rüber und meinte nur, das war der geilste Fick den sie je hatte, drückte mir einen Kuss auf die Lippen und sagte das sie das gerne öfter erleben möchte. Das war der Anfang vom regelmäßigen ficken meiner Tante.

2 thoughts on “Tante schwängern inzest Geschichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.