Überraschungsparty Lesbengeschichten

Überraschungsparty Lesbengeschichten :

Hey. Ich heiße Larissa, bin gerade 18 geworden und möchte euch etwas erzählen. Ich habe seit einem Jahr einen Freund. Er ist heiß, hat aber einen enorm kleinen Schwanz, 11 cm. Alle meine Exfreund hatten größere. Als ich ihm das erste mal die Hose runtergezogen habe musste ich instinktiv lachen.

Überraschungsparty Lesbengeschichten

So ein kleines Minischwänzchen hatte ich noch nie gesehen. Ich warf meine blonden langen Haare zurück und griff mir seinen kleinen mit meiner linken Hand. Sofort spürte ich, wie sein kleiner zwar steinhart wurde, aber leider nicht nennenswert wuchs..

Ich grinste und schaute ihm frech in die Augen. Dein Schwanz ist ja echt erbärmlich klein, lachte ich und streichelte seinen penis sanft. Er schluckte. Naja, er war mal größer… Ich blickte ihm direkt in seine Augen und begann, seinen Schwanz mit festem griff unnachgiebig zu wichsen, hoch und runter. 5 oder 6 mal rubbelte ich, so süsser, mal sehen..

Doch weiter kam ich nicht.Sein kleiner pimmel begann, wie verrückt zu pumpen und 7 oder 8 Schübe seines spermas spritzen in mein Gesicht, auf meine Haare, auf meinen BH, auf meine nackte rasierte muschi und auf meinen Hals. Ich lachte. Wow, das ging ja schnell kleiner sagte ich grinsend und lutschte genüsslich an seinen Schwanz, der nun erschlaffte und noch kleiner wurde. Ich stand auf.

Du hast echt einen kleinen Schwanz, morgen messen wir aber mal nach, kleiner. Er nickte und lächelte. Ich gab ihm einen Kuss auf die Wange und ging duschen. Am nächsten Morgen wachte ich früh auf. Mein Freund lag schlafend neben mir. Und ich konnte nicht wiederstehen.

Meine linke Hand griff unter seine Bettdecke und erfasste sofort seinen Schwanz, der steinhart war, aber noch so klein wie gestern schon. In meiner rechten hielt ich das Lineal. Nur 11 cm lachte ich und konnte mir auch ein Grinsen nicht verkneifen. Ob ich da was fühle fragte ich mich selbst laut. Meine Exfreundin hatte diesen großen dildo, den hat sie sich immer nach dem sex geschoben murmelte er.

Ich sah ihn an wie erregt er war. Und ich war aus irgend einem Grund auch ziemlich feucht geworden. Ohne Umschweife schob ich meinen slip beiseite und setzte mich auf seinen kleinen Schwanz. Ich fühlte garnichts(ausser seine kleinen Eier die an meine fotze klatschen). Ich ritt ihn härter und drückte mich so fest ich konnte auf seinen penis. Meine Augen fixierten ihn zornig. Los, bring mich zum orgasmus knurrte ich ihn an. Dann fing ich an, zu lachen. Ich wusste inzwischen dass ihn das geil machte.

Und tatsächlich, keine 5 Sekunden später fühlte ich ihn in mich abspritzen. Geduldig wartete ich, bis sein Kleiner Schwanz sich beruhigt hatte. Dann erhob ich mich u d kniete mich auf sein Gesicht. Ich streichelte liebevoll durch seine Haare und drücke meine muschi mit sanfter Gewalt auf seinen Mund. Ich ließ sein sperma in seinen Mund fließen.

Mein sanftes streichen verwandelte sich jedoch in einen groben Griff in seine Haare. Schluck Es runter flüsterte ich und lächelte. Nachdem ich mir meine muschi von ihm hatte lecken lassen, zog ich mich an. Das heißt ich zog mein zweites Outfit an. Einen tanga, einen mini rock, einen neongrünen BH und ein tief geschnittenes top. Und ging. Nächster Tag. Er klingelte und ich küsste ihm zur Begrüßung auf die Wange.

Wir besuchten meine freundin Annika, Maja und Hannah und ihre freunde. Als wir drin waren, begrüßte mich Annika und warf als erstes ihre langen roten Haare zurück. Sie war groß, hatte bestimmt 80 c und graue Augen und Lippen, die nahezu dazu aufforderten, einen Schwanz zwischen sie zu schieben . Komm setzt euch wir spielen Wahrheit oder Pflicht. Maya begrüßte mich freudig. Sie hatte wie ich blonde Haare, aber glatt und hellblaue Augen. Sie war klein und zierlich.

Meine brüste hatten eine große von 80c, ihre waren höchstens 80 a. Sie war trainiert und hatte eine Leggins und ein schwarzes t shirt an. Als nächstes grinste Hannah mich an und umarmte mich, ziemlich lange, Ihr Kopf lag auf meiner Brust und als sie ihn hob um mir in die Augen zu sehen, waren ihre Lippen nur cm von meinen entfernt. Ihre allerhöchstens schulterlangen braunen Haare umspielten ihr Gesicht. Ihre brüste waren groß, 80b Würde es schon sein. Sie hatte grüne Augen und leichte seegelohren.

Küssen, riefen die Freunde von der Couch aus. Hm… Warum eigentlich nicht, murmelte Hannah und sah mich wie immer etwas verträumt an. Hey Hannah, setzen wir uns doch erstmal sagte ich grinsend und nahn ihre Hand und setze mich neben sie auf die Couch. Ihr Kopf lag auf meiner Brust. Und als ich zu ihr herunter sah, Beugte sie sich zu meinen erstaunen vor. Und küsste mich sanft. Ausziehen rief Annika fröhlich.

Sie war als erste von uns allen nackt, ich schätze das hat höchstens 5 Sekunden gedauert. Alle. Sagte Annika mit strenger Stimme. Nun Larissa, mach schon murmelte Hannah verträumt. Wie? Fragte ich etwas irritiert. Ihre Augen bohren sich in die meinenund sie beugte sich vor zu mir. Klamotten runter, zischte sie in mein Ohr. Dann gri ste sie frech, ist doch halb so schlimm, oder? Wir zogen uns alle aus. Mir war der kleine Schwanz meines Freundes ehrlich gesagt peinlich.

Die anderen hatten richtige riesenschwänze.und ich konnte nicht anders als neidisch zu glotzen. Na, gefallen dur die Schwänze? Riss Annika mich aus meinen Träumen. Ja Larissa, mir ist nicht entgangen dass du den Schwanz meines freundes musterst, Als würdest du dich kaum noch beherrschen können. Überraschungsparty Lesbengeschichten

Aber naja, kein Wunder lachte sie und griff sich ohne Scham den Schwanz mei es freudes. Bei dem kleinen mini pimmel :D. Alle lachten.ich blickte zu meinem freund. Er sah beschämt zu Boden, als sein schwanz noch härter zu werden schien. U d es erregt ihn auch noch rief Annika und lachte laut. Sie schubst meinen freund auf Sofa und setze sich mit einer schwungvollen Bewegung auf seinen Schwanz.

Was ist das denn? Lachte sie laut und ritt ein bisschen auf seinem Schwanz. Sie holte ihr Handy heraus, und began, beim reiten eine WhatsApp Nachricht zu schreiben. Mein Handy klingelte. Ich öffnete WhatsApp. Annika hatte mir geschrieben.“das ist ja echt peinlich, so klein ist der Schwanz deines Freundes. Reite du ihn mal. Sie stieg ab. Hannah und ihr Freund hatten auch Sex auf dem gästebett.

Aber irgendwie hörte es sich nicht so gut an. Vorsicht, nich so tief murmelte Hannah konzentriert. Aus. Zu tief. Hm. Sie drehte sich zur Seite. Ihr Freund stand auf und kam auf mich zu. Was soll ich nur tun? Fragte er stirnrunzelnd. Wir sind jetzt schon ein halbes Jahr zusammen. Aber mein Schwanz passt einfach nicht. Er ist einfach ziemlich groß säufstze Hannah vom Sofa aus.

Warte mal, ich hab eine Idee, rief ich aus. Alle blickten mich an. Mein Freund hatte immernoch einen steifen Schwanz. Komm her kleinschwanz, reif ich. Ich wusste das ihn das geil machte. Schüchtern kam er herüber. Ich will mal was ausprobieren. Ich griff seinen penis und führte ihn langsam an Hannah’s feuchte muschi. Er glitt in ihr Loch und sie stöhnte laut. Oh ja. Er ging tiefer. Nich so tief murmelte sie, aber es klang nicht schmerzerfüllt.Sein penis war bis 3/4 in ihr. Er fickte sie behutsamer und langsam

. Da zog Hannah meinen Freund an sich heran und küsste ihn wild. Oh ja, ist das geil, oh ja ohhhhh. Hannah war total in extase verfallen sie schwitze und atmete schwer. Oh ja geil, oh jaaaa a, dein schwanz ist so geil ohh jaa…. Hannah’s freund stand grinsed neben mir. Soetwas hab ich von ihr noch nie gehört sagte er und drückte ohne Umschweife seinen penis von hinten in meine muschi.

Zum ersten Mal in meinem Leben wurde ich so richtig ausgefüllt und ich kam sofort. Das war allerdings nichts gegen Hannah’s orgasmus, sie wusste anscheinend nicht mehr was sie stöhnte. Erstaunlicher Weise fickte mein freund Hannah schon ganz schön lange. Ich sah auf die Uhr.

1 Stunde und 40 Minuten. Beim mir hielt er nichtmal 10 minuten durch. Und Hannah hatte schon nach ein paar Minuten einen mega orgamus bekommen. Hannah stand auf und kniete sich vor meinen Freund und nahm seinen penis in ihren kleinen Mund nach weiteren 20 Minuten schien er zu kommen, denn wir alle hörten Hannah schlucken und meine Freund erleichtert stöhnen. Beide waren total verschwitzt.

Wir alle grinsen und mein freund und Hannah tauschten Telefonnummern aus. Sie sollte ihn ficken, damit beide glücklich waren. Aber was war überhaupt mit Maja? Sie hatte es sich auf dem Bett bequem gemacht. Ihr seid alle am vögeln, nur ich sitze hier alleine klagte sie. Beim Wahrheit oder Pflicht Spiel warst du mit einem sehr intimen geheimen Wunsch dran, bemerkte ihr Freund grinsend. Bitte entschuldige, dass wir doch übergangen haben. Sie lächelte matt. Ich hab tatsächlich einen geheimen Wunsch aber es ist etwas peinlich.

Nur raus damit rief Annika laut und fröhlich, wir sind nicht aus Zucker. Maja nuschelte etwas, muschi lecken. Wer soll dir deine süsse muschi lecken lachte Annika laut, wer oder sollen wir alle? Ich würde gerne mal von einer Frau die muschi geleckt bekommen. Sie schien es viel Überwindung gekostet zu haben, denn sie war sehr rot geworden. Klein problem säufste Annika, das ist doch wirklich nicht peinlich.

steh mal kurz auf.. Maja stand auf wie ihr geboten. In dem Moment zog ihr Freund ihr ihr Oberteil samt BH aus und Annika zog grob ihre Hose mitsamt slip nach unten und über die Füße aus. Sie küsste Maja frech und maja erwiderte den Kuss, etwas benommen. Ihre Zunge war tief in majas Mund versenkt und man konnte sehen, wie nass majas muschi geworden war.

Annika küsste behutsam ihre Bürste, dann glitt sie weiter nach unten und liebkoste ihren Flächen trainierten Bauch.. Vor ihrer muschi blieb sie stehen.. Ihre Zunge spitze glitt langsam über ihre schamlippen, immer am kitzler vorbei, hin und her, und ab und zu versenkte sie ihre Zunge in majas muschi, was sie laut aufstöhnen ließ. Annika wurde heftiger und massiert majas kitzler mit ihrem Daumen während sie ihre Zunge gnadenlos ihn majas muschi schob.

Überraschungsparty Lesbengeschichten

Maja zuckte und stöhne laut, oh ja, oh geil, bitte fick mich Annika, bitte du geile sex Göttin, bitte bitte lass mich deine Sklavin sein.. Sie zuckte noch ein letztes Mal und dann war ihr orgasmus vorbei. Sie lag erschöpft da. Bitte lass mich deine Sklavin sein, glugste Annika erheitert, lieber nicht lol, aber das war ganz nett, können wir öfter machen.

Und sie beugte sich nah zu Majas Gesicht, du brauchst mich nur darum bitten, dann komm ich vorbei und ficke dich und deinen Freund, nachdem du schon so betteltst, sollst du auch bekommen was du dir so sehn süchtig wünscht. Sie küsste Maja auf die Wange und wir zogen uns an und fuhren nach Hause.

NETZFUND!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.