Vom Azubi schwängern lassen 03

Vom Azubi schwängern lassen 03 :

Nachdem nun Sonja nackt vor ihrem Chef stand, kam der auch gleich auf sie zu. Er umarmte sie und griff ihr gierig an ihre Fotze. Und begann sie zu massieren. Danach fuhr er mit seinen Händen hoch zu ihren Brüsten die er dann auch ordentlich durchknetete und damit Sonja seine willige Angestellte richtig in Rasche versetzte.

Immer weiter gingen sie in Richtung Sofa im Wohnzimmer zu. Dort legte sie dann ihr Chef drauf. Nun zog er sich auch selber aus. Sein nun schon steifer Schwanz hin nach vorne und zeige schon auf Sonja. Damit ging er zu ihrem Mund und ließ sie erstmal kräftig seinen Schwanz blasen. Dann zog er ihn aus ihrem Maul und ging runter zu Sonjas Fotze und begann sie zu lecken.

Sonja genoß diese Behandlung von ihrem Chef sehr. Und sie wusste auch genau das er ihr ein Kind machen wollte. Aber sie hatte kein Problem damit mehr. Den ihr Mann war ja eh nie da und das erste Kind war ja eh von ihrem Azubi.
Und so genoß sie es weiter so geil von ihrem Chef behandelt zu werden. Er konnte echt sehr gut lecken das bemerkte Sonja. Und so wurde sie immer feuchter.

Vom Azubi schwängern lassen 03

Ihr Chef merkte das und hörte auf. Nun schob Er ihr langsam seinen dicken langen Prügel rein.
Und begann Sonja hart und tief zu stoßen.
Dann sagte er:“ so Sonja jetzt bekommst du dein Kind du geiles Luder.“

Und begann noch stärker Sonja zu stoßen.
Sonja stöhnte ihre Geilheit raus.
Und genoß den sinnlichen Sex mit ihrem Chef sehr.
Der sie gerade schön hart rannahm, was ihr Mann seit einigen Wochen nichtmehr geschafft hatte.

Nun nahm ihr Chef sie und trug sie ins Schlafzimmer. Dort legte er sie wieder ab und bumste sie hart weiter. Sonja kam nun zu ihrem Orgasmus durch ihren Chef den sie laut herrausschrie. Ihr Chef machte kurz Pause und ließ Sonja einfach so liegen um was zu trinken zu holen. Dann kam er wieder und sie tranken gemeinsam was. Danach sagte er:“ und Sonja wollen wir weitermachen?“

Sonja sagte:“ sehr gerne.“
Er sagte:“ ach was du nur für eine willige Schlampe bist.“
Dann schob er Sonja wieder seinen Schwanz rein und nahm sie nochmal deutlich härter als davor durch. Bis er dann schließlich zum ersten mal seine Sahne in Sonja spritzte. Er sagte:“ oh geil, Sonja falls du jetzt denkst das war es für heute, da hast du falsch gedacht, ich ficke dich die ganze Nacht.“

Sonja sagte:“das ist ja noch viel geiler, und du darfst mich sehr gerne die ganze Nacht ficken Chef.“
Ihr Chef sagte:“naja dann starten wir doch gleich Runde zwei.“

Nun nahm er Sonja Doggy hart ran. Und besorge es ihr dort hart. Sonja stöhnte und schrie nur so vor sich hin vor Geilheit. Wärend sie ihr Chef in ihrem Ehebett fickte. Sie bekam einen Orgasmus nach dem anderen und langsam wurde sie echt müde und schlapp.

Wärend ihr Chef ihr jetzt erst die gerademal 2te Ladung tief in ihre Muschi verpasste.
Er sagte:“ sehr geil Sonja das reicht für heute, morgen früh bekommst du noch eine Ladung vor dem Arbeiten, aber jetzt Schlaf gut.“
Sonja war heilfroh über die Nachricht. Vom Azubi schwängern lassen 03

Am nächsten Morgen wachte sie auf weil ihr Chef schon tief in ihrer Muschi steckte und ihr
die 3te Ladung verpasste. Sie sagte:“Morgen Chef.“
Er sagte:“Morgen Sonja, du geile Schlampe, und bald Mutter meines Kindes.“
Sonja sagte:“ das schauen wir mal Chef.“

Ihr Chef sagte:“ Dann ficke ich dich halt so oft bis es klappt.“
Sonja sagte:“Chef willst du dir nicht davor dann eine andere Mitarbeiterin nehmen?“
Ihr Chef sagte:“ ne ne ne Sonja nur dich geiles Fickbiest will ich schwängern, und was mich besonders geil macht ist das du einen Mann hast.“

Sonja sagte:“ okay, aber viele andere Frauen bei uns in der Firma haben auch einen Mann und könnten nich geschwängert werden.“ Ihr Chef sagte:“ die kommen nach dir dran.“
Sonja sagte:“ Ah okay verstehe. Ihr Chef sagte:“ und jetzt lass uns zur Arbeit.“

Sonja sagte:“ aber Chef ich kann so nicht arbeiten gehen aus mir laufen 3 Ladungen Sperma und ich sehe nicht gut aus.“ Ihr Chef sagte:“okay dann mach dich fertig und dann kommst du nach.“
Sonja sagte:“ okay dann bis später.“

Und schon verschwand ihr Chef. Er konnte so hart sein aber auch so liebevoll. Sonja duschte sich und fuhr dann auf Arbeit. Dort passierte nicht viel. Vom Azubi schwängern lassen 03

Und nach 7 Stunden fuhr sie wieder Nach Hause. Ihr Chef wartete dort auf sie und sie schoben wieder eine schnelle Nummer in der er ihr wieder das Sperma tief in die Muschi Schoß. Das ging D an so über 3 Wochen jedes mal nach der Arbeit. Sonja machte nun einen Schwangerschaftstest und wie konnte es anderst sein sie war Schwanger. Sie rief ihren Chef an und berichtete ihm die fröhliche Nachricht. Er sagte:“sehr gut Sonja und freue mich auf unser Kind, aber meine Frau darf davon nie erfahren.“

Sonja sagte:“ okay und natürlich nicht.“
Erst da wusste sie das er eine Frau hat.
Sie schämte sich. Aber er wollte es ja so.

Ihr Chef besuchte sie wärend der Schwangerschaft öfters und sie schoben ab und zu auch nochmal eine Nummer. Aber öfters fickte sie wärend der Schwangerschaft der Azubi. Obwohl er wusste das das Kind vom Chef ist. Ihr Mann wusste natürlich auch davon aber er arbeitete normal weiter.

So konnte Sonja ihren Spaß haben und ihr Mann brachte das Geld für sie nach Hause.
Am Tag der Geburt war er natürlich da.
Er machte einen Vaterschaftstest. Natürlich kam raus das er zu 0% der Vater des Kindes ist.
Er fragte mich:“ Sonja wer ist diesesmal der Vater, wieder der Azubi?“

Sonja sagte:“ne mein Chef, der kümmert sich gut um mich.“
Und ihr Mann sagte:“okay, aber ich liebe dich trotzdem und lass dich so oft Fremdschwängern wie du willst, ich finde es sogar geil.“
Sonja sagte:“ okay Schatz und ich liebe dich auch.“
Sie küssten sich innig.

Vom Azubi schwängern lassen 03

Nach 2 Tagen konnte Sonja aus dem Krankenhaus und als sie zurückkamen wartete dort ihr Chef.
Er sagte:“ Hallo und Glückwunsch zum Kind.“
Sonjas Mann sagte:“ haben Sie gut hinbekommen, und machen sie ihr gerne noch eins.“

Und Sonjas Chef lachte und sagte dann:“ okay sehr gerne sogar, ihre Frau ist nämlich ein Total heißes Luder, wenn sie wollen dürfen sie dafür meine Frau schwängern.“
Sonjas Mann sagte:“nein danke, und sie dürfen gerne nochmal wie gesagt.“
Sonja sagte:“ Chef ich bitte dich jetzt zu gehen, wir sehen uns bald, dann reden wir darüber.“

Ende

Rückmeldung

Von: Jörg23

Vom Azubi schwängern lassen 04

2 thoughts on “Vom Azubi schwängern lassen 03

  1. Thomas

    Due Geschichte ist genial. Ich arbeite in der Pflege und meine chefin die nun schon 62 ist, lässt sich auch regelmäßig von mir durchficken seid 4 jahren. Immer wenn ihr Ehemann für ne Woche weg ist. 😊

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.